Sie sind nicht angemeldet.

  • »fluthecrank« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 486

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 8030

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Dezember 2016, 17:00

Thermische Situation bei der Incpiria Reihe

Hallo an alle Incpiria Profis,

wie kommt ihr mit der Abdeckung und der Abwärme der T5 Röhren zurecht?

Wird das Becken nicht zu warm? Oder betreibt ihr es im Sommer ohne die Abdeckscheiben?

Werden die Röhren nicht schnell mit einer Salzschicht überzogen?

Gebt mir bitte ein paar Infos zur Incpiria Reihe, ich überlege mir eines zu kaufen und bin für eure Erfahrungen dankbar.

Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


paggermalle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 701

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriemechaniker

Aktivitätspunkte: 3630

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Dezember 2016, 17:07

Hi, also ich hab das Becken seit Oktober. Und muss sagen ich hab die Original T5 und die werden viel zu heiß. Bei geschlossener Abdeckung wird das Becken 27,9 grad warm. Mit 2 Thermometern gemessen da ich erst dachte das eines Kaputt sei. Ich hab jetzt die Abdeckungen links und rechts ca. 5-10cm geöffnet so das ich auf 26 grad komme. Das ist noch im Rahmen. Ich bin jetzt schon am überlegen was ich im Sommer machen soll. Aber schau mal in den tread von sabihh sie hat die Eheim LEDs und scheint damit ganz zufrieden zu sein auch mit der Wärme Entwicklung.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Lieben Gruß

Patrick

SabiHH

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 316

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 1635

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Dezember 2016, 17:19

Jupp, mit LED ist alles in Ordnung.
Abdeckung komplett zu, und moderate 25 Grad Wassertemperatur, wobei die Heizung äußerst selten anspringt.

Im Hochsommer komme ich natürlich auch nicht daran vorbei die Abdeckung offen zu lassen.

Mit T5-Erfahrungen kann ich, wie schon besprochen, leider nicht helfen.

Liebe Grüße
Bine

Coryphaena

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 68

Aktivitätspunkte: 370

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Dezember 2016, 19:05

Hallo
Kann leider auch noch keine praktischen Tipps geben aber ich hole morgen mein Incpiria 200 ab.
Rechne allerdings schon fast sicher damit das so manches umgebaut werden muss wegen der Beleuchtung und der Hitzeentwicklung.
Will aber die Abdeckung so gut es geht erhalten oder ein DIY mit zusätzlichen Löchern bauen.
Da mir das reine standart T5 auch von der Leistung her etwas schwach erscheint wird wohl noch irgend eine zusätzliche LED-Leiste mit eingebaut.
Werde wahrscheinlich mal n paar Tage mit Süßwasser testen am Anfang und berichte dann wie warm es wird!
Dauert eh noch etwas bis ich richtig fluten kann.

Kann es eigentlich auch einen unterschied machen welche Röhren verwendet werden in Bezug auf die Hitze oder ist da einfach Watt = Watt?

Freundliche Grüße aus dem Nordschwarzwald

  • »fluthecrank« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 486

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 8030

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Dezember 2016, 19:28

Danke euch für die ersten Erfahrungen.

Wie ist denn mit Salznebel und Wasserspritzern auf den Röhren, das machen doch die Steckreflektoren sicher nicht lange mit.

Ich bin so hin und hergerissen zwischen dem Reefer und dem Incpiria.....................

Was beim Reefe super ist, ist halt die Nachfülleinrichtung, kein Strom, keine Elektronik, hat bei mir immer gt funktioniert.

Na mal sehen wie die Entscheidung ausfällt.

Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


Skrew83

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 49

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Dezember 2016, 21:11

Habe gerade die Originalen Eheim LED 40W die in meinem incpiria 400 waren zum Verkaufen im Angebot. Bei Interesse einfach PN. LG Alex
  • Aquarium = Eheim Incpiria 400 Marine
  • Beleuchtung = Giesmann Aurora - Hybrid 1200mm
  • Abschäumer = Nyos Quantum 160
  • RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
  • Strömungspumpe = 2x Ecotech MP40QD + Reeflink
  • Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator
  • Osmoseanlage = Vertex Deluxe Puratek 100 GPD RO System
  • Dosieranlage = GHL Doser 2.1 SA 4 fach
  • Steuerung / Kontrolle = GHL Profilux 4
  • Heizer = Eheim Jäger 300W
  • Versorgung = ATI Essentials

Coryphaena

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 68

Aktivitätspunkte: 370

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 00:02

Hallo Frank
So habe heute das Incpiria 200 abgeholt und mal ganz grob aufgebaut.
Leider ist die Zeit viel zu schnell verflogen so habe ich die beiden original T5 im ungefüllten Becken ca.2 Stunden laufen lassen.
Abdeckung war geschlossen und man merkte beim öffnen schon deutlich warme Luft aufsteigen.
Die Reflektoren waren gerade so noch anfassbar ohne sich zu verbrennen aber schon richtig heiß!
Mein Händler meinte heute auch nochmal das er keinen Heizstab in dem Becken hat.
Läuft bei Ihm das ganze Jahr ohne Heizung und im Sommer soll leichtes öffnen reichen.
Bei dem 200 er passt meiner Meinung nach auch kein Powerpack also der 3. Leuchtbalken mehr rein.!
Da steht der Zulauf schon im weg rum oder kann nur in eine Position gestellt werden.
Zusätzliche LED-Leiste ist aber genug Platz.

Allgemeiner Ersteindruck von der Kombination von einem absoluten Anfänger:

--Beim 200er muss auf jeden Fall zumindest der Schlauch vom Notüberlauf getauscht werden!Da ist viel zu viel Spannung drauf so das ich wohl gleich alles neu verrohre.Ist bei den Größeren denk ich aber besser gelöst da der Schacht da mehr über dem Technikbecken angebracht ist.
--Technikbecken ist schon etwas arg eng.Aber muss dazu sagen das mein Abschäumer Deltec Sc1351 auch etwas überdemensioniert ist und mir es wichtiger ist rechts noch Ablagefächer zu haben statt ein riesen Technikbecken.
--Was eher schade ist aber das ist ein Luxusproblem das die Füße vom Unterschrank nicht höhenverstellbar sind.

++Absolut sauber verarbeitet!!!!Wirklich Top!
++Verpackung und Anleitungen wie man es erwartet!
++Bis jetzt die Abdeckscheiben.Lassen das Becken echt edel erscheinen!

Bisher eine absolute Kaufempfehlung!
Wenn ich mal etwas weiter bin folgt noch eine seperate Beckenvorstellung von mir.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Nordschwarzwald

  • »fluthecrank« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 486

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 8030

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 07:11

Viel Spass mit dem Becken.

Toller Bericht, vielen Dank.

Sobald die Entscheidung gefallen ist, werde ich einen Beitrag posten!

Gruß Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 935 Klicks heute: 11 978
Hits pro Tag: 18 558,15 Klicks pro Tag: 45 947,11