You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Plasmane

Beginner

  • "Plasmane" started this thread

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Thursday, April 18th 2019, 4:57pm

Kupferproblem!

Hi,
ich melde mich mal wegen einem Problemchen.
Seit einigen Wochen habe ich ein Red Sea Reefer 750 XXL und davor bzw. seit Dezember 2018 ein Xenia 130 Becken.
Ich hatte vor einigen Jahren schon erfolgreich ein ca. 500 Liter SPS dominantes Becken.

Nun, mein Problem ist, dass ich eine Wachstumsstagnation der SPS Ableger beobachten konnte, die ich mir nicht erklären konnte!

Darauf hin habe ich bei ATI eine Wasseranalyse machen lassen.
Heraus kam, dass ich offenbar ein Problem mit Kupfer habe!
Hier liegt der Wert bei 20,81 ug/l und somit um das 20 fache ueber normal!!!
Die anderen Werte sind mehr oder weniger im grünen Bereich.

Die Frage ist nun:
Ist das Kupfer mein Problem und woher kommt das?

Meine Technik:
Pumpe Jebao DCP 5000
Strömungspumpen 2x Jebao OW25 und 1x OW40.
Abschäumer Bubble Magus Curve 7.

Alle Geräte sind max. 5 Monate alt!!!

Hatte jemand Erfahrung mit dieser Technik?
Könnte daran ggf. irgend etwas korrodieren und Schuld an meinem hohen Kupferwert sein?

Ansonsten habe ich noch einen Verdacht:
Ich dosiere über Balling Light bzw. die Calcium Lösung nach Herstellerangabe die Schwermetall Komplexloesung 2 von Aquafair!
Kann es evtl. daran liegen?

Als Sofortmaßnahme mache ich gleich mal einen 20% Wasserwechsel.

Ich danke euch!!!

Hier der Link zum Analyseergebnis:
https://lab.atiaquaristik.com/share/27c4f2e149ad06bdab30

Reefy85

Unregistered

2

Thursday, April 18th 2019, 5:07pm

Hi,

Auch dein Jod ist deutlich zu niedrig. Und Po4 bei 0.03 in einer ATI Analyse kratzt auch schon sehr an der Limitierung, da die ATI ICP nur Gesamtphosphat misst und umrechnen. Was bekommst du denn bei einem Tröpfchentest raus? Deswegen würde ich eher nicht zwingend 20 Prozent WW machen....

JohannesFFM

Intermediate

Posts: 843

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 373

  • Send private message

3

Thursday, April 18th 2019, 5:08pm

Hi,
hast du dein Osmosewasser mit eingeschickt und war das clean? Hold dir von Seachem Cuprisorb. Habe ich auch als Notfallmasnahme im Schrank. Machmal werden ja die Fische damit behandelt. Vielleicht war Kupfer im Wasser vom Händler das mit in der Tüte war? Ansonsten kommt Kupfer ggf von einem angefressenen Kabel einer Strömungspumpe. Vielleicht hast du ja einen Seeigel?
Viele Grüße Johannes

Plasmane

Beginner

  • "Plasmane" started this thread

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Thursday, April 18th 2019, 5:16pm

Hi,
danke euch!
PO4 ist tatsächlich an der Nachweisgrenze.
N03 ist deswegen so hoch, weil ich über ATI Nutrition N künstlich erhöht habe und die Dosueranlage wohl nicht sehr genau ist...

Einen Seeigel habe ich aber die Kabel sind unbeschädigt.

Ist Kupfer in der vorliegenden Höhe toxisch für SPS oder eher nicht?

Osmosewasser wurde getestet! Kupfer = 0!

JohannesFFM

Intermediate

Posts: 843

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 373

  • Send private message

5

Thursday, April 18th 2019, 5:25pm

Hi,
ich glaube es ist schädlicher für Schnecken als für SPS. Wie gehts denn deiner Cleaningcrew. Bei Triton steht das gegen Kupfer auch Detox hilft und das es wie gesagt durch das Wasser vom Händler kommen kann das du beim Fische einsetzen vielleicht mit ins Becken gekippt hast. Wäre das mein Problem würde ich die Spurenelemte von einem anderen Hersteller nehmen und schauen ob es sich damit bessert.
Viele Grüße Johannes

Plasmane

Beginner

  • "Plasmane" started this thread

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Thursday, April 18th 2019, 5:59pm

Danke!
Ich nehme erstmal gar keine Spurenelemente mehr, habe ja eh keinen Verbrauch.
Kaufe mir mal einen Kupfertest und mache weiter weiter woechenliche Wasserwechsel und schaue, was passiert.
Also die Technik wird es nicht sein, oder?
Wird in den Pumpen ja wohl kaum Kupfer drin sein?

Scor

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 522

Occupation: Technischer Betriebswirt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 317

  • Send private message

7

Thursday, April 18th 2019, 6:59pm

Hallo

in den Pumpen nicht aber in den Kabeln.

Ich denke es war gemeint das dort eventuell ein Isolationsfehler durch frass vorhanden sein könnte. Und bei 24V Pumpen, was ja heute schon fast Standard ist, würde da kein defekt der Pumpe auffallen wenn nur eine Ader kontakt mit dem Wasser hat.

Ansonsten Hast du auch mal alle Technik Komplet kontrolliert. Vielleicht ist irgend wo doch etwas am Oxidieren. Egal ob sie erst 5 Monate alt ist. Manchmal gibt es ja doch irgend wo ein Magnet der nicht ganz versiegelt ist. Selten aber kommt vor.

Gruß
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

JohannesFFM

Intermediate

Posts: 843

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 373

  • Send private message

8

Thursday, April 18th 2019, 7:06pm

Hmm? Die Kabel sind doch praktisch immer Kupferkabel oder gibts auch nicht Kupferkabel für Meerwasserpumpen?

Scor

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 522

Occupation: Technischer Betriebswirt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 317

  • Send private message

9

Thursday, April 18th 2019, 7:12pm

Ja klar sind da Kupferlitzen drin. :)
Was anderes kommt eigentlich nicht in Frage bzw glaube ich kaum das da ein anderes Material verwendet wird.
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,179

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7576

  • Send private message

10

Thursday, April 18th 2019, 7:57pm

es kann auch durch futter, salz, spurenelemente oder künstliche deko kommen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Plasmane

Beginner

  • "Plasmane" started this thread

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Thursday, April 18th 2019, 8:40pm

Künstliche Deko habe ich bus auf eine kleine Riffsäule, die ich vorher ca. 1 Woche lang gewässert habe, keine.
Salz ist von Fauna Marin.
Ich habe ja irgendwie die Spurenelemente bzw. den Schwermetallkomplex in Verdacht.

oceamo

Hersteller

Posts: 113

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 240

  • Send private message

12

Thursday, April 18th 2019, 9:28pm

Hallo,

Quoted


Kaufe mir mal einen Kupfertest und mache weiter weiter woechenliche Wasserwechsel und schaue, was passiert.


Spar Dir das geld für den Test, Kupfer-Tröpfchentests sind für so geringe Konzentrationen nicht geeignet.

Die Hauptquelle für den Eintrag von Kupfer sind das Ausgangswasser (in Trinkwasser dürfen bis zu 2000 µg/l Kupfer enthalten sein), beschädigte Technik (Kupferkabel/Litzen), sowie manche Wasserzusätze.

20 µg/l sind schon grenzwertig, und können zu Wachstumsstagnation bei Korallen führen. Beachte auch, dass z.B. Frostfutter erhöhte Kupferwerte aufweisen kann. Wenn ein Mikropartikel Futter in die Probe gelangt, ist der Messwert ggf so auch zu erklären.

Beste Grüße,
Christoph
Better reefing through chemistry - www.oceamo.com/neuigkeiten

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Plasmane (19.04.2019)

Plasmane

Beginner

  • "Plasmane" started this thread

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Friday, April 19th 2019, 12:08am

Ich danke euch!
Habe soeben sämtliche Pumpen und Kabel kontrolliert. Alles in Ordnung!
Frostfutter füttere ich gar nicht, lediglich Flockenfutter!
Gar nicht so einfach...

Plasmane

Beginner

  • "Plasmane" started this thread

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Tuesday, April 23rd 2019, 4:38pm

Also ich kippe heute Abend mal das Detox rein, nehme einen anderen Hersteller der Spurenelemte und lasse in ein paar Wochen nochmal eine Analyse machen.
Drückt mir die Daumen, irgendwie frustrierend das ganze :S

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,561

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

15

Tuesday, April 23rd 2019, 5:25pm

Benutzt Du eine Dosieranlage mit Rückschlagventilen ? Da gibt es welche die sind innen mit einer Metallfeder ausgestattet... musste ich auch hier erst erfahren um dahinter zu kommen. Die von Aqua Medic sind, zumindest bei mir, nach nur zwei Monaten komplett raus geflogen. Aufgemacht: Rost !
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai HED SPS 1, 2, 3 Versorgung

Plasmane

Beginner

  • "Plasmane" started this thread

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Wednesday, April 24th 2019, 10:40pm

Ja, ich benutze Rückschlagventile von Tunze!
Auf Deinen Tip hin, habe ich gerade mal eins geöffnet.
Da sind auch Metallfedern drin (hauchdünn).
Rost konnte ich aber keinen feststellen.
Was soll ich nur machen ;(
Auf Verdacht die ganze Technik rauswerfen? :fie:

Scor

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 522

Occupation: Technischer Betriebswirt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 317

  • Send private message

17

Wednesday, April 24th 2019, 11:38pm

Abend.

Naja nicht die gesamte Technik sondern nur die Rückschlagventile. Es gibt auch welche ohne Metallfedern. Ich würde sie aber auf jeden Fall rauswerfen.
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

Bernd07

Doc´s and more

Posts: 192

Location: Wipperfürth

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 172

  • Send private message

18

Thursday, April 25th 2019, 6:11am

...und eigentlich brauchst du auch nicht unbedingt Rückschlagventile an der Dosieranlage.
Meine steht wie normal üblich über den Dosierbehältern und läuft seit Jahren ohne Probleme auch ohne Ventile.

Gruß
Bernd
200x70x60
Beleuchtung: 2x NextOneEighty (LED flächig)
Abschäumer: Deltec 1500i
RFP: RD3 Speedy 80W
Strömungspumpen: 1x Ecotech MP 40 QD / 3x Jebao SLW 30
Dosieranlage: GHL Doser 2.1
Nachfüllanlage: DD H2Ocean Compact ATO

Versorgung: seit 15.07.19 DSR EZ
mit Powerfilter

Plasmane

Beginner

  • "Plasmane" started this thread

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

19

Thursday, April 25th 2019, 7:11pm

OK, danke.
Habe jetzt 3 Rückschlagventile rein vorsorglich entfernt.
Was bleibt ist kein gutes Gefühl, ohne die Ursache zu kennen...
Kann ggf. aus dem neuen Becken/Technikbecken über das Glas oder Silikon CU ausdiffudieren? Ja, ich weiss, aber nan kommt auf die blödesten Ideen auf der verzweifelten Suche nach einer Ursache.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 16,213 Clicks today: 35,216
Average hits: 22,703.07 Clicks avarage: 52,678.42