Posts by KorallenFarm

    Ich persönlich habe auch eine andere, eine Osmoperfekt 375 bei einem Armatus 300.

    Ich zitiere aus dem Interzoo Video von Arka: „Meine Kunden fragen welche Anlage sie für ihr Becken brauchen, ich antworte mit der Gegenfrage: wie lange wollen sie denn auf ihr Wasser warten?“

    hi,

    guter verkäufer!

    wer nicht gerade seine anlage erst anwirft, wenn nix mehr im nachfülltank ist, mag das sinnig erscheinen.

    :8)

    hi,


    ja, der wandel zum lebendgestein.


    auch große sps-korallenstöcke zeigen einen lebenden Bereich nur auf den ersten 6 - 8 cm +-


    eine 30cm-pocillopora besteht aus 6 cm lebendem bereich und 24cm sich wandelndem lebendgestein.

    moin,


    du hast doch ein größeres becken für zuhause in planung.


    denke, dass es sinniger wäre, erst mal dieses zum laufen zu bekommen und erfahrung zu sammeln, bevor du mit dem schreibtischbecken eine neue baustelle mit ungewissem ausgang auf machst.

    Ich persönlich pack einfache SPS auch immer zum Start mit rein. Sprich ich würde es nicht für unmöglich erachten, gibt ja auch welche die direkt mit Acros loslegen

    moin chris,


    nunja, unmöglich ist nichts - ob es in diesem fall weise war?


    aus den bemerkungen von burak wird ersichtlich, dass es kein wissen gibt und er sich auf die versprechnungen der werbung verlässt.


    halt mit ungewissem ausgang.


    wers drauf hat und schon etliche kleinstbecken gestartet hat - ok, aber hier wäre es die vollkatastrophe geworden.

    Zitate: "Gestartet habe ich mich Kunstgestein (Sansibar Rock) und Grotech White Sand 1-2mm.

    Ich fahre das Becken nach Sangokai, also mit den Startpreparaten nutri-np complete und nutri-p complex natürlich nach dem Dosierplan. Ab heute möchte mit dem Nano Basis Plan beginnen.

    Nitrat werde ich weiterhin dosieren bis ich 10 mg/L erreicht habe. Natürlich immer mit dem Phosphatgehalt querchecken (1:100 Verhältniss).

    Liegt es eurer Meinung nach an den Nährstoffen oder ist es bedingt durch die Strömung oder Beleuchtung?

    Die Werte habe ich als Bilddateien hochgeladen, sind sie nicht sichtbar?

    Also schön weiter dosieren begleitend mit Messungen. Welche Werte sollte ich denn zu Beginn erreichen/beibehalten, insbesondere was No3 Po4?"


    hi, hab mal etwas zitiert. ;)


    diese steine sind natürlichen ursprungs - kalkstein - typ lochgestein.

    sand auch natürlich, allerdings aus der steinmühle.

    kalkgesteine ziehen anfangs ordentlich phosphate aus dem wasser, daher muss man die po4-dosierung diesem entzug anpassen!

    dosierpläne sind eine art roter faden, der bei einem dort angenommenen besatz, deko usw. funktionieren könnte.

    eine garantie, dass es so funzt, gibt es nicht.

    auch das verhältnis 1:100 ist eher eine theoretische größe und muss nicht unbedingt mit verrenkungen eingehalten/erreicht werden.

    nährstoffe-strömung-beleuchtung - instabile wasserparameter mit unpassender beleuchtung ist möglich, wobei hier eher das frische system ausschlasggebend ist.

    werte aus bildern zusammenzusuchen ist mühsam - besser in die tastatur geben.

    welche werte eingehalten werden sollen - nun, die allgemein bekannten unter beibehaltung der tests.

    auch testen will gelernt sein und wenn von einer zur anderen messung starke unterschiede zu sehen sind, ist mindestens die messung nochmal zu überprüfen.

    und tests sinnigerweise mit referenzen gegenchecken.

    Jetzt wäre wirklich interessant, ob diese Legenden damals auch nur Natrium dosiert haben oder ein auf "Try and Error" basierte Salzmischung genutzt haben 😬

    hi chris,


    try an error ist auch heutzutage üblich - siehe die unzähligen texte darüber, was alles schief geht.


    vielleicht sollte in den bedienungsanleitungen mal von vornherein bemerkt werden, dass es trotz "vorschriftmäßigem" gebrauch der "systeme" es zu "unerklärlichen" ausfällen bei korallen kommen kann oder besser noch wird.


    wobei auch die definition von "korralle" größenmäßig notwendig ist.


    der erfolg in der pflege von lps/sps ging seinerzeit einher mit der erfindung des kalkreaktors und der zugabe von kalkwasser.


    weiche und lederne - scheiben und krusten waren davor auch bereits mit wasserwechseln pflegbar.


    das becken vom seehund zeigt doch, was ausserhalb von "systemen" möglich ist. :8)

    moin,


    keniabäume wurden schon gepflegt, da war kein "versorgungssystem" am horizont auch nur zu erahnen...


    dass ein baum äste abschnürt, um sich zu vermehren, ist auch nix neues.


    was bei der fragestellung fehlt, ist ein foto vom objekt, um ein problem überhaupt abschätzen zu können.


    also mal bitte hier einstellen.


    und wie geht es den anderen korallen überhaupt?


    einzelschicksale sind zur beurteilung nicht unbedingt geeignet.

    hi,


    trennscheiben sind nicht wirklich notwendig.


    wir arbeiten ohne.


    der wasserstand wird abschäumergerecht eingestellt und gut ist.


    die nachfüllautomatik hält das dann auf stand.


    allerdings darf die höhe des technikbeckens nicht zu flach sein, zwecks wasseraufnahme bei rücklauf von oben infolge ausfall der förderpumpe.

    moin,


    hab mir grad mal die lampe angeschaut.


    tatsächlich nur weiss und blau im mix.


    dem bild nach zu beurteilen in 1 : 1 was in der Beschreibung bei dupla 15tsd k ergibt.


    interessant.


    dann kann das auch in 1 : 1 zur verwendung kommen.


    schau mal.