You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Nightrain

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 48

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

841

Wednesday, July 27th 2016, 11:13pm

Ich habe jetzt auch mal wieder eine neue Analyse machen lassen. Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem Ergebnis. Allerdings sind einige meiner Spuris etwas aus dem Ruder gelaufen. Ich dosiere seit ca. 6 Monaten die ATI Essentials. Zur Zeit dosiere ich von Lösung1 ca. 25ml/Tag und von Lösung 2 und 3 ca. 20ml/Tag. Mein Becken hat 300Liter und ich haben nur LPS und Weichkorallen drin. Ich überlege jetzt entweder Lösung2 und/oder Lösung 3 etwas zu reduzieren. Vorallem mein Barium und Silicium Wert sind viel zu hoch. Jod dagegen zu niedrig. Aber seht selbst: Analyse
Und immer schön salzig bleiben........ :EVERYD~313:

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

842

Thursday, July 28th 2016, 11:50am

Hallo Nightrain,

laut Analyse ist der Calciumwert leicht erhöht und das ist der einzige Grund warum du die Dosierung der Essentials 2 + 3 gleichmässsig um ca 5% reduzieren solltest. Beobachte daraufhin den Calciumwert und korrigier die Dosierung auf Erhalt wenn die Zielwerte 420-430 mg/l erreicht wurden.

Des Weiteren sind Lithium, Silicium und Barium erhöht. Diese Werte stammen nicht aus den Essentials! Typische Quellen für solche Elemente sind: Osmosewasser ohne oder mit erschöpftem Mischbettharzfilter (Leitwert größer 0); künstliche Dekorationsmaterialien (z.B. Keramik) und oder Mörtel/Zement, Adsorber auf Eisenbasis, schlechte Meersalze. Weitere Quelllen kann ich nicht ausschließen.

LG,

Ben

Schriimp

Perfektionist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 486

Location: Nähe Heilbronn

Occupation: Abteilungsleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 126

  • Send private message

843

Thursday, July 28th 2016, 2:49pm

Hi,

Ich suche hier mal euren Rat :MALL_~12:

Mein Becken steht jetzt seit ca. 3 Wochen, gestartet mit CaribSouthSeas Base rocks und normalem Sand.
Habe in der ersten und 2ten Woche mit Korallen besetzt 60% sps / 30% LPS / 10% Weiche momentan befinden sich ca 30 Korallenableger im Becken.

Am Dienstag sind die ersten Fische eingezogen, weil die Werte (PO4/NO3) nicht mehr nachweisbar waren.

Heute gemessene Werte sind:

Temp: 25
Sal: 35 PSu

KH: 7,2
MG: 1350
CA: 440

PO4: n.n.
NO3: 0-1

Ich habe bisher den KH mit Kaisernatron immer auf ~7,5 angehoben um zu warten bis CA und MG auf Normalniveau sind, das ist jetzt erreicht und ich würde gerne mit den Essentials starten.
Ich habe einen KH Verbrauch von 0,5 in 2 Tagen (~ 0,2 Tag) errechnet, mit welcher Dosierung sollte ich starten und welche Variante soll ich anwenden (Klassisch/Alternativ)

Vielen Dank für eure Hilfe!
Viele Grüße Timo

----------------------

Becken 90x80x60 // Pacific Sun Hypersion S2 2x75W LED 4x39W T5 // Bubble Magus Curve 7 // 2x Vortech MP40wQD // Vectra S1 // ATI 6-Fach Dosieranlage
Versorgungssystem : Balling Light

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

844

Thursday, July 28th 2016, 4:17pm

Hallo,

man sollte immer mit der klassischen Dosierung starten. Messt und notiert euch bitte den Calciumwert den Ihr unmittelbar vor dem Start mit den Essentials habt. Am 7ten Tag messt Ihr dann den Calciumwert erneut. Hat sich dieser nach oben oder unten bewegt, kann die alternative Dosierung angewendet werden. Andernfalls bleibt Ihr einfach bei der klassischen Anwendung. Der Calciumwert sollte in regelmässigen Abständen gemessen werden. Ob Ihr dies jede Woche 1mal oder alle 2 Wochen 1mal macht bleibt eure Entscheidung.


@ Timo: Für die Berechnung der Startdosierung fehlt mir noch die Angabe der Netto-Liter deines Aquariums. Ich könnte mir dies zwar annäherungsweise aus den, in der Signatur angegebenen, Abmessungen deines Aquariums berechnen, doch nutze ich die Gelegenheit einfach um etwas neues anzukündigen.

@ All: Ab heute machen wir den Start mit den Essentials und das spätere Handling etwas einfacher. Schaut mal auf unserer Internetseite unter Support nach. Hier könnt Ihr die Startdosierung und auch die ggf. nötige Wasserentnahme zur Korrektur der Salinität berechnen.

Ihr könnt auch einfach HIER klicken um auf die Seite zu gelangen.

LG,

Ben

Schriimp

Perfektionist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 486

Location: Nähe Heilbronn

Occupation: Abteilungsleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 126

  • Send private message

845

Thursday, July 28th 2016, 4:39pm

Hallo Ben,

Danke für deine Antwort, das Becken hat Netto 420L inklusive TB.
Ich habe jetzt anhand der Angaben in der Anleitung und meinem aktuellen Verbrauch von ~0,25 dKH pro Tag eine Startdosierung von 40ml pro Tag errechnet.

Dosiert wird jetzt 4x10 ml (6 - 12 - 18 - 0 und die anderen je 10 min versetzt)

Das sollte so passen.

Wann messe ich denn morgen am besten den KH um kein verfälschtes Ergebnis zu erhalten?
Viele Grüße Timo

----------------------

Becken 90x80x60 // Pacific Sun Hypersion S2 2x75W LED 4x39W T5 // Bubble Magus Curve 7 // 2x Vortech MP40wQD // Vectra S1 // ATI 6-Fach Dosieranlage
Versorgungssystem : Balling Light

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

846

Thursday, July 28th 2016, 4:57pm

Hallo Timo,

am Besten misst du den KH-Wert immer zur gleichen Uhrzeit bzw. im gleichen Abstand zur letzten Dosierung. Dann solltest du verlässsliche Werte bekommen.

Guten Start,

Ben

xxDomi25xx

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,094

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

847

Saturday, July 30th 2016, 1:31pm

Hallo Zusammen,

weiß jemand von euch ob mit den Essentials auch Iod/Jod dem Becken zugeführt wird?

Bei meiner letzten/ersten Analyse hatte ich ja eine Unterversorgung bei Iod und sollte 2-3 Tage eine "größere" Menge nachdosieren. Jetzt frage ich mich, ob ich, so wie es auf der Packung von Tropic Marin Pro Cola Jod steht, jeden Tag 1 Tropfen auf 200L zugeben sollte.

Wenn es in den Essentials vorhanden wäre, bräuchte ich es ja nicht machen.

Macht das jemand von euch?

Gruß

Dominic
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Schriimp

Perfektionist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 486

Location: Nähe Heilbronn

Occupation: Abteilungsleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 126

  • Send private message

848

Saturday, July 30th 2016, 2:10pm

Ist in den ESSENTIALS enthalten!
Bei sehr starker Beleuchtung kann es jedoch zu einem verstärkten Verbrauch kommen, dann muss zudosiert werden.
Ich würde mich da an die Empfehlungen von ATI halten :)
Viele Grüße Timo

----------------------

Becken 90x80x60 // Pacific Sun Hypersion S2 2x75W LED 4x39W T5 // Bubble Magus Curve 7 // 2x Vortech MP40wQD // Vectra S1 // ATI 6-Fach Dosieranlage
Versorgungssystem : Balling Light

Ebbler

Beginner

Posts: 1

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

849

Saturday, July 30th 2016, 3:51pm

Hallo,
ich fahre seit nem halben Jahr ATI Assentials,
bin auch recht zufrieden damit!
Vorher Triton, damit hatte ich, besser gesagt Korallen Probleme.
Habe jetzt eine Wasseranalyse machen lassen,
in der die Unstimmigen Parameter aufgeführt sind.
Bis auf Bor, Vanadium, Strontium und leider Calcium alles ok.
In der Anleitung steht, 2-4 Tage/ml der einzelnen Supplyments dosieren.
Was ist aber danach?
Die einzelnen Elemente fallen doch wieder aus.
Wie dosiere ich weiter, um den Stand in etwa zu halten.
Triton gibt die Empfehlung ml/Woche an.
Denke so könnten die Werte auch eventuell gehalten werden.

Gruß
Marcus

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

850

Monday, August 1st 2016, 1:42pm

Hallo Marcus,

kannst du bitte die Analysen-ID beim nächsten mal direkt angeben!? Dann kann ich mir die Ergebnisse fix ansehen und dich besser unterstützen. So muss ich dich bitten diese nachzureichen.

Die von dir genannnten Elemente fallen i.d.R. nicht aus sondern werden aktiv von deinen Aquarienbewohnern verbraucht. Wenn unter der klassischen Anwendung der Essentials der Calciumwert sinkt, dann solltest du zur alternativen Anwendung wechseln (siehe Bedienungsanleitung). Hierdurch wird im beschriebenen Fall die Dosiermenge der Essentials 2 und 3 gleichmässig erhöht, um den Calciumwert in Zukunft zu stabilisieren. Hierdurch wird ebenfalls der Eintrag von Strontium, Bor und Vanadium erhöht, sowie deren Konzentration stabilisiert.

Erst wenn nach der Stabilisierung des Calciumwertes Elemente verbleiben die sich schneller verbrauchen, als diese durch die Essentials nachgeliefert werden können, würde ich darüber nachdenken Supplements in die Essentials zu geben. Aber eine Empfehlung hierfür kannn ich dir nicht anhand von einer Analyse geben. Hierfür sind mindestens zwei Analysen notwendig, da man den Verbrauch in einer bestimmten Zeit kennen muss. Ist dies zu einem späteren Zeitpunkt nötig, helfe ich dir gerne bei der Berechnung!

LG,

Ben

Sascha K

Beginner

Posts: 20

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

851

Monday, August 1st 2016, 3:57pm

Hallo Ben,

könnt ihr die vorherige Diskussion so bestätigen? Essentials 1 nur auf 10 Lit. auflösbar, wg. Salzgehalt. 2 u 3 auch auf 5 Lit. auflösbar?!

Gruß

Sascha

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

852

Monday, August 1st 2016, 5:10pm

Hallo Sascha,

überleg doch mal, die Essentials 2 und 3 sind doch schon in Lösung und können auch als solche dosiert werden, wenn man Platz sparen möchte und ein Dosierpumpen-freundliches Volumen realisieren kann. Essentials 1 gehen sicher auch in einem Gesamtvolumen von 9 Liter in Lösung, doch dann kann man auch gleich auf 10 Liter verdünnen um einen besseren Umrechenfaktor zu den konzentrierten Lösungen zu bekommen.

LG,

Ben

Nightrain

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 48

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

853

Monday, August 1st 2016, 7:31pm

Hallo Nightrain,

laut Analyse ist der Calciumwert leicht erhöht und das ist der einzige Grund warum du die Dosierung der Essentials 2 + 3 gleichmässsig um ca 5% reduzieren solltest. Beobachte daraufhin den Calciumwert und korrigier die Dosierung auf Erhalt wenn die Zielwerte 420-430 mg/l erreicht wurden.

Des Weiteren sind Lithium, Silicium und Barium erhöht. Diese Werte stammen nicht aus den Essentials! Typische Quellen für solche Elemente sind: Osmosewasser ohne oder mit erschöpftem Mischbettharzfilter (Leitwert größer 0); künstliche Dekorationsmaterialien (z.B. Keramik) und oder Mörtel/Zement, Adsorber auf Eisenbasis, schlechte Meersalze. Weitere Quelllen kann ich nicht ausschließen.

LG,

Ben

Hallo Ben
Danke für Deine Info. Werde die Essentials 2+3 gleich mal anpassen und nach einigen Tagen nochmal messen.
Und immer schön salzig bleiben........ :EVERYD~313:

xxDomi25xx

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,094

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

854

Tuesday, August 30th 2016, 5:06pm

Hallo Ben,

ich habe eine kurze Frage. Ich habe bisher bei allen Analysen von Becken, die mit den Essentials betrieben werden, eine Unterversorgung im Bereich Brom und Jod gesehen. Auch bei meiner Analyse war das der Fall. Ich habe gemäß eurer Empfehlung die Werte angegelichen. Nun stellt sich mir die Frage, ob ich die genannten Mittel auch dauerhaft (täglich/wöchentlich) zudosieren sollte, damit keine Unterversorgung entsteht?
Anscheinend wird dem Becken durch die Essentials ja nicht genügend davon zugeführt, wenn ich es bisher bei jeder Analyse gesehen habe.

Viele Grüße

Dominic
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

855

Wednesday, August 31st 2016, 10:03am

Hallo Dominic,

es gibt auch Aquarien in denen diese Werte (Bor und Jod) stabil bleiben, daher könnnen wir die Konzentration dieser Elemente nicht erhöhen.

Beim Bor besteht oftmals schon vor der Verwendung der Essentials ein Mangel. Dieser wird i.d.R. nur langsam durch die Essentials kompensiert, bei manchen Becken gelingt dies leider nicht. Trotzdem wird auch in diesen Fällen der Borgehalt oftmals über monate in einem korallenverträglichen Bereich gehalten, so dass dieser nur von Zeit zu Zeit ausgeglichen werden musss.

Jod verbraucht sich besonders schnell in stark belichteten Aquarien und in Aquarien die oft oder dauerhaft mit Aktivkohle gefiltert werden. Hier empfiehlt sich eine regelmmäßige Dosierung des Jod-Supplements. Anfangen würde ich mit einer Dosierung von 30µg/l pro Woche - sprich 0,3 ml des Supplementes pro 100 Liter und Woche.

LG,

Ben

xxDomi25xx

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,094

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

856

Wednesday, August 31st 2016, 10:12am

Hey Ben,

danke für deine Rückmeldung. Dann werde ich das mal so machen und dann in 4-8 Wochen noch mal eine Analyse machen lassen.

Viele Grüße

Dominic
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Nightrain

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 48

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

857

Friday, September 30th 2016, 6:51pm

Gestern habe ich meine neue Analyse bekommen. Mein Lithium Wert steigt immer höher. In Verdacht habe ich meinen Riffmörtel, denn ich in letzter Zeit öfters mal gebraucht habe. Kann es wirklich am Riffmörtel liegen? Ich haben sonst nichts am Becken verändert in den letzten 2 Monaten (lasse alle 2 Monate Analyse machen). Ein Freund von mir hat das gleiche Problem und er benutzt den gleichen Riffmörtel wie ich.
Und immer schön salzig bleiben........ :EVERYD~313:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,053

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

858

Friday, September 30th 2016, 7:35pm

Ich hatte dich gestern schon mal verschoben. ATI wird nicht wissen was in welchem Mörtel steckt.

Hier das Thema dazu.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Nightrain

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 48

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

859

Friday, September 30th 2016, 11:28pm

Kein Problem. Eine kurze Info an mich hätte genügt. Dann hätte ich das ganze nicht doppelt posten müßen :3_small30:
Inwiefern wirkt sich denn ein zu hoher Lithium negativ auf die Korallen aus?
Und immer schön salzig bleiben........ :EVERYD~313:

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

860

Tuesday, October 4th 2016, 1:00pm

Hallo zusammen,

manche Mörtel können die Ursache für einen Lithiumanstieg sein. Daraus hergestellte Ablegersteine sollten eine Zeit lang vor dem Gebrauch gewässert werden.

Kunden die einen stark erhöhten Lithiumwert haben sprechen oft davon dass Ihre Korallen weniger farbig sind.

LG,

Ben

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,579 Clicks today: 3,421
Average hits: 21,137.84 Clicks avarage: 50,451.57