Als wenns nicht sein soll und was man noch tun kann (Korallen retten)

  • Ich mag keine Kombi Produkte bei den Nährstoffen, lieber N und P als Einzellösung und damit beide Werte im grünen Bereich halten.

    Ich auch nicht, hab doch nichts davon geschrieben. Ich meine NH4 als einzelnes Präparat, wenn ich da lieber Finger von lassen soll, NO3 bei Notwendigkeit dosieren.


    Ich würde dann heute den dritten WW machen mit 25%. Ist das nicht aber ein bisschen viel, innerhalb von 3 Wochen 1x50%, 2x25% ?!

  • Hey mein nordhessischer Kumpel,


    Ich bewundere deine Beharrlichkeit in Bezug darauf, ständig irgendwas zu unternehmen.


    Wenn du etwas veränderst, kann es mitunter Wochen dauern bis Effekte sichtbar werden.


    Die absterbenden Tieren würde ich im Geiste streichen und dem restlichen Besatz ein stabiles Milieu in Bezug auf die Werte und das Licht gönnen.

    Beste Grüße,
    Simon :hm:

  • Aber Meister, wenn die Nährstoffe sinken, weil nicht genung Fisch im Becken, muss ich doch wieder was reinkippen, sonst verhungern wiederrum die Tiere, oder lieg ich sogar da jetzt schon falsch ?? Ansonsten geb ich die völlig recht und will ja auch nix anderes machen. Da halt angesprochen wurde, daß man eher auf Ammonium achten sollte kam deswegen meine Frage zustande !

    Ich will sonst nix ändern und dafür hab ich jetzt das für dich

    @b37funnyclipz auf Instagram: "😂 Fast Food"
    67K likes, 4,184 comments - @b37funnyclipz on Instagram: "😂 Fast Food"
    www.instagram.com

    8o

  • Stabil halten du die Werte schon musst, erfordert das natürlich auch das Dosieren von Nährstoffen. Konzertieren du dich solltest auf Nährstoffe, KH, Calcium und Magnesium und nicht auf die Unmengen von Stoffen, die gemessen können werden heutzutage. Jeder Wasserwechsel in meinen Augen ein Störfaktor der Stabilität ist....junger Parawan. :Yoda::

    Beste Grüße,
    Simon :hm:

  • Phosphat haste vergessen 8o

    Gruß Micha
    :EV02A9~123:


    Aqua Medic Armatus XD 375 Neues Projekt


    Aqua Medic Armatus xd 375 Mixbecken Weich/LPS /SPS
    Licht: ATI Straton
    Abschäumer: Royal Exklusiv Mini bubble King 180
    Rückförderpumpe: Jebao DCP 5000
    Strömungspumpe: Tunze 6055/ Mlw 20 Jebao
    Totgestein/ Riffäste


    Thema AM Cubicus
    Licht: Nicrew Hyper reef led
    Abschäumer: Coral Box 500
    Rückförderpumpe: Aqualight 3000
    Totgestein/ Korallengestein.

  • Na siehste, mehr hatte ich nicht vor. Mit den WW´s gehörte aber doch zum Ursprungsplan !?

    Ne ganz allgemeine Bemerkung, es passt gerade, aber nicht gegen dich, oder irgendeinen hier und überhaupt, es sorgt nur jedesmal für Verwirrung. Folgendes Problem:

    Person A macht ein Vorschlag, wie man weiter verfahren soll, dann

    Person B macht behauptet dann eher das Gegenteil...

    :118243~111:


    Phosphat haste vergessen 8o

    Phosphat war stabil

    Edited once, last by Yasin: Ein Beitrag von Yasin mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • ich hatte es oben irgendwo schon mal geschrieben...

    Wenns von den fischen her alleine nicht reichen sollte, dann kannst du auch gerne nachts ein wenig korallenfutter füttern.


    Das wichtigste ist wirklich jetzt erst mal stabilität reinzubringen. Am besten zusammen mit einer gewissen pflegeroutine, also tätigkeiten die du immer zu festgelgten zeiten machst. ZB das putzen der scheiben. Sowas hilft auf dauer auch ungemein.


    Nachtrag: das ist halt das problem in so einem forum. Und es führen viele wege zum ziel. Mitunter mit gegenteiligen ansätzen. Was hilfreich ist: wenn du jemanden aus deiner ecke kennst, der ein becken hat was gut läuft und der sich das immer mal vor ort anschauen kann. Das wär das beste.

    lg, sven :EV790A~137:




    mein becken: 150x100x60 mit 856l (berechnet) plus technikbecken 140x45x45

    licht: 4x ati straton; strömung: 5x jebao mlw30; 1x jebao mdc 6000; filterung: rollermat; deltec 1000i; deltec 22w uvc; zeolith; aktivkohle und adsorber

    Edited once, last by jackrum: Ergänzung ().

  • Hey Yasin,


    Deswegen habe ich so lange nichts geschrieben. (Damit du nicht noch eine alternative Meinung hast)

    Aber ich konnte es nicht mehr aufhalten :10_small20:

    Beste Grüße,
    Simon :hm:

  • Was hilfreich ist: wenn du jemanden aus deiner ecke kennst, der ein becken hat was gut läuft und der sich das immer mal vor ort anschauen kann. Das wär das beste.

    Bei uns schwierig, sehr schwierig.

    Ich denke, daß beste wäre, ich mach mir mal Gedanken, wie ich es jetzt machen würde und womit ich zurecht komme und bring das hier nochmal zum Ausdruck. Aber einem gewissen Punkt bringt es ja nichts, wenn ich 10 Meinungen habe und jede würde es anders machen.


    Du hattest ja geschrieben, 1x50% und 2x25% WW, danach immer wöchentlich 10%

    Was Simon gesagt hat, bzgl der Stabilität macht für mich auch Sinn, dann würde ich den zweiten 25%igen WW weglassen, die Werte sollten inzwischen wieder im Bereich einer der engeren Toleranz liegen.

    Ich würde, so wie ich es kenne, wenn nötig N dosieren und versuchen, Nitrat bei 5 zu halten, dann passt auch das Verhältnis zu PO4... Was meint ihr ?!


    Simon, willste noch ein Clip, dann kannst du genau sehen, was bei rauskommt

    @b37funnyclipz auf Instagram: "😂 Poor Kid"
    57 likes, 1 comments - @b37funnyclipz on Instagram: "😂 Poor Kid"
    www.instagram.com

    Edited once, last by Yasin: Ein Beitrag von Yasin mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • moin,


    zu beginn des herummfummelns an verkorksten wasserwerten steht immer der/die ww's, um überhaupt eine grundlage zu schaffen.


    dazu sage ich immer: resetten!


    vom prinzip haben die "heutigen" meersalze eine gute mischung und bringen beim bereits konfusen zustand eines beckens die notwendige ruhe herein.


    nicht umsonst wird auch bei entsprechend schlechten icp-werten einer/mehrere ww's empfohlen.


    und bitte auch etwas die art der korallen im auge behalten: scheiben - weiche - lps - sps - tenuis :zwink:

  • Morgen Joe, dann geb ich dir jetzt hiermit das letzte Wort, für heute ;)

    Und ich muss jetzt dumm fragen !!

    Noch einmal 25% wechseln, ja/nein ?

    Und, mit welchem Hintergrund die Art der Korallen im Auge behalten ?

    Was mir auf jedefall schon aufgefallen ist, LPS blieben durch die Bank weg unbeeindruckt, die paar Weichen, joa, ein bisschen zickig, aber normal. Welche hinüber ist, eine Millepora, die Milka verliert fetzenweise ihr Gewebe, die Enzman hat keine Probleme und von dir die hyacinthus und subseriata , nicht so gut, aber auch nicht ganz schlecht, es ist noch alles dran.

  • Eines darfst du nicht vergessen, du hast ein Mischbecken, da zickt immer mal eine Koralle rum, wenn dann noch acros ins Spiel kommen, zicken die meiner Meinung nach meistens als erstes.

    Gruß Micha
    :EV02A9~123:


    Aqua Medic Armatus XD 375 Neues Projekt


    Aqua Medic Armatus xd 375 Mixbecken Weich/LPS /SPS
    Licht: ATI Straton
    Abschäumer: Royal Exklusiv Mini bubble King 180
    Rückförderpumpe: Jebao DCP 5000
    Strömungspumpe: Tunze 6055/ Mlw 20 Jebao
    Totgestein/ Riffäste


    Thema AM Cubicus
    Licht: Nicrew Hyper reef led
    Abschäumer: Coral Box 500
    Rückförderpumpe: Aqualight 3000
    Totgestein/ Korallengestein.

  • Deswegen hab ich dir am Anfang vorgeschlagen, einen Meister dir auszusuchen 😉

    VG

    Chris

  • Morgen Joe, dann geb ich dir jetzt hiermit das letzte Wort, für heute ;)

    Und ich muss jetzt dumm fragen !!

    Noch einmal 25% wechseln, ja/nein ?

    Und, mit welchem Hintergrund die Art der Korallen im Auge behalten ?

    Was mir auf jedefall schon aufgefallen ist, LPS blieben durch die Bank weg unbeeindruckt, die paar Weichen, joa, ein bisschen zickig, aber normal. Welche hinüber ist, eine Millepora, die Milka verliert fetzenweise ihr Gewebe, die Enzman hat keine Probleme und von dir die hyacinthus und subseriata , nicht so gut, aber auch nicht ganz schlecht, es ist noch alles dran.

    moin yasin,


    nun hab ich nicht genau verfolgt, wieviele ww's du schon vorgenommen hast.


    war es einer?


    dann spricht nichts gegen einen 2. oder wie sven vorgeschlagen hat.


    der hinweis auf korallen war allgemein gehalten, um deutlich zu machen, dass es den scheiben fast wurst ist, wie die werte ausschauen aber es aufsteigend bis zur tenuis oder auch millepora die werte immer punktgenauer zu treffen sind.


    durch irgendwas geschädigte korallen müssen sich nicht zwangsweise wieder erholen, wenn die wasserwerte wieder passen.


    wenn der point of no return überschritten ist, hilft nix mehr.

  • Yasin, suchst du dir einen weg, der, wie schon geschrieben, immer die gleichen Routinearbeiten mit sich bringen.


    Den einen Wasserwechsel zum resetten, kannst du schon noch machen. Aber dann überlege dir, ob du nun IMMER z.b. wöchentlich Wasserwechsel machen möchtest oder nicht, und das behältst du dann mindestens ein halbes Jahr bei, bevor du wieder etwas anderes machst...

    Genauso, die Zeiten, wann du deine Wasser werte messen tust, wann du die Scheiben putzen tust, wann du fütterst, wann du eventuell irgendwelche Pflegemaßnahmen im Becken machen tust ( z.B. Sand durchwühlen, Pumpen putzen etc... ), welche Versorgungspräparate du verwenden möchtest,... etc...

    Das legst DU dir fest, und anschließend schreibst du es hier im Forum, dann können wir auch besser darauf eingehen, wenn wir deinen "Plan" kennen und sagen nicht immer das gegenteilige, da wie du schon rausfinden konntest, jeder eine andere Strategie hat. DU musst das für dich herausfinden, wie es in deinen Tagesablauf passt.... Dann können wir die "i-Tüpfelchen" zusammen voll herausfinden, warum die eine oder andere Koralle, nicht so will, oder warum dies und das anders ist wie es sein sollte... Ruhe und Routine reinbringen,...


    Und wie auch schon erwähnt, vergesse die Korallen, welche sich auflösen.... Der Vorgang ist schon gestartet und wird eventuell auch nicht mehr zu stoppen sein, egal was für Mittelchen du rein tust.... außer du bringst Ruhe und Routine rein. Korallen sind nun mal stressanfällig.


    Ein extra NH4 brauchst du jetzt nicht kaufen, wenn du N03 dosierst....

    Wenn du aber jetzt was Neues kaufst dann, wie schon geschrieben, Einzellösungen, denn die sind besser zum einzustellen. Aber wenn du das Produkt wechseln willst, dann jetzt.... Danach fahre dein System mit den Mittelchen und Pflegemaßnahmen, die du dir jetzt aussuchst.... mindestens ein halbes Jahr... Dann, denke ich, wird sich einiges ins Positive ändern.

    Dankeschön
    Liebe Grüße
    Bettina



    Seit August 2022
    Red Sea REEFER 625 XXL G2
    150x65x60cm
    Licht: 2xStraton
    Versorgung: DSR / Sangokai
    Deltec Abschäumer
    2x 4fach Dosierpumpe von GHL
    Sonstiges: Riffkeramik
    ICP von Oceamo


    Bis August 2022:

    Becken: 80x50x30 ohne TB

    Licht: Straton (Früher Giesemann Vervve LED)

    Versorgung: DSR

    Tunze: Abschäumer, Strömungspumpe, Powerfilter, Nachfüllanlage

    2x 4fach Dosierpumpe von GHL

    Sonstiges: Riffkeramik und Live Sand

    ICP von Oceamo


    Heimtests von Salifert und Hanna

  • Ah ja, verstehe, aber gut das war mir auch vorher klar ;) Nur es in dem Ausmaß selber erleben wollte ich nicht unbedingt. Frage mich aber, warum die Acro(s) eine Stylophora, oder Pocillopora überleben.

    Es wäre jetzt der 3. WW ! 1. mit 50%, 2. mit 25% und jetzt nochmal 25%.


    Moin,


    WW macht für mich nur als die Option für einen Reset sinn.

    liest du mit ? 8o oder bist du schon soweit https://www.instagram.com/reel…k&igshid=MTIyMzRjYmRlZg== :spiteful:

    Anscheinend nix gelernt ich haben in all den Jahren :Yoda:: :rocket:


    Bettina, eine gewisse Routine war ja eigentlich vorhanden, bis auf einen essenziellen Punkt mit der KH Dosierung und die Messungen.

    Ja, ein paar Punkte, die verbessern müsste hab ich noch, brauch´s mir auch nicht schön reden.

    WW hatte ich eigentlich kaum gemacht, vielleicht mal nebenbei, wenn ich Mulm, oder Cyanos abgesaugt habe, war sonst immer zu faul.

    Wäre es denn ratsam, den Wasserwechsel mit 10%/W beizubehalten, oder geht auch einmal im Monat, vielleicht mit 25%. Wie es optimaler ist !?

    Dann werd ich bei der Dosierung von meinen jetzigen Präparaten nichts ändern und alle Produkte so beibehalten, da bin ich vertraut mit.

  • Wäre es denn ratsam, den Wasserwechsel mit 10%/W beizubehalten, oder geht auch einmal im Monat, vielleicht mit 25%. Wie es optimaler ist !?

    Gegenfrage. Wie denkst du, was du besser auf lange Zeit einhalten könntest?


    Wasserwechsel macht man heutzutage fast nur noch, um unerwünschte "Dinge" AUS dem Becken zu bekommen.... Darunter fallen auch die ganzen "Kampfstoffe" der verschiedenen Korallen. Bei einem Mischbecken gibt es viele verschiedene dieser Stoffe, aber alle nicht in diesem Maße, als hättest du ein reines Acroporen Becken und versuchst dort eine Weichkoralle oder ähnliches zum Wachsen zu bewegen.

    Ich höre auch oft, dass irgendeine bestimmte Art / Gattung in einem etablierten und länger laufendem Aquarium sich nicht halten lässt und eingeht. Das liegt dann teilweise nicht an Nährstoffen / Licht / Makro / Mikronähstoffe (wenn diese im Verhältnis zueinander passen), sondern an den Stoffen, welche Korallen ins Wasser abgeben und diese "neue" Koralle nicht damit umgehen kann und abstirbt...

    Diese Stoffe sollten dann entfernt werden oder auf ein minimal reduziert werden. Das geht teilweise mit Adsorber wie Kohle, oder über den altbekannten Wasserwechsel.


    Aber es kommt immer auf den Einzelfall an.


    Auch gibt es die Annahme, dass die Zooxanthellen / Symbiosealgen, beim "gewalttätigen" Verlassen der Koralle / Abstoßen von der Koralle, unangenehme "(Gift)stoffe" produziert und dadurch die Wirtskoralle zusätzlich schwächt und die restlichen verbleibenden Symbiosealgen auch zum Verlassen der Wirtskoralle ermuntern....


    Dann gibt es noch die allgemeinen "Gifte", die man mehr oder weniger per ICP sichtbar machen kann. Bei dir aber eher zu vernachläsigen...


    Dann macht Wasserwechsel noch Sinn, wenn die Elemente im Verhältnis zueinander aus dem Ruder laufen und sich manuell nicht wie gewünscht beeinflussen lassen. Z.B. bei Balling mit dem Natriumchlorid etc....


    Jetzt zu den Themen "Stabilität".... Viele kleinere regelmäßige Wasserwechsel, bringen mehr Routine und Stabilität, als sporadisch / monatlich 1 großer Wasserwechsel. Da der Eingriff mit mehreren kleinen Wasserwechseln die Biologie / Elemente ect. Nicht ganz so "drastische" verändert als ein großer.


    Entscheiden musst du, indem du dich fragst, was kannst du besser einhalten.

    Was sagt dein Bauchgefühl?

    Dankeschön
    Liebe Grüße
    Bettina



    Seit August 2022
    Red Sea REEFER 625 XXL G2
    150x65x60cm
    Licht: 2xStraton
    Versorgung: DSR / Sangokai
    Deltec Abschäumer
    2x 4fach Dosierpumpe von GHL
    Sonstiges: Riffkeramik
    ICP von Oceamo


    Bis August 2022:

    Becken: 80x50x30 ohne TB

    Licht: Straton (Früher Giesemann Vervve LED)

    Versorgung: DSR

    Tunze: Abschäumer, Strömungspumpe, Powerfilter, Nachfüllanlage

    2x 4fach Dosierpumpe von GHL

    Sonstiges: Riffkeramik und Live Sand

    ICP von Oceamo


    Heimtests von Salifert und Hanna

    Edited 2 times, last by muwse ().

  • Tja, ich weiß es noch nicht so ganz, hab bis eben beide Becken bearbeitet und mir noch nicht so richtig Gedanken gemacht, ich muss nochmal eine Nacht drüber schlafen, heute keine Ennergie mehr :sleep:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!