You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Julius

Trainee

  • "Julius" started this thread

Posts: 152

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 61

  • Send private message

1

Sunday, December 20th 2020, 4:32pm

Seenadeln

Grüße euch,

wer hat Erfahrung in der Pflege von Seenadeln?

Finde Seenadeln sehr spannend, vor allem als Pärchen. Was man im Handel bekommen kann, sind meist Drachenkopfseenadeln und Blaustreifen.
Die Blaustreifen wirken sehr „zart“ und zwei von den Drachenkopfseenadeln, in meinem Reefer 250, nur von den vorhandenen Kleinstlebewesen zu ernähren ist wahrscheinlich sehr schwierig.

Mein Händler hält die Blaustreifen für „robust“.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
- Springfreudigkeit (Abdeckung / Netz notwendig)?
- Futter? Kleinstlebewesen oder muss man aktiv spezielles zufüttern?
- Mitbewohner, wer versteht sich absolut gar nicht?

Vielen Dank

Patrick

Sangokaianer

    info.dtcms.flags.at

Posts: 518

Occupation: Konstrukteur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 243

  • Send private message

2

Sunday, December 20th 2020, 4:36pm

Blaustreifen sind absolut problemlos in der Haltung und nehmen Frostfutter wie Mysis und Lobstereier.
Drachenkopf hingegen sind schwer ans Futter zu bekommen, am ehesten Lobstereier und das mehrmals täglich.

Grüße

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,555

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

3

Monday, December 21st 2020, 7:19am

Hatte von den Blaustreifen mal ein Pärchen, sehr hübsch anzusehen aber recht versteckt da sie mit Strömung ganz schön zu kämpfen haben.
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai HED SPS 1, 2, 3 Versorgung

Julius

Trainee

  • "Julius" started this thread

Posts: 152

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 61

  • Send private message

4

Monday, December 21st 2020, 12:17pm

Danke für eure Rückmeldungen.

Jens, wie groß war das Becken als du die Blaustreifen gepflegt hast? Waren andere „große“ Fische auch im Aquarium? Warum hast du sie heute nicht mehr? Bzw. woran sind sie letztlich gestorben? Bitte nicht falsch verstehen, möchte für mich nur herausfinden ob es geeignete Pfleglinge für mich sind.

Sonst jemand der Drachenkopfseenadeln gepflegt hat? Wenn ja in welchen Bedingungen?

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,555

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

5

Monday, December 21st 2020, 1:50pm

Ich hatte sie im Xenia 100 mit Hawaii, Hexe, Falkners Korallenwächter. Nach ca. einem Jahr war eine weg, ca. 2 Wochen später die andere. Woran / warum lässt jede Menge Spielraum. Auf jeden Fall sehr hübsche und unkomplizierte Fische, friedlich und fressen eigentlich alles, gehen aber grossen Strömungen aus dem Weg weshalb ich sie jetzt in mein 625 liter Reefer nicht mehr setzen würde. Dann eher eine grössere Art.
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai HED SPS 1, 2, 3 Versorgung

Julius

Trainee

  • "Julius" started this thread

Posts: 152

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 61

  • Send private message

6

Monday, December 21st 2020, 10:05pm

Besten Dank für den Erfahrungsbericht. Klingt gut!

Julius

Trainee

  • "Julius" started this thread

Posts: 152

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 61

  • Send private message

7

Yesterday, 7:10pm

Mütter ähm Väter Sterblichkeit

Habe mich für Blaustreifenseenadeln entschieden und auch relativ schnell welche bekommen. Seit Mitte Januar habe ich nun zwei Stück. Bis heute hatte ich den Eindruck den beiden geht es prächtig. Die Beiden waren ungern im direkten Licht unterwegs und haben sich mehr im Schatten herumgedrückt aber dennoch trug das Männchen zwei mal Eier. Gestern habe ich das Pärchen noch herumschwirren sehen. Beide wohl genährt, fast schon dick und das Männchen mit Eierpacket am Bauch.

Heute Abend habe ich das Männchen zuckend im "Freien" gesehen, und auch Seenadel-Larven, leider scheint es dem Männchen dabei nicht so gut zu gehen. Nach dem Entlassen der Larven trieb es eher als das es schwamm und ist dann zu Boden gesunken. Als der erste Schlangenstern nach ihm gegriffen hat und sich der nächste Einsiedler schon auf den Weg machte (wahrscheinlich nicht um erste Hilfe zu leisten) hab ich den Kleinen erst mal herausgefischt und im Technikbecken untergebracht.

Jetzt liegt es da, bewegungslos. Wunden oder sonstiges kann ich nicht erkennen.
Kann ich dem armen Kerl noch etwas gutes tun?
Sind Seenadelgeburten heikel?

Puh ich bin gerade ratlos und traurig.
Vielleicht weiss jemand Rat.

Vielen Dank.

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,524

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 441

  • Send private message

8

Yesterday, 9:45pm

Lebt es denn noch? Denke mal das es sehr stressig ist für das Männchen, kannst nur beobachten und versuchen zu füttern.
Drück dir die Daumen, hab auch ein Blaustreifen Pärchen.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Julius

Trainee

  • "Julius" started this thread

Posts: 152

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 61

  • Send private message

9

Yesterday, 10:50pm

Leider keine Bewegung mehr festzustellen. Ich lasse es über Nacht in Ruhe. Aufgegessen kam es nicht werden. Ich bin jedoch nicht sonderlich optimistisch. Schade :-(

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,524

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 441

  • Send private message

10

Today, 12:00am

Das ist schade, mir ist auch ein zebraseenadelpächen verstorben ,nach einer Woche der erste und 3-4 Wochen später der andere, kann man nix machen. Solltest versuchen den fehlenden nachzusetzen, könnte sonst passieren das der andere eventuell auch bald das zeitliche segnet.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 11,490 Clicks today: 25,580
Average hits: 22,412.65 Clicks avarage: 52,085.43