Als wenns nicht sein soll und was man noch tun kann (Korallen retten)

  • Wo fängt´s an... ich warte auf meinen ICP, die ich morgen wegschicken wollte, nur sie kommt nicht :cursing: ohne die, keine Klarheit, was in meinem Becken los ist.

    Viele SPS machen die Fliege, die meisten waren selbst geschnittene Ableger, wo viele auch gut gewachsen sind. An den Stellen, wo das Gewebe feht, hängen sich natürlich die Algen ran, also kann man auch gleich entsorgen...

    Wo mir aber vorhin der Hut hoch ging, meine treue Milka, auch dort habe ich am Fuss eine kahle Stelle vorhin entdeckt, da geh ich aber von einer vernesselung aus. Was kann ich tun ? Bin zu allem entschlossen, den Stock nicht den Algen, oder sonstwas zu überlassen. Kann ich auf die Stelle Sekundenkleber geben und so praktisch versiegeln, damit sich dort keine Algen ansiedeln ?1

    Der nächste Mist, hatte mir schöne Zoa´s besorgt, paar Tage später sprießen bei einer lange, dürre Algen mittenraus, bei einer anderen, die ich aus dem Algenverseuchten Becken geholt habe, das gleiche, beide erstmal aus der Menge entfernt und in Einzelhaft gesteckt. Da kann ich wohl nur ein paar Polypen von trennen und den Teil entsorgen, wo sich die Alge eingenistet hat !? EIne andere neu erworbene Zoa ist im Becken einfach verschwunden, nur so nebenbei. Ich habe keine Ahnung, was hier los ist, aber gar keine.

    Wenn ich nochmal ein Becken mache, kommen nur Steine rein :5_small18:

  • Hast schon identifiziert, welche Algen es jetzt sind? Bei bryopsis (und paar anderen) soll Fluconazol wirklich Wunder bewirken. Darüber Mal nachgedacht?


    Und du kannst aus'm anderen Becken keine Ableger rausholen ohne gründlichste Reinigung, was aber semi gut funktioniert. Es reicht ja im Prinzip nur eine Spore aus. Da lieber die Koralle lösen oder fragmentieren und auf'n neuen Plug oder direkt ins neue Becken kleben.

  • Hallo Joe,


    da sprichst du ein wahres Wort. :7_small27:


    Mit "warten" wird man das Problem auch nicht beseitigen.


    Viele Grüße

    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • und gute tageslicht-bilder würden auch helfen. so mancher profi kann dir dann schon den entscheidenden tipp geben.


    die algen zum beispiel, wenn es denn bryopsis sind, sind erst mal dein geringstes problem.


    nährstoffe misst du selber? wenn die nicht nn sind, dann genau wie joe gesagt hat: großzügiger ww. und ggf in den kommenden tagen wiederholen.

    wenn die nährstoffe nn sind, dann das wechselwasser vor dem ww schon mit nährstoffen anreichern.

    lg, sven :EV790A~137:




    mein becken: 150x100x60 mit 856l (berechnet) plus technikbecken 140x45x45

    licht: 4x ati straton; strömung: 5x jebao mlw30; 1x jebao mdc 6000; filterung: rollermat; deltec 1000i; deltec 22w uvc; zeolith; aktivkohle und adsorber

  • " ich warte auf meine icp"


    leute, wenn korallen wegbröseln, wartet man nicht, sondern nutzt die althergebrachte methode des großzügigen wasserwechsels mit einem guten salz.


    Was soll ich sagen, ich hab den Fehler ständig woanders gesucht, Licht, Strömung... Wasserwerte waren ok


    PO4: 0,08 mg/L

    NO3 10-15 mg/L

    Bei dem KH hatte gab es immer mal Schwankungen, ist runter auf 6,7, habe dann wieder zudosiert um auf 7,5 zu kommen

    Ca min 400, erhöht auf 420.

    Hatte dann Jod im Verdacht. Da ich eine Mangelsituation vermutet hatte, habe ich keinen durchgeführt. Wäre aber das nächste gewesen.


    Hast schon identifiziert, welche Algen es jetzt sind? Bei bryopsis (und paar anderen) soll Fluconazol wirklich Wunder bewirken. Darüber Mal nachgedacht?


    Und du kannst aus'm anderen Becken keine Ableger rausholen ohne gründlichste Reinigung, was aber semi gut funktioniert. Es reicht ja im Prinzip nur eine Spore aus. Da lieber die Koralle lösen oder fragmentieren und auf'n neuen Plug oder direkt ins neue Becken kleben.

    Es sieht mir nach einer höheren Alge aus, Bryopsis ist es auf keinen Fall. DIe andere ist eine Caulerpa Brachypus. Der Ableger war augenscheinlich clean, aber anscheinend auch nicht, also teilen...

    Na sicher mess ich selber :P Nährstoffe sind ausreichend vorhanden. Bild, hm, ja, ich mag den jetzigen Zustand gar nicht bildlich darstellen, ist mir nur noch unangenehm, aber ja, ich seh zu.


    Was ist denn wegen der Milka, kann ich da Sek Kleber auch die abgestorbene Stelle laufen lassen ?

  • Danke für deinen Tip, daß Thema hatte ich vor längerem schon etwas ausgiebeiger durchgenommen. Um die kann ich mich noch später kümmern, ich muss das Becken nur mal richtig zum laufen kriegen. Steht schon Jahrelang, es müsste eigentlich alles zugewachsen sein X/

  • Die wasserwerte sehen jetzt nicht dramatisch aus. ein ww ist problemlos möglich und wird eine eventuell vorliegende mangelsituation zumindest erst mal puffern wenn nicht gar beenden. schadstoffe werden ggf. auch reduziert.


    ob kh 7,5 oder 6,7 ist auch kein problem. denke mal, du pflegst keine "highend-korallen". und selbst wenn... das halten die tiere aus.


    das du nicht über deinen schatten springen wilsst/kannst bezahlen deine tiere :EV9A87~129:

    aber gerade der ist-zustand lässt erst wirklich rückschlüsse auf probleme zu. du gehst ja auch nicht mit dem ausschlag zum arzt, wenn der schon wieder weg ist.


    sekundenkleber irgendwo drüber laufen zu lassen bringt hier nix. wenn es den tieren wieder gut geht, die schadhafte stelle abknipsen und dann wird das auch wieder von der koralle überwachsen. ohne das sich da algen drüber her machen. und wenn doch, ist das algenproblem das nächstewas angegangen wird.


    mal ganz ernsthaft: alles was du akut wissen musst um zu handeln, weißt du doch. du könntest schnell reagieren und abhilfe schaffen, aber du wartest auf irgend einen test der dir was sagen soll? ist doch gerade wurscht, ob barium zu viel oder vanadium zu wenig ist. 50% ww und schon sollten sich deine korallen deutlich besser fühlen.

    icp ist gut und schön. aber ist nur eine momentaufnahme. dass es deinen tieren nicht gut geht siehst du doch so schon. da brauchst keine icp für. noch vor 5 jahren hat keine sau icps gemacht... und das hat funktioniert :7_small27:


    mach was für deine tiere. und danach kuckst nach den algen.

    lg, sven :EV790A~137:




    mein becken: 150x100x60 mit 856l (berechnet) plus technikbecken 140x45x45

    licht: 4x ati straton; strömung: 5x jebao mlw30; 1x jebao mdc 6000; filterung: rollermat; deltec 1000i; deltec 22w uvc; zeolith; aktivkohle und adsorber

  • Yasin... Jackrum hat voll Recht. Rätsel nicht ewig rum, wechsel dick Wasser! Alles andere ist halbgarer Käse.


    Was allerdings Problematisch ist ist die Brachypus. Wenns möglich ist die noch, bzw wieder einzudämmen, dann ran, das ist genausowichtig wie das Wasser.


    Wasser und Brachypus... danach sollte eigentlich alles besser werden. Und bleib danach mit den Werten dran! Und keine Experimente mehr mit Algen usw...


    Du kriegst das hin!

    Gruß,
    Andreas


    Aktuelles Becken:


    Sera Aquatank 160:
    - 2x Jebao MLW-10
    - 1x Jebao MLW-20
    - Heizung
    - AutoAqua Smart ATO Duo
    - Dosieranlage
    - Vervve G3
    - JBL CrystalProfi GL e902
    - Eheim Skim 350

  • Was hast für Versorgung und wieviel dosierst du täglich?

    Oceamo, 5ml/d auf 100 L Regulator A+O


    das du nicht über deinen schatten springen wilsst/kannst bezahlen deine tiere :EV9A87~129:

    Was meinst du, war das auf die Bilder bezogen ? Werd ich morgen machen.

    Ja, Andi hat´s ja auch schon gesagt, du hast ja recht. 2-3 Tage werden die ja noch durchhalten, muss erst Salz besorgen, für die Menge reicht es nicht mehr !

    Wegen der Milka, die Stelle ist sehr ungünstig, die wollte ich nicht mit der Zange bearbeiten, es werden dann minimum 5 kleine daraus...


    Was allerdings Problematisch ist ist die Brachypus.

    Nein, kein Problem, ich setz die 2 Tiere erstmal wieder um in das andere Becken, dort können sie erstmal, bis ich das andere erledigt habe.


    Vielen Dank euch, wie gesagt, ich hatte mich am Licht und dem Jod etwas festgebissen und alles andere ein bisschen ausgeblendet.

    Was sich noch in den Vordergrund drängt, evtl sollte ich die Technik mal in Augenschein nehmen und nach Rost absuchen, in der letzten ICP war Zink etwas hoch. An der Klinge vom Scheibenreiniger waren ein paar Stellen, die hatte ich dann ersetzt und das Thema abgetan, sicherheitshalber guck ich lieber doch nochmal.

  • ja, war auf die bilder bezogen...


    Rost an der klinge ist nicht so wild. Die dinger lässt ja nicht im becken liegen. Sind also nur kurz drin.


    Und wegen der milka: die wächst normalerweise wie doof. Selbst wenn du mehrere bruchstücke bekommst. Einfach an der gewünschten stelle fixieren. Das wächst schneller wieder zu einem brocken als du kucken kannst.


    Und du kannst auch mit dem rest salz schon einen ww machen und mit dem neuen dann den rest. Du wirst vermutlich zumindest in den kommenden wochen öfter mal nen ww machen.

    lg, sven :EV790A~137:




    mein becken: 150x100x60 mit 856l (berechnet) plus technikbecken 140x45x45

    licht: 4x ati straton; strömung: 5x jebao mlw30; 1x jebao mdc 6000; filterung: rollermat; deltec 1000i; deltec 22w uvc; zeolith; aktivkohle und adsorber

  • Mit den WW wirste das Zink auch los.

    Gruß,
    Andreas


    Aktuelles Becken:


    Sera Aquatank 160:
    - 2x Jebao MLW-10
    - 1x Jebao MLW-20
    - Heizung
    - AutoAqua Smart ATO Duo
    - Dosieranlage
    - Vervve G3
    - JBL CrystalProfi GL e902
    - Eheim Skim 350

  • Oceamo Regulator A+O ist aber keine KH bzw Ca/Mg Versorgung? Wie dosierst du denn KH, sprich was dein Tagesverbrauch an KH bzw Wochenverbrauch an Ca? Hast du da oceamo Duo im Einsatz?


    5 ml Regulator auf 100 Liter sind das nicht die 10 fache Menge entgegen der Empfehlung?

  • Zink ist bei mir schon immer erhöht geht zwar durch die ww langsam runter aber die Korallen stehen ja dennoch gut da.

    Denke daher nicht das es dann nur am Zink liegt

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!