You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

ERA

Intermediate

  • "ERA" started this thread

Posts: 285

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 52

  • Send private message

1

Sunday, June 21st 2015, 1:51pm

Zeitaufwand Wassertests

Moin,

wie sehen eure Zeitpläne bei den Wassertests aus? Aktuell messe ich jeden Sonntag alle meine Werte und bin da gut 1,5 Stunden beschäftigt, mit anschließendem Reinigen der Tools etc.

täglich messe ich KH und werde jetzt auch noch CA und MG hinzuziehen um mich auf ein eventuelles Versorgungssystem einzustellen...

j0k3r

Intermediate

    info.dtcms.flags.aw

Posts: 315

Location: nähe Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 72

  • Send private message

2

Sunday, June 21st 2015, 2:04pm

Moin,

sieht bei mir auch nicht anders aus Messe auch jeden Sonntag 1,5 bis 2 Std. ich mach mir aber auch kein Stress ich schau mir dann die ganze Technik an und auch die Tiere so finde ich persönlich kann man viel über sein Becken erfahren.
Ich empfinde das auch nicht als Arbeit oder lästig es gehört zu dem Hobby dazu deswegen macht es mir Spass.

Beste Grüße,

Oliver

Xpiya

Wiedereinsteiger

    info.dtcms.flags.de

Posts: 603

Location: Umgebung Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

3

Sunday, June 21st 2015, 2:14pm

Was macht ihr denn da so lange?

Ich messe auch grob 1x die Woche, dann aber vielleicht 15- 20min. und danach 5min. reinigen + alles wieder wegräumen.


Ich hol alle meine Tests aus meiner Abstellkammer und stell die auf den Tisch, danach wasch ich 4 Probegläser im Beckenwasser und stell mir n Glas mit frischen Beckenwasser auf den Tisch + 5/10 und 20ml Spritzen(eben die die ich brauche). Dann befülle ich alle Gläser die ich benötige, heisst bei mir 4x 5ml und 2x 10ml

Als erstes mach ich NO2+3 (weil der 3min. wartezeit hat), danach KH und PO4 mit dem Hanna Checker und zum Schluss CA + MG + Salinität. Zum Schluss weg kippen und dann wasch ich alles in nem kleinen Behälter mit Osmosewasser aus und fertig.
Liebe Grüße

Micha

This post has been edited 1 times, last edit by "Xpiya" (Jun 21st 2015, 2:16pm)


j0k3r

Intermediate

    info.dtcms.flags.aw

Posts: 315

Location: nähe Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 72

  • Send private message

4

Sunday, June 21st 2015, 2:20pm

also ich benutze die Tests von Red Sea da dauern die Tests schon etwas länger von 6min. bis max.15 min. wie gesagt ich lasse mir auch dabei Zeit und checke alles richtig durch von der Technik bis zu den Tieren.

Beste Grüße,

Oliver

Xpiya

Wiedereinsteiger

    info.dtcms.flags.de

Posts: 603

Location: Umgebung Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

5

Sunday, June 21st 2015, 2:31pm

Naja Technik check ich schon auch und meine Tiere direkt bei der Fütterung, aber das mach ich eh 1x am Tag und das dauert vielleicht 5min. ...

Aber gut zu wissen, dann werd ich wohl nie nen Red Sea test nutzen
Liebe Grüße

Micha

Fotojäger

Naturbursche

    info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

6

Monday, June 22nd 2015, 12:23am

Guten Abend zusammen,

das kommt halt auch auf die Standzeit vom Becken an und wie stabil die Verhältnisse sind.
Ich messe regelmäßig nur noch KH, CA und Dichte, in größeren Abständen P04, ende.
NO2/N03 messe ich gar nicht mehr, da es bei mir recht stabil ist.
Ca. alle 3-4 Monate lasse ich eine Analyse bei der Fa. Gilbers machen, um meine Messungen
abzugleichen und eben mal alle Werte zu checken.
Ansonsten immer schön die Korallen beobachten, die sagen schon wenn was nicht stimmt.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Xpiya

Wiedereinsteiger

    info.dtcms.flags.de

Posts: 603

Location: Umgebung Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

7

Monday, June 22nd 2015, 9:01am

Guten Abend zusammen,

das kommt halt auch auf die Standzeit vom Becken an und wie stabil die Verhältnisse sind.
Ich messe regelmäßig nur noch KH, CA und Dichte, in größeren Abständen P04, ende.
NO2/N03 messe ich gar nicht mehr, da es bei mir recht stabil ist.
Ca. alle 3-4 Monate lasse ich eine Analyse bei der Fa. Gilbers machen, um meine Messungen
abzugleichen und eben mal alle Werte zu checken.
Ansonsten immer schön die Korallen beobachten, die sagen schon wenn was nicht stimmt.



Jeder kann das so Handhaben wie er mag. Ich halte von deinem Vorgehen aber nichts.


Denn, wenn meine Korallen teils schon einen Gewebeverlust haben(das geht mitunter manchmal recht schnell), dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Mit 1x die Woche grob messen möchte ich eben sowas vorbeugen. Es ist ja nicht eine lange Sache, bei denen die Korallen erstmal nur beleidigt sind usw.. Oft gibts nen Punkt, bis dahin läufts und wenn man drüber ist, geht schon was kaputt.

Auch bei mir ist No3 und Po4 sehr stabil(seit über 1 Jahr)... Aber nachdem ich mein Becken umgeräumt hatte stieg mein NO3 in 2 Tagen auf über 20mg/l an, in der Pollenzeit drückt es ihn auch häufig an die nachweisbarkeitsgrenze. Auch könnten sich durch einen neuen Fisch die Nährstoffverhältnisse verschieben, auch durch Korallenwachstum und erhöhten verbrauch. Ich hab da gern einen Überblick.

Wenn ich für mich etwas gelernt hab, dann eben, dass die regelmäßigen Wassertests wirklich wichtig sind um Ursachen zu erkennen bevor sie ihre Wirkungen gänzlich entfalten.

Ob man ne Analyse macht oder nicht ist auch wieder ein eigenes Thema. Ich mach das auch bei der Fa. Triton bezüglich der Spurenelemente. Das aber auch eher vorsorglich alle 3 Monate, damit ich eben agieren kann statt reagieren.
Liebe Grüße

Micha

Pumpe

Beginner

Posts: 45

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

8

Monday, June 22nd 2015, 7:55pm

Hallo Zusammen
Wenn nichts besonderes anliegt, Messe ich alle 2-3 Wochen. Das dauert dann auch ca. 1-1.5 Std.

Gruss

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

9

Monday, June 22nd 2015, 9:34pm

No3, Po4, Mg, Ca, Kh dauert ungefähr 20 Minuten. Tests von Salifert. Po4 mit Photometer.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

finsrfun

Total versalzen!

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,176

Location: Liederbach am Taunus

Occupation: Airliner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 27

  • Send private message

10

Monday, June 22nd 2015, 10:47pm

Hi,

ich brauch auch inzwischen nicht mehr so lange, das macht einfach die Übung.

Ich habe für mich festgestellt, dass ich KH und CA 2 x wöchentlich messen sollte, da es hier sehr schnell zu größeren Änderungen kommen kann. Z.B. hatte ich jetzt gerade das Problem, dass der Schlauch meiner CA-Dosierpumpe Luft zog, obwohl der Kanister noch halb voll war. Da war CA war bereits in kurzer Zeit auf nur noch 365mg/l gefallen. Ähnliches hatte ich auch schon mit KH, denn ohne Zufuhr sinkt der KH mehr als 1 Grad pro Tag und das wird dann schnell kritisch.

PO4 und NO3 mache ich dagegen nur noch wöchentlich und NO2 gar nicht mehr. MG brauche ich auch kaum zu messen, da es kaum verbraucht und mit dem WW ersetzt wird. Wenn ich alle Tests mache, bin ich ca. 30min zugange.
Danke & Gruss,

Thomas
_________________________________

Finsrfun's Unterwassergarten - Tagebuch

Fotojäger

Naturbursche

    info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

11

Monday, June 22nd 2015, 11:05pm

Ich halte von deinem Vorgehen aber nichts.


Huhu Micha,

mußt du ja auch nicht...

Aber ließ bitte nochmal meinen letzten Satz, bevor es zu einem Gewebeverlust aufgrund schlechter Wasserwerte kommt,
wirst du das deinen Korallen schon anmerken, wenn natürlich innerhalb von 2 Tagen der N03 Wert einen Sprung von
20 mg/l macht, reden wir nicht von einer stabilen Beckenbiologie, dann liegt da was im Argen.
Du zeigst hier Fälle auf wo massiv in die Beckenbiologie eingegriffen wird (Umräumen, neue Fische etc.), ich sprach
von "normalen" stabilen Verhältnissen, bei längere Standzeit des Beckens.
Ich habe das Messen auch nicht in Frage gestellt, es ist so wie Thomas sagt, wenn ich bei gewissen Werten merke,
das sie Schwanken, bzw. sowieso dosierungsabhängig sind (CA/KH) dann messe ich öfters, mache ich auch.
Wenn ich aber N03 teste, er liegt bei 7, nach einer Woche testen immer noch 7, das ganze über 2-3 Monate und ich
keine Eingriffe in die Beckenbiologie mache, brauche ich den nicht mehr jede Woche messen.

Ich wollte einfach aufzeigen, das man nicht nach sturen Intervallen schauen sollte, sondern sein Becken
lernen sollte zu verstehen, zu lesen.
:3_small30:
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

finsrfun (22.06.2015)

ERA

Intermediate

  • "ERA" started this thread

Posts: 285

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 52

  • Send private message

12

Sunday, July 26th 2015, 6:41pm

Nabend,

heute ist mal wieder Sonntag und natürlich der langwierige Wassertest-Tag :phat:

wie immer alles gemessen und zum X. mal im Bereich:

  • Ammonium
  • Nitrit
  • Nitrat
  • PO4
  • Silikat

nichts nachweisbares gemessen.



Stellt sich mir dir Frage diese Parameter nicht mehr jede Woche zu testen - wenn keine Besatzänderungen, vielleicht höchstens 1-2 Korallis dazu kommen..

Was meint ihr?



Mein Problem wie ich PO4 und Nitrat wieder etwas angehoben bekomme - bin ich noch nicht angegangen...

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Sunday, July 26th 2015, 10:45pm

Hallo,
ich messe 1x pro Woche nur noch Ca, KH, NO3 und PO4 (die letzten beiden, weil ich täglich nutri-complete und Phosphor+ zugebe, da mein NO3- und PO4-Wert auch an der Nachweisgrenze war). Dichte nach Wasserwechseln oder mal eben zwischendurch, die ist durch die Nachfüllanlage eigentlich sehr konstant. NO3 und Mg messe ich recht selten.
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Fotojäger

Naturbursche

    info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

14

Sunday, July 26th 2015, 10:49pm

Huhu und guten Abend,

wenn du x-mal gemessen hast, nichts großartig an deinem Becken veränderst und dein Becken samt
Bewohner gut aussehen, denke ich kannst du auf Ammonium, Nirtit und Silikat getrost verzichten.


Für dein PO4 und NO3 Problem, schau dir doch mal das Sangokai Nutri Complete an.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 12,544 Clicks today: 18,311
Average hits: 21,137.53 Clicks avarage: 50,462.28