You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Pamex

Professional

    info.dtcms.flags.ck info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.fj info.dtcms.flags.fr info.dtcms.flags.pf info.dtcms.flags.fm info.dtcms.flags.nc info.dtcms.flags.pw info.dtcms.flags.to

Posts: 881

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 184

  • Send private message

61

Monday, December 18th 2017, 9:19am

In München auch nirgends lieferbar?!? Wundert mich, da es doch in SiFi verkauft wurde?!?
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

Werner F.

Intermediate

    info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

62

Tuesday, December 19th 2017, 7:52pm

Hallo Wassermischer,

wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist das Produkt konzentriertes Salzwasser, das am Ende wieder mit der entsprechenden Menge Osmosewasser auf die "richtige" Salinität gebracht wird?

Interessant ist, dass ich bei der Lagerung von Salzwasser >1 Woche immer einen Teil Ausfällungen hatte.

Ich habe nun den Versuch gemacht und mit FM-Salz die dreifache Salzmenge in einer Flasche mit 30 °C Osmosewasser angesetzt. Geht nicht vollständig in Lösung!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

This post has been edited 1 times, last edit by "Werner F." (Dec 19th 2017, 8:01pm) with the following reason: Mod.: Ggf. bitte verschieben; möchte den Ursprung von O. Pritzel nicht verwässern.


banira

Trainee

Posts: 123

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

63

Wednesday, December 20th 2017, 8:08am

Hi,

das wird daran liegen das du nur eine Flüssigkeit konzentriert hast. ATI-Salzwasser wird aus 2 Flüssigkeiten + Wasser angemischt. Soweit ich das verstanden habe.

Der Stoff der bei dir ausfällt wird wohl auf beide Flaschen aufgeteilt sein und fällt somit nicht mehr aus

VIele Grüße
Christian

scotty23

Intermediate

Posts: 640

Location: Königs Wusterhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 142

  • Send private message

64

Wednesday, December 20th 2017, 10:02am

Hallo Wassermischer,

wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist das Produkt konzentriertes Salzwasser, das am Ende wieder mit der entsprechenden Menge Osmosewasser auf die "richtige" Salinität gebracht wird?

Interessant ist, dass ich bei der Lagerung von Salzwasser >1 Woche immer einen Teil Ausfällungen hatte.

Ich habe nun den Versuch gemacht und mit FM-Salz die dreifache Salzmenge in einer Flasche mit 30 °C Osmosewasser angesetzt. Geht nicht vollständig in Lösung!



Hi Werner,

ich glaube wenn es so simpel wäre, hätten es schon viele so praktiziert ;)

Grüße

Nico

Werner F.

Intermediate

    info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

65

Wednesday, December 20th 2017, 4:16pm

Hallo Miteinander.

Quoted

ATI-Salzwasser wird aus 2 Flüssigkeiten + Wasser angemischt. Soweit ich das verstanden habe.


Ah, Christian, das macht natürlich Sinn! Hatte verpennt, dass es zwei Komponenten sind. Somit werden KH etc. und Ca etc. getrennt als Konzentrat angemischt. Dann wird der KH Bildner nicht durch das ansonsten zu überhöhte Calcium ausgefällt.

Danke!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Posts: 1,975

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 701

  • Send private message

66

Thursday, December 21st 2017, 7:44pm

es wird damit doch "nur" ein normaler wasserwechsel vollzogen, genauso wie mit normalem salz. das berührt das versorgungssystem nur insofern, als dass es einen wasserwechsel nicht vorsieht.


moin,

jain.

du hast hier die gewähr auf absolut reine zusammensetzung (2% abweichung max) wie im "echten" meerwasser ohne jedwede schwankung der elemente-und spurimengen.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

67

Thursday, December 21st 2017, 9:56pm

Joe, das ist klar... so das versprechen...

es war von mir aber eine antwort auf die frage ob damit die essentials abgesetzt werden könnten.
ein versorgungssystem, egal welches, wird durch das ao nicht ersetzt.

es stellt lediglich einen ersatz/alternative zum angemischten salzwasser mittels salz dar.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Posts: 1,975

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 701

  • Send private message

68

Friday, December 22nd 2017, 9:12am

achso.

nun, es ersetzt kein versorgungssystem.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Werner F.

Intermediate

    info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

69

Friday, December 22nd 2017, 11:20am

Hey Joe.

Quoted

gewähr auf absolut reine zusammensetzung (2% abweichung max) wie im "echten" meerwasser

Nichts gegen synthetische Salzzusammensetzungen, die im Endeffekt Konstanz gewährleisten. Aber die Definition eines "Echten Meerwassers" dürfte so salopp nicht stimmig sein. Dass "Meerwasser" "überall" "gleich" ist, stimmt jedenfalls nicht, auch wenn das in der Literatur gelegentlich zu lesen ist.
Ich möchte hier aber keine Erbsen zählen. -

Im Prinzip ist es mir fast egal, ob das Mischsalz für mein Aquarium aus echtem Meerwasser gewonnen wurde, oder in reiner Form aus einzelnen Komponenten gemischt wurde. Fast egal. Denn bei Naturentnahme könnte eingetragener Schadstoff enthalten sein.

Jedenfalls stelle ich fest, das es beim Natur-Salz immer etwas Ablagerungen (augenscheinlich Sand) im Mischfaß gab, bei FM-Salz habe ich das nicht.

Der riesige Vorteil des synthetischen Salzes ist, daß die einzelnen Komponenten getrennt angemischt werden können; es dadurch nicht zu Ausfällungen bei Überkonzentrationen kommt.

Diesbezüglich werden sich noch weitere, interessante Möglichkeiten ergeben.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Posts: 1,975

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 701

  • Send private message

70

Friday, December 22nd 2017, 1:13pm

erner,

doch - ist schon etwas erbsenzählerei :D

wie kommst du auf "gewinnen aus echtem meerwasser"?

ist hier ja nicht gegeben.

dieses ist eine feinst abgestimmte mischung in flüssiger, konzentierter form, die mittels entionisiertem wasser eine meersalzgleiche chemische zusammensetzung relevanter elemente + spuren gewährleistet, bei der jod oder was auch immer bis auf die letzte stelle genau vor liegt.

ähm...und meerwasser weisst überall in den bestimmenden ozeanen die selbe zusammensetzung auf 8)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

71

Friday, December 22nd 2017, 1:34pm

Hallo,

offensichtlich gibt es zu Absolute Ocean noch einige Mißverständnisse, weshalb ich hier nochmal ergänzend auf einiges hinweisen möchte.

1. Natürlich hat Absolute Ocean, wie auch jedes andere Salz oder auch natürliche Meerwasser, nichts mit einem Versorgungssystem zu tun. Absolute Ocean ist jedoch ein besonders reines und naturgetreues Produkt, welches damit den eigentlichen Sinn (z.B. Schadstoffe zu entfernen und Ungleichgewichte auszugleichen) besonders gut erfüllt.

Quoted

Nichts gegen synthetische Salzzusammensetzungen, die im Endeffekt Konstanz gewährleisten.

Leider ist dies genau eines der größten Herausforderungen bei den Salzmischungen und deshalb hat man auch immer gewisse Schwankungen. Diese Schwankungen fallen, je nach Hersteller, bei den Mengenelementen mal weniger mal mehr auf. Sind diese Schwankungen innerhalb gesisser Toleranzen ist dies in der Regel auch völlig praktikabel. Grundsätzlich lässt sich aber sagen das Feststoffmischungen nie die gleiche 100%ige Homogenität wie in einer Flüssigkeit erreichen. Dies liegt an den verschiedenen Korngrößen, den unterschiedlichen spez. Gewicht der verschiedenen Substanzen oder auch an der Tatsache das manche Substanzen stark hydroskopisch sind wie z.B. Magnesiumchlorid und andere weniger. Dadurch neigen gewisse Substanzen sich an den Wandungen eher abzulagern etc. Und genau diese ganzen Schwierigkeiten umgeht man wenn alles in einem flüssigen Konzentrat vorliegt. Alle eingewogenen Substanzen liegen in den gelösten Ionen völlig homogen vor. Egal ob es hohe Konzentrationen von z.b. Chlorid mit 19800 mg/l oder Calcium mit 421 mg/l handelt oder kleinste Spuren mit Jod von 65µg/l Jod oder Vanadium von 1,5 µg/l handelt. Und diese 100%ige Homogenität ist vom ersten bis zum letzen Tropfen gewährleistet.

Quoted

Dass "Meerwasser" "überall" "gleich" ist, stimmt jedenfalls nicht, auch wenn das in der Literatur gelegentlich zu lesen ist.

Meerwasser mit 35 Salinität ist in Bezug auf die Mengenelemente überall auf der Welt nahezu identisch. Ich schreibe extra nahezu, da lokale Schwankungen von unter 1% sicherlich vorkommen können. Grudsätzlich gilt aber das Prinzip der konstanten Proportionen (Forchhammers Prinzip, Link) da die Weltmeere über millionen von Jahren im ständigen Austausch sind. Diese Effekt ist auch überall in der Oceanographie beschrieben und ist nicht etwa "gelegentlich in der Literatur zu lesen"
Wir haben inzwischen selber Wasser aus allen Weltmeeren gemessen und können dies auch nur bestätigen. Und zwar nicht nur für die Mengenelemente, sondern auch für viele Spurenelemente wie z.B. Iod, Molybdän, Barium oder sogar Vanadium. Selbst diese Spurenelemente fanden wir an den unterschiedlichsten Meeren dieser Welt in den typischen Konzentrationen von 60-65µg/l für Jod, 11-12 µg/l für Molbdän und 6-10µg/l für Barium und 1,2-1,5µg/l für Vanaium wieder. Aber natürlich gibt es andere wichtige Mikronährstoffe wie z.b. Zink, Eisen, Mangan die je nach Region unterschiedlich sind. Hier sprechen wir jedoch von Konzentrationen von unter 1µg. Noch entscheidender ist hier Phosphor als Regulator der Biomasse. In unseren Aquarien herrschen aber natürlich ganz andere Bedingungen weshalb sich vieles, was in der Natur gilt sich nicht 1:1 auf die Aquaristik übertragen lässt. Trotzdem ist die extrem naturnahe Zusammensetzung unseres Meerwasser mit einer verlässlich hohen Reinheit das oberste Ziel für unsere Aquaristik. Korrekturen in den Nährstoffen oder Spurenelementen können immer noch, je nachdem welche Ziele angestrebt werden, zusätzlich vorgenommen werden.

Quoted

Der riesige Vorteil des synthetischen Salzes ist, daß die einzelnen Komponenten getrennt angemischt werden können; es dadurch nicht zu Ausfällungen bei Überkonzentrationen kommt.

Ich denke, hier wird etwas verwechselt. Die räumliche Nähe von z.B. Calciumchlorid und Natriumbicarbonat in einer fertigen Mischung stellt eher ein Risiko dar, wenn Feuchtigkeit ins Spiel kommt. Daher können geöffnete Salzeimer auch verklumpen. Diese Gefahr gibt es bei unserem Konzentrat nicht.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Werner F.

Intermediate

    info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

72

Friday, December 22nd 2017, 8:27pm

Hallo miteinander,

möglicherweise habe ich mich falsch ausgedrückt?

Klar, die Zusammensetzung der Weltmeere ist gleich, das erfährt man bereits als Schüler. Aber eben nicht die Zusammensetzung jener Bereiche, in der "unsere" Korallen leben. Flachwasser, Küstenwasser, Tiefwasser, Mischwasser - hier ist neben den stark schwankenden Temperaturen eben doch manch unterschiedliche Zusammensetzung gegeben. Dementsprechend die jeweilige Populationsstärke (oder -schwäche).

Somit sitzen in den meisten Aquarien Korallen beisammen, die "ursprünglich" mit durchaus unterschiedlichen Salzgewässern und mit entsprechenden Schwankungen zurecht kamen.

Daher stellt sich die Frage nach dem Aufwand für eine Meersalzmischung. Denn je größer die Entwicklungskosten und je genauer das Feinwiegen und je homogener die Ganzheit und nicht zuletzt die aufwendige Qualitätskontrolle haben natürlich ihren Preis.

Und nun Hand aufs Herz: Merken die Fische & Korallen, wenn mal einige ppm von Substanz X oder Y mehr oder weniger im Aquariumwasser vorhanden sind?

Ich bin überzeugt, dass die meisten unserer Aquarien - nicht nur zwischen den Wasserwechseln - ständigen Schwankungen ausgesetzt sind, die deutlich höher sind als jene, die ein eben nicht ppm-genau zusammengesetztes Salz bewirkt.

Die Präsentation der Exaktheit und Reinheit und Homogenität der "Super" Salze/Mischung ist mehr Werbung für ein Produkt, als das, was ein Aquarianer tatsächlich braucht. Sinngemäß, als wenn jemand mit dem Auto in die Werkstatt fährt und erklärt bekommt, daß nun ein Reifenfüllgerät zur Verfügung steht, das den Luftdruck sogar bis auf zwei Stellen hinterm Komma genau abmißt. Sicher, das Gerät ist toll (und teuer), aber kein Autofahrer braucht dies.


Ich sehe den Vorteil des Konzentrats eher in der Bequemlichkeit. Bei geringem Bedarf für Kleinbecken bezüglich der Mehrkosten also durchaus eine Alternative zum Pulvermixen.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

banira

Trainee

Posts: 123

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

73

Friday, December 22nd 2017, 8:59pm

Quoted from "Spartakus"


Hab bei Coral Garden bestellt und Mrutzek hat es auch gelistet aber keiner kann Liefern. Welcher Laden hat es denn lieferbar bei dir? ATI soll selber verkündet haben laut Händler das sich der Start verzögert . Das wundert mich das dein Händler das dann hat.


Mein lokaler Händler in Magdeburg hat das Zeug seit heute im Laden stehen, ist also Lieferbar.

Hast du mal bei dir lokal geschaut?

Viele grüße
Christian

scotty23

Intermediate

Posts: 640

Location: Königs Wusterhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 142

  • Send private message

74

Friday, December 22nd 2017, 9:45pm

@werner: irgendwie habe ich das Gefühl das immer öfter gegen neue Produkte gewettert wird (nicht speziell von dir)

Aber wenn ich sehe wie rasant und positiv sich die Meerwasseraquaristik verändert und vorallem wie einfach es alles mittlerweile
Geworden ist....

Ich finde man sollte einen neuen Produkt erstmal die Chance einräumen sich zu behaupten, jeder soll es testen können.
Und dann trennen sich eh schnell Spreu vom Weizen

Viele Grüße

Nico

martin.holzner

Intermediate

Posts: 338

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 152

  • Send private message

75

Friday, December 22nd 2017, 11:31pm

Hey Nico,

so spontan fällt mir in den letzten 5 Jahren außer den Labors nichts ein, was das Hobby voran gebracht hätte. Was habe ich verpasst?

Danke und Gruß
Martin

scotty23

Intermediate

Posts: 640

Location: Königs Wusterhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 142

  • Send private message

76

Saturday, December 23rd 2017, 9:12am

Hey Martin,

ich zähle mich mal zu den "Anfängern", die das Hobby erst seit ein paar Jahren verfolgen.
und ich finde es ist so einiges deutlich einfacher geworden.
Die Versorgungssysteme, die Beleuchtung, Strömungspumpen usw.

und wenn ich überlege wie verschrien Meerwasseraquaristik ist extrem schwierig zu sein, muss ich einfach Glück haben, das ich auch schöne Acroporen halten kann.
denke da hat sich in den Jahren schon einiges getan, was die SAche vereinfacht.

unter anderem, möglicherweise, Absolute Ocean.

viele machen den Fehler und sehen es nur aus der Sicht eines erfahrenen Aquarianers oder gar Profi, ist aber der falsche Weg.
(Als Beispiel, viele benötigen kein neues Buch zum Theme Meerwasseraquarium, aber wenn alle paar Jahre n neues ausgebracht wird, hilft es den Neulingen enorm.)

viele Grüße und frohe Weihnachten

Nico

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

77

Saturday, December 23rd 2017, 9:34am

ein ganz grosser vorteil ist tatsächlich die bequemlichkeit des produktes. gerade auch in kritischen situationen, wo man schnell grössere mengen wasser benötigen würde.

es ist superschnell anzumischen und zu gebrauchen. wenn die zusammensetzung dann auch noch immer gleich ist... umso besser.

habe es wie gesagt getestet und es ist absolut idotensicher in der anwendung und auch grosse wasserwechsel sind in kürzester zeit erledigt.

probiert es selbst einfach mal aus.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Posts: 1,975

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 701

  • Send private message

78

Saturday, December 23rd 2017, 10:26am

hi,

der größte vorteil ist, dass bei notwendigen wasserwechseln nicht eine undefinierte salzzusammensetzung ins becken kommt, sonndern eine
verbriefte qualität. :thumbup:

einfacher ist auch der ww, allerdings muss auch 4 x soviel geschleppt werden 8)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

ThorstenSt

Korallengärtner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 141

Location: 27211 Bassum

Occupation: SPS-Programmierer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 8

  • Send private message

79

Saturday, December 23rd 2017, 10:32am

Hallo,

Ich finde das Produkt wirklich sehr interessant und werde es bald auch selber testen.

Jedoch sehe ich persönlich keinen Vorteil gegenüber Salz bezüglich des anmischens selber.
Ich finde es viel einfacher die gewünschte Menge mal eben schnell abzuwiegen anstatt zwei verschiedene Flüssigkeiten abzumessen.
Und im Normalfall ist es mir auch egal ob das Salz in 15-20min gelöst ist oder in 5sec.

Möchte nix schlecht reden aber den Vorteil kann ich nicht ganz nachvollziehen.


Die restlichen Punkte überzeugen mich aber. Alleine die Tatsache das man sich sehr günstig eine Referenz Lösung herstellen zu können.

Bin jedenfalls sehr gespannt.

Lg
Thorsten
in Planung (2019) klick
Becken: 130x80x50 + Rucksackablauf
Beleuchtung: Pacific Sun Diuna 10x54 Watt T5
Deko: Keramik (Mirjam Riffsysteme)
Abschäumer: RE DC180 + Speedy
Förderpumpe: RE RD3 Mni Speedy 50 Watt
Versorgung: Balling light (+ n.b. Sangokai Nutri)

seit März 2018:
Becken: Reefer 250 (90x50x55)
Beleuchtung: ATI Sunpower 6x39 Watt T5
Deko: Keramik (Mirjam Riffsysteme)
Abschäumer: Bubble Magus Curve5
Förderpumpe: Jebao DCS 5000
Versorgung: Balling light (+ n.b. Sangokai Nutri)

ATB-80

Professional

Posts: 1,408

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 456

  • Send private message

80

Saturday, December 23rd 2017, 12:18pm

Jedoch sehe ich persönlich keinen Vorteil gegenüber Salz bezüglich des anmischens selber.

Diesen Vorteil kannst du erst feststellen wenn du es einmal benutzt hast.

Ich konnte mir bereits Letzte Woche 20 Liter AO beim Oliver abholen. Danke noch mal dafür.
Der Größte Vorteil besteht für mich allein schon, das mein Salz jetzt flüssig ist UO Wasser zu fügen fertig.

Mit Salz musste ich auch klar kommen kein Thema, Jetzt weiß ich aber das jeder Liter beim WW absolut identisch in seiner Zusammensetzung ist. Ich denke das ist ein großer Vorteil gegenüber Salz. Hinzu kommt das ich mein Wechsel Wasser noch schneller herstellen kann, und das Wasser ist sofort Glasklar und Einsatzbereit.

Ich gehe soweit zu sagen das wir in Zukunft kein Salz in fester form mehr für unser Hobby benötigen. Frohe Weihnachten.
LG Andre

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,154 Clicks today: 11,075
Average hits: 21,136.28 Clicks avarage: 50,461.99