Sie sind nicht angemeldet.

Circeflex

Schüler

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 580

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

121

Freitag, 18. Januar 2019, 09:36

Hallo Ben,

wie du schon erläutert hats, besteht die Wirkkomponente des Nutrition C aus organischen Kohlenstoff.
Mich würde nun interessieren, wieviele verschiedene Kohlenstoff-"Sorten" darin enthalten sind.

Der Grund für meine Frage ist, dass es bei zu einseitiger Kohlenstoffquelle evtl. zur Förderung nur bestimmter Bakterienstämme, die auf diese spezialisiet sind, kommen kann, Die Bakteriendiversität nimmt ab, was sich negativ auf die Stabilität des Gesamtsystems auswirkt.
Das ist/war ja auch ein Problem der sog. Wodka-Methode, bei der nur Ethanol als org. C-Quelle genutzt wird/wurde.

Du hast ja schon erläutert, dass Nutritin C aus "energetisch hochwertigen Wirkstoffen auf Kohlenstoffbasis" besteht.
Kannst du dazu Näheres sagen ohne ein Betriebsgeheimnis preiszugeben?
Bekannt sind ja z. b. verschiedene Zucker (Mannose, Glucose, Fructose), Ethanol, Glycerin, Acetate, Citrate und Peptidzucker.
Oder sind auch langkettige KWst enthalten?

Ich habe gute Erfahrungen mit einem breiten und kurzettigen C-Quellenmix gemacht und mir ist das deshalb wichtig.
Leider wird das von den bekannten Hertellern meist nicht angegeben

Grüße
Paul

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ben@ATI

Hersteller

Beiträge: 388

Aktivitätspunkte: 2095

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

122

Freitag, 18. Januar 2019, 15:10

Hallo Paul,

Nutrition C besteht aus 5 verschiedene, kurzkettigen Kohlenstoffquellen. Keine Stärke.Was sich genau darin befindet bleibt jedoch unser Geheimnis. Ich kann nur soviel verraten, die Inhaltsstoffe spielen eine Rolle im Stoffwechsel fast aller Lebewesen (Citratzyklus und Lipidmetabolismus), so dass eine einseitige Förderung von Bakterien vermieden wird und die Korallen auch direkt von dem Produkt profitieren können. Daher haben wir auch bewusst auf den Einsatz von Essigsäuren und Alkoholen verzichtet.

LG,

Ben

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Hopperer

Fortgeschrittener

Beiträge: 769

Aktivitätspunkte: 4050

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

123

Freitag, 18. Januar 2019, 15:17

Hallo Ben.

Wird da dann auch eine neue Waseranalyse folgen?
Oder wird die bestehende noch erweitert?
MfG
Christian

Mein RSM 130 :arrow: Mein AM Xenia 100 ..............:popcorn: Youtubekanal Aktuelle Ableger

Becken: 325l, Versorgungssystem: Balling Light, Beleuchtung: DIY LED 200W, Strömung: Gyre150 + Tunze 6045, AS: Curve7, RFP: DC Runner 3.1

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ben@ATI

Hersteller

Beiträge: 388

Aktivitätspunkte: 2095

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

124

Freitag, 18. Januar 2019, 15:51

Hallo Christian.

ja. Allerdings steht noch nicht fest wie wir dies anbieten werden.

MFG,

Ben

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Hopperer

Fortgeschrittener

Beiträge: 769

Aktivitätspunkte: 4050

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

125

Freitag, 18. Januar 2019, 23:30

Danke für die schnelle Antwort Ben.

Aber wie ich das evtl raushöre werden wir uns da wohl noch etwas in Geduld üben müssen :rolleyes:

Wäre intressant da ich ja Nutrition N schon seit einiger Zeit in der Maximaldosis dosiere.
Und nun bemerkt habe das sich in meiner Ablegerecke im Technikbecken langsam ein paar Cyanos ausbreiten
Aber mich trotzdem mit meinen Nährstoffen am Limit bewege.
PO4 0.01 (Hanna Phosphor)
NO3 0.25 (Red Sea Pro)
Kann das evtl. von einer Überdosierung kommen?
MfG
Christian

Mein RSM 130 :arrow: Mein AM Xenia 100 ..............:popcorn: Youtubekanal Aktuelle Ableger

Becken: 325l, Versorgungssystem: Balling Light, Beleuchtung: DIY LED 200W, Strömung: Gyre150 + Tunze 6045, AS: Curve7, RFP: DC Runner 3.1

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ben@ATI

Hersteller

Beiträge: 388

Aktivitätspunkte: 2095

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

126

Montag, 21. Januar 2019, 13:52

Hallo Christian,

ich gehe davon aus dass der Stickstoffeintrag ins Aquarium höher ist als der Phosphoreintrag. Ich würde daher zunächst 2 ml mehr von P als von N dosieren. Wenn die Theorie stimmt, sollten die Cyanobakterien relativ schnell wieder verschwinden.

LG,

Ben

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Hopperer

Fortgeschrittener

Beiträge: 769

Aktivitätspunkte: 4050

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

127

Montag, 21. Januar 2019, 23:01

Danke für die Antwort Ben.

Hätte es dann nicht den gleichen Effekt wenn ich die Dosierung von N reduziere?
P hab ich leider nicht zuhause im Sortiment :S
MfG
Christian

Mein RSM 130 :arrow: Mein AM Xenia 100 ..............:popcorn: Youtubekanal Aktuelle Ableger

Becken: 325l, Versorgungssystem: Balling Light, Beleuchtung: DIY LED 200W, Strömung: Gyre150 + Tunze 6045, AS: Curve7, RFP: DC Runner 3.1

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ben@ATI

Hersteller

Beiträge: 388

Aktivitätspunkte: 2095

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 22. Januar 2019, 11:28

Hi,

wenn der Phosphoreintrag hoch genug ist, ja.

LG,

Ben

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 147 Klicks heute: 23 268
Hits pro Tag: 20 277,41 Klicks pro Tag: 48 927,57