You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

AlexW

Intermediate

  • "AlexW" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 426

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 168

  • Send private message

1

Friday, September 11th 2020, 3:54pm

Gobiodon histrio - frisst nicht, Raumforderung an Seite

Hallo zusammen,
seit ein paar Tagen ist unsere Gobiodon histrio, die sonst aktiv und verfressen war, sehr zurückgezogen, und frisst zumindest nicht mehr sichtbar. Ich habe jetzt endlich mal ein zumindest grobes Foto von ihr machen können, es sah schon sonst so aus, als wäre ein weißer Fleck seitlich am Bauch, heute sieht es eher wie eine Raumforderung aus.. jetzt gibts ja eine Menge an Ideen: Laichverhärtung, Verstopfung, Tumor, bakterielle Geschichten, ...
erkennt hier jemand etwas?



Viele Grüße
Alexander

Bigsimon

Intermediate

Posts: 712

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

2

Friday, September 11th 2020, 9:40pm

Hallo,

Rein vom Bild her, scheint das Problem "im Fisch" zu sein. Zumindest wohl nix mit "Schwärmern" usw.
Ansonsten kenne ich mich mit der Anatomie der Fische nicht aus um zu erkennen, ob diese Verdickung aus den inneren Organen stammt oder oberflächlicher liegt.

Dennoch befürchte ich, dass es nicht gut endet. Hast du die Möglichkeit das Tier zu isolieren?
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

This post has been edited 2 times, last edit by "Bigsimon" (Sep 11th 2020, 9:45pm)


AlexW

Intermediate

  • "AlexW" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 426

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 168

  • Send private message

3

Friday, September 11th 2020, 9:46pm

Hallo Simon,
danke für Deine Antwort. Vom Gefühl her sehe ich es auch innerlich, isolieren wäre nur im Technikbecken möglich... und fangen.. puhhh.. insofern echtes Quarantänebecken ist nicht möglich..
Viele Grüße
Alex

Posts: 177

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

4

Friday, September 11th 2020, 10:00pm

Moin, man sollte sich vorher fragen: was erhofft man von der Isolation? Und was für Nachteile hat der fisch wenn man ihn nicht isoliert. Und was für Nachteile wenn man ihn rausfangen muss. Grüße

Bigsimon

Intermediate

Posts: 712

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

5

Friday, September 11th 2020, 10:11pm

Nabend,

In meinen Augen leicht zu beantworten. Man kann das Tier besser beobachten, füttern und ggf. wie auch immer behandeln (vitamine, knoblauch usw.) Sollte es dennoch was ansteckendes sein wäre der Vorteil auch nicht von der Hand zu weisen. Sozusagen fur die anderen Fische :4_small16:

Letzteres wäre aber tatsächlich nur durch ein separates Becken umsetzbar.
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

This post has been edited 2 times, last edit by "Bigsimon" (Sep 11th 2020, 10:14pm)


Posts: 177

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

6

Friday, September 11th 2020, 10:35pm

Ok, was bringt es dir das tier besser zu beobachten? ich bezweifle dass nen Tierarzt nen blick drauf wirft oder? Weißt du dann was das tier hat und welche Medikamente du geben musst (insofern es Medikamente dafür gibt)? Was das füttern angeht ist es zwiespältig. Oftmals fressen tiere nicht wenn sie krank sind. Egal ob in Quarantäne oder nicht. Ein gezieltes füttern bringt wenig. Und ein rausfangen und neues Becken reinsetzen (hypothetisch er hätte wirklich ein 2. Becken) ist immer stress für das tier, die akklimatisierung sowieso. Und wenn es ansteckend ist, sind die erreger sowieso schon im wasser, da hilft nur uv zur Sicherheit. Ich würde das tier erst rausholen wenn ich ganz sicher weiß was das hat und medikamentös behandeln muss, provisorisch vorher raus birgt mehr risiken.

Grüße

This post has been edited 1 times, last edit by "Der Biologe" (Sep 11th 2020, 10:37pm)


BluePearl

Memento mori

Posts: 992

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 90

  • Send private message

7

Friday, September 11th 2020, 10:45pm

Ahoi Alex :)

Ich lass dir mal diesen Link hier, evtl. findest du was raus:

https://www.drta-archiv.de/fischkrankheiten/

Magic Moonlight Gruß
BluePearl
Der von mir verfasste Post ist meine eigene Meinung, nicht allgemeingültig /nicht im Bezug auf Personen :this: sie ist rein analytisch.

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder .....
:3_small30:
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————
ID Links :search:

https://www.meerwasser-lexikon.de/
https://www.reef2reef.com/threads/what-i…hhikers.443382/
https://www.marlin.ac.uk/species

Bigsimon

Intermediate

Posts: 712

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

8

Friday, September 11th 2020, 10:47pm

Servus,

Dann sind wir halt unterschiedlicher Meinung :vain:.

Definitiv würde ich aber keine Medikamente benutzen sondern wie oben erwähnt Vitamine oder ähnliches.

Im separaten Becken defintiv besser zu steuern das Ganze.


Beste Grüße,
Simon :yeahman:

This post has been edited 1 times, last edit by "Bigsimon" (Sep 11th 2020, 10:50pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Der Biologe (11.09.2020)

Posts: 177

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

9

Friday, September 11th 2020, 10:52pm

Deswegen diskutieren wir ja darüber, damit er am ende noch verwirrter ist :D

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bigsimon (11.09.2020)

Bigsimon

Intermediate

Posts: 712

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

10

Friday, September 11th 2020, 10:54pm

Hehe...durchaus nicht. Aber zumindest kann er dann abwägen und eigenverantwortlich handeln.
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

Posts: 177

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

11

Friday, September 11th 2020, 11:01pm

Übrigens Vitamine, das ist schon bei Menschen Unsinn, bei Tieren ist es nicht viel anders. Erstrecht als „Behandlung“. Eine ausgewogene Ernährung versorgt ein Tier/Mensch immer mit ausreichend Vitaminen. Zu viel kann sogar schaden
Grüße

This post has been edited 1 times, last edit by "Der Biologe" (Sep 11th 2020, 11:07pm)


Bigsimon

Intermediate

Posts: 712

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

12

Friday, September 11th 2020, 11:36pm

Auf eine ausgewogene Ernährung kann aber jemand oder etwas nicht achten, der oder das keine Nahrung aktiv zu sich nimmt. :MALL_~12:
Des Weiteren gibt es auch Mangelzustände, die einen aktiven Ausgleich erfordern :sb:
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

Posts: 177

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

13

Saturday, September 12th 2020, 12:03am

Naja, wenn ein Tier nicht frisst, dann mangelt es ihm an alles, da wird ein bisschen Vitamine nicht helfen. Und wie ich schon sagte, Mangelerscheinungen hat man eher selten, es sei denn man ist vorerkrankt oder es liegt am Alter. Diese Vitaminpräparate nützen in den meisten Fällen den Hersteller. Da spreche ich schon aus beruflichen Erfahrungen. Dasselbe gilt es mit Haustieren. Eine ausgewogene Ernährung sorgt von vornerei für eine ausreichende Versorgung mit Spurenelementen und Vitaminen. In Trockenfutter werden neuerdings genügend Vitamine zugesetzt. Eine „Behandlung“ mit Vitaminen bei Krankheiten ist oftmals schon zu spät.

Bigsimon

Intermediate

Posts: 712

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

14

Saturday, September 12th 2020, 12:12am

Da kannst du durchaus Recht haben. Ich schreibe auch über eine gewisse Art von Aktionismus und Hoffnung...bzw. einen Versuch das Tier zu retten.

Von Tiermedizin hab ich eigentlich keine Ahnung.
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

Posts: 177

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

15

Saturday, September 12th 2020, 12:26am

Wie ich schon schrieb, oftmals schaden Aktionismus mehr als sie letztendlich bringt. Deswegen sollte man immer vorher diese Fragestellungen beantworten. Was bezwecke ich? Was bringt es für Vorteile wenn ich es mache/nicht mache? Und was für Nachteile?
Grüße

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BluePearl (12.09.2020)

BluePearl

Memento mori

Posts: 992

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 90

  • Send private message

16

Saturday, September 12th 2020, 12:35am

Ahoi ihr Zwei :)

Was wenn es eine Laichverhärtung ist ?

Magic Moonlight Gruß
BluePearl
Der von mir verfasste Post ist meine eigene Meinung, nicht allgemeingültig /nicht im Bezug auf Personen :this: sie ist rein analytisch.

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder .....
:3_small30:
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————
ID Links :search:

https://www.meerwasser-lexikon.de/
https://www.reef2reef.com/threads/what-i…hhikers.443382/
https://www.marlin.ac.uk/species

Bigsimon

Intermediate

Posts: 712

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

17

Saturday, September 12th 2020, 12:42am

Hey Pearl,

Wir beide haben mutmaßlich keine Ahnung...aber Lust zu diskutieren. :4_small16:

Biologe,

Bei höchstwahrscheinlich aussichtslosen Fällen ist genau die Zeit zum Aktionismus ...oder halt abwarten...das sollte immer individuell entschieden werden :thinking:
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BluePearl (12.09.2020)

Posts: 177

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

18

Saturday, September 12th 2020, 12:42am

Ahoi ihr Zwei :)

Was wenn es eine Laichverhärtung ist ?

Magic Moonlight Gruß
BluePearl
Ich bin jetzt kein Experte für fischkrankheiten. Kann deswegen nur anatomisch ableiten. eine leichverhärtung würde eher ein gleichmäßiges aufblähen des gesamten bauches führen und nicht so einem tumor. Das ist eher ein zeichen für ein entzündlicher prozess in det haut oder direkt dadrunter.


Grüße
Hey Pearl,

Wir beide haben mutmaßlich keine Ahnung...aber Lust zu diskutieren. :4_small16:

Biologe,

Bei höchstwahrscheinlich aussichtslosen Fällen ist genau die Zeit zum Aktionismus ...oder halt abwarten...das sollte immer individuell entschieden werden :thinking:
Die Frage ist, ab wann ist eine Lage für den Laien aussichtslos? Ich habe schon fische erlebt, die aufgrund einer Vergiftung/hypoxie 2 tage lang nur noch seitlich da lagen und 3 tage später plötzlich putzmunter im becken schwamm. Ich war eigentlich schon kurz davor ihn zu erlösen.


Grüße

Bigsimon

Intermediate

Posts: 712

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

19

Saturday, September 12th 2020, 1:04am

Nuja,

Eine "Hypoxie" bei Süsswasserfischen hatte ich auch schon. Ein Anblick des Grauens wie du schilderst. Dennoch hat die Hälfte des Besatzes trotz sogar Bauchschwimmens überlebt.
Die "Diagnose " ist jedoch eindeutig und die Symptome reversibel. Ich würde dabei eher auf eine Vergiftung, wie beim Menschen z.b. eine Kohlenmonoxid Vergiftung tippen. Eine länger anhaltende Hyooxie müsste eigentlich zu irreversiblen Schäden führen.

Wobei eigentlich eine Co2 Narkose auch reversibel ist...bis zu einem gewissen Zeitpunkt.
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

This post has been edited 1 times, last edit by "Bigsimon" (Sep 12th 2020, 1:11am)


Bigsimon

Intermediate

Posts: 712

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

20

Saturday, September 12th 2020, 1:18am

Nuja...ist aber auch eine Vergiftung im weitesten Sinne.


Es wird zu kompliziert für die Uhrzeit...gute Nacht :D :sleeping:
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 27,692 Clicks today: 59,883
Average hits: 22,425.21 Clicks avarage: 52,108.48