You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

41

Tuesday, December 22nd 2015, 1:34pm

Jetzt habe ich es doch glatt geschafft ohne das hier in jedem 2. Satz erwähnte Wort auszukommen. Geht... :phat:




:yeah:






Gruß,
Matthias

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

42

Tuesday, December 22nd 2015, 1:38pm

Ich habe noch nie solch Analyse machen lassen. In den ganzen Jahren nicht. Bei mir ist es nur Balling Light. Muss mein Becken jetzt sterben? :D

Natürlich nicht. Ganz im Gegenteil. Mein Becken läuft wunderbar. Dieses Jahr konnte ich knapp 150 Ableger weitergeben. Und das alles ohne ICP und trallala.


Stimme ich dir zu. Dann hast du ein gewisses Talent ohne dem ganzen klimbim auszukommen. Wenn das so ist, freu dich drüber. Einige Anfänger werden das wohl kaum in den ersten Jahren so erfolgreich schaffen denn dazu gehört Erfahrung oder eine Methode die es einfacher macht. Gut, ich spreche jetzt nicht von Weichkorallen oder Anemonen sondern von farbigen Steinkorallen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Meerwasserfan" (Dec 22nd 2015, 1:39pm)


cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

43

Tuesday, December 22nd 2015, 8:09pm

Hallo zusammen,

mich würde bei der Diskussion mal interessieren, nach welchem Kriterium Ihr denn das Labor auswählen würdet, bei dem Ihr Eure ICP-Analyse zukünftig machen lasst.

Welche Kriterien sind Euch wichtig?

Wird durch die neuen Anbieter eine ICP-Analyse grundsätzlich zu einem üblicheren Hilfsinstrument, um das "Gleichgewicht seines Wassers" mal zu überprüfen?

Wer würde jetzt denn eher mal sein Wasser im Labor testen lassen?

Hier können sich neben den erfahrenen Usern, gerne auch ein paar Anfänger und Einsteiger melden.

Gruß,
Matthias

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

44

Tuesday, December 22nd 2015, 10:50pm

Gute Frage Matthias.

Vielleicht bringt die folgende Frage mehr Aufschluss darüber welche Tests in Zukunft beliebter sein werden.
Denn ATI wirbt damit, dass sie mit der ICP auch Chlorid messen können. Diesen Wert bekam man bisher ausschließlich durch der zweiten Test mit der hplc.
Sind nun die neueren Geräte geeignet auch Chlorid zu messen?

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

45

Tuesday, December 22nd 2015, 10:56pm

Hallo Sven,

soweit ich informiert bin, messen Peter und FM auch Chlorid.

Gruß,
Matthias

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

46

Tuesday, December 22nd 2015, 11:02pm

Ahhh, warum dann TRITON nicht? Ist doch ein wichtiges Element.
Was ich nicht verstanden habe. Wie kann ich die Salinität berechnen?

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

47

Tuesday, December 22nd 2015, 11:16pm

Salinität (ppt) = 0,0018066 x Cl (mg/l)

Gruß,
Matthias

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

48

Tuesday, December 22nd 2015, 11:23pm

Cool, danke für die Formel.

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

49

Tuesday, December 22nd 2015, 11:36pm

Ich liebe Formeln. Sorry, Berufskrankheit.

Hier noch eine Formel von mir für die von ATI angesprochene Elements-verzerrung da die Messwerte durch unterschiedliche Salinitäten anders ausfallen.

Konzentration bei realer Salinität = Konzentration bei optimaler Salinität / 35 * reale Salinität

Beispiel für den Ca-Wert bei abweichender Salinität
Ideale Salinität = 35
Reale Salinität = 39
Idealer Ca-Wert bei 35er Salinität = 420mg/l

468=420/35*39

This post has been edited 1 times, last edit by "Meerwasserfan" (Dec 22nd 2015, 11:38pm)


Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

50

Tuesday, December 22nd 2015, 11:51pm

Hallo Matthias,

Quoted

Wer würde jetzt denn eher mal sein Wasser im Labor testen lassen?
ich nicht, weil mir die Ergebnisse nicht viel helfen.

Was nützt es mir, wenn ich weiß, dass bestimmte Werte erhöht sind, aber nicht, wie sie ins Becken kommen? Vielleicht liegt es am Salz, am Futter, an den Spurenelementen oder technischen Geräten, vielleicht gibt das Glas Stoffe ab oder der Wind weht sie durchs Fenster rein?

Viele Grüße
Erika

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

51

Tuesday, December 22nd 2015, 11:56pm

Genau damit kannst du den Fehler finden weshalb deine Korallen nicht wachsen, braun aussehen oder gar eingehen. Das nennt TRITON bewusste Aquaristik.

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

52

Wednesday, December 23rd 2015, 12:14am

Ich sehe hier ja öfter Analysen, diese hier zum Beispiel:
Erste Triton Analyse. Was tun?

Sie wurde gemacht, weil die Korallen nicht wachsen wollten und blass aussahen. Wie kann das Ergebnis denn jetzt helfen, Fehler zu vermeiden, ist der Fehler überhaupt gefunden worden?

Fupro

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 125

Location: Kelkheim

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

53

Wednesday, December 23rd 2015, 7:22am

Man könnte z.B. im Support Forum von Triton nachfragen?

Für unsere Formelfan's
Umrechnung von Leitwert mS/cm (25°C) in Salinität in Excel.
In Zelle C4 den Leitwert eingeben.

Source code

1
= ((((2,7081*WURZEL(C4/53,0648)-7,0261)*WURZEL(C4/53,0648)+14,0941)*WURZEL(C4/53,0648)+25,3851)*WURZEL(C4/53,0648) - 0,1692)*WURZEL(C4/53,0648)+0,008 + 8,6059*(((((-0,0144*WURZEL(C4/53,0648) + 0,0636)*WURZEL(C4/53,0648)-0,0375)*WURZEL(C4/53,0648)-0,0066)*WURZEL(C4/53,0648)-0,0056)*WURZEL(C4/53,0648)+0,0005)

This post has been edited 1 times, last edit by "Fupro" (Dec 23rd 2015, 7:29am)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,010

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

54

Wednesday, December 23rd 2015, 7:44am

Genau damit kannst du den Fehler finden weshalb deine Korallen nicht wachsen, braun aussehen oder gar eingehen. Das nennt TRITON bewusste Aquaristik.

Inwieweit ünterstützt die "bewusste Aquaristik" den Endverbraucher in der Analyse seiner Daten? Für mich ist das wieder nur eine ausgedachte Wortkombination und keine Aussage über Qualität einer Analyse oder Hilfestellung.

Ich würde damit keine Fehler finden. Allerhöchstens eine Vermutung für ein Symptom. Egal wie "bewusst" jemand etwas nennt.
Interessant ist zu wissen woher erhöhte Werte wie Zinn, Silizium oder was auch immer kommen und wie diese beseitigt werden können.
Solange es da keine Aussagen gibt, bleiben Zahlen einfach nur Zahlen. Egal wie sehr man die Werbetrommel für ein System rührt. Voreingenommenheit bringt uns hier nicht weiter.

Der Anbieter der eine konsequente Problemlösung in Verbindung mit seiner Analyse anbietet wird vorne sein. Dabei ist es dann auch egal welcher es ist. Bis dahin bleiben die Analysen nur eine Anhäufung von Zahlen die nur eines können, Fragezeichen in die Gesichter der Verbraucher zaubern.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

salinity (23.12.2015), Hauke (23.12.2015), Chero (23.12.2015)

Hauke

Würfel geschädigter

    info.dtcms.flags.de

Posts: 244

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 69

  • Send private message

55

Wednesday, December 23rd 2015, 8:52am

Ich frage mich bei der Diskussion wieso bei mir seit 10 Jahren Meerwasser ohne ICP-OES überhaupt funktionieren konnte. In den ersten Jahren mit Leitungswasser und Erdaufguss statt Special Blend, Nite Out oder wie die Präperate alle heissen. Ohne Versorgungssysteme für viel Geld einfach nur mit ein paar günstigen Salzen nach der guten alten Balling-Methode.

Ich will damit nun nicht sagen das früher alles besser war, war es mit Sicherheit nicht. Viele der neuen Produkte machen uns das Leben leichter und stehen für ein stabileres System aber sie ersetzen nicht das auseinandersetzen mit der Biologie und den Grundkenntnissen der Wasserchemie. Eine ICP-OES Analyse ist mir dennoch zu hoch, ich kann sie trotz jahrelanger Erfahrung in vielen Punkten nicht deuten.

Wie wird der Support der ICP-OES Anbieter aussehen? Werden sie neutral beraten oder wird ATI nur dann einen guten Support geben können wenn man ihr Versorgungssystem nutzt oder wird Triton irgendwann nur Kunden seines Systems eine Analyse anbieten? Kann man sich in 10 Jahren überhaupt noch im Getümmel der verschiedenen Versorgungssysteme zurecht finden? Es ist ja jetzt schon so, dass sich Einsteiger über ein Versorgungssystem Gedanken machen obwohl sie es noch gar nicht brauchen, das ihnen in einigen Foren und Facebook-Gruppen suggeriert wird das sie nur mit Schnellstart und Versorgungssystem zum Erfolg kommen.

Ich betrachte die ganze Entwicklung etwas skeptisch und sehe bei vielen Produkten einfach nur den kommerziellen Gedanken was natürlich auch legitim ist. ICP-OES im Massenmarkt bringt Umsatz aber es hilft dem Aquarianer im Massenmarkt nur bedingt.
Gruß Hauke

Dublone

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 125

Location: LB

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

56

Wednesday, December 23rd 2015, 9:26am

@Hauke :EVERYD~313:

Quoted

ch würde damit keine Fehler finden. Allerhöchstens eine Vermutung für ein Symptom.
da bist du nicht der einzigste :D . Das trifft auf 90% der Leute die so ein Test machen lassen.
Ich hab das in nem anderen Thread schon einmal geschrieben, mann muss sich doch nur mal die Support Foren anschauen.
Die Leute bekommen ihre Auswertung und wissen nix damit anzufangen.
Meine Fragen wären: Wer weiss den wie die Elemente überhaubt wirken? Gibt es da Berichte oder irgendwelche Studien?
Man bekommt als Antwort: Stoff XY ist zu hoch - ja das ist schön aber was macht bzw. was bewirkt Er.

Meine Meinung sind viele Anfänger eher noch mehr verunsichert nach so einem Test als voher.
Gruß Silvio :EVERYD~16:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Hauke (23.12.2015)

Wuerzig

Intermediate

Posts: 778

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 101

  • Send private message

57

Wednesday, December 23rd 2015, 9:38am

Ich bin auch kein großer Freund dieses Trends. Aber ich denke mir einmal im Jahr kann man das machen um zu sehen wo die Reise hingeht. Da ich aber auch nur bedingt in der Lage bin das richtig auszuwerten, nutze ich eben den Business Test von Fauna Marin, bei dem die dazugehörige Beratung und Analyse dazugehört. Da mein Becken mit Sangokai betrieben wird, werde ich als Berater natürlich auf Jörg zurückgreifen. Das es den Business Test bzw. die dazugehörende Beratung nicht zum Null Tarif gibt dürfte klar sein. Aber das ist es mir wert! Nur die reinen Messergebnisse vorgesetzt zu bekommen ist für mich, zumindest im Moment, nicht ausreichend. Insofern finde ich den Ansatz von Claude mit dem Business Test und seinen kompetenten Beratern als den einzigen richtigen Ansatz!


Sent from my iPhone using Tapatalk
Matthias

Hauke

Würfel geschädigter

    info.dtcms.flags.de

Posts: 244

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 69

  • Send private message

58

Wednesday, December 23rd 2015, 10:00am

Der Ansatz eines "Business-Test" ist der einzig wahre Ansatz, anders kann es nicht funktionieren weil wir Hobby-Aquarianer und keine Chemiker sind. Ein Ampelsystem mag nett aussehen aber sagt nichts darüber aus was ich ändern muss und was die Grenzwerte für mein System bedeuten.

Ich sehe es kommen, es werden in den Foren bald massenhaft Analysen gepostet, um Hilfe gebeten und dann kommen von überall die Schlauberger her und deuteln an den Werten rum. Das ganze wird wenig bis gar nicht hilfreich sein und wie meine Vorschreiber schon schrieben, es wird mehr verunsichern als helfen.
Gruß Hauke

C3r0

Trainee

Posts: 215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

59

Wednesday, December 23rd 2015, 10:23am

Ich möchte hier mal probieren ein paar Lanzen für die Messungen zu brechen.

Triton hat ja als erstes diese Messung angeboten. Hier stand meines Wissens aber nicht die Fehlersuche im Vordergrund sondern, die optimal Anpassung der Triton Dosierung mit Hilfe der Ampeln. Hat man zu wenig Jod, gibt man Jod dazu. Hat man zu viel Aluminium, benutzt man einen Adsorber. Und so sind hoffentlich alle Ampeln grün. Als Referenz dient dabei das Schaubecken im Geschäft von Triton.

Die Fehlersuche in einem nicht Tritonbecken ist also eher ein Missbrauch der ursprünglichen Idee (auch wenn er vom Anbieten natürlich gerne aufgegriffen wurde). DIes kann funktionieren oder kann nur Fragezeichen in den Gesichtern hinterlassen. Und hier möchte ich probieren die zweite Lanze zu brechen:

Ich hatte Mitte des Jahres extreme Probleme mit meinen Steinkorallen. Sie wuchsen ein halbes Jahr extrem gut, stagnierten dann im Wachstum und starben schlussendlich sehr rasant von den Spitzen her ab. Meine Wassertest, welche mit einer Referenzlösung überprüft wurden, ergaben keine Auffälligkeiten (außer das Ca und Mg sehr hoch jedoch noch nicht kritisch waren).

Ich habe mich dann ziemlich schnell entschlossen, eine Analyse zu Triton zu senden, da ich Schwermetalle im Wasser vermutete (auch wenn ich keine rostigen Stellen oder dergleichen finden konnte).

Das Ergebnis überraschte mich dann ein wenig. Ich hatte keine Schwermetalle im Becken und fast alles war grün oder gelb (Ca und Mg zB).

Auffällig waren nur Barium und Kalium, da beide Werte sehr stark erhöht waren. Barium hielt ich für unproblematisch, jedoch nehme ich an, dass der hohe K-Wert (über 500mg/l) damals toxisch auf die SPS wirkte.
Leider kann ich nicht beurteilen, ob es wirklich daran lag. Die meisten SPS konnte ich nicht mehr retten und die, welche überlebt hatten habe ich in das Becken eines Freundes evakuiert.
Auch kann man argumentieren, dass die Maßnahmen ohne Analyse die gleichen gewesen wären (nämlich ein großer Wasserwechsel).

Trotzdem fand ich es gut zumindest einen Anhaltspunkt für ein sonst nicht messbares Problem zu haben. Und wer weiß? Hätte ich die Analysen regelmäßig gemacht, hätte ich vielleicht den Anstieg bereits früher bemerkt.
Gruß

Clemens

Hauke

Würfel geschädigter

    info.dtcms.flags.de

Posts: 244

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 69

  • Send private message

60

Wednesday, December 23rd 2015, 11:20am

Hallo Clemens,
guter Einwand aber es wäre für mich interessant wie es überhaupt zu der Überhöhung von Kalium und Barium kommen konnte? Wenn es darauf hinaus läuft, dass eine tiefgehende Analyse dadurch notwendig wird weil neuartige Versorgungssysteme verwendet werden und man sich dadurch die Gefahr einer Überdosierung von Spurenelementen einhandelt, stellt sich für mich wieder die Grundsatzfrage nach der Sinnhaftigkeit der neuen Versorgungssysteme
Gruß Hauke

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 8,165 Clicks today: 14,095
Average hits: 21,132.67 Clicks avarage: 50,462.06