You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 561

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

1

Tuesday, October 27th 2020, 5:38pm

Sind das Bryopsis?

Hallo,
mein Becken läuft seit 4 Wochen (Neustart) mit LS.

Am Überlaufkamm, einzelnen Stellen der Rückscheibe und den Kabeln der Strömungspumpen wachsen kleine Algenbüschel:


Ist es die Pest Bryopsis? Wenn ja, was kann ich tun, damit es sich nicht ausbreiten?
Klar, Pumpen und Kamm raus und säubern, aber was tun mit den anderen (wenigen) Stellen und dass es nicht wiederkommt?

wilro

Professional

Posts: 1,202

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

2

Tuesday, October 27th 2020, 7:19pm

jau, das ist eindeutig. LS und man hat Bryopsis!

Rolf

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,805

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7454

  • Send private message

3

Tuesday, October 27th 2020, 7:38pm

An glatten Oberflächen mit nem scharfen Schaber und gleichzeitig absaugen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 561

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

4

Tuesday, October 27th 2020, 8:51pm

ok, gibt es fressfeinde?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,805

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7454

  • Send private message

5

Tuesday, October 27th 2020, 10:54pm

sollen wohl seehase oder auch percnon krabben drangehen.

würde aber erstmal mechanisch entfernen. anschliessend etwas über die gereinigten stellen bürsten.

solange es nicht am gestein ist, sollte es gut entfernbar sein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Posts: 166

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

6

Wednesday, October 28th 2020, 9:11am

Elysia crispata geht an Bryopsis.

Aber gerade beim Kabel, kannst es kurz raus nehmen uns außerhalb reinigen.
Viele Grüße Sven

www.Korallenpott.de

Korallen und Zubehör aus dem Ruhegebiet

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 561

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

7

Wednesday, October 28th 2020, 11:29am

Danke,

ich werden erstmal mechanisch entfernen, die Büschel lassen sich als ganzes ganz gut an der "Wurzel" mit dem Fingernagel abschaben und sie sind ja noch recht kurz.
Ich habe von Aqua Medic dieses Reinigungskonzentrat für Pumpen usw, daa werde ich die Pumpen und deren Kabel heute drin säubern. Das Zeug wirkt echt gut, hab es vo dem Neustart auch gemacht und die Pumpen sahen aus wie neu.
Crispata liest sich gut, wäre also noch eine Möglichkeit.
Ich will es nicht beschreihen, aber auf dem Gestein ist noch nichts und könnte auch schwierig werden für die Bryopsis, weil das komplett in Kalktrotalgen getaucht ist, somit also wenig freie Siedlungsfläche da sein dürfte.

dugolino

Beginner

Posts: 49

Location: Karlsruhe

Occupation: Chemietechniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

8

Wednesday, October 28th 2020, 2:39pm

Ich hatte dieses Jahr auch mit Bryopsis zu kämpfen. Echt fiese Alge!

Seehase ist nicht drangegangen. Elysia war einfach teures Futter für die Fische und Strömungspumpen und die oft empfohlene Erhöhung von Mg brachte auch nichts.

Die Nährstoffe im Aquarium waren nicht so weit runterzubekommen das die Alge abgestorben wäre. In einem wenig besetzten Aquarium wäre das meine optimistischste Weise um die Alge loszuwerden. Vor Allem Eisen ist ein gefundenes Fressen für Bryopsis!

Letztendlich sind einige Korallen abgestorben und nachdem ich mehrere 100 Euro im Kampf gegen Bryopsis verbrannt habe, habe ich als letzten Ausweg nur noch die bekannte Chemiekeule rausholen können. Danach war es dann aber auch innerhalb von 4 Tagen erledigt und keine weiteren Probleme festzustellen.

Ich hab noch etwas von dem Material da und würde es bei Bedarf abgeben. Einfach PN schreiben...

wilro

Professional

Posts: 1,202

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

9

Wednesday, October 28th 2020, 3:47pm

Bryopsis sind schwer zu entfernen. Aber wenn du Bryopsis hast, dürften da keine Kalkrotalgen da sein. Blumenkohlschnecken gehen zwar dran, aber nur, wenn keine anderen Algen da sind.

Rolf

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,805

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7454

  • Send private message

10

Wednesday, October 28th 2020, 3:53pm

Allein die Erhöhung des Mg Wertes wird es nicht sein. In dem Mittel, welches dabei Verwendung findet, wird noch ein anderer Stoff sein, der das Absterben der Bryopsis verursacht. Bei dem Mittel handelt es sich um das Kent Marine Tech M.

Einen Bericht dazu findest du hier.

Allgemeines und ein paar Erfahrungen sind hier zu finden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 561

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

11

Wednesday, October 28th 2020, 4:02pm

Quoted

Aber wenn du Bryopsis hast, dürften da keine Kalkrotalgen da sein.
also an den Stellen,wo sie Wachsen sind auch keine Kalkrotalgen. Das sind nur Kabel, Überlaufkamm und Glas^^

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 34,174 Clicks today: 54,251
Average hits: 22,019.89 Clicks avarage: 51,517.75