You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

581

Monday, November 9th 2015, 11:26am

das heißt also, wenn ich ein 60 Liter Becken mit grob 50 Litern Wassermenge betreibe setze ich aus der 500 ml Packung zunächst je 10 Liter der Gebrauchslösungen an. Grob geschätzt brauche ich dann täglich ungefähr 10 ml der Gebrauchslösung. Der Ansatz würde also erst in 3 Jahren verbraucht sein. Allerdings sollte ich die Gebrauchslösung gemäß Anleitung nicht länger als 1 Jahr nutzen. Ergo schütte ich 2/3 weg.


Hallo Ben,
welchen Grund gibt es eine angemischte Lösung innerhalb eines Jahres aufbrauchen zu müssen? Chemische Reaktionen oder Zersetzungsprozesse?
Wie ist es wenn die Essentials ein Jahr lang im Regal bei meinem Händler stehen oder ich gleich einen ganzen Satz Essentials einkaufe für die nächsten Jahre? ist es da gleich?


Bei meinen 250l-Becken (überwiegend sps) waren die Essentials (1 Liter-Verpackung) innerhalb von 2,5 Monaten leer.

Gruß Sven

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

582

Monday, November 9th 2015, 8:01pm

Hallo Alex,

Generell ist es vor dem Start mit den Essentials nie verkehrt die chemischen Wasserparameter auf natürliche Werte zu bringen, um von Anfang an optimale Bedingungen zu schaffen. Hierzu zählen insbesondere die KH und Dichte, der Mg, Ca, K und Sr Gehalt. Ob ein Teilwasserwechsel hierfür die richtige Wahl ist kann, gerade bei größeren Aquarien, eine Wasseranalyse zeigen. Bei einem kleinen Aquariensystem kann man jedoch auch direkt mit NSW arbeiten. Natürliches Meerwasser ist eben natürliches Meerwasser

Dorschteufel

Unregistered

583

Tuesday, November 10th 2015, 10:25am

Hi Ben,

ich greife nochmals meine Frage auf: Woran erkenne ich, dass ich die Essentials mit der neuen verbesserten Rezeptur habe? Gem. Eurer Aussage, wurde die Rezeptur vor einiger Zeit geaendert.

Vielen Dank und salzige Grüsse
Rudi

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

fantomas1703 (26.01.2016)

atx

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 142

Location: Eschwege

Occupation: PM - Bahntechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 21

  • Send private message

584

Tuesday, November 10th 2015, 12:33pm

Hallo Alex,

Generell ist es vor dem Start mit den Essentials nie verkehrt die chemischen Wasserparameter auf natürliche Werte zu bringen, um von Anfang an optimale Bedingungen zu schaffen. Hierzu zählen insbesondere die KH und Dichte, der Mg, Ca, K und Sr Gehalt. Ob ein Teilwasserwechsel hierfür die richtige Wahl ist kann, gerade bei größeren Aquarien, eine Wasseranalyse zeigen. Bei einem kleinen Aquariensystem kann man jedoch auch direkt mit NSW arbeiten. Natürliches Meerwasser ist eben natürliches Meerwasser
Hi Ben,


vielen Dank für deine Antwort.
Dann werde ich im Vorfeld einen 40%igen WW mit NSW machen um optimal starten zu können.


Die Startdosierung werde ich entsprechend mit 20ml bei verdünnter Lösung einstellen.


Gruß Alex

R0cc0Naut

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 617

Location: Euskirchen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 151

  • Send private message

585

Tuesday, November 10th 2015, 9:46pm

Hallo Ben,

ich überlege auch eure Essentials einzusetzen, bin mir jetzt vorab bei der Beschaffung der Kanister unsicher.

Becken 80*40*40; nur Technikschacht; Netto ca 100L

Becken ist, meiner Meinung nach, gering besetzt, sowohl was Korallen als auch Fische angeht.
KH Verbrauch ist ca 0,5 pro Tag

Ich würde gerne die 500ml Version holen, bin mir aber unsicher ob ich die, bei meinem Verbrauch, besser in 5L oder in 10L auflöse.
Die Kanister dazu müsste ich noch holen, daher vorab schon mal die Frage.

Danke!
Gruß,

Sebastian

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

586

Wednesday, November 11th 2015, 9:50am

Guten Morgen zusammen,

@ Rudi: Die Essentials der neueren Version haben keine Kennzeichnung. Sie sind mittlerweile seit ein paar Monaten im Handel, so das man i.d.R. ein neues Set bekommt, wenn man eins kauft.

@ ROccONaut: Bei deinem KH-Verbrauch wäre die tägliche Dosiermenege:

bei 500 ml in 5 Liter -> ca. 20 ml
bei 500 ml in 10 Liter -> ca. 40 ml

Ich würde das 500 ml Set in 10 Liter lösen, sofern du eine Dosierpumpe verwenden möchtest. Damit kannst du die Dosierung auf 4 mal pro Tag einstellen und dein Aquarium somit über den Tag verteilt gleichmässiger versorgen.

@ Sven: Eigentlich beinhaltete mein Post von Montagabend schon eine Antwort an dich. Wo mein Handy die versteckt hat weiß ich allerdings nicht. Die Essentials sind nicht verderblich und benötigen daher kein MHD. Die Konzentrate sind chemisch stabiler als die angesetzten Lösungen, daher ist es nicht schlimm wenn ein Konzentrat älter als ein Jahr ist. Auch die angesetzten Lösungen sind bei sachgemäßer Lagerung stabil. Ich empfehle Sie trotzdem innerhalb eines Jahres aufzubrauchen, da ich nicht ausschließen kann, dass nach dieser Zeit die Spurenelementverfügbarkeit etwas abnimmt.

LG,

Ben

Daniel86

Beginner

Posts: 33

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 70

  • Send private message

587

Wednesday, November 11th 2015, 6:25pm

Hallo,

Ich starte nächste Woche mein Reefer 250.
meine Frage ist jetzt, ob ich mit dem ATI essentials warten soll bis Verbraucher drin sind, oder gleich von Anfang an dosieren ?

Danke

Gruß Daniel

R0cc0Naut

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 617

Location: Euskirchen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 151

  • Send private message

588

Wednesday, November 11th 2015, 8:24pm

Dank für deine Empfehlung.
Ich plane mit eurer DP-6 Dosierpumpe.

In einem Beitrag auf den ersten Seiten schreibst du, dass mit einer Pumpe mind. 10ml, besser 20ml dosiert werden sollten.
Da du die die DP-6 wohl mit am besten hier kennst, welche mindest Menge soll ich da am besten wählen?
10ml oder 20ml?


Schön wäre es. Ich bin noch nicht dazu gekommen die Cyanostudie auszuwerten, da ich den Aufwand meines Promotionsvorhabens (Dr.-Arbeit) in der finalen Phase gnadenlos unterschätzt habe. Nebenbei habe ich dann auch noch geheiratet und eine süße kleine Tochter bekommen.


Gibt es zu dieser Cyano Studie etwas neues zu berichten?
Gruß,

Sebastian

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

589

Thursday, November 12th 2015, 9:53am

Hallo Daniel,

die Essentials sind ein Versorgungsystem, dass den typischen Verbrauch von Riffaquarienbewohnern ausgleicht. Als solches solltest du die Essentials erst verwenden, wenn du Verbraucher im Aquarium hast. Sobald du einen deutlichen, täglichen KH-Verbrauch messen kannst, solltest du starten.

Hallo Sebastian,

das Anlaufen der Dosierpumpe erzeugt minimale Ungenauigkeiten bei kleineren Dosiervolumina. Ab 10 ml hat sich dieser Fehler weitestgehend relativiert und bei 20 ml ist sie i.d.R. kaum noch messbar. Als Biologe schieße ich da manchmal übers Ziel hinaus und bin zu versessen auf die Genauigkeit. In der Praxis bereitet auch die Dosierung von 5 ml i.d.R. keine Probleme.

Im Frühjahr 2016 habe ich meine Dr.-Prüfung. Danach kümmere ich mich um die Auswertung.

LG,

Ben

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Daniel86 (14.11.2015)

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

590

Thursday, November 12th 2015, 10:34am

@ Sven: Eigentlich beinhaltete mein Post von Montagabend schon eine Antwort an dich. Wo mein Handy die versteckt hat weiß ich allerdings nicht. Die Essentials sind nicht verderblich und benötigen daher kein MHD. Die Konzentrate sind chemisch stabiler als die angesetzten Lösungen, daher ist es nicht schlimm wenn ein Konzentrat älter als ein Jahr ist. Auch die angesetzten Lösungen sind bei sachgemäßer Lagerung stabil. Ich empfehle Sie trotzdem innerhalb eines Jahres aufzubrauchen, da ich nicht ausschließen kann, dass nach dieser Zeit die Spurenelementverfügbarkeit etwas abnimmt.



Hallo Ben,

danke für deine Beschreibung.
Nach dem ersten Satz ATI Essentials kann ich nur sagen: Schönes Wachstum; gleiche tägliche Dosierungsmenge wie mit TRITON Elements; sehr stabiler KH; Jod war nach ein paar Wochen NULL und hat sich zum Ende etwas erhöht - Muss also dringend nachdosiert werden; V, Zn und Mn sind immer NULL - sollte erhöht werden; Algenwachstum im Becken unverändert grausam (obwohl PO4=0,015 und NO3=0) - hat somit nichts mit gelösten Nährstoffen zu tun; Farben der Korallen haben etwas nachgelassen und sind ins bläunliche gewechselt bei bestimmten SPS (nicht bei allen); Wiederstandsfähigkeit der Korallen hat für mich scheinbar etwas nachgelassen denn ich habe 1,5 Korallen verloren (die zweite kränkelt und hat sich begonnen etwas aufzulösen - habe ich jedoch gestoppt).

Gibt es von dir schon eine Vorstellung wann die von dir schon mal angesprochenen Zusatzmittelchen für die Nährstoffversorgung für Korallen zu verbessern? Sangokai machen dies und TRITON irgend wie auch.

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

591

Thursday, November 12th 2015, 10:58am


Quoted

bei bestimmten SPS (nicht bei allen); Wiederstandsfähigkeit der Korallen hat für mich scheinbar etwas nachgelassen denn ich habe 1,5 Korallen verloren


Hi,

kann ich bestätigen. Hatte unter Anwendung der Essentials auch meine ersten Verluste überhaupt zu verzeichnen und
die SPS machten einen weniger widerstandsfähigen Eindruck. Das einzig positive war das enorme Wachstum
im Vergleich zu Triton. Bei mir haben aber die Nachteile überwogen, weshalb ich nun wieder Triton verwende.

Nun stabilisieren sich sogar wieder die "Problemfälle" aus der Essential - Zeit.

Die Farben werden bei Triton bei mir heller (plakativer), waren aber bei den Essentials nicht wirklich schlechter.
Aber eben die Stabilität der SPS wurde bei mir sichtbar verschlechtert nach der Umstellung auf ATI. Und zwar je länger
die Anwendung ging, umso mehr SPS waren betroffen.

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

This post has been edited 1 times, last edit by "Darkforce" (Nov 12th 2015, 11:00am)


Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

592

Thursday, November 12th 2015, 11:07am

Hallo Sven,

mit den Essentials können wir leider den Jod-Wert nicht in allen Becken stabilisieren. Dies kommunizieren wir daher seit einer geraumen Zeit immer wieder und sprechen im selben Rahmen Dosierempfehlungen aus. Vanadium, Zink und Mangan sind definitiv Bestandteile unserer Essentials, genauso wie eine ganze Reihe weiterer Spurenelemente. Vanadium, Zink und Mangan sind ebenfalls Bestandteile natürlichen Meerwassers, werden aber auch dort von manchen Laboren nicht immer nachgewiesen ;-)

Was für Zusatzmittelchen meinst du genau? Jod, Aminosäuren, ...?

LG,

Ben

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

593

Thursday, November 12th 2015, 11:20am

Hallo Sven,

mit den Essentials können wir leider den Jod-Wert nicht in allen Becken stabilisieren. Dies kommunizieren wir daher seit einer geraumen Zeit immer wieder und sprechen im selben Rahmen Dosierempfehlungen aus. Vanadium, Zink und Mangan sind definitiv Bestandteile unserer Essentials, genauso wie eine ganze Reihe weiterer Spurenelemente. Vanadium, Zink und Mangan sind ebenfalls Bestandteile natürlichen Meerwassers, werden aber auch dort von manchen Laboren nicht immer nachgewiesen ;-)

Was für Zusatzmittelchen meinst du genau? Jod, Aminosäuren, ...?

LG,

Ben


Hi Ben,
ja, habe jedoch erst mal testen wollen ob es auch ohne Nachdosieren gehen. Aber ich glaube, dass sich meine Korallen an den niedringen Jodgehalt gewöhnt haben und nun weniger Jod sich nehmen. Daher hat sich der Jodgehalt wieder etwas erholt. Daher sind vielleicht meine Farben auch nicht mehr so strahlend. Werde erst mal eine Ausgleichsdosierung machen.

Ja, ich meinte sowas wie Aminosäuren und anderen Stickstoffen, die bei Nährstoffarmen Becken (niedriger PO4 und NO3) dann wichtig sind.

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

594

Friday, November 13th 2015, 9:25am

Hallo Sven,

Ja, ich meinte sowas wie Aminosäuren und anderen Stickstoffen, die bei Nährstoffarmen Becken (niedriger PO4 und NO3) dann wichtig sind.


Sagen wir es so, die Tests laufen bereits ;-)

LG,

Ben

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Meerwasserfan (17.11.2015)

labmaster

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

595

Tuesday, November 17th 2015, 2:47pm

Hallo Ben,

gibt es Angaben dazu wie viel ml der entsprechenden Essentials benötigt um den Ca bzw Mg Gehalt in 100L um den Betrag x zu erhöhen?
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

diskus

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 339

Location: Nürnberg

Occupation: Koch

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 128

  • Send private message

596

Tuesday, November 17th 2015, 2:58pm

Hi,

also für Kh & Ca hat Ben die Angaben schon gemacht:


Hallo Michl,

sehr gerne sogar. 40 ml von Essentials #1 erhöhen den KH-Wert von 100 Litern um 1dKH und 28 ml von Essentials #2 erhöhen den Calciumwert von 100 Litern um 5 mg/l.



Lars

This post has been edited 1 times, last edit by "diskus" (Nov 17th 2015, 3:01pm)


Posts: 27

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

597

Thursday, November 19th 2015, 1:28pm

Hallo Ben,
Hallo Forum,

ich dosiere momentan 90 ml Essentials. Dabei laufen mir gerade die Werte aus dem Ruder:

KH 5,5
Ca 550 mg
Mg 1300 mg

Was muss ich tun damit das wieder auf ein normales Level kommt?

Vielen Dank für die Hilfen.

Grüße
Tom

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

598

Thursday, November 19th 2015, 7:54pm

Hi Tom,

habe gerade schon auf deine PN geantwortet.

Die kurze Antwort für alle: Alternative Dosierung.

LG,

Ben

Posts: 199

Location: Freiburg i.B.

Occupation: Projektentwickler Immobilien

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 22

  • Send private message

599

Tuesday, November 24th 2015, 9:52pm

Hallo Oliver und ATI Team,

Aus gegebenem Anlass eine Frage: ich dosiere nun die essentials, habe aktuell allerdings keinen messbaren CA Verbrauch und wollte dementsprechend #2 vorerst nicht dosieren.

Frage: werden trotz Dosierung von nur # 1 und 3 genügend Spurenelemente zugegeben, bzw. wie ist deren Verteilung auf die 3 "Bausteine "?

Danke und Gruß

Flo
Viele Grüße aus Freiburg!

Flo

Schoesse

Professional

Posts: 842

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 124

  • Send private message

600

Tuesday, November 24th 2015, 10:13pm

Hallo Oliver und ATI Team,

Aus gegebenem Anlass eine Frage: ich dosiere nun die essentials, habe aktuell allerdings keinen messbaren CA Verbrauch und wollte dementsprechend #2 vorerst nicht dosieren.

Frage: werden trotz Dosierung von nur # 1 und 3 genügend Spurenelemente zugegeben, bzw. wie ist deren Verteilung auf die 3 "Bausteine "?

Danke und Gruß

Flo



Hey,

man sollte 2 und 3 immer zusammen dosieren. 1 kann man auch extra dosieren.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 18,448 Clicks today: 38,481
Average hits: 21,217.87 Clicks avarage: 50,510.9