Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oliver Pritzel

Hersteller

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

61

Montag, 30. Dezember 2013, 23:00

Hallo,

@Henning
danke für die Infos. Also doch durchaus Marken HQI Brenner und Leuchten.

@Backfish
für das Becken wäre die Sirius x6 genau richtig. Die Leuchte wird natürlich auch noch offiziell vorgestellt. Man darf unsere Produkte aber nicht mit asiatischer Ware vergleichen. Wir fertigen komplett in Deutschland und wir verbauen auch kein Plastik. Bei uns wird jeder LED-Spot permanent in der Temperatur gemessen und aktiv gekühlt. Man sieht sogar immer die aktuelle gemessene Temperatur von jeden Spot im Display oder der Desktop-Software. Bei der Sirius x8 sieht man z.b. von allen 8 Spots die aktuell gemessen Temperatur. Wir haben hier nichts dem Zufall überlassen. Wird es aber trotzdem mal aus irgend einem Grund zu warm (z.B. defekter Lüfter), schaltet sich der Spot ab einer bestimmten Temperatur automatisch ab. Die LEDs arbeiten also nur, wenn die Betriebstemperaturen im "Sollbereich" liegen. Dies ist besser für die Sicherheits und besser für die Lebensdauer der LEDs.

Die Programmierung ist direkt am integrierten Controller möglich (man muss also kein PC zwingend haben) oder mit unser kostenlosen Desktop-Software für Windows. Serienmäßig liegt ein USB-Dongle für die Schnittstelle bei. Etwas später wird es jedoch auch ein Bluetooth Modul geben.

@Torsten
die Lüfter sind sehr leise da es Magnet-gelagerte Lüfter sind. Standardmäßig werden alle Sirius Modelle mit einer Seilaufhängung ausgeliefert. An einer Aufsatzhalterung für die kleinen Modelle arbeiten wir noch. Die Sirius sollte aber immer mindestens 15 cm über dem Wasser installiert sein.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

    Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

62

Montag, 30. Dezember 2013, 23:01

entwickelt ATI die HW/SW selbst ?
oder alles nur freelancer?

-> rein berufliches interesse ^^
Dirk

Vanles

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 191

Wohnort: Dortmund

Aktivitätspunkte: 6260

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 31. Dezember 2013, 03:37

Hallo Leute,

die ATI Sirius hört sich von der Technik gut an, auch wenn ich immer noch der Meinung bin und das ist meine persönliche, dass LEDs ordentlich auf einer Fläche verteilt gehören. Durch die neuen Reflektoren ist das Licht natürlich besser verteilt... Ob das wirklich eine gute Lösung ist, muss die Zeit wie bei allen LED-Lampen erst einmal zeigen.

Was mich leider am meisten stört, ist das Design. Keine Frage, es geht hier um die Korallen und Fische, aber darf eine LED-Lampe nicht auch gut ausschauen und ins Wohnzimmer von heute passen. Da macht Ihr euch so eine mühe mit der Technik und steckt das ganze in so einen Blechkasten... ??? Habe sehr große Hoffnung gehabt das Ihr mit eurer ersten eigenen LED auch am Design etwas tut.. Auch wenn die Technik noch so gut sein würde... Für mich ist neben der Technik auch ein das Design heut zu tage ein wichtiger Punkt. Wenn dann alles Hand in Hand geht, um so besser.


Wie wollte Ihr den auf Dauer neue Leute für das Hobby begeistern, da muss schon etwas mehr kommen.

Bitte seht das als konstruktive Kritik an und denkt einmal darüber nach.

Gruß
Marco

Wuerzig

Fortgeschrittener

Beiträge: 778

Aktivitätspunkte: 4190

Danksagungen: 99

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 31. Dezember 2013, 08:37


Was mich leider am meisten stört, ist das Design. Keine Frage, es geht hier um die Korallen und Fische, aber darf eine LED-Lampe nicht auch gut ausschauen und ins Wohnzimmer von heute passen. Da macht Ihr euch so eine mühe mit der Technik und steckt das ganze in so einen Blechkasten... ??? Habe sehr große Hoffnung gehabt das Ihr mit eurer ersten eigenen LED auch am Design etwas tut.. Auch wenn die Technik noch so gut sein würde... Für mich ist neben der Technik auch ein das Design heut zu tage ein wichtiger Punkt. Wenn dann alles Hand in Hand geht, um so besser.
+1 :thumbsup:
Ich hatte es ja bereits in einem anderen Thread geschrieben. Das Design der Sirius finde ich absolut daneben. Hier würde ich zwingend nochmals nacharbeiten!! :fie:
Matthias

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 827

Aktivitätspunkte: 4250

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 31. Dezember 2013, 09:15

Und was ist eurer Meinung nach ein "gutes" Design??
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pamex« (31. Dezember 2013, 09:24)


Oliver Pritzel

Hersteller

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 31. Dezember 2013, 09:40

Hallo

@saddevil
Wir haben eine eigene zweite Produktionsfirma, in der wir sämtliche Mirkroelektronik selber produzieren. Hier sind auch die Entwickler für HW und SW angestellt.

@Vanles und Wuerzig,

danke für die Kritik.

Wir haben uns an das Design der Sunpower in Edelstahloptik angelehnt, die aus dem gleichen Material ist, da :

1. schon die Sunpower seit Jahren die meistverkaufte Leuchte bei uns ist und somit das Design bekannt und angenommen ist.

2. wir nicht nur einzelne kleine Module, sondern komplette LED-Leuchten bis 1,35m machen. Hier braucht man ein dauerhaft korrusionsbeständiges Material, welches sich bewährt hat. Unser eloxiertes, bebürstetes Alumaterial hat hier unübertroffene Eigenschaften wie:
a: das es sehr leicht ist (Gewicht der Außenhaut)
b: es hat eine Art Anti-Fingerprint Fffekt und Verschmutzungen (Salzkrusten) können leicht entfernt werden
c: durch die große Alu-Außenhaut kann viel Wärme abgegeben werden
d: silber ist eher neutral als schwarz oder eine andere Farbe

Aber natürlich ist Design auch immer Geschmacksache.

Nur mal ganz ehrlich. Was sieht denn wohl besser aus ? Wenn über ein Becken mit z.b. 1,5m Länge drei einzelne Module baumeln mit je einer separaten Zuleitung, extrenen Netzteil und etliche Seilen die von der Decke kommen (wilden Konstruktion über dem Becken), oder aber einfach nur eine Leuchte die komplett über dem Becken hängt und nur eine Zuleitung hat. Ist dies nich schon ein Schritt in eine saubere Optik ?
Eine Leuchte mit nur einer Zuleitung (Kontroller, Netzteil alles integriert) ?

Es werden bald mal bessere Bilder von der Sirius kommen, da sieht man es dann alles etwas genauer. Aber danke für eure Kritik.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Wuerzig

Fortgeschrittener

Beiträge: 778

Aktivitätspunkte: 4190

Danksagungen: 99

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 31. Dezember 2013, 10:10

@Oliver
Ich meine damit nicht das verwendete Material. Das finde ich o.k.,sofern der Goldstich in Natura tatsächlich nicht so ist, wie auf den Bildern.

Hauptsächlich meine ich diese Dreiecks Konstruktion an der Vorder/Hinterseite. Meiner Meinung nach, wäre hier die schlichte rechtwinklige Konstruktion weniger auffällig und dezenter. So ist mir das zu " spacig".

Aber ist nur meine Meinung. Gibt bestimmt viele, denen die Sirius so wie sie ist gefällt!
Matthias

Stefan_Servus

Anfänger

Beiträge: 36

Aktivitätspunkte: 185

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 31. Dezember 2013, 10:15

Hallo zusammen,

ich hatte mit Oliver schon per PM Kontakt wegen der Sirius und bin nun auf diesen interessanten Thread gestossen. Werde in unserem neuen Haus ein neues Becken (150x60x60) aufbauen, mittiger Ablaufschacht mit Atoll-Verkleidung, Links und rechts eine Atoll Säulen-Höhlen-Kombi mittig ein kleiner Bummy für meine Acanthastrea-Sammlung. Ich bin momentan noch zwiegespalten ob ich die Hybrid oder die Sirius nehmen soll. Bei den SPS habe ich auch zwei drei Acro Zuckerl (Shortcake-Acro etc.) die würden aufs Säulendach kommen dann müsste das mit der X 8 auch funktionieren oder?

Zum Design: ich finde es auch nicht supertoll aber tausendmal besser als Modullösungen a la AI, Radion etc. Bei mir ist klare Vorgabe eine Komplettlampe ohne großes Kabelwirrwarr. Was gutes Design ist? Ganz klar die Futura. Ein designtechnisch geiles Teil. Klare Linien, dünner Body, in weiß sehr edel. Aber für mein Becken würde mich die Futura gut und gerne 3000 Euro kosten, dafür erwarte ich etwas. Was da aber momentan wg den Lüftern und der Software abgeht ist nur noch peinlich. Dem künden lieber ein billiges Android-Tablet andrehen, als mal ne ordentliche Mac-App basteln.
Mein Beckenbauer rät mir zur Vertex SR 360, preismässig auch eine andere Liga aber bewährtes Produkt mit wechselbaren Modulen, designtechnisch auch ok. Von Ati hält er nix ich aber schon :)
Nachdem ich nen abnehmbaren Sichtkranz bekomme hinter dem die Lampe gut versteckt wäre könnte ich mit dem Sirius-Design gut leben.

Schwere Entscheidung...

Vanles

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 191

Wohnort: Dortmund

Aktivitätspunkte: 6260

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 31. Dezember 2013, 11:27

Hallo Oliver,

vielen dank für deine Antwort.

Natürlich muss der nutzen erst einmal im Vordergrund stehen... keine Frage!

Ich muss Wuerzig recht geben, eine flache rechtwinklige Konstruktion, sehr schlicht gehalten, hätte um einiges besser ausgeschaut. Das Ihr nur eine Modul.. oder besser gesagt Lampe haben möchtet kann ich verstehen, hatte ich bis jetzt auch immer nur. Aber auch hier gibt es Technisch durch aus Möglichkeiten-

Ich finde auch das Material nicht mal schlecht... in Kombination mit ein wenig Plexiglas und schon ist die LED-Lampe ein hingucket.

Das Ihr ein Design genommen habt, wo Ihr schon Erfahrung mit habt ist gut, aber es darf sich mit der Zeit auch gern etwas ändern.

Was ich nur nicht verstehe ist, Ihr bietet so große LED-Lampen an und nutzt dann nur wieder ein Bruchteil für die LEDs selber... auf kleinen Modulen. Hätte von der Lichtverteilung nicht größere LED Platinen mehr sinn gemacht, um eine noch bessere Ausleuchtung zu erhalten. Im Grunde ist die Sirius nichts anders als die jetzigen LEDs, nur ohne Optiken und dafür mit besseren Reflektoren.

@Stefan_Servus da gebe ich dir recht, 3000 EUR würde mir dann auch zuviel sein. Aber warum sind diese tollen Lampen so teuer. weil die normalen Hersteller einfach nicht aus dem alten Design kommen und mal etwas neues Versuchen. Das ist nicht nur bei den LEDs so... Wenn du ein etwas besseres Aquarium haben möchtest, was nach was ausschaut, bisst du auch gleich viel Geld los, ob wohl es in der Produktion nicht viel teurer ist.

Gruß
Marco

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vanles« (31. Dezember 2013, 11:29)


    Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 31. Dezember 2013, 11:54

Hätte von der Lichtverteilung nicht größere LED Platinen mehr sinn gemacht, um eine noch bessere Ausleuchtung zu erhalten. Im Grunde ist die Sirius nichts anders als die jetzigen LEDs, nur ohne Optiken und dafür mit besseren Reflektoren.



genau das st der punkt!

aus Herstellersicht und dem kosten/entwicklungsaufwand/nutzenfaktor ist es sinniger so zu handeln!

als Hersteller strebt man den geringsten aufwand bei der Herstellung an
- wiederverwendbarkeit ( derLED module bei den hybrid und sirius modellen )
- bestehende gehäuse nutzen ( einer günstigeren serie )
- austausch von teilen ( module sind tauschbar ohne großen lötaufwand )
- hohe sicherheit ( wenig steckverbinder so viel module wie nötig und so wenig wie möglich )

daraus ergibt sich das Sirius konzept
man kann als HErsteller relativ kostengünstig eine LED Lame anbieten die in der Qualität und im Preis gut ist

hat aber die schon genannten nachteile ( ausleuchtung ... usw )

eine Lampe wie die LANI kostet eben auch deswegen mehr weil :
- mehr LEDs
- mehr PCB fläche ( PCB wird in cm² bezahlt .... jedes bisschen mehr fläche kostet)


die Entwicklung als solches ist glaube eher eine rein optische entscheidung des Herstellers
denn alle Hersteller verwenden fast die selben LEDs
Cree XT/XP weiß , blau, royalblau
mitlerweile auch die neuen luxeon in blau/royalblau
dazu gesellen sich manchmal rote von Osram/Luxeon Rebel bei ~660nm
und eben die typischen chinadinger bridgelux/epistar im bereich 420nm

de farbe ist eine Firmenentscheidung .. der blaubereich ist jedoch meist identisch ( bei ähnlicher leistung )
ab 500nm gibts dann hier und da unterschiede .. das sieht das auge auch und entscheidet nach geschmack des nutzers

da hat jede Firma ihre philosophie
ATI tendenziel mit leichtem Rotanteil --> viele SPS wollen bei 660nm noch licht haben !!



als designidee:
- rechteckiger ALU kasten gebürstet mit gleicher höhe
- frontplatte aus plexi mit schwarzer/weißer rückseite
- dahinter das LCD und tasten per touch

von vorn sieht das durch das rückseitig gefärbte aus wie klavierlack...
das LCD ist dann integriert und man kann es auch entsprechend geschütz bauen ( wasser usw .. )

eine tastenentprellung von 200ms reicht auch trotz der euchtigkeit aus um fehlbedienungen zu vermeiden
man kann nur nicht mehr gaaanz so schnell tippen
Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »saddevil« (31. Dezember 2013, 11:58)


Oliver Pritzel

Hersteller

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 31. Dezember 2013, 14:31

Hallo,

@Stefan Servus
dein Becken wird mit den Säulen von Dammers bestimmt super. Für deine Beckengröße ist die Sirius x8 ideal. Damit wäre dein gesamtes Becken gleichmäßig intensiv ausgeleuchtet. Da jeder Spot einzeln (insgesamt acht) dimmbar ist, kannst du so auch die Spots, die über den LPS sitzen in der Intensität verringern oder blaulastiger machen und die Spots über deine SPS in der Intensität erhöhen. So kann man sein Becken sogar nach Gebiete einteilen und entsprechend nach Bedarf/Korallen beleuchten. Die Sirius bietet in diesem Punkt die höchste Flexibilität. Die Hybrid bietet eine höhere Licht-Durchdringung von großen SPS-Stöcken durch das diffuse T5-Licht.

@Marco

Zitat

Im Grunde ist die Sirius nichts anders als die jetzigen LEDs, nur ohne Optiken und dafür mit besseren Reflektoren.
Ich weiß natürlich was du meinst. Aber deine Schlußfolgerung kann ich so nicht stehen lassen:

1. Zeigt das Par-Verteilungsmuster deutlich schon bei den Messungen von Henning, das wir mit unseren Reflektoren eine größere,breitere Fläche gleichmäßig ausleuchten.

2. Sind die einzelnen LED-Cluster schon verteilt über dem Becken angeordnet, wodurch sich auch eine gewissen Flächenabdeckung und Anstrahlung der Korallen von mehreren Seiten ergibt.

Es geht natürlich auch immer um das Kosten- Nutzenverhältnis. Aber warum über etwas Urteilen, was man noch gar nicht live gesehen hat ?
Das verstehe ich teilweise wiederum nicht.

Wenn man sich die Ergebnisse in dieser Zusammenfassung http://hennings-miniriff.jimdo.com/vortr…usammenfassung/ mal anschaut und dann sieht wie unterschiedlich die Effizienz (PAR pro Watt) von selbst teuren LED-Leuchten ist, dachte ich eher das hier einige Leute nicht so begeistert davon sind. Denn das sind nun mal die nackten Messergebnisse von LED-Leuchten, die unter identischen Bedingungen gemessen wurden.

@saddevil

Zitat

hat aber die schon genannten nachteile ( ausleuchtung ... usw )

unsere Reflektoren waren schon immer so berechnet (egal ob Hybrid oder Sirius) das eine breite Fläche möglichst gleichmäßig ausgeleuchtet wird. Das war die allererste Sache, die ich bei der Arbeit mit LEDs optimiert hatte. Das wir das so ausgearbeitet Reflektor-konzept (welches bisher in dieser Form nur wir verwenden) in unserer Sirius so übernommen haben, hat nicht nur kosten-technische Synergieeffekte, sondern macht auch von der Ausleuchtung wirklich Sinn.

Ich würde niemals ohne Refketoren arbeiten, da hier immer ein Anteil an seitliches Streulicht ungenutzt verloren geht. Dies zeigt auch, warum wir messtechnisch so gut abscheiden. Entfernt man unsere Reflektoren (was man ja auch machen kann) hat man bis zu 40% weniger Licht im Aquarium unterhalb der Leuchte.

Ansonsten finde ich deine Überlegungen gut und lassen darauf schließen, das du in einem ähnlichen Bereich tätig bist. Der Markt ist aber durch sogn. Billig-Module aus Fernost teilweise schon "versaut" und man muss dreimal überlegen was man zu welchen Preis anbietet. Daher gehen wir immer den Weg etwas anzubieten, was den größten Nutzen (LED-Cluster flächig über dem Aquarium ) zu dem besten Preis für den Kunden darstellt. Unser Motto ist immer bezahlbare Lösungen für möglichst viele Kunden zu ermöglichen.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Oliver Pritzel« (31. Dezember 2013, 14:34)


Radischen

Anfänger

Beiträge: 12

Aktivitätspunkte: 70

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 31. Dezember 2013, 17:59

Hallo Oliver,

ich hab das Bild der Lampe meiner Regierung gezeigt. Die ist wirklich sehr kritisch! Ich kann dir mitteilen: ihr gefällt die Lampe und mir auch. :6_small28:

Ich bestell die X2 für mein SC 270 auf jeden Fall !
Und was Design betrifft: "es immer allen recht getan ist eine Kunst die niemand kann".

In diesem Sinne einen guten Rutsch.

Gruss,
Peter

Salziger

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 172

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 885

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 31. Dezember 2013, 18:23

Grüße

Design ist immer so ne sache dem einen gefällt das dem einem das .

Das mit den identischen Bedingungen ist so ne sache hab mir die test´s auch mal angesehn finde halt schade das z.b die kleinen Mitras lampen nich mal auf 190w getestet wurde und nur 120w sehr schade , obwohl es nur die kleine ist .

Freue mich aber auch deine lampe mal in betrieb zusehn bin ja offen für neue und gute Technik .
Und vorallem das die sirius an einem stück ist gefällt mir sehr gut .

Mfg Rainer

Mark

Administrator

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 11 141

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61165

Danksagungen: 1124

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 31. Dezember 2013, 19:01

Wir werden euch hier auf dem laufendem halten.

Mit etwas Glück kommt bis zum Wochenende sogar noch was :3_small30:
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Beiträge: 91

Aktivitätspunkte: 540

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 31. Dezember 2013, 21:25

Ich bestell die X2 für mein SC 270 auf jeden Fall !
Und was Design betrifft: "es immer allen recht getan ist eine Kunst die niemand kann".

In diesem Sinne einen guten Rutsch.

Gruss,
Peter
Hallo,

deswegen dachte ich immer gibt es zwei Varianten. Die "einfache" Sunpower und die für die etwas "anspruchvolleren" Powermodul.

Die Sirius-Technik in einer Powermodul-Verpackung wäre grandios! :-)

Stefan_Servus

Anfänger

Beiträge: 36

Aktivitätspunkte: 185

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 2. Januar 2014, 11:40

Hallo Oliver,

danke für die Infos, das hört sich ja gut an. Ich hätte noch eine Frage: die Korallen des jetzigen Beckens (125x55x60) sollen Ende Mai ins neue Becken übergesiedelt werden. Ich spiele mit dem Gedanken, die Lampe schon früher zu kaufen und entsprechend gedimmt noch über das alte Becken zu hängen. So könnten sich die Korallen bereits langsam an das neue LED-Licht gewöhnen. Habe etwas Sorge, das Umzugsaktion verbunden mit neuer Beleuchtung den Korallen zu viel werden könnte. Macht das Sinn? Die Lampe ist zwar länger als das Becken, aber die übers Becken hinausragenden Cluster könnten ja deaktiviert werden.

Oliver Pritzel

Hersteller

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 2. Januar 2014, 12:10

Hallo Stefan,

das kannst du natürlich so machen. Es ist immer besser, wenn Korallen sich nicht zu sehr umstellen müssen. Wenn das Licht ähnlich bleibt braucht nur noch die Wasserqualität gut bleiben.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

anoraknophobia

Android-Freak

    Deutschland

Beiträge: 225

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT-Manager

Aktivitätspunkte: 1280

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 2. Januar 2014, 12:26

Hi Oliver,

welche Möglichkeiten zur Befestigung der Lampe wird es geben ?
Nur die Drahtseilvariante oder gibt es auch einen Aufsatz fürs becken für die kleinere Modelle ?
Gruß Markus

Gottes schönste Gabe ist und bleibt der Schwabe!

MasterRiff

Anfänger

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 2. Januar 2014, 21:43

Hallo Herr Pritzel,

schön das Sie hier so guten Support geben, das gefällt mir sehr gut.
Vorgestellt habe ich mich ja gerade schon und daher direkt mal eine Frage an Sie.
Ich betreibe derzeit 2 Hybrid 4x80 über meinem Becken. Da ich hier aber immer mal die Röhren wechseln muss und dies bei mir natürlich nicht ganz Günstig wird würde ich gern auf eine Komplett LED umsatteln.
Ich weiß schon das die Hybrid ne verdammt gute Lampe ist, bin auch mehr als zufrieden mit Ihren Produkten.
Qualitativ Extrem hochwertig und ja meine Korallen danken es mir, Ihnen das in meinen Augen beste Licht zu geben.

Was halten Sie denn davon das ich gern auf die neue Sirius umsteigen möchte ? Meinen Sie das es Funktionieren würde ?

Ist eigentlich oben das Bild das echte Bild der Sirius ? Denn ich habe jetzt schon ein paar Tage gewartet das hier mal ein Unboxing Videos kommt von den beiden "Reefbuildern" hier. Ihr macht da echt ne gute Arbeit finde ich.

Gut, dann warte ich mal was mir Herr Pritzel empfehlen wird.

Anbei hänge ich dann noch mal ein Bild meines Beckens welches sehr gut läuft derzeit mit Ihren ATI Hybrid Lampen.

Bis dahin, euer Kai
»MasterRiff« hat folgendes Bild angehängt:
  • bild02_riff.jpg
Pool Becken 160x120x55 Powered by 2 x ATI Hybrid 4x80 Closed Loop System 80% SPS Korallen Balling Methode

the voice

Schüler

Beiträge: 232

Aktivitätspunkte: 1255

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

80

Freitag, 3. Januar 2014, 07:43

Guten Morgen,


na das hört sich ja alles viel verspechend an.

Habe ich es übersehen, oder wurde es noch nicht
erwähnt, ....der Preis .....

Gerne auch über PN.


Gruß Jürgen
Gruß

:search:

Zurzeit sind neben Ihnen 5 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

5 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 8 257 Klicks heute: 13 773
Hits pro Tag: 20 075,36 Klicks pro Tag: 48 468,92