Hilfe Becken voller Dinos

  • Nachdem ich gerade mit meinen Wasserwerten am kämpfen bin hab ich einen starken Befall von Dinoflagellaten bekommen.


    Ich mache seit ca. 3 Wochen alle 2-3 Tage Wasserwechsel.

    Ursprünglich um Spurenelemente auszugleichen und Nitrat zu senken.

    Dann wuchsen auf einmal viele Grüne Fadenalgen. Und dann kamen aucj schnell die Dinos.

    Bei jedem WW versuche ich so viel abzusaugen wie es geht, leider ist es bis zum nächsten WW nur noch schlimmer.

    Nun bin ich ab morgen auch noch 4 Tage in Urlaub..


    Was hat sich in den letzten Wochen geändert:


    -Änderung des Lichtspektrums + Reduzierung der Beleuchtungszeit von 12 auf 11,5 Stunden

    -Zoas bekamen lange Hälse

    -Dann: Erhöhung der Intensität

    -Beginn mit Wasserwechsel alle 2-3Tage

    -Dosierung von Po4 2x täglich


    Wie genau wäre in einem solchen Fall die beste Vorgehensweise?


    Wassetwerte von Sonntag, 09.07.23

    PSU: 34,6

    Dichte: 1,0229

    KH: 7,9

    Ca: 465

    Mg: 1350

    No3: 30

    Po4: Ich versuche ihn zwichen 0.02 und 0.08 zu halten... Das Gestein zieht noch sehr viel.


    Beckenstandzeit: 6,5 Monate


    Langsam vergeht mir echt der Spaß an der ganzen Sache..









  • Das dinoflagelproblem kam schon öfters hier auf, gib mal in der Suche dinoflagelaten ein, da sollten dann auch tips kommen wie andere sie besiegt haben.

    Gruß Micha
    :EV02A9~123:


    Aqua Medic Armatus XD 375 Neues Projekt


    Aqua Medic Armatus xd 375 Mixbecken Weich/LPS /SPS
    Licht: ATI Straton
    Abschäumer: Royal Exklusiv Mini bubble King 180
    Rückförderpumpe: Jebao DCP 5000
    Strömungspumpe: Tunze 6055/ Mlw 20 Jebao
    Totgestein/ Riffäste


    Thema AM Cubicus
    Licht: Nicrew Hyper reef led
    Abschäumer: Coral Box 500
    Rückförderpumpe: Aqualight 3000
    Totgestein/ Korallengestein.

  • Die Bilder sind von gerade, WW steht gleich an.

    Der letzte WW inkl. Absaugen war vor 2 Tagen am Montag.

    Die Mikroskopbilder sind auch von Montag, vor dem Absaugen.

  • Hallo, ich hatte jetzt 2 mal dinos gehabt. Innerhalb von 2 Monaten…. Behandelt wurde seit Entdeckung der Dinos mit Dinox von Fauna Marin. Hat sehr gut bei beiden Malen funktioniert. Beim erstmal waren es weniger Dinos , trotzdem dauerte die Behandlung 26 Tage. Nur eine Seriatopora kam dabei zu schaden, sonst waren alle munter auf gewesen. Beim zweiten Mal kamen die Dinos von heut auf morgen, am Vortag kein einziges Stück zu sehen, am Morgen dann alles Braun gewesen. Mit gleicher Behandlung gingen diese nach 8tagen wen, jedoch überstanden es auch 4/5 der Korallen nicht. Nudist das Becken bei mir fast leer. Die Behandlung funktionierte aber sehr gut, denke aber nicht dass die Korallen an dem Mittel verstorben sind, eher von den Dinos selbst.

  • wasserwechsel aussetzen. Nährstoffe im gut nachweisbaren bereich halten. Lichtintensität und dauer reduzieren und spektrum normalisieren. Vor allem die kurzwelligen intensiven strahlungen uv, violett und blau runterfahren. Möglichst tageslicht.

    Störende beläge an und auf korallen entfernen

    lg, sven :EV790A~137:




    mein becken: 150x100x60 mit 856l (berechnet) plus technikbecken 140x45x45

    licht: 4x ati straton; strömung: 5x jebao mlw30; 1x jebao mdc 6000; filterung: rollermat; deltec 1000i; deltec 22w uvc; zeolith; aktivkohle und adsorber

  • Das Problem ist, dass ich nicht direkt mit Dino X handeln kann sondern erst nach dem Urlaub sprich am Montag/Dienstag.


    Jackrum:

    Du schreibst Wasserwechsel aussetzen, wie so genau? Das ist die einzige Möglichkeit wie ich die Beläge von den Korallen entfernen kann. Gerade die Gorgonien sind voll davon.


    Nitrat ist eh erhöht, und für regelmäßige Dosierungen Po4 ist die Urlaubsvertretung bereits geschult.


    Was genau meinst du mit Spektrum normalisieren?

    Und welche Lichtdauer empfiehlst du?


    Ich habe die Aqua Medic Aquarius 90 Plus mit max. 128W


    Aktuell ist sie so eingestellt:

    Die Kanalfarben (A-F) habe ich auf dem Screenshot extra drangeschrieben.


  • +1 für Jackrum, hab auch schon im anderen Thema geantwortet.

    Gruß,
    Andreas


    Aktuelles Becken:


    Sera Aquatank 160:
    - 2x Jebao MLW-10
    - 1x Jebao MLW-20
    - Heizung
    - AutoAqua Smart ATO Duo
    - Dosieranlage
    - Vervve G3
    - JBL CrystalProfi GL e902
    - Eheim Skim 350

  • ohne die lampe zu kennen: uv und violett komplett raus.

    royal auf maximal 30%. den rest kannst du vermutlich erst mal so lassen. beleuchtugnsdauer 6 bis 8 stunden. weiss und blau kannst du nicht getrennt steuern?


    wasserwechsel führt wieder elemente nach, die zb kieselalgen und ähnliches befördern, wovon sich dinos auch ernähren können. du kannst trotzdem absaugen. zum beispiel in eine gießkanne. in den hals steckst du ordentlich filterwatte und dann kannst du das wasser wieder zurückgießen. filterwatte hinterher entsorgen.


    kann deine vertretung auch po4 messen? wenn sich da was ändert, muss auch die dosierung angepasst werden.

    lg, sven :EV790A~137:




    mein becken: 150x100x60 mit 856l (berechnet) plus technikbecken 140x45x45

    licht: 4x ati straton; strömung: 5x jebao mlw30; 1x jebao mdc 6000; filterung: rollermat; deltec 1000i; deltec 22w uvc; zeolith; aktivkohle und adsorber

  • Wichtig ist auch Jod erst mal weg zu lassen. Dinos mögen Jod. Das kriegste dann aber später wieder recht einfach aufdosiert. Kohle ist auch nicht verkehrt, da Dinos ne Menge Ekelzeug ins Wasser abgeben können.

    Gruß,
    Andreas


    Aktuelles Becken:


    Sera Aquatank 160:
    - 2x Jebao MLW-10
    - 1x Jebao MLW-20
    - Heizung
    - AutoAqua Smart ATO Duo
    - Dosieranlage
    - Vervve G3
    - JBL CrystalProfi GL e902
    - Eheim Skim 350

  • Seeigel vertilgen auch eher die kurzen Algen. Die langen werden meist verschmäht.

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • Vielen Dank euch!!!

    Morgen früh änder ich die Beleuchtung.


    Kann ich die Beleuchtungszeit und -intensität denn auf einen Schlag so stark ändern ohne dass die Korallen davon schaden nehmen? Oder sollte dies Stückweise geschehen?

    Gerade die Reduzierung der Intensität macht mir sorgen, da nicht nur die Zoa (Alien Explosion) sondern auch eine neongrüne Weichkoralle (vermutlich Sinularia) sich unten an den Stämmen sehr lang streckt..


    Ich habe einen Kanal Royal, einen Kanal Cyan-blau und einen Kanal Weiß.

    Beim Weiß-Kanal gehen allerdings auch (cyan)-blaue LEDs mit an. Der eigentliche Cyankanal steuert allerdings seperate Cyan-LEDs an.


    Dann war es heute erstmal der letzte Wasserwechsel.

    Ich verwende eine Osmoseanlage mit Silikatfilter. Laut Farbumschlag ist das Harz auch noch nicht aufgebraucht.

    Daher kommt kein Silikat ins Wasser und mit Kieselalgen hatte ich nach den ersten 2 Wochen auch keine Probleme.


    Jod gebe ich aktiv keines hinzu, nur eben über den WW.


    Die Möglichkeit über Kohle zu filtern habe ich leider nicht.

    Ich habe allerdings eine UV-Anlage, welche nach der Bakterienblüte vor ein paar Monaten aber abgeschalten wurde. Macht es Sinn diese wieder in Betrieb zu nehmen?


    Das mit der Gießkanne ist eine gute Idee, das werde ich nach dem Urlaub mal Ausprobieren. Ich denke ich werde es mit einem Strumpf gefüllt mit Filterwatte versuchen, welchen ich in einen Kanister hänge.


    Schnecken hatte ich 11 Stück, davon sind schätzungsweise 3 übrig.

    Ich habe 2 Blaubeineinsiedler und einen roten Einsiedler drin und vermute sie sind die Schneckenkiller.

  • uv ist eine gute idee

    lg, sven :EV790A~137:




    mein becken: 150x100x60 mit 856l (berechnet) plus technikbecken 140x45x45

    licht: 4x ati straton; strömung: 5x jebao mlw30; 1x jebao mdc 6000; filterung: rollermat; deltec 1000i; deltec 22w uvc; zeolith; aktivkohle und adsorber

  • In Ordnung, dann schalte ich gleich die Uv-Anlage wieder an.


    Die Beleuchtung ist geändert. 6 Stunden Haubtbeleuchtung, jeweils 30Minuten Sonnenauf-und Untergang und jeweils 30min Blauphase

    Passie die einstellung für die nächsten Tage so?


  • Schnecken hatte ich 11 Stück, davon sind schätzungsweise 3 übrig.

    Ich habe 2 Blaubeineinsiedler und einen roten Einsiedler drin und vermute sie sind die Schneckenkiller.

    hi dennis,


    blaubeine halte ich für unsere riffbecken für wenig geeignet - welche sind denn die "roten".


    sie fressen keinen aufwuchs nur fleischliches, sehen nur hübsch aus.


    sinnig sind immer solche, die überwiegend den aufwuchs abzupfen.

  • sollte passen. wenn es zu dunkel erscheint, weiss-blau etwas erhöhen. aber nicht so viel rumspielen. immer erst beobachten.

    lg, sven :EV790A~137:




    mein becken: 150x100x60 mit 856l (berechnet) plus technikbecken 140x45x45

    licht: 4x ati straton; strömung: 5x jebao mlw30; 1x jebao mdc 6000; filterung: rollermat; deltec 1000i; deltec 22w uvc; zeolith; aktivkohle und adsorber

  • Schnecken hatte ich 11 Stück, davon sind schätzungsweise 3 übrig.

    Ich habe 2 Blaubeineinsiedler und einen roten Einsiedler drin und vermute sie sind die Schneckenkiller.

    Ich habe meine Einsiedler rausgeschmissen, genau aus dem Grund. Konnte sie auch eher auf "Fleischjagd" (Frostfutter, Schnecken) beobachten als an den Algen.

    Seither keine Verluste bei den Schnecken und saubere Scheiben ;)

  • es hängt aber immer davon ab, welche Einsiedler und welche Schnecken gemeinsam in einem Becken gehalten werden. In meinen Becken befinden sich Großscheren-Einsiedler, Halloween-Einsiedler und Strombus luhuanus. Die Einsiedler interessieren sich nicht für diese Schnecke zumal diese auch sehr wehrhaft ist. Manchmal lässt sich einer der Einsiedler von der Schnecke spazieren tragen. Wenn dieser das dann zuviel wird stellt sie sich auf um den Einsiedler abzuwerfen. Es funktioniert durchaus diese Tierchen gemeinsam zu halten. Nur muss darauf geachtet werden welche Schnecke mit welchem Einsiedler zusammen im Becken gehalten werden sollen.


    Viele Grüsse

    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!