Quo vadis.... Nährstoffe?

  • Moin Leute,


    Man liest vermehrt über Korallensterben aufgrund von Limitierungen.
    Dennoch gibt es immer wieder Fragen in Bezug auf (leicht) erhöhte Nährstoffe und den Kampf dagegen.


    Ich zeige euch einen Beitrag bei dem die "Problematik" erhöhte Nährstoffe (hier eher Phosphat), praktisch ziemlich relativiert wird, jedoch ohne zu propagieren, dass man diesen Weg gehen sollte.


    Ich persönlich teile diese Einstellung.


    Was haltet ihr davon?


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    https://youtu.be/ZRIKW-9d2xI


    Achso.. Ich wusste in welchems Thema der Thread passt. Also bitte entsprechend verschieben. :MALL_~12:

  • Interessanter Ansatz, ich denke jedes Becken kann sich mit den Jahren so entwickeln. Wichtig ist aber wahrscheinlich das man dem Becken auch Zeit gibt sich so zu entwickeln.
    Ein neues Becken mit 0.2 Po4 zu starten ist jetzt vielleicht nicht so geil.
    Ich frag mich nur wie man so viel Po4 Eintrag hat bei so einem riesen Becken mit so vielen Verbrauchern.

  • Servus,


    In einem neueren Vortrag (inhaltlich ziemlich ähnlich) zeigt er wie massiv er füttert.


    0,2 zum Start könnte ich mit tatsächlich noch vorstellen... Jedoch 2,0 nicht mehr :MALL_~12:

  • Am besten holt man noch Korallen von tom oder joe, die alle schon bei 0,05 akklimatisiert sind und schmeißt sie in 0,2 rein :MALL_~12:

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


    Edited once, last by Der Biologe ().

  • naja, trotzdem bleibt aber auch die höhe des wertes ein entscheidender faktor. 0,01 ist genauso phosphat wie 1,0 mg. das macht aber schon einen deutlichen unterschied in der korallenhaltung.


    ich persönlich wäre inzwischen sogar so weit, dass ich, wenn ich ein totes becken starten würde, dieses mit ner menge po4 vorversorgen würde. heisst, ich würde den wert vielleicht auf tatsächlich 1,0 oder gar 2,0 mg po4 einstellen und sich die biologie dran abarbeiten lassen. dies natürlich vor dem ersten einsetzen von niederen tieren. die erfahrung hat ja gezeigt, dass selbst diese mengen durchaus auch in sehr kurzer zeit aufgebraucht werden können. damit erreicht man eine art erste grundsättigung und beim einsetzen der tiere hat man nicht mehr so einen stress und die versorgung würde sicherer.
    ich meine mich zu erinnern irgendwo gelesen zu haben, dass einige ihre becken auch mit z.b. totem muschelfleisch "angeimpft" haben. also absichtlich fäulnis erzeugt haben um eine erstversorgung zu haben. das wäre mir aber auch zu unkontrolliert.


    bei korallenbesatz hat meine erfahrung in meinem becken gezeigt, dass längerfristige po4 werte jenseits der 0,15 schon kritisch werden und ein langsames absterben der korallen zur folge haben können. ab 0,2 sogar ganz sicher und reproduzierbar. das muss aber nicht allgemeingültig sein, sondern bezieht sich erstmal nur auf mein becken.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Kann ich bestätigen, bei mir gingen in einem Becken auch einige verloren als der Po4 Wert über 0,3 ging.
    Spitze war 0,5.

  • In welchem Zeitraum ist denn bei euch der Po4 so gestiegen?
    Im Video ging es ja um ein Becken das seit 11 Jahren steht. Wenn ich mir vorstelle, dass der Po4 nach und nach nur minimal gestiegen ist und sich die Korallen dran "gewöhnen", kann es ja funktionieren.
    Er sagte ja auch selbst man würde ihm vorhalten, er würde nur Korallen halten die auch bei ihm bei Po4 2.0 leben können, was natürlich komplett normal ist, wir alle halten ja nur Korallen die bei uns im Becken überleben.
    An sich find ich das Thema interessant, aber dann ist es wieder so wie CeiBaer es sagte- jedes Becken ist unterschiedlich.

  • Bei mir fing es nach 3 Jahren an zu steigen.
    Arbeite jetzt mit Rowa Adsorber und es steht alles wieder besser als mit den hohen Werten.

  • Moin,


    Die grundsätzliche Frage ist halt, warum man den sehr niedrigen und dadurch auch zum Teil gefährlichen Werten pedantisch hinterherlaufen sollte, wenn es auch viel entspannter funktioniert?

  • eigentlich machen das ja nur die wenigsten. die meisten denke ich gehen damit entspannt um.


    das was die wahrnehmung im moment beeinflusst, ist, dass viele mit limitierungen beim start zu tun haben. da bekommt man das gefühl es wäre jedes zweite becken betroffen und man hechle irgendwelchen werten hinterher.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Na bei sps brauchst halt 0,03 oder ähnliche Werte, wenn du es knallbunt haben willst, bei 0,1 machen einige schon die Biege.

    Gruß Micha
    :EV02A9~123:


    Aqua Medic Armatus XD 375 Neues Projekt


    Aqua Medic Armatus xd 375 Mixbecken Weich/LPS /SPS
    Licht: ATI Straton
    Abschäumer: Royal Exklusiv Mini bubble King 180
    Rückförderpumpe: Jebao DCP 5000
    Strömungspumpe: Tunze 6055/ Mlw 20 Jebao
    Totgestein/ Riffäste


    Thema AM Cubicus
    Licht: Nicrew Hyper reef led
    Abschäumer: Coral Box 500
    Rückförderpumpe: Aqualight 3000
    Totgestein/ Korallengestein.

  • Na ja, läuft das Becken noch?

    Gruß Micha
    :EV02A9~123:


    Aqua Medic Armatus XD 375 Neues Projekt


    Aqua Medic Armatus xd 375 Mixbecken Weich/LPS /SPS
    Licht: ATI Straton
    Abschäumer: Royal Exklusiv Mini bubble King 180
    Rückförderpumpe: Jebao DCP 5000
    Strömungspumpe: Tunze 6055/ Mlw 20 Jebao
    Totgestein/ Riffäste


    Thema AM Cubicus
    Licht: Nicrew Hyper reef led
    Abschäumer: Coral Box 500
    Rückförderpumpe: Aqualight 3000
    Totgestein/ Korallengestein.

  • Und glaubst du daran das es funktioniert?

    Gruß Micha
    :EV02A9~123:


    Aqua Medic Armatus XD 375 Neues Projekt


    Aqua Medic Armatus xd 375 Mixbecken Weich/LPS /SPS
    Licht: ATI Straton
    Abschäumer: Royal Exklusiv Mini bubble King 180
    Rückförderpumpe: Jebao DCP 5000
    Strömungspumpe: Tunze 6055/ Mlw 20 Jebao
    Totgestein/ Riffäste


    Thema AM Cubicus
    Licht: Nicrew Hyper reef led
    Abschäumer: Coral Box 500
    Rückförderpumpe: Aqualight 3000
    Totgestein/ Korallengestein.

  • Ist ja keine Glaubenssache.
    Bei ihm funktioniert es ja offensichtlich.


    Ich möchte jetzt nicht unbedingt ein Becken mit diesen Werten, aber ich werde auch nicht versuchen diese massiv zu drücken.

  • Du hast ja hauptsächlich Weiche im Becken, da funktioniert das sicher besser.
    Kommt immer drauf an was man will, wenn man heikle Acropora pfelgen will wirds mit den hohen Werten nicht klappen
    Ich selbst versuche meinen Phosphat Wert bei 0,08 bis 0,12 zu halten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!