Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 905

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91850

Danksagungen: 4057

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:07

vielleicht bindest du deinen link zur bilderbox in deine signatur ein. dann kann dort jeder sofort zugreifen one diesen lange suchen zu müssen.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DargorHSK (20.12.2016)

EquinoX

Profi

Beiträge: 910

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4785

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:28

Es kommt mir gerade vor, als ob das Gestein bzw. die ursprünglichen Beläge darauf, absterben würde, ich habe gerade ein neues Foto gemacht und hochgeladen.
Immer mehr Bereiche kommen mir grauer vor als zu Beginn der Einfahrphase. Ist das ein normaler Prozess während der Einfahrphase oder muss ich gegensteuern und falls ja, wie?
Wenn die Wasserwerte, Temperatur und Dichte soweit passen würde ich mir da keine Sorgen machen. Da bildet sich in der Einlaufphase so einiges, was zum Teil auch wieder stirbt....oder es sind irgendwelche Beläge, die schon beim Transport der Steine gestorben sind...

Mach dir da nicht zu viele Sorgen. Ich denke auch nicht, dass die Lampe das Problem ist...deren Leistung ist ja relativ überschaubar.

Viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DargorHSK (20.12.2016)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 905

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91850

Danksagungen: 4057

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:47

nur sollte dann auch nicht zu viel abgestorbenes material liegenbleiben. dazu ggf. die strömung etwas optimieren, damit dieses abtransportiert wird.
-

-

DargorHSK

Fortgeschrittener

  • »DargorHSK« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 343

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:58

Das hatte ich mir auch schon gedacht...
werde mir noch den einstellbaren Ausströmer für den Skim 350 holen.
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

DargorHSK

Fortgeschrittener

  • »DargorHSK« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 343

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 20. Dezember 2016, 15:48

Wenn die Wasserwerte, Temperatur und Dichte soweit passen würde ich mir da keine Sorgen machen. Da bildet sich in der Einlaufphase so einiges, was zum Teil auch wieder stirbt....oder es sind irgendwelche Beläge, die schon beim Transport der Steine gestorben sind...

Mach dir da nicht zu viele Sorgen. Ich denke auch nicht, dass die Lampe das Problem ist...deren Leistung ist ja relativ überschaubar.

Viele Grüße,
Manuel


Hallo Manuel, dank. dir.
Wasserwerte sahen das letzte Mal gut aus, habe noch Red Reef Mg +Ca + KH bestellt und mache dann nochmal einen großen Tests.
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

DargorHSK

Fortgeschrittener

  • »DargorHSK« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 343

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:16

Also zumindest die eine Anemone oben in der spalte scheint zu gedeihen, vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, welche das sein könnte. :-)
(Bei meinem Glück ne Glasrose :'-D)

Außerdem haben sich dünne rötliche Blätter gebildet, die zum Rand hin heller werden,
Auf den letzten Bildern zu sehen.

Und die Fadenalgen gedeihen natürlich.
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

Chero

Profi

    Deutschland

Beiträge: 833

Beruf: Jobcoach

Aktivitätspunkte: 6715

Danksagungen: 220

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 11:33

Die Anemone halte ich für eine Protopalythoa, vielleicht die hier https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…ythoa_sp_01.htm

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DargorHSK (22.12.2016)

EquinoX

Profi

Beiträge: 910

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4785

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 12:02

Sollte es wirklich diese Art sein ist Vorsicht geboten, die sind hoch giftig. Ich denke so lange sie in Ruhe gelassen werden ist das kein Problem, aber beim Hantieren im Becken sollte man sich dessen bewusst sein....

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DargorHSK (22.12.2016)

DargorHSK

Fortgeschrittener

  • »DargorHSK« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 343

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 13:21

Oha. Das ist natürlich für einen Neuling wie mich nicht gerade optimal für den Einstieg. :gb:
(Auch wenn sie hübsch aussieht.) Ich würde sie noch ein wenig wachsen lassen, um sie evtl. genauer bestimmen zu können und falls es sich herausstellt mit Aiptasia-X rangehen.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe und eure Geduld mit mir.
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DargorHSK« (22. Dezember 2016, 13:26)


BonesMC

Fortgeschrittener

Beiträge: 336

Aktivitätspunkte: 1750

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 18:03

Keine Panik bzgl der Palythoa...das sind wunderschöne Tiere die man nicht einfach so "wegspritzen" sollte. Ein wenig vorsichtige Handhabung im Becken und alles ist gut.
Leider hört man natürlich immer nur von den wenigen schlechten Erfahrungen und nie von den vielen Besitzern die den Anblick der Tiere einfach nur genießen und nichts Schlimmes passiert. Ein wenig so wie mit Bewertungen im Internet... ;)
Viele Grüsse,
Markus

Projekt "10l Schreibtischbecken"

DargorHSK

Fortgeschrittener

  • »DargorHSK« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 343

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 18:10

Hi BonesMC,
Ich mache mir da schon meine Gedanken, aber da ich Anfänger bin und die mitten im Becken sitzt bin ich lieber vorsichtig. Zumal auch ein Kleinkind im Haushalt ist.
Einerseits würde ich die gerne halten, da sie echt wunderschön ist, aber wenn ich da was im Becken habe, was mir oder meiner Familie extrem schaden kann, ist die Entscheidung recht klar.
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 905

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91850

Danksagungen: 4057

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 20:56

So lange sie im Wasser bleibt muss man sich um die Giftigkeit nicht sorgen.

Die eigentliche Problematik ist die der mitunter starken Vermehrung.
-

-

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 135

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21100

Danksagungen: 994

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 21:28

Lies Dir einfach mal gründlich alles über Palys durch...Panik musst Du keine haben...Vorsicht ist angebracht...vor allem das Wissen,was man da im Becken hat und wie man damit umgeht...es sind wirklich wunderschöne Tiere...LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

Chero

Profi

    Deutschland

Beiträge: 833

Beruf: Jobcoach

Aktivitätspunkte: 6715

Danksagungen: 220

  • Nachricht senden

54

Freitag, 23. Dezember 2016, 10:41

Hallo,

in meinen Nanos habe ich viele Zoanthus (auch giftig) und einen kleinen Stein mit Protopalythoa sp. 6. Das ist ein richtiger Blickfang, die langen Tentakel und die tolle Farbe unter blauem Licht. Ich hatte schon öfter einzelne Polypen zwischen den Zoanthus, die ich mit AiptasiaX weggespritzt habe. Das funktioniert, manchmal muss man es mehrmals machen. Ein Polyp war so am Rand, dass ich den Stein teilen konnte. Auf diesem Stein wachsen jetzt etwa 10 Polypen, von den kleinen grünen Zoanthus, die auch auf dem Stein waren, sind noch 2 von ursprünglich ca. 15 Polypen übrig.

Wie Ceibaer schon schrieb, die Vermehrung ist das Problem. Protopalythoa können ganze Becken übernehmen, ich habe da schon einige gesehen. Dann wird die hohe Giftigkeit zum Problem und man kann kaum noch im Becken hantieren. Mitten auf dem Riff würde ich sie nicht dulden.

Wenn Protopalythoa auf dem Lebendgestein wachsen, lag das wahrscheinlich eine Weile in einem Händlerbecken.

Viele Grüße
Erika

DargorHSK

Fortgeschrittener

  • »DargorHSK« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 343

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

55

Samstag, 24. Dezember 2016, 11:32

Hallo zusammen,

Vielen Dank für die ehrlichen Erfahrungsberichte und Hinweise, wie man mit den Protopalythoa verfahren sollte.
Da ich das Becken langsam einfahren lassen möchte, habe ich mich dazu entschlossen, zunächst abzuwarten, ob Sie weiter wächst, oder vielleicht sogar von alleine eingeht.
Sollte sie sich stark vermehren, habe ich vorsichtshalber Aiptasia-X bestellt.

Als weiteres Update:
Ich habe von eheim das Kugelgelenk geholt und die Strömung damit auf die Frontseite zentriert. (Bilder folgen) Beleuchtung lasse ich jetzt doch auf voll laufen.
Ich bin glaube ich jetzt voll in der Fadenalgenphase. Es bilden sich einige Büschel.

Ich möchte mich hier für die vielen Ratschläge und die nette Aufnahme bedanken und euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Marcel
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

Rathi

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 193

Wohnort: Karlsruhe (BW)

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 1065

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 25. Dezember 2016, 14:19

Zum Thema Play hätte ich auchnoch was. Auf meinen LS war auch eine drauf. Wuchs wie bei dir aus einem Loch im Stein. ICh "pflanzte" ne Briareum daneben, die halten sich gegenseitig gut klein. Nach 3 Jahren sind mitlerweile 5 Polypen da, aber wachsen nicht wirklich flächig.
Einfach bisschen aufpassen. Ich hab die Nummer vom Giftnotruf im Schrank, auch wenn wahrscheinlich nix passiert. Es beruhigt aber auf jeden Fall die Weibchen in der Wohnung. :3_small30:
:EVERYD~313: "Try to give nature something back " :EVERYD~313:




DargorHSK

Fortgeschrittener

  • »DargorHSK« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 343

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

57

Freitag, 30. Dezember 2016, 09:13

Update nach 4 Wochen:

Die Protopalythoa wächst, Fadenalgen auch.
An Löchern im unteren Bereich des Gesteins liegen runde, kapselförmige Gebilde, die mir erst kürzlich aufgefallen sind. Bilder davon im Album. Sieht mir organisch aus...
Der Ausströmer hatte in meinen Augen sogar die Strömung verschlechtert (kaum mehr Bewegung in der Ecke des Heizers). Ich würde gerne versuchen, den oberen Bereich, wo einiges abgestorben ist, besser zu überströmen, um eventuellen Detritus abzutragen, vielleicht hat mir hier jemand einen Tipp. ☺️.
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

58

Freitag, 30. Dezember 2016, 19:42

Die grünliche, kapselähnlichen die ich gesehen habe, sind anscheinend Kugelalgen
Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

DargorHSK

Fortgeschrittener

  • »DargorHSK« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 343

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

59

Samstag, 31. Dezember 2016, 09:01

Die grünen Kugelalgen habe ich auch gesehen, ☺️ was ich meinte, war auf den letzten 3 Bildern, im unteren Bereich des Riffs. Es sieht aus wie sehr kleine Kiesel vor Löchern. Ich kann mich nicht erinnern, dass die von Anfang an dabei waren. Von der Farbe her sehen Sie aus wie der Rest des Gesteins.
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

DargorHSK

Fortgeschrittener

  • »DargorHSK« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 343

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1785

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

60

Samstag, 31. Dezember 2016, 19:37

So, im alten Jahr, nach gut 4 Wochen nochmal fix nen großen Wassertest gemacht:

Dichte 1022.7
KH 5.6 - 5.9
Mg 1280 ppm
Ca 370 ppm
pH 8,2
NO2 0.3mg/l
NO3 10mg/l
PO4 0-0.25mg

KH kommt mir niedrig vor, mal weiter beobachten.
Rutscht gut rüber!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 494 Klicks heute: 38 023
Hits pro Tag: 19 800,89 Klicks pro Tag: 48 224,63