You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Matze

Beginner

  • "Matze" started this thread

Posts: 8

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Thursday, July 17th 2014, 11:00pm

Becken umzug

Hey leute,
wollte mich kurz vorstellen ,mein name ist Marcel bin 24 Jahre und betreibe mein 250Liter Becken seit 2Jahren.

Nun steht der umzug in unser neues Haus fast unmittelbar bevor.

Das Becken soll das gleiche bleiben also ich möchte mich nicht vergrößern, leider wächst auch meinem Lebendgestein eine rote Algenart die eine ware pest ist und ich deswegen meine Steine nicht mitnehmen bzw wiederverwenden will.

Habe mir den Umzug wie folgt vorgestellt:

Technik aus dem Becken.
Korallen in eine Kunststoffwanne (mit heizer)
Langsam Wasser aus dem Becken ablassen
Dabei Steine raus
Wenn ich ran komme die Fische in eine Kunststoff wanne ggf Abschäumer an und oder sauerstoffkugel.
Klar Einsiedler Schneken usw ebenfalls raus.
Restliche wasser beim absaugen des Bodengrundes raus lassen.
Von dem Grund wollte ich ca 2Liter mitnehmen.

Dann ab damit ins neue Heim. (das Haus ist ca 500m entfernt.)

Einfahren wollte ich dann wie folgt.
Becken aufstellen.
Neues Lebendgestein oder Real reef Rocks??? Riff aufbau.
Neuen Bodengrund Life sand und den alten 2L rest.
Importiertes Meerwasser (keins von nem anderen Aq oder sonst wo herstellt sondern echtes Meerwasser)
Technik
dann die Tiere rein.

Was sagt ihr?

Würde mich echt über jede Meinung freuen...
Danke und Lg Matze

baba

Beginner

Posts: 40

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

2

Thursday, July 17th 2014, 11:23pm

Hallo Matze, hört sich gut an. Wenn du das natürliche Meerwasser und das Lebendgestein da hast, sollte der Umzug in ein paar Stunden erledigt sein. Da kannst du dir den Abschäumer sparen. Tiere in Eimer und drüben wieder ins Becken. Ein bisschen Sauerstoff schadet aber nicht. Ich würd weniger Sand mit nehmem und keinen Live Sand, sondern Preis BoraBora oder ATI FidjiWhite nehmen. Mit Real Life Rocks gibts noch wenig Erfahrungen würde auf LS setzen. Viel Erfolg beim Umzug!


Basti

This post has been edited 2 times, last edit by "baba" (Jul 17th 2014, 11:27pm)


Matze

Beginner

  • "Matze" started this thread

Posts: 8

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Thursday, July 17th 2014, 11:35pm

hey cool das freut mich zu hören.

ok dann lebendgestein, dachte nur wegen der evtl wegen der Alge (rote Alge)

würdest du die Scheiben komplett sauber machen?

Lg matze

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Thursday, July 17th 2014, 11:38pm

Ich möchte Dir nicht auf die Parade regnen, aber das hört sich für mich wie ein Katastrophenrezept an. Wenn Du die Alge wirklich loswerden willst, dann darfst Du nur die reinen Korallen mitnehmen (und diese sorgfältig auf Algenreste inspizieren) ohne eine Spur von Ablegersteinen. Notfalls lieber ein Stück Koralle auf dem LS lassen und dafür sicher sein, dass nichts unerwünschtes mitkommt.

Dummerweise gilt das auch für das Becken und die Verrohrung selbst! Auch hier wird es in dem einen oder anderen Winkel teils kaum sichtbare Ansiedlungen der Alge geben, die dafür sorgen, dass Du auch an dem neuen Standort mit hoher Wahrscheinlichkeit die Alge bald wieder liebgewinnen wirst. Deshalb müsstest Du das Becken und die Verrohrung mindestens gründlich reinigen und am besten ein paar Stunden mit Essigwasser spülen, um die Algen abzutöten. Selbst dann würde ich keine absolute Garantie geben bei der kurzen Zeit.

Da das Becken mit neuer Dekoration aufgebaut wird bekommst Du auch eine neue Einfahrphase, die wirst Du nicht verhindern können. Der Plan, das alles in einem Tag zu schaffen ist schon etwas abenteuerlich.

Die beste Methode wäre, wenn Du Korallen und Fische in einem temporären Becken für ein paar Wochen unterbringen kannst, dann kannst du in dieser Zeit das Becken gründlich säubern, mit der neuen Deko aufbauen und die grobe Einfahrphase abhängen, dann kommen nach und nach die Korallen rein und dann die Fische.

Umzüge klappen ganz gut, wenn man alles 1:1 ab- und wieder aufbaut, und selbst das benötigt dann schon meist den kompletten Tag. Sobald Du anfängst, gleichzeitig Änderungen reinzubringen wird es "interessant" und "eine sportliche Herausforderung".

Gruß
Sandy

Matze

Beginner

  • "Matze" started this thread

Posts: 8

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Thursday, July 17th 2014, 11:48pm

Hey Sandy,

ok kann dich verstehen, die Alge von der ich rede ist eine höhere Algenart ganz Rot fast wie eine Kalkrotalge. Diese wächst ausschließlich auf dem LS.

Von Jeder Koralle werde ich auch Ableger machen müssen eben um der Gefahr aus dem Weg zu gehen.

Meine "Wunsch" Methode soll der des Amerikanischen vorbild es ähneln.

Aber was du sagst ist natürlich auch nicht falsch nur , ich verstehe nicht wieso das bei den Amis so schnell klappt und bei uns nicht.

Mfg matze

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Friday, July 18th 2014, 12:00am

Ah ja, das kenne ich auch! Die haben doch die Fischbecken mit den Plastikkorallen...

Mal im Ernst: es kann gut gehen, wenn Du ein Becken auf einen Schlag umziehst. Aber gleichzeitig die kompletten lebenden Steine auszutauschen zusammen mit dem Bodengrund?

Um es mal ganz drastisch zu formulieren:
Du möchtest ein Becken einrichten in einem Tag und gleichzeitig komplett besetzen und dann beten, dass das Becken nicht kippt. Durch den fast kompletten Wechsel des Substrats (Steine und Sand) ist dies praktisch ein neues Becken beim Aufbau!

Bei dem Vorgehen hast Du eine gute Chance, dass das Becken vor die Wand fährt. Wenn bei der Einfahrphase mal massiv Cyanos oder Dinos auftreten, dann ist das keine Katastrophe, weil noch keine empfindlichen Tiere im Becken sind. Wenn Dir das nach dem Umzug passiert, hast Du keinen Plan B.

Letztendlich ist es Deine Verantwortung und Deine Entscheidung, wie Du vorgehst.

Gruß
Sandy

Chani

Trainee

Posts: 205

Location: bei Kassel

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 28

  • Send private message

7

Friday, July 18th 2014, 9:59am

Hey Matze,
handelt es sich bei der roten Alge um diese http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2…alkenbergia.htm ?
Liebe Grüße
Chantal

_____________________________________________________________________________________
280x100x70 mit 2 ATI Hybrid á 3x75 Watt + 8x54 Watt

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,051

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7540

  • Send private message

8

Friday, July 18th 2014, 12:27pm

oder eher diese?

die hatte ich mal eingeschleppt. wuchert wie blöd, überwächst einfach alles. hab n halbes jahr gebraucht die loszuwerden. immer wieder abgefummelt und gebürstet. irgendwann hat sie aufgegeben :)

warum denke ich an meine frau, während ich das schreibe...? :rofl:
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

DaRo

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 725

Location: Singen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 44

  • Send private message

9

Friday, July 18th 2014, 11:28pm

Hallo,

umziehen geht, so habe ich mit meinem ersten Becken gestartet. Ist Stress, funktioniert aber in der Regel ganz gut.

Mit neuen Steinen etc.- wird's aber ehr ein neuer Schnellstart, kann gut gehen, kann aber auch gewaltig in die Hose gehen.
Es haben schon genug Leute ihr Becken gehimmelt, weil sie mal auf die Schnelle (einfach mal so) neue Steine eingebracht haben.

Der Vorschlag von Sandy hat was, ich würde zumindest mal drüber nachdenken, insbesondere, wenn du es nicht weit zum alten Becken hast. Bei meinen Umzug habe ich mich damals vergrößert und das neue Becken schon eingefahren bevor ich den Rest umgesetzt habe.

Bezüglich der Alge...... die hast du im neuen Becken mit viel Glück vielleicht nicht so stark, aber wenn ich bei meinen Umzügen keinen Verlust hatte, dann bei Sachen, auf die ich gerne verzichtet hätte (Planarien, Kugelalgen usw.....)

LG :EVDB00~131:
Daniel

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,491 Clicks today: 22,852
Average hits: 22,458.24 Clicks avarage: 52,197.8