Tagebuch Juwel Lido 120... Es wird Salzig!

  • Hallo zusammen! 8)



    Der ein oder Andere hat ja sicherlich mitbekommen, dass ich mir ein Juwel Lido 120 gekauft habe und dies als Süßwasseraquarium eingerichtet ist.
    Eigentlich habe ich dies schon am nächsten Tag wieder bereut, denn ich habe endlich in der neuen Wohnung das Wohnzimmer so wie ich es möchte und ich schaue immer zum Aqua rüber und ärgere mich... Das mag ich nicht :P


    Kurze Rede, noch kürzerer Sinn: Es wird salzig! :D :D



    Ich mache da hier wieder ein Tagebuch raus, ähnlich wie bei meinem Schreibtischbecken... Hoffentlich freuts den ein oder Anderen hier 8)



    Der Stand der Dinge ist jetzt der, dass ich momentan dabei bin das Innenleben, also die Pflanzen wieder zu verkaufen und gestern habe ich endlich eine Lampe gekauft ^^


    Hatte keine Lust auf Pfennig/Centfuchserei und habe mir was vernnftiges gegönnt:




    Eine ATI Sunpower 6x24W T5 Dimmbar :D



    Dies ist jetzt der Einstieg in mein neues Meerwasserprojekt, denn damit ist der Startschuss für den Umbau des Beckens gesetzt!
    Ich hoffe ihr beteiligt euch wieder genauso toll und reichhaltig wie bei meinem Schreibtischprojekt, denn mit so einer tollen Community macht es noch mehr Spaß, als es eh schon macht! :rolleyes:

  • Hallo zusammen 8)


    Die Pflanzen sind jetzt raus und der Kies bis auf ein paar Krümel, die ich morgen wegsaugen werde, auch.


    Morgen kommt die Lampe an die Decke, da stellt sich mir direkt die Frage: Wie groß/tief sollte der Abstand Röhre<>Wasseroberfläche sein?



    Geplante Technik:


    • ATI Sunpower 6w24W Dimmbar
    • Tunze Turbelle Nanostream 6015 (2x)
    • Tunze Doc Skimmer 9001
    • Juwel Heizstab 100W
    • Osmoseanlage von Dennerle 190l/d

    Das ist erstmal so der grobe Plan. Seht ihr Verbesserungs/Änderungsbedarf?

  • hi
    an Pumpe regelbar !
    Tunze Nanostream 6040 electronic die sind kleiner wie die kugeldinger und find besser versteckbar


    werde die auch nutzen ! ( plan steht schon fürs aqua denk bis ende des jahres werde ich wieder aquarium haben )

  • Guten Morgen 8)


    Sehr guter Einwand von euch Beiden. Eine regelbare Pumpe hatte ich garnicht auf dem Schirm gehabt.
    Die Tunze 6040 wirds dann schon werden, die hat ja genug Power und Reserven für das Becken, vielleicht komme ich ja mit nur einer hin.


    Mein kleines Schreibtischbecken hatte ich ja immer mit ATI Meerwasser betrieben, dies wird mir nun ja nicht mehr möglich sein... Deswegen muss dann die Osmoseanlage her. Habt ihr da einen Favoriten?

  • Moin!


    Ich nutze seit Start des Beckens die Dupla RO190 und die leistet ganz treue Dienste und liefert beste Ergebnisse. Habe dahinter noch einen "Reinstwasserfilter" geschaltet. Montage war easy und die Osmoseanlage konnte sofort in Betrieb genommen werden. Laut Hersteller sollte man Sie 3 Stunden laufen lassen um eventuelle Rückstände auszusülen. Die beiliegenden Schläuche sind ausreichend lang und in 2 Farben eingeteilt (blau und weiß) für zu-Ablauf und Osmosewasser. Für 350 Liter Wasser habe ich bei meinem "Ausgangswasser" etwa 35 Stunden durchlauf benötigt


    Beste Grüße


    Sebastian

  • Hallo Denis,
    mach es doch mal umgekehrt und schreib mal auf was du an Besatz Korallen, Fische halten möchtest. Mit der Lampe bist du ja schon gut aufgestellt. Den Rest würde ich am Budget, Besatz festmachen wollen und wenn das Budget es erlaubt jeweils die hochwertigere Komponente. :EVERYD~16:

  • Guten Morgen. 8)



    Gestern Abend mein Posting war irgendwie so hingeklatscht und nicht so wie sonst, weils mit dem Handy eben war, deswegen hier nochmal in "vernünftig" :D


    Aktueller Stand: Ich war gestern nochmal bei Zajac, da ich die Technik, die ich holen werde, gerne vorher einmal sehen möchte.
    Becken habe ich gestern schonmal grob gereinigt, den Kies entsorgt und den eingeklebten Filterschacht habe ich innen zerlegt. Daumen hoch Juwel, dass das Innenleben des Filters tatsächlich nur gesteckt ist, so habe ich jetzt eine große Filterkammer.


    So siehts jetzt aus:

    Das extrem blaue täuscht, da kam die iPhone-Cam an die Grenzen. Es sind 4 weisse und 2 blaue Röhren drin.

    Zum Thema Technik


    Also meine bisherige Einkaufsliste, also was jetzt noch zu kaufen ist:

    • Tunze 6040 Pumpe (eventuell später noch eine 6015)
    • Tunze 9001 Abschäumer
    • Osmoseanlage + Silikatfilter
    • Ausreichend Kanister
    • Salifert-Testreihe + Multireferenz
    • Salz (Welches bin ich mir noch nicht so schlüssig, ich tendiere zu TM Pro Reef)
    • Tunze Care Nano Scheibenmagnet
    • Osmolator (später)

    Betreiben wollte ich das Becken entweder mit Balling Light, oder mit -wie bei meinem Schreibtischbecken- selbst zu dosierenden Zusätzen fahren. Ist bei der Größe natürlich teuer, aber stehe ich iwie drauf :D


    Zum Thema Besatz


    Ich möchte auf jeden Fall gerne ein Paar occelaris halten, da dies schon immer mein fischiger Wunsch war. Bin von klein auf (auch vor der Nemo-Zeit) von diesen Tieren beeindruckt. Mir ist klar, dass die 120 L die absolut unterste Grenze darstellen. Habt ihr noch Vorschläge für weiteren fischigen Besatz?
    Zu den Korallen: Ich werde ein paar feine SPS (Hystrix, Seriatopora etc) reinsetzen wollen und eben auch "einfache" wie zb Xenien und briareum. Als LPS vll eine schöne Euphyllia.


    Als Anemonen gerne wieder wunderschöne Discosomas (mag ich sehr) und natürlich einiges an Zooanthus.
    Wenn das steht und gedeiht, werde ich weitersehen, was dazu kommt.
    An Kleingetier auf jeden Fall Turbos und nassarius. Einsiedler werde ich diesmal eventuell drauf verzichten, nachdem dies beim letzten mal in Mord und Toschlag mit den Schnecken einherging.


    So, das ist jetzt ersmal Stand der Dinge. Kommentare gerne erwünscht!

  • Wenn du gerne Ocellaris halten willst dann plane auf jeden Fall eine vernünftige Wirtsanemone. Wenn diese dann mal groß ist, wird en Großteil des Beckens schon dafür geblockt sein. Auch daran denken, dass man vl eines Tages von der Arbeit kommt und eine Kupferanemone durch sämtliche Sps gezogen ist. Da kann schon mal Freude aufkommen...

    Viele Grüße,


    Jan :6_small28:


    Red Sea Reefer 250


    ATI Sunpower 6*39 - Deltec SC1351 - AquaBee UP8000 - Maxspect Gyre XF130 - Tunze 6020 - Aqua Medic Multireaktor M

  • Bei der relativ kleinen Fläche muss sie gar nicht unbedingt wandern, 25-30cm Durchmesser reicht schon für eine gewisse Sperrzone im Becken

    Viele Grüße,


    Jan :6_small28:


    Red Sea Reefer 250


    ATI Sunpower 6*39 - Deltec SC1351 - AquaBee UP8000 - Maxspect Gyre XF130 - Tunze 6020 - Aqua Medic Multireaktor M

  • du solltest die unteren schlitze des filters zu 2/3 verschliessen, oder ein system anbringen womit du den durchfluss regeln kannst. ansonsten wird der oberflächenabzug nur weniger funktionieren. das kann man damit dann gut einstellen.


    bei deinem wunsch nach anemone und clowns würde ich auch genau damit starten. ebenfalls kannst du anfänglich gleich scheiben und co einbringen. auf lps/sps würde ich so lange verzichten bis die anemone und die fische etabliert sind. sonst wird es verluste geben und stressig. das kann dann mal ein paar monate dauern.


    da du nicht mehr neu im meerwasser bist sollte das garantieren der wasserwerte für die anemone kein problem darstellen. ich denke das balling light und wasserwechsel bei der grösse da das richtige sein kann.


    auch hilft es einer anemone bereits belebtes material als befestigung zu haben. soll heissen, dass lebendgestein die bessere wahl wäre zur ersteinrichtung. in der vergangenheit hat sich gezeigt, dass sie oft schwierigkeiten mit totem, noch unbelebtem material haben. ansonsten würde ich empfehlen tatsächlich so lange zu warten, bis das tote material sicher belebt und eine biologisch aktive oberfläche aufweist.


    ich würde fast soweit gehen zu sagen, dass man bei der beckengrösse und dem wunsch nach anemone und clownfischen dieses dann auch speziell danach ausrichtet und es in richtung artenbecken zu gestalten. mischbesatz wird schwierig bei der grösse, wenn man beachtet, dass die anemone binnen 6 monaten eine beachtliche grösse erreichen kann, abschattet und vernesselt.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Dem ist nix hinzuzufügen,machs trotzdem :D
    Hab ne schöne Quadri im 130er Sera-Eimer und wenn Sie gute Laune hat nimmt Sie gern mal die
    halbe Beckenfläche ein.(ganz ausgewachsen ist sie auch noch nicht)


    Tolle Tiere,musst Dir nur bewusst sein das es dann ein Anemonenbecken ist dem sich der
    Restbesatz anzupassen hat.Sonst wirds traurig für Anne und den Rest.


    Kanns nur empfehlen is ne sehr hübsche Sache :EVERYD~313:

  • Zum Thema 9001, er ist absolut schlecht Einzustellen, egal wie er schlägt Blasen ohne Ende bin absolut enttäuscht. Lautstärke ist grenzwertig trotz schalldämpfer , Reinigung vom Gerät bzw Zugang ist ok. Empfehlungen kann ich nicht aussprechen ich weiß nur ich hätte mir besser den Evo 500 wieder geholt. LG

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!