Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bastian

Anfänger

  • »Bastian« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 92

Wohnort: Lübeck

Beruf: TV Moderator / Blogger

Aktivitätspunkte: 490

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Februar 2017, 01:33

Dennerle Nano Marinus 30 L

Moin Moin liebe Nano Reefer Gemeinde :)

Nun ist es bei uns bald soweit. Wir befinden uns in den letzten Zügen kurz vor dem Start. Gekauft haben wir sehr günstig (159€) das Dennerle Complete Plus in der 30 Liter Variante. Wir sind uns bewusst, dass es recht klein ist, aber man braucht ja auch Platz nach oben und der scheint ja kaum Grenzen zu kennen. Wir allerdings kennen unsere Grenze und freuen uns schon sehr darauf das Becken zu starten.

Da mir das Licht bei diesem Set allerdings nicht gefällt, haben wir uns heute bei aqzeno (Aqua Zentrum Nord) die AI Prime HD plus Halterung gekauft. Auch da denke ich, habe ich ein gutes Angebot erhalten. Wo wir schon da waren, haben wir auch gleich noch das JBL Aräometer gekauft.
Das Set beinhaltet zwar eins, aber den Erfahrungsberichten nach soll dieses ja eher schlecht sein.

Außerdem im Set enthalten sind:

  • Nano Marinus ReefLight 24Watt / 36 Watt (Werden wir wie oben erwähnt nicht nutzen)
  • Nano Marinus Bio-Circulator 4in1 (Den werden wir aufjedenfall nutzen)
  • Nano ThermoConstant 25° (Denke auch, dass wir den nutzen. Oder hat jemand eine gute Empfehlung?)
  • Nano Marinus Reef Sand 4kg (werden nicht alles reinmachen, habe gelesen, dass 2cm reichen?) Körnung 0,5 – 1,2 mm (Ist der Fiji Sand besser, oder sollen wir bei dem mitgelieferten Sand bleiben?) Ich mag gerne ganz hellen feinen Sand von der Optik her.
  • Nano Marinus ReefSalt (behalten wir für Wasserwechsel, werden zum Start aber fertiges SW vom Händler holen)
  • Nano Marinus Dichtemesser (wird nicht genutzt)
  • Bodenschutzplatte (Gehe davon aus, dass diese ins Becken unter die Steine kommt?)
  • Abdeckscheibe (Brauchen wir aufgrund unserer beiden Katzen)
  • schwarze Rückwandfolie (Aufbringen oder lassen?)
  • Sicherheits-Unterlage (Wird natürlich unters Becken kommen)
  • Nano Marinus Reef Elements
  • Probe CrustaGran Marinus
  • Probe NanoGran Marinus
  • Probe Nano Marinus CoralActiv



Was haltet Ihr von den letzten 4 Punkten? Würde dazu gerne ein wenig Hilfe bzw. Rat erhalten.


Außerdem überlegen Wir einen Unterschrank zu kaufen, der die selben Grundmaße und Form hat wie das Becken.
Werden den kleinen Würfel allerdings erstmal auf einen Schrank ins Wohnzimmer stellen.


Den bereite ich noch vor. Kommende Woche wollen Wir dann wieder zu unserem Händler des Vertrauens (aqzeno) fahren und
dort sowohl Wasser als auch 3KG LS kaufen.


Außerdem haben Wir bereits das Red Sea Marine Care-Testkit gekauft. (NH3/NH4 | NO3 | NO2 | pH | KH)


Wenn ihr Vorschläge für unsere Einkaufsliste habt, lasst uns diese sehr gerne wissen.


An dieser Stelle mal einen großen Dank an Alle, die hier so fleißig und detailliert ihre Erfahrungen teilen. Das hilft uns als Anfänger sehr und
wir sind sehr dankbar dafür. Es macht Spaß wie sich hier alle unterstützen mit Wissensaustausch, Ideen und Hilfe.


Viele Grüße,
Bastian & Tom.
Chaot, Hanseat, Kreativer Kopf.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bastian« (2. Februar 2017, 01:37)


Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 938

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 182

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Februar 2017, 06:42

Hallo Bastian,

Die schwarze Folie würde ich anbringen, außer du hast eine tolle Wand etc hinterm AQ, wenn dir beides nicht gefällt kannst du auch Milchglas Folie ausm Bauhaus holen.

Die Bodenschutzplatte würde ich benutzen, da gibt es aber ganz unterschiedliche Meinungen (ohne, mit, silikoniert uvm) ich hab meine einfach sauber aufs Becken gelegt und dann den Aufbau gemacht.

Der dennerle Heizstab soll teilweise nicht so gut sein, am Anfang einfach ein Thermometer mit uns Becken und das regelmäßig kontrollieren.

Ansonsten ist Technik soweit okey, super Lampenwahl.

Such dir schönes Gestein aus, dann Sand rein und besetzt dann einfach sehr zügig mit 2-3 einfachen Korallen (am nächsten Tag) dann sparst du dir viel Zeit und Algen wuchs. Man muss dabei nur auf die Wasserwerte achten.

Wasser vom Händler würde ich nicht kaufen, bin ein Fan von selber anmischen, ggf geht noch ATI natürliches Meerwasser, Material aus einer Händleranlage ist nicht emofehlenswert.

Viel Spaß beim Einrichten :)

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vatrox_Vamu« (2. Februar 2017, 06:44)


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 225

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 16510

Danksagungen: 581

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Februar 2017, 08:29

Die erwähnten Produkte habe ich benutzt und war zufrieden...das Granulat wurde von Krabbe Eini und Co sehr gern genommen und das Futter für Filtrierer hat besonders dem Porzellankrebs sehr gefallen LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 724

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3830

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Februar 2017, 09:50

Moin ihr Zwei,

hier meine Kommentare basierend auf meinen Erfahrungen mit den 60l-Set:
  • Nano Marinus ReefLight 24Watt / 36 Watt - Die Lampe ist okay, aber die Prime ist natürlich sehr gut, für 30l schon fast zu stark).
  • Nano Marinus Bio-Circulator 4in1 - Tut seinen Job einwandfrei.
  • Nano ThermoConstant 25°- Völlig problemfrei, tut seinen job auch tadellos
  • Nano Marinus Reef Sand 4kg - Nehmt den Sand ruhig (2 cm sind okay, wenn keine Wühlenenden Bewohner geplant sind). ATI Fiji ist schön und gut, hat aber bei mir eine wochenlang anhaltende Wassertrübung verursacht^^. Der Marinus Sand ist völlig okay.
  • Nano Marinus ReefSalt - von den Nährstoffen eher niedrig angesetztes Salz, aber als ich das noch verwendet habe lief das Becken einwandfrei. Als ich auf das Coral Pro gewechselt bin kamen bei mir dann Cyanos.... also von daher: Auch völlig okay.
  • Nano Marinus Dichtemesser - Müll, JBL Spindel ist gut.
  • Bodenschutzplatte - Japp unter die Steine
  • Abdeckscheibe - Auch gut
  • schwarze Rückwandfolie - Aufbringen, gibt einen schönen Contrast. Und macht ruhig etwas Seifenlauge auf die Folie, dann bekommt ihr die Blasenfrei aufgezogen (siehe Youtube)

Viel Spaß mit dem Start und viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Bastian

Anfänger

  • »Bastian« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 92

Wohnort: Lübeck

Beruf: TV Moderator / Blogger

Aktivitätspunkte: 490

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:08


Moin ihr Zwei,

hier meine Kommentare basierend auf meinen Erfahrungen mit den 60l-Set:
Nano Marinus ReefLight 24Watt / 36 Watt - Die Lampe ist okay, aber die Prime ist natürlich sehr gut, für 30l schon fast zu stark).Nano Marinus Bio-Circulator 4in1 - Tut seinen Job einwandfrei.Nano ThermoConstant 25°- Völlig problemfrei, tut seinen job auch tadellosNano Marinus Reef Sand 4kg - Nehmt den Sand ruhig (2 cm sind okay, wenn keine Wühlenenden Bewohner geplant sind). ATI Fiji ist schön und gut, hat aber bei mir eine wochenlang anhaltende Wassertrübung verursacht. Der Marinus Sand ist völlig okay.Nano Marinus ReefSalt - von den Nährstoffen eher niedrig angesetztes Salz, aber als ich das noch verwendet habe lief das Becken einwandfrei. Als ich auf das Coral Pro gewechselt bin kamen bei mir dann Cyanos.... also von daher: Auch völlig okay.Nano Marinus Dichtemesser - Müll, JBL Spindel ist gut.Bodenschutzplatte - Japp unter die SteineAbdeckscheibe - Auch gutschwarze Rückwandfolie - Aufbringen, gibt einen schönen Contrast. Und macht ruhig etwas Seifenlauge auf die Folie, dann bekommt ihr die Blasenfrei aufgezogen (siehe Youtube)
Viel Spaß mit dem Start und viele Grüße,
Manuel
Hi Manuel,

vielen Dank für deine ausführliche und hilfreiche Antwort :)

Das die Lampe mit voller Leistung zu stark ist, habe ich bereits mit dem Fachhändler besprochen. Die hälfte der Leistung
sollte vollkommen ausreichen. Aber zu den für uns passenden Einstellungen haben Wir uns noch keine Gedanken gemacht. Werde mich dazu mal in einem passenden Thread melden und erkunden.

Schön ist, dass wir die Lampe bei einer Vergrößerung (was sicher passieren wird) auch weiterhin nutzen können.

Ich schaue mir den Bodengrund mal an (Paket ist noch verschlossen, weil ich dazu ein Unboxing Video drehen möchte)

Aquarium kommt vor eine graue Wand. Denke, dass ich die Folie dann aufbringen werden.


Die erwähnten Produkte habe ich benutzt und war zufrieden...das Granulat wurde von Krabbe Eini und Co sehr gern genommen und das Futter für Filtrierer hat besonders dem Porzellankrebs sehr gefallen LG Angelika
Klasse Angelika, danke für dein Feedback :-)


Hallo Bastian,
Die schwarze Folie würde ich anbringen, außer du hast eine tolle Wand etc hinterm AQ, wenn dir beides nicht gefällt kannst du auch Milchglas Folie ausm Bauhaus holen.
Dann werden wir die schwarze Folie aufbringen :)
Die Bodenschutzplatte würde ich benutzen, da gibt es aber ganz unterschiedliche Meinungen (ohne, mit, silikoniert uvm) ich hab meine einfach sauber aufs Becken gelegt und dann den Aufbau gemacht.
Ja das habe ich schon am Rande mitbekommen. Werde das mit dem Fachhändler mal besprechen.
Der dennerle Heizstab soll teilweise nicht so gut sein, am Anfang einfach ein Thermometer mit uns Becken und das regelmäßig kontrollieren.
Hatte oft gelesen, dass dieser wohl viele Probleme gemacht hat, in dem er oftmals einfach ausfiel oder gar überhitzte. Aber dann scheint Dennerle darauf reagiert und die Heizstäbe verbessert zu haben.
Ansonsten ist Technik soweit okey, super Lampenwahl.
Ja ich bin auch total glücklich, dass wir die Lampe gestern zu einem guten Preis gekauft haben.
Such dir schönes Gestein aus, dann Sand rein und besetzt dann einfach sehr zügig mit 2-3 einfachen Korallen (am nächsten Tag) dann sparst du dir viel Zeit und Algen wuchs. Man muss dabei nur auf die Wasserwerte achten.
Nächste Woche bekommt unser Händler eine neue Lieferung. Gestern haben wir bereits geschaut und das Gestein sah echt toll aus! Schöne Farbe und auch von den Formen her echt cool! Hätte am liebsten gestern schon welches mitgenommen.
Wasser vom Händler würde ich nicht kaufen, bin ein Fan von selber anmischen, ggf geht noch ATI natürliches Meerwasser, Material aus einer Händleranlage ist nicht emofehlenswert.
Wieso würdest du das nicht tun? Bzw warum ist es nicht empfehlenswert?
Viel Spaß beim Einrichten :)
Gruß
Daniel

Danke für deine Hilfe und Gruß zurück,
Bastian
Chaot, Hanseat, Kreativer Kopf.

DargorHSK

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 246

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1290

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Februar 2017, 14:40

Hallo Bastian,

viel Erfolg und Spaß beim Aufbau eures Würfels. Bin gespannt auf euer Tagebuch.

Beste Grüße,

Marcel
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

Riko

Student

Beiträge: 581

Aktivitätspunkte: 2985

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:16

Wieso würdest du das nicht tun? Bzw warum ist es nicht empfehlenswert?
Oftmals verkaufen Händler einem altes und belastetes Wasser aus ihrer Anlage als "eingefahrenes Meerwasser" (kompletter Schwachsinn). Wenn dir dein Häbdler frisch angesetztes Wasser aus seinem Vorratstank verkauft, ist es okay. Aber blos kein Wasser aus der Fischanlage oder ähnliches. Sicher ist immer selber mischen.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________
160L Standartbecken
ATI Sunpower 4x39W | AM Evo 500 | Tunze 6015 und 6025 | 100% LS | LPS/Weichkorallen

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Arcadia Classica Stretch 26 W | Tunze 9002 | Tunze 6020 | 100% Carib Sea Life Rocks | Mixed

Bastian

Anfänger

  • »Bastian« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 92

Wohnort: Lübeck

Beruf: TV Moderator / Blogger

Aktivitätspunkte: 490

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Februar 2017, 22:39

Moin Moin,

morgen geht es los. Wir kaufen Wasser und Lebendgestein. Habt ihr für uns Anfänger Tipps für den Start? Dinge auf die wir beim Starten unbedingt beachten sollten?

Viele Grüße,
Bastian und Tom


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Chaot, Hanseat, Kreativer Kopf.

Wiggum

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Schmölln

Aktivitätspunkte: 280

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Februar 2017, 00:50

Als ehemaliger Marinus - Besitzer möchte ich euch auch noch ein paar Hinweise für heute geben:

- kauft für das sehr kleine Becken nicht mehr Lebendgestein als ihr euch vorgenommen habt (max. 3-3,5 kg).. ihr braucht noch Platz für Technik, Korallen und zum Scheibenputzen
- keinen einzelnen Brocken LG nehmen.. lieber mehrere kleine Steine nehmen - so kann man wie ich finde besser gestalten, nach hinten ansteigen lassen und Stellfläche für die Korallen schaffen
- wascht den Sand vorher mehrmals ordentlich aus.. dann gibt's keine Wassertrübung (auch nicht bei ATI Fiji Sand.. EquinoX)
- beherzigt den Rat von Riko.. lasst euch kein altes Wasser aufschwatzen
- auch wenn die Abdeckscheibe die Verdunstung begrenzt.. besorgt euch etwas Osmosewasser oder destilliertes Wasser zum Nachfüllen
- erwartet nicht zuviel vom Biocirculator - er erledigt seinen Job, wenn man mit Teilwasserwechseln arbeitet, aber manche Leute (ich war einer davon) hat das Brummen der Pumpe gestört
- bevor ihr losstürzt.. schaut euch auf Youtube bei "die Hobbyisten" die Nano Meerwasseraquarium Doku - der Aufbau an.. dort gibts durchaus so manch hilfreichen Tipp zum Marinus

Ansonsten genießt einfach die spannende Zeit in der Einfahrphase :thumbsup:

Grüße.. Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wiggum« (8. Februar 2017, 00:53)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bastian (08.02.2017)

Bastian

Anfänger

  • »Bastian« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 92

Wohnort: Lübeck

Beruf: TV Moderator / Blogger

Aktivitätspunkte: 490

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Februar 2017, 03:35

Hallo Christian,

vielen lieben Dank! Genau an solche Tipps habe ich gedacht. Super.

- an 3-3,5kg haben wir tatsächlich auch gedacht. Der Händler bekommt heute frisches. Das setzen wir dann auch heute ein. Danke für die Tipps bezüglich der Form. Wir denken da an eine kleine Säule und im vorderen Bereich flachere Steine.

- Den Sand werden wir gründlichst auswaschen.

- Man hat uns Angeboten bereits eingefahrenes Wasser aus der Korallenanlage zu verkaufen (Wenn gewünscht, da ich das ATI natürliches Meerwasser angesprochen habe. Der Händler meint aber, dass dieses nicht die richtige Salzdichte hätte) Wir können dort aber auch frisches Meerwasser bekommen. (Ist das wirklich so? Hatte mir vieles über das ATI natürliches Meerwasser durchgelesen und war eigentlich ganz überzeugt. Alleine weil wir keinen Platz für eine Osmoseanlage haben. Würde das Nachfüllen & den Wasserwechsel gerne so einfach wie möglich gestalten.

- Wäre auch dieses frische Meerwasser zum nachfüllen des verdunsteten Wassers geeignet?

- Was könntest du uns statt des Biocirculators empfehlen?

- Videos haben wir verschlungen :D und den Ratgeber fürs Marinus von Dennerle haben wir ebenfalls gekauft und gelesen.

Wir begleiten unseren Start übrigens auch per Videoformat auf YouTube (Kanal heißt Basti)

Viele Grüße,
Bastian & Tom.
Chaot, Hanseat, Kreativer Kopf.

tommi83349

Fortgeschrittener

Beiträge: 293

Aktivitätspunkte: 1620

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Februar 2017, 04:43

Nein, verdunstetes Wasser nicht mit Salzwasser auffüllen! Damit erhöhst du dir laufend die Dichte!
Gib mal nen Link zu deinem yt Kanal.

Arayla

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 81

Wohnort: Trier

Aktivitätspunkte: 425

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Februar 2017, 08:22

Link zum YouTube Kanal wäre super (knapp 30.000 Treffer beim Suchbegriff "Basti")...
Gruß
Fabian

Becken: Innovative Marine nuvo concept Atoll

Technik: AI Prime HD, Eheim Heizstab, Tunze Osmolator nano, IM Ghost Skimmer Desktop, Aqua Medic Reefdoser EVO4

Wiggum

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Schmölln

Aktivitätspunkte: 280

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. Februar 2017, 09:34

Hallo Bastian & Tom..

macht euch nicht so viele Gedanken, das wird heute schon alles klappen.

Lasst euch ATI natürliches Meerwasser nicht so schlecht machen.. es ist für die Erstbefüllung oder spätere Teilwasserwechsel gut geeignet, aber sehr preisintensiv. Nutzt die Möglichkeit und mischt Osmosewasser mit einem Salz eurer Wahl an.

Eine Osmoseanlage macht später durchaus Sinn. Wenn ihr vorerst darauf verzichten möchtet.. jeder Meerwasserhändler wird euch Osmosewasser verkaufen oder ihr nutzt destilliertes Wasser aus dem Baumarkt.

Auch den Biocirculator ruhig ausprobieren. Vielleicht habt ihr ein leises Exemplar bekommen oder seid mit der Geräuschkulisse zufrieden. Über Alternativen wie ein Eheim Skim oder eine einzelne Strömungspumpe können wir danach diskutieren.

Viel Freude mit eurem kleinen Becken und bei der Erstellung eurer Videos (#WeNowReef)..

Christian

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 501

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 79785

Danksagungen: 2678

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. Februar 2017, 11:21

das nsw (natural sea water) kann schonmal etwas niedrige dichten aufweisen. das kann man aber mit etwas salz ausgleichen. gutes aräometer sollte man besorgen.
bei 30 litern würde ich zum start dieses auch empfehlen. da kann man dann nicht viel verkehrt machen.

der eheim skim 350 hat die selbe funktion wie der circulator.

etwas mehr erklären wir das ganze thema im leitfaden.
-

-

tommi83349

Fortgeschrittener

Beiträge: 293

Aktivitätspunkte: 1620

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. Februar 2017, 12:40

Ich finde den 4in1 Bio sogar super. Ich habe mehrere von denen. Ich höre da übrhaupt nichts. In meinem 30ltr ist er die alleinige Strömungspumpe.
Ich habe noch den Hydor Flo aufgesteckt und damit überall im Becken eine abwechselnde Strömung
Mein kleiner Cube der absolut aufwandsfrei neben dem größeren Becken läuft, hier:

Das Video entstand ca. 3 Wochen nach dem Aufstellen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tommi83349« (8. Februar 2017, 12:42)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chero (08.02.2017)

schaefff

Schüler

Beiträge: 169

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. Februar 2017, 13:00

Das wird wohl der Kanal sein:
https://www.youtube.com/user/basti

Ich habe den Bio Circulator damals auch direkt aus meinem 60er Becken geworfen. Vorher habe ich ihn tauschen lassen von Dennerle und das Ersatzgerät war genauso Kernschrott und laut.
Der Eheim Skim 350 hat dann die Arbeiten übernommen und das wesentlich leiser. Der sollte auch genug Power haben ohne eine weitere Strömungspumpe in Betrieb nehmen zu müssen.

Bastian

Anfänger

  • »Bastian« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 92

Wohnort: Lübeck

Beruf: TV Moderator / Blogger

Aktivitätspunkte: 490

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 8. Februar 2017, 15:30

Sitzen gerade im Auto und haben auf eine ältere Facebook Nachricht an den Händler eine Antwort bekommen. Hatten gefragt wann fisches Lebendgestein ankommt. Hatte aber gestern Abend noch mal angerufen, da war die Info, dass heute frisches ankommt. Nun kam die Nachricht, dass es wohl doch erst Freitag kommt, man hätte aber noch welches von der Lieferung aus der letzten Woche da. Hm. Wollte es so frisch wie möglich. Oder macht diese eine Woche nichts aus?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Chaot, Hanseat, Kreativer Kopf.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 847

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 4330

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 8. Februar 2017, 15:49

Mein jetziges wurde an einem Samstag geliefert und am Donnerstag danach kam es an.
Die biologische Aktivität ist im Grund das gleiche. An meinem war dafür kaum etwas lebendes Außen dran. Im Grunde war alles tot. Oberflächliche Algen und Schwämme und Co.
Tiere konnte ich keine finden.
Das ist natürlich gewissermaßen Fluch und Segen zu gleich. Schädlinge werde ich so nun wohl keine haben. Aber eben auch nichts zu beobachten an Krabben, Würmer oder sonst was.
AKTUELL: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - Ecotech Vortech MP40w QD - Philips Coral Care LED -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

schaefff

Schüler

Beiträge: 169

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 8. Februar 2017, 15:54

Was versprichst du dir denn von "frischem" LS? Das LS wird, sofern richtig gehältert, nicht schlechter im Becken beim Händler.
Im Gegenteil, im frisch importierten ist die Wahrscheinlichlkeit höher, dass da noch Mitbringsel drin sind, die niemand in seinem Becken haben will, zb. kleine räuberische Krabben, Knallkrebse usw.
Daher schäumt mein Händler die frischen Steine für 1-2 Tage ab und beströmt die ordentlich bevor die in den Verkauf gehen.

Wenn du beim Händler bist dann halt deine Nase an die Steine. Riechen diese nach Meer und sehen gut aus dann nimm sie mit. Wenn sie stinken (ähnlich wie Schwefel oder faulem Ei) dann lass sie vor Ort.

Bastian

Anfänger

  • »Bastian« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 92

Wohnort: Lübeck

Beruf: TV Moderator / Blogger

Aktivitätspunkte: 490

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. Februar 2017, 18:16

Der Start muss leider verschoben werden. Das Lebensgestein was noch da war und in unser Becken gepasst hätte war zu 95% grau und wirkte nicht wirklich lebendig. Also warten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Chaot, Hanseat, Kreativer Kopf.

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 587 Klicks heute: 3 464
Hits pro Tag: 19 047,54 Klicks pro Tag: 46 602,73