Sie sind nicht angemeldet.

Fotojäger

Naturbursche

  • »Fotojäger« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 13:40

Umfrage: Was macht ihr beim Stromausfall?

Guten Tag zusammen,

wie sieht das aus, wenn mal länger der Strom ausfallen sollte, 5-6 Stunden, oder noch schlimmer.
Habt ihr da einen Notfallplan, bzw. sogar ein Notstromaggregat ?

Ich bin mir am überlegen, evtl eins anzuschaffen, kosten ja nun nicht die Welt und im Gegensatz
zum mittlerweile vorhanden Beckeninhalt preislich nicht vergleichbar.

Wie schaut das bei euch aus?
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

RyanAir

Schüler

Beiträge: 97

Wohnort: Landshut

Beruf: Techniker im Aussendienst

Aktivitätspunkte: 540

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 13:54

Hi Daniel,

ich hab für einen solchen Fall eine USV an meinem grossen 2000L Süssswasser Becken direkt angeschlossen, die dann nur die Förderpumpe versorgt.
Für die restlichen Becken inkl. Meerwasser liegt eine grosse Autobatterie bereit, die ich mittels Spannungswandler ganz leicht anschliessen kann.
Allerdings hilft mir die Autobatterie nichts wenn ich nicht zu Hause bin, da wäre eine USV die nur die lebensnotwendige Technik versorgt die beste Lösung.

Mfg Ryan

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 652

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90580

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 14:15

bei uns war schon 10 stunden kein saft.

habe mir auch die grössten sorgen gemacht. aber alles hat überlebt.

würde mir aber heute für den fall auch für meine tunze strömungspumpe so einen 12 volt adapter und batterie wegstellen.

auf der anderen seite... wann hat man das heut zu tage schonmal so lange? das ist der absolut seltenste fall. hier hatte direkt vorm haus nen bagger die hauptleitung zerrissen. da war natürlich die halbe strasse dunkel. das hat gedauert bis die das geflickt hatten.
-

-

Wuerzig

Fortgeschrittener

Beiträge: 778

Aktivitätspunkte: 4190

Danksagungen: 99

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 14:18

Hab ne Vortech MP40 und daran das Battery Pack angeschlossen. Läuft locker 48 Stunden.
Matthias

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 351

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32855

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 14:38

Puh,
im Moment würde ich leider dicke Backen machen, für meine kleinen Pötte könnte ich ne USV nehmen und nur das wichtigste dran hängen (alles läuft halt ohne Licht), aber auch sowas läuft dann keine 5-6 Stunden zum Überbrücken.

Wir hatten im diesen Jahr allerdings schon 2x den Fall dass nach einem Gewitter der Strom für etwas mehr als eine Stunde weg war :(
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (18. Dezember 2014, 14:39)


Basnano

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Wohnort: Krefeld

Aktivitätspunkte: 2000

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 16:02

Ich wäre momentan aufgeschmissen und müsste auf die schnelle was basteln.

Wie ist denn eurer Meinung nach die Priorität der Parameter bei nem Komplettausfall? Licht z.B. ist ja so ziemlich egal für 2-3 Tage. Ist keine Strömung für z.B. einen ganzen Tag so übel?
Gruß, Basti

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 652

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90580

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 16:07

stehendes wasser ist nicht gut. zwar nicht sofort, aber nach einer gewissen zeit wird es kritisch.

darum sollte die priorität auf strömung und temperatur liegen.
-

-

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 825

Aktivitätspunkte: 4240

Danksagungen: 141

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 16:58

Stromausfälle sind doch hierzulande nicht wirklich ein Problem im Gegensatz zu den USA z.B.!

Am wichtigsten wären für mich Strömung und Abschäumer für den Sauerstoff-Eintrag.

Temperatur überleben die Tiere in beheizten Wohnungen auch länger...

Gruß,

Pamex
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

RyanAir

Schüler

Beiträge: 97

Wohnort: Landshut

Beruf: Techniker im Aussendienst

Aktivitätspunkte: 540

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 17:01

Hallo,

falls das betreffende Becken in einem Kellerraum steht, dann kann man über die Temperatur nachdenken, wobei so schnell kühlt ein Becken nicht aus. In einem geheizten Wohnraum oder im Sommer, glaub ich kann man diesen Parameter wahrscheinlich getrost vernächlässigen.
Dann eher Strömung und Abschäumer, aber die zwei Dinge brauchen so wenig Strom das man sie mittels USV oder anderer Ideen mit Sicherheit sehr leicht länger am laufen halten kann.

Mfg Ryan

Fotojäger

Naturbursche

  • »Fotojäger« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 20:35

Guten Abend zusammen,

ja im Moment bekomme ich halt auch dicke Backen bei der Idee an einen längeren Stromausfall,
das ist halt meistens auch nur der Fall wenn da ein Bagger etc. wirklich die Hardware zerstört.

Als oberste Priorität sehe ich auch in den Strömungspumpen, da mein Pott im warmen Wohnzimmer
steht.
So denke ich das ich mir eine einfache USV mit Batterie holen werde um meine
Strömung aufrecht erhalten zu können...
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

AlexanderW

Fortgeschrittener

Beiträge: 301

Wohnort: Hassloch

Beruf: Bau.-Ing.

Aktivitätspunkte: 1860

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

11

Freitag, 19. Dezember 2014, 07:07

Die Strömung sehe ich auch am kritischsten, bei meinem Blenny war die Pumpe mal 12-15 Std defekt. Es gab abartig viele Algen, die von der Oberfläche runter gewachsen sind.
Erst gestern hat meine Schaltjahre Steckdosenleiste den Geist aufgegeben, es war alles außer der Strömungmungspumpe aus, ca. 12 Std. Auswirkungen hatte ich keine.

Einen Notfallpläne habe ich aber auch nicht, bei dem kleinen auch nicht so kritisch.
Grüße Alex

inspi

Fortgeschrittener

Beiträge: 481

Aktivitätspunkte: 2525

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. April 2016, 20:26

Hallo Leute,

auch wenn ich hier einen uralten Thread raus krame, bei uns soll Donnerstag 2h Stromausfall sein.
Würdet ihr an meiner Stelle mit einem 50l-Becken mit geringem nichtsessilen Besatz (1 kleiner Fisch, 2 Shrimps, 2 Krebse und reichlich Kleinkram) irgendwelche Maßnahmen ergreifen? Das Becken läuft ohnehin ohne Abschäumer, Temperatur wird kein Problem sein, nur die Strömung fehlt dann 2h lang. Ich habe auch eigentlich nichts hier was einer USV oder einem Spannungswandler nahe kommt, um ggf. über ein PC-Netzteil die Strömung in Betrieb zu halten. Es sollen wie gesagt lediglich 2h sein und abgesehen von reichlich Korallen ist der Besatz recht gering. Ab und zu umrühren könnte ich ;)

VG
Silvio

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 652

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90580

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

13

Montag, 11. April 2016, 20:29

2 stunden stellt kein problem dar.

hatte selber schon 10 stunden ohne strom. habe aber irgendwann das wasser jede stunde etwas von hand umgewälzt.
-

-

inspi

Fortgeschrittener

Beiträge: 481

Aktivitätspunkte: 2525

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. April 2016, 21:48

Danke, gut zu wissen.

VG
Silvio

Mirado

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 772

Aktivitätspunkte: 9060

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

15

Montag, 11. April 2016, 22:28

Mir bleibt dann nur zu fluchen und das Beste zu hoffen. In Belgien fällt der Strom auch schon mal spontan aus, auch gerne mal länger :EV16C9~132: Allerdings würde ich meine RFP abstellen (wenn ich es vorher wüsste), weil sie sich beim Hochfahren auch mal verschluckt hat und Bläschen produziert. Ich konnte das nur durch ein Abschalten und einen Neustart beheben. Ich würde meine Flossenfreunde ungerne in Sprudel schwimmen lassen.

Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 201

Aktivitätspunkte: 6305

  • Nachricht senden

16

Montag, 11. April 2016, 23:03

Hallo,
stimmt, wenn man es vorher weiß bzw. bemerkt, würde ich die Pumpen abstellen und wenn der Strom wieder da ist, gezielt wieder anstellen.
Meine Fische finden immer die ausgestellten Pumpen von innen sehr interessant... :S
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

DaRo

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 607

Wohnort: Singen

Aktivitätspunkte: 3125

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. April 2016, 23:49

Hallo,

ein kühles Bier aus dem Kühlschrank holen, bevor es warm wird. :6_small28:

Bei dem längsten Stromausfall habe ich es wie CeiBaer gemacht, alle Stunde mal von Hand umgerührt. Das waren damals fast 20 Stunden.

Zwei Dinge würde ich heute vielleicht machen. Eine Strömungspumpe mit einem Akkupack versehen und ein guten Notstromer kaufen.

Daniel. Du bist ja eh Hausbesitzer, da bietet sich das echt an, auch wenn der Tread schon 100 Jahre alt ist.

LG
Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DaRo« (11. April 2016, 23:50)


Little Red Sea

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 640

Wohnort: Hamburg

Beruf: Bürokauffrau

Aktivitätspunkte: 3245

Danksagungen: 212

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 12. April 2016, 09:08

Hallo,
Ich bedanke mich für das "hervorkramen" des Threads. Beruhigt mich zu lesen, dass es im Meerwasserbereich nach über 2 Stunden nicht zur Katastrophe führt im Gegensatz vom Süßwasser und vorhandenen Filter. ;)
:EVERYD~16: LG Helga


Start eines 30l Dennerle Nano-Cube am 22.07.2014
Mein kleines "Ersatz"-rotes Meer!

Eine "Wundertüte" aus dem Meer von 30 Liter


250 Liter "Rotes Meer" .... - die Fazination von Meerwasser
(100x50x50; ATI Sunpower 4x39, Gyre 130, E-Heim Skim 350, Heizung JBL, AS Deltec MCE 300, Dosierpumpe Aqua Medic)

Beiträge: 1 057

Wohnort: 47906 Kempen

Beruf: Groß- und Außenhandelskaufmann

Aktivitätspunkte: 5455

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 12. April 2016, 20:38

Hallo, zusammen! Bei einem Stromausfall als erstes den Abschäumertopf aus dem TB entfernen, damit dieser beimWiederanlaufen nicht überkochen kann. Ansonsten hat meine MP40 WQD einen Akkupack (Backup Battery)dran und geht bis zu 72 Stunden in den nOtlaufmodus. Das sollte reichen 8) LG Chris

JustinX

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 590

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 3020

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 12. April 2016, 21:40

Hallo,

ich habe an meinen beiden Süßwasser Aquarien und dem Meerwasser jeweils eine kleine USV.
Bei den Süßwasser läuft nur der Filter weiter, bei dem Meerwasser die Strömungspumpe und der Abschäumer.
Alle sind so ausgelegt, das sie mindestens 24 Std schaffen.
Einzig für die Heizung reicht es nicht, allen Tieren dürfte also recht kühl werden.

mfg Andre

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 797 Klicks heute: 43 005
Hits pro Tag: 19 693,1 Klicks pro Tag: 48 107,33