Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. Mai 2015, 11:47

Silicarbon Dosierung

Hallo an alles,

hab in mein Becken ziemlich viel Silikat und würde das jetzt gerne mit dem Absorber raus holen! Wieviel g soll ich da bei einem 300l Becken hernehmen! Auf der Packung seht keine Dosierung drauf. Danke

Lg Pascal
Gruß Pascal

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 421

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23870

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Mai 2015, 13:06

Hallo Pascal,

wie hoch ist denn Dein Silikatwert?

Gruß,
Matthias


EDIT: Habe gerade nachgesehen. 400g können laut Bedienungsanleitung 4000 mg SiO2 aus dem Wasser ziehen. Das heißt 1g zieht 10mg. Beispiel: Bei einem Silikatwert von 2mg/l, hast Du 2mg/l x 300l = 600mg SiO2 im Wasser.
Hier in dem Beispiel bräuchtest Du also 60g von dem Silicarbon.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cubicus« (2. Mai 2015, 13:36)


Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. Mai 2015, 13:59

Hallo Matthias,

mein neues Becken befindet sich gerade in der Einlaufphase und hat eine Wert von 6mg/l was ziemlich hoch ist! Danke für deine Rechnung :thumbup: hab jetzt in den Absorber 150g reingepackt! Nicht das mir der Po4 Wert zu schnell sink, sind nämlich schon paar Korallen vom alten ins neue Becken gezogen. Wie schnell wird sich der Wert normalisieren? Kann man da pauschal was sagen?

Gruß Pascal
Gruß Pascal

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 421

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23870

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Mai 2015, 16:06

Das kann man so nicht pauschal sagen. Einfach den Adsorber im Becken lassen und immer mal wieder messen. Das Wichtigste ist jetzt, dass kein zusätzliches Silikat mehr ins Wasser kommt. Woher kommt das Silikat? Hast Du Leitungswasser zum Salzanmischen genommen oder zum Auffüllen des Verdunstungswassers? Hast Du einen Mischbettharzfilter hinter Deiner Osmoseanlage?

Das nachträgliche Entfernen ist m.E. aufwendiger und teurer als wenn man es gleich rausfiltert.

Gruß,
Matthias

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Mai 2015, 16:36

Das Silikat kommt durch das Gestein was ich drinnen habe! Ist Totes Gestein und AMA Coral Base Rocks , aber ist eigentlich schon vorgereinigt wurde mir gesagt! Anscheinend wars dann noch nicht so! Hab es zwar nochmal gereinigt aber nur grob! Jetzt hab ich das Schlamassel da :(

Gruß Pascal
Gruß Pascal

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Mai 2015, 15:20

Hab heute mal gemessen! Silikat ist immer noch bei 6mg/l hab 150g Silicarbon im Filter! Irgendwie kommt mir das eh komisch vor! Oben setzt sich so viel an und unten wird es schön durchwirbelt! Auch wenn ich es Regel bleibt immer dieser Teil oben!





Gruß Pascal
Gruß Pascal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Triton_30« (5. Mai 2015, 15:23)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 228

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93470

Danksagungen: 4299

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Mai 2015, 15:33

Das macht doch nichts... Entscheidend ist, dass es gut durchströmt wird. Am besten so einstellen, dass gar nicht viel verwirbelt wird.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Mai 2015, 15:50

Hallo Michael,

also niedriger kann ich die Strömung nicht mehr einstellen! Kann es vielleicht sein das der Absorber abgelaufen ist? Der liegt jetzt schon seit einem gutem halben ja ( zwar verschloss ) rum! Oder soll ich vielleicht die Dosierungen erhöhen? Hätte eigentlich gedacht das ich nach gut 3 Tage ein bisschen was vom Wert her getan hat!

Gruß Pascal
Gruß Pascal

ponyo

Schüler

Beiträge: 112

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Mai 2015, 16:12

e
Hallo Michael,

also niedriger kann ich die Strömung nicht mehr einstellen! Kann es vielleicht sein das der Absorber abgelaufen ist? Der liegt jetzt schon seit einem gutem halben ja ( zwar verschloss ) rum! Oder soll ich vielleicht die Dosierungen erhöhen? Hätte eigentlich gedacht das ich nach gut 3 Tage ein bisschen was vom Wert her getan hat!

Gruß Pascal
darf ich fragen welchen test du benutzt?

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Mai 2015, 16:19

Ich hab den von Jbl! Ich weiß, ist nicht der beste aber einen anderen hab ich z.Z. nicht da hatte noch nie Problem mit Silikat! Und wenn ich im alten Becken Messe zeigt er mir 0 an! Der Absorber hat anscheinend noch Power weil der Po4 von 0,2 auf 0,06 gefallen ist! Dann ist der Silikatwert höher also 6mg/l höher zeigt der Test nicht an.

Gruß Pascal
Gruß Pascal

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Triton_30« (5. Mai 2015, 16:24)


ponyo

Schüler

Beiträge: 112

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Mai 2015, 16:24

bitte beobachte weiterhin deinen po4 wert. nicht dass dieser noch viel weiter abrutscht.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 228

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93470

Danksagungen: 4299

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. Mai 2015, 16:29

Du kannst ja die Pumpe ebenfalls runterregeln.

Und nicht das der Adsorber für Po4 ist. Die Umverpackung war noch original?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. Mai 2015, 16:41

Die Pumpe kann ich beim Bubble Magus mini 70 nicht regeln! Das Silicarbon ist Orginal den Abschäumer hab ich jetzt auch mal abgestellt der lief auch die ganze Zeit! Also Nährwerte sind derzeit No3 1 und Po4 0,06 da sich ja im Becken schon korallen befinden sollte ich die Nährstoffe bisschen erhöhen ( stickstoff+ Phosphor+ ) ? Hab halt ein bisschen Panik, weil sich das Becken ja in der Einlaufphase befindet! Derzeit sieht das Becken so aus



Sps sind noch im alten Becken! Da Trau ich mich noch nicht. Die Bartkoralle Zickt natürlich ohne Ende. Die restlichen Korallen sind solala....sind natürlich auch ein stärkeres Licht gewöhnt...

Gruß Pascal
Gruß Pascal

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Triton_30« (5. Mai 2015, 16:49)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 228

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93470

Danksagungen: 4299

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. Mai 2015, 16:50

Ach der BM Mini 70. Jetzt seh ich es auch. Dachte es wär der Multireactor.

Dann musst du die Blaue Filtermatte unten an die Siebplatte dran machen. Die sind ja mitgeliefert. Dann wird die Strömung entschärft.

Den Abschäumer bitte laufen lassen. Wegen des Sauerstoffeintrages. Dann eher trocken einstellen.

Erstmal noch nichts dosieren. Schwankende Werte sind in der Phase auch normal. Aber trotzdem beobachten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. Mai 2015, 16:55

Die Filtermatte liegt unten drinnen! Also von der Leistung her geht da nix mehr zu reduzieren. Aber nicht das mir die Korallen verhungern! Wie schaut es da mit Sps jetzt aus? Samstag sollte eigentlich mein altes Becken verkauft werden da müsste ich alles umsiedeln! Geht das überhaupt schon?

Gruß Pascal
Gruß Pascal

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 228

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93470

Danksagungen: 4299

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 5. Mai 2015, 17:28

Du hast nachweisbare Nährstoffwerte. So schnell verhungrt da nichts. Beobachte diese Werte weiter. Wenn es dann gen Null geht und bleibt, musst du den Adsorber entfernen.

Probiere SPS aus. Montiporas bieten sich da anfänglich an. Die sind recht unempfindlich.

Wenn der Filter sich ein wenig zugesetzt hat, wird er ruhiger. Oben haste ihn ja ganz zu.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CeiBaer« (5. Mai 2015, 17:30)


Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 5. Mai 2015, 17:31

Okay, wie bekomme ich dann am besten das Silikat in den Griff?

Gruß Pascal
Gruß Pascal

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 228

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93470

Danksagungen: 4299

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 5. Mai 2015, 17:48

Das sollte sich verbrauchen. Es sollte nur kein neues nachgeliefert werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 5. Mai 2015, 19:24

Hab jetzt mal das Osmosewasser von meinem Händler gemessen 0,2 Zeig es an! Das heißt ja das immer wieder welches nach kommt oder kann man bei dem Wert ein Auge zu drücke?

Gruß Pascal
Gruß Pascal

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 181 Klicks heute: 27 006
Hits pro Tag: 20 086,12 Klicks pro Tag: 48 479,9