Welcher Sand?

  • So, ich muss das bekannte Thema nochmal aufrollen, da ich keine befriedigende Antwort über die Suche finden konnte.


    Ich plane gerade den Aufbau von meinem neuen Becken und stoß immer wieder auf die Problematik, dass jeder aktuell zu bekommende Sand nicht wirklich gut zu sein scheint.


    Laut dem bekannten Video von Fauna Marin und einem Podcast, indem Jörg Kott von Sangokai etwas zur Thematik sagt, habe ich folgende Informationen zusammengetragen:


    - sehr gut geeignet ist "echter" Korallensand, der aus dem Meer stammt und rund geschliffen ist.


    - weniger geeignet sind in einem Steinbruch abgebaute Sandarten, welche hauptsächlich aus Calcium- und Magnesiumverbindungen bestehen, z.B. Aqua Medic Bali Sand & ATI Fiji white. Diese wirken wie starke Phosphatabsorber und sind nebenbei scharfkantig.


    - Korngröße außerhalb als 1-2mm sind auch ungeeignet. Entweder verdichtet sich der Sand zu sehr (zu klein) oder die Hohlräume sind so groß dass Futterreste und sonstige Abfallstoffe dich dort unerreichbar für andere Tiere ablagern (zu Groß)


    Den AM Bali 0.5-1.2mm habe ich selber seit knapp einem Jahr. Er ist zwar schwer und bleibt trotz Strömung gut liegen, ist aber scharfkantig und bindet nach wie vor Phosphat. Trotz gutem Fischbesatz und Dosierung von ca. 0.08 Po4 pro Tag ist nichts im Wasser nachweisbar.

    Das ist leider auch der Grund, warum bisher keine SPS überlebt hat.

    aber das ist wieder ein anderes Thema.

    Es stimmt also, die Absorbation vom Po4 ist sehr strak und deshalb suche ich nach Alternativen.


    Der alte Coral Sand von Aqua Medic, welcher leider aufgrund Naturentnahme nicht mehr zu bekommen ist, soll dagegen sehr gut geeignet sein. Ich hätte sogar eine Quelle um an 10kg in der Körnung 0-1mm zu kommen, welche aber sehr fein klingt.


    Der Ocean Direct Lifesand von Caribsea soll wohl auch ein natürlicher, runder Sand sein, allerdings ebenfalls sehr fein. Grundsätzlich halte ich aber nicht viel vom Lifesand, und warum dieser der einzige sein soll, der noch aus er Natur entnommen werden darf erschließt sich mir auch nicht ganz


    Welchen der beiden Sande würdet ihr wählen?

    Und was habt ihr allgemein in eurem Becken als Bodengrund im EInsatz?


    Gibt es einen Link, wo klar der Unterschied zwischen Aragonit, Oolith und Calcit erklärt wird oder kann mir jemand von euch dies in Bezug auf den aquaristischen Einsatz erklären?

  • Ansich hört man nur viel gutes darüber, vor allem in Verbindung mit totem Gestein.

    Der Sand aus der DSR Anlage von mrutzek soll auch gut sein mit viel Leben sprich aktiv.


    Ich hab nur ein Standard Sand drin, kein Livesand, kein Aragonit. Bei mir läuft's


    PS: gibt schlimmeres als bissl PO4 zu dosieren, außerdem hast du ja gut Wachstum nach seinem KH Verbrauch. Aber genau diese Limitierung find ich gut, besser als umgedreht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!