You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

exesus

Beginner

  • "exesus" started this thread

Posts: 74

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

1

Friday, August 21st 2020, 10:41am

Weichkorallen zicken herum

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen, wenn mir vielleicht der ein oder andere seine Meinung zu einem Thema schreiben könnte, welches mich jetzt seit einigen Wochen beschäftigt.
Ich habe in meinem 60l Cube SPS, LPS, Scheibenanemomen und auch Weichkorallen. Der Fokus liegt eher auf den Scheibenanomenen und LPS.
Allerdings beschäftigen mich aktuell die Weichkorallen:
Ich habe im Becken aktuell zwei Sinularias (einmal weiß, einmal grün), eine bzw. zwei Pilzlederkoralle, ein Keniabäumchen und auch Xenien. Ich hatte zudem eine andere Bäumchenkoralle, vermutlich eine Litophyton. Sowohl die große Pilzlederkoralle, das Keniabäumchen als auch die Xenien sind erst seit 3 Wochen im Becken.
Das Keniabäumchen hat wohl durch ein wenig zu warmes Wasser aktuell ein Problem, regeneriert sich aber hoffentlich.

Was mich aber wundert ist meine Sinularia und die Pilzlederkorallen: Bzgl. allen Korallen habe ich das Problem, dass sie nicht wirklich auf machen:
Meine grüne Sinularia ist seit Beginn des Beckens dabei, ist während der Cyanophase geschrumpt und ist nun seit bestimmt 2-3 Wochen dabei sich zu häuten. Zwischen der Cyanophase und jetzt war sie aber offen und sah besser aus.
Bei den Pilzen ist es so, dass mein kleiner Pilz mittlerweile wohl eingegangen ist, er hat sich vom Gestein gelöst und heute morgen konnte ich ihn nicht mehr finden, nachdem ich zwei Versuche unternommen habe ihn festzubinden (Zahnstochermethode).
Der andere, große und neue, zeigt ein komisches Verhalten: Er macht immer mal wieder für 1-2 Tage auf, allerdings häutet er sich danach ca. 2-4 Tage erneut. D.h. in den letzten 3 Wochen war er vielleicht 4mal für 1-2 Tage offen. Das ist doch auch nicht normal? Ich bin mir auch nicht sicher, ob er schrumpft?

Kennt jemand von euch solch ein Verhalten?
Die Wasserwerte sind eigentlich in den letzten Wochen okay gewesen:
Ca 420-440, Mg 1240-1300, KH 7,7-8,7, pH ca. 8,225, No2 0, No3 7-10
Der einzige Wert, der in den letzten Wochen etwas höher war, aktuell aber langsam gesenkt wird ist der Po4 Wert. Aktuell ist Po4 bei ca. 0,15-0,2 also auch nicht extrem schlimm... Zudem sollten eher die SPS und LPS doch Probleme mit höheren Po4 Werten haben und nicht Weichkorallen?

Zudem habe ich letztes Wochenende 10l natürliches Meerwasser ins Becken gegeben (natürlich auch vorher 10l rausgenommen ;) ) und habe das gleiche an diesem Wochenende vor, um ggf. die Werte der Spurenelemente zu verbessern.

Was würdet ihr mir als nächsten Schritt vorschlagen? Ich weiß aktuell nicht, was ich genau machen soll. Einfach abwarten?
Ich habe von Mcirobe Lift auch das All in One hier, soll ich das mal dosieren? Ich hatte das vor einiger Zeit pausiert, da ich Probleme mit Cyanos hatte und mir geraten wurde, das abzusetzen.
Eigentlich wollte ich das Becken möglichst ohne viele Zusätze und Technik fahren, aber hauptsache den Tieren geht es gut
Andere Korallen sind wie gesagt top: Die Discosomas bilden Ableger, die Favia wächst, eine SPS hat wieder ihre tolle Färbung wiederbekommen, die Anthelia wächst...


Falls euch ein Wert fehlt, sagt mir Bescheid. Vielen lieben Dank für eure Hilfe im Vorraus :)!

Anigrobri

Anfänger

    info.dtcms.flags.de

Posts: 116

Location: Lengerich

Occupation: Landwirtin/Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

2

Friday, August 21st 2020, 11:28am

Hallo exesus, könntest du bitte mal ein Foto schicken? Eine Ferndiagnose ist für die Experten (zu denen ich nicht gehöre), sehr sehr schwer. Danke schon mal.

exesus

Beginner

  • "exesus" started this thread

Posts: 74

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

3

Friday, August 21st 2020, 12:19pm

Ich wusste doch ich hab was vergessen.
Klar, einige Bilder :):




Leider sind die Scheiben gerade nicht perfekt sauber, das mache ich heute Abend oder morgen mal wieder :)

nachoman

Professional

Posts: 1,306

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 844

  • Send private message

4

Friday, August 21st 2020, 3:55pm

Warten,

einfach warten. Bei Sinularia und Plizlederkorallen kann die Eingewöhnung wirklich sehr, sehr lange dauern. Das eine Sinularia 2-3 Wochen mal dicht macht, kommt immer mal wieder vor. Erst mit der Zeit werde die Zeiten in denen sie sich öffnet länger.

Ich würde da jetzt nichts hinzugeben sondern wirklich abwarten.Die anderen Korallen stehen doch gut dar, da musst du nicht wegen 2 Diven von Korallen groß Aktionismus betreiben.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

exesus (21.08.2020)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,429

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7357

  • Send private message

5

Friday, August 21st 2020, 4:03pm

ich kenne mich mit weichkorallen nicht sonderlich aus... aber könnte es sein, dass sie die gegenwart anderer tiere und deren berührungen nicht mögen könnten? bei der einen die blauen scheiben und bei der anderen das briareum.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

exesus (21.08.2020), Curi (21.08.2020)

Anigrobri

Anfänger

    info.dtcms.flags.de

Posts: 116

Location: Lengerich

Occupation: Landwirtin/Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

6

Friday, August 21st 2020, 4:35pm

Ich hatte das auch schon mal dass die Pilze nicht auf machen wollten, dann habe ich mit einem weichen Pinsel vorsichtig die Oberfläche abgepinselt, ist die Strömung zu schwach, vielleicht werden sie die alte Haut nicht vollständig los...

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

exesus (21.08.2020)

exesus

Beginner

  • "exesus" started this thread

Posts: 74

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

7

Friday, August 21st 2020, 4:36pm

Hi Mark, hi CeiBaer, hi Anigrobi

danke euch für die Antworten.
@Mark: Bei der Pilzkoralle kann ich das irgendwie verstehen. Die Sinularia ist aber bereits seit Anfang (November 2019) an im Becken und kennt eigentlich den Standpunkt. Müsste sie sich mittlerweile nicht eingefunden haben? Oder ist ein Jahr für dich noch "sehr, sehr lange"? :)
Das gut darstehen der andern Korallen stimmt soweit schon, wobei man halt das ein oder andere kleinere Problem nicht unbedingt sieht: Die Caulastrea ist eher etwas verschrumpelt und ich habe in den letzten 2 Wochen 2 Ricordeas verloren.
Aber genau wegen dieser Unsicherheiten frage ich ja nach :) Auch weil ich gerne in einigen Wochen noch Acanthastreas und eine Euphyllia einsetzen würde, mich aber aktuell eher weniger traue

@CeiBaer: Das Briareum war schon beim Kauf dabei und im Händlerbecken war der Pilz super offen. Daher vermute ich das mal nicht. Bei der Sinularia breiten sich die blauen Discosomas durchaus aus, aber die Sinularia war auch schon länger offen, als die Discosomas genauso nah waren. Und Discosomas sollten sie doch eigentlich stören oder? Der Stamm der Sinularia sieht auch noch gut aus :)

@Anigrobi: Ich habe schon überlegt den Pilz umzustellen... Vielleicht sollte ich das mal einfach machen? Aber er macht ja zwischendurch auf, das wundert mich ja. Wobei man sagen muss, dass sich dann die Polypen nicht viel bewegen. Könnte das wirklich der Grund sein? Vielleicht tausche ich ihn mal mit dem Keniabäumchen vorne rechts...?

Aber wie gesagt, ich würde gerne von euren Erfahrungen lernen und frage daher nach Ratschlägen.

Danke und viele Grüße
Tobi

This post has been edited 1 times, last edit by "exesus" (Aug 21st 2020, 4:38pm)


Anigrobri

Anfänger

    info.dtcms.flags.de

Posts: 116

Location: Lengerich

Occupation: Landwirtin/Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

8

Friday, August 21st 2020, 5:03pm

Bei mir ging das mal so weit, dass der Pilz komplett abgeknickt war, ich wollte ihn schon aufgeben, er richtete sich gar nicht mehr auf und wurde immer schrumpeliger. Dann habe ich den Schirm mit einem Messer abgeschnitten und an anderer Stelle wieder angeklebt. Heute ist der Schirm größer denn je und der Stumpf bekommt neue Polypen....
Das sollte aber die letzte Möglichkeit sein, vorher probiere mal die anderen Tipps.
Wie hoch ist denn deine Temperatur?

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

exesus (21.08.2020)

mch39

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 118

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

9

Friday, August 21st 2020, 5:07pm

Also das mit dem Pilz kann ich so bestätigen, stelle ihn in etwas stärkere Strömung oder helf ihm mit einem Pinselchen bisschen.

Meiner hat vor 2 Tagen auch ein bisschen gezickt (sicher gereinigt), einmal kurz Strömungspumpen bisschen härter gestellt - schon ist die Haut weggefolgen und er erstrahl wieder.
Allgemein denke ich mögen Pilzlederkorallen etwas mehr Strömung - seit ich meinen in eine stärkrere Strömung gestellt habe geht es viel schöner auf.

Und das ganze Geschriebene gilt auch für meine grüne Sinularia. Hier verhält es sich exakt genauso.

Das sind so meine Erfahrungen - habe auch genau beide im Becken.

Grüße,
Sascha

This post has been edited 1 times, last edit by "mch39" (Aug 21st 2020, 5:08pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

exesus (21.08.2020)

exesus

Beginner

  • "exesus" started this thread

Posts: 74

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

10

Friday, August 21st 2020, 6:40pm

Hi zusammen,

danke euch beiden für eure Erfahrungen, ich habe den Pilz jetzt mal mit dem Keniabäumchen getauscht und bin gespannt, wie sich das die nächsten Tage entwickelt. Er sollte jetzt in etwas stärkerer Strömung stehen.
Die grüne Sinularia steht aber eigentlich in genug Strömung, daher verwundert mich das ein wenig. Ich hab die Strömungpumpe mal ein wenig mehr nach unten und nicht so sehr zur Oberfläche gedreht, vielleicht hilft das auch, dass ein wenig mehr Strömung bei den korallen ankommt. oder müsste die Pumpe mehr Richtung Oberfläche zeigen? :)

Bzgl. der Temperatur: Im Becken sind aktuell ca. 26°C, ein wenig erhöht aufgrund des warmen Wetters, Lüfter laufen aber auch :).

nachoman

Professional

Posts: 1,306

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 844

  • Send private message

11

Friday, August 21st 2020, 6:42pm

@exesus

OK, seit November 19 ist lang. Aber die hat nie richtig geöffnet für längere Zeit?

Dann würde ich es nicht an den WW festmachen sondern am Standort. Das kann bei Sinularia schon mal dauern bis man da den richtigen gefunden hat. Generell mögen die eine abwechslungsreiche durchaus auch stärkere Strömung. Wichtig ist aber das abwechslungsreiche. Meiner Erfahrung mögen sie es nicht immer gleich angeströmt zu werden.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

exesus (21.08.2020)

exesus

Beginner

  • "exesus" started this thread

Posts: 74

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

12

Friday, August 21st 2020, 6:50pm

Hi Mark,

ah, moment dann habe ich mich falsch ausgedrückt:
Die Sinularia ist seit November 2019 im Becken. Anfangs ist sie auch noch gewachsen (bis ca. März 2020), dann teilweise geschrumpft bzw. nicht mehr aufgegangen, da ich Cyanoprobleme hatte und das Gleichgewicht im Becken nicht stimmte (April-Mitte Juni). Dann ging es ihr für einige Wochen wieder gut, war jeden Tag schön auf, ich hatte das Gefühl sie wächst und seit ca. 3-4 Wochen geht sie nicht mehr wirklich auf. Drei, vier Mal hatte sie ihre Polypen wieder ein klein wenig ausgestreckt, aber wirklich schön offen und vollgepumpt war sie nicht.
Ich konnte beobachten, dass die Weichkorallen meist nach solchen Phasen auch immer etwas mehr Größe haben und gewachsen sind, kann es einfach sein, dass sie diesmal länger braucht? Ist nur erstaunlich lang....?

nachoman

Professional

Posts: 1,306

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 844

  • Send private message

13

Friday, August 21st 2020, 6:58pm

Das stimmt, nach den Phasen des schrumpfen und der Häutung sind Sinularias immer ein Stück größer als vorher. Es kann sein, das die in einer Kombination von Beleidigung und Wachstum diesmal länger braucht.

Solange die keine deutlichen braunen Verfärbungen zeigt, würde ich sie einfach beobachten und ihr Zeit geben. Nur wenn dunkle braune Teppiche sich an ihr bilden, geht es ihr richtig schlecht.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

exesus (21.08.2020)

exesus

Beginner

  • "exesus" started this thread

Posts: 74

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

14

Friday, August 21st 2020, 7:12pm

Hallo Mark,

das ist interessant, danke für den Hinweis.
An der Sinularia sehe ich noch keine braunen Stellen. Meinst du damit das Korallengewebe selbst oder eine Schicht über der Koralle?
An meinem Keniabäumchen habe ich nämlich so etwas, was dem verdächtig ähnlich aussieht?:


Ich meine, dass das aber schon an der Koralle war, als ich sie gekauft habe.

Und mit dem Pilz bin ich an einer Stelel auch nicht sicher?:


Was meinst du bzw. ihr?

Bigsimon

Intermediate

Posts: 380

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

15

Friday, August 21st 2020, 7:29pm

Moin,

Ich kenne auch eine ähnliche Situation. Meine grüne Sinularia bzw. 2 Tiere haben einfach angefangen zu schrumpfen. Egal wo ich sie im Becken positioniert habe. Das einzig erfreuliche ist, dass ab einer gewissen Größe die Schrumpfung gestoppt hat. Es ist so etwas wie ein Schlafmodus. Jetzt habe ich seit ein paar Tagen den Eindruck, dass es bergauf geht.
Beste Grüße,

Simon :yeahman:

exesus

Beginner

  • "exesus" started this thread

Posts: 74

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

16

Saturday, August 22nd 2020, 5:33pm

Hi Simon,

also würdest du mir auch raten zu warten und nicht szu tun?
Mich wundert halt, dass die eigentlich als sehr einfach bekannten Korallen, also Sinularia, Keniabäumchen und Pilzlederkoralle, bei mir nicht wachsen wollen und deswegen mache ich mir halt Sorgen.
Oder liegt es daran, dass ich so viele andere SPS und LPS habe? Habe mal gelesen, dass ein Becken eher für die Korallen geeignet ist, die die Mehrheit bilden?

Bigsimon

Intermediate

Posts: 380

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

17

Sunday, August 23rd 2020, 8:22am

Moin,

Das Keniabäumchen und eine S. Polydactyla wachsen sehr gut. Die Euphyllias auch. Die grüne Sinularia ist das Problemkind. Keine Ahnung warum. Anfangs sehr stark gewachsen, dann geschrumpft. Nach dem Umzug sieht es wieder nach Wachstum aus. SPS hab ich kaum drin.
Aber es gibt auch einfach Korallen, die bei einem einfach nicht zu halten sind. Und keiner weiß letztendlich warum.
Bein Besatz werden überwiegend LPS und Weichkorallen, dazu "leichte" SPS. Wenn die wachsen sollten.

Ich muss aber erwähnen, dass ich massive Probleme mit einer Phosphatlimitierung hatte. Im alten Becken war es eher erhöht.
Beste Grüße,

Simon :yeahman:

This post has been edited 1 times, last edit by "Bigsimon" (Aug 23rd 2020, 8:23am)


Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,972 Clicks today: 4,437
Average hits: 21,611.06 Clicks avarage: 50,941.65