Sie sind nicht angemeldet.

Enzi

Anfänger

  • »Enzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Januar 2018, 20:09

Neues Becken - Tips sind gefragt!

Ich bin dabei ein neues Becken zu planen und bin für eure Tips sehr dankbar.

Becken soll 180 x 90 cm mit 75 cm Höhe sein.
Das Becken steht mehr oder weniger als Raumteiler.
Das heist es stehen nur 80 cm der 180 cm langen Seite an einer Mauer.
Siehe Zeichnung (Rot soll die Wand darstellen).

Die Frage ist nun wie platziert man am besten den Ablaufschacht, die Strömungspumpen usw um nicht direkt im Sichfeld zu sein.
Das Becken soll aber trotzdem gut durchströmt werden.

Aus was bzw. wie würdet ihr den Unterbau des Beckens aufbauen?

Danke für eure Tips!
»Enzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG-20180111-WA0002.jpeg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 560

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 80080

Danksagungen: 2684

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Januar 2018, 20:35

Hallo Enzi




Vielleicht könnte man einen dreieckigen Schacht planen. Der ist optisch unauffälliger und strömungstechnisch besser. Wenn es an der Wandseite sein soll.
Eventuell käme auch ein mittiger Schacht als eine Art Kamin in Frage, den man dann mit Kermik verkleiden und die Pumpen in verschiedene Richtungen dort integrieren könnte. Kabeldurchführungen könnte man im Schacht mit integrieren.

Du wirst bei der Grösse des Beckens mit mehreren Pumpen arbeiten müssen. Da wäre ein zentraler Schacht mit Pumpen in alle Richtungen schon ein Anfang.
-

-

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 750

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 3790

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:43

Hallo Enzl, willkommen im Forum.

Der Vorschlag von CeiBaer wäre auch mein Vorschlag. Untergestell- entweder Alu-Profile oder massiv mit Stein bauen- wir haben unser Becken 190x70x60 auf MDF Platten mit U-Profil gestellt. Steht nun seit 5 jahren so ohne irgendwelche Nachteile. Gibt viele Möglichkeiten- hängt von deinem handwerklichen Geschick ab...
Reefer 170
ATI SIRIUS X 2
Aquamedic Strömungspumpen mit Twin Controller
Coral Box D 150 Abschäumer
marinecolor Dosierungsanlage

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :yeahman: :EV8CD6~126:

Liebe Grüße Marion

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 2 918

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 15875

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:00

Hallo,und willkommen hier im Forum.Das wird ja dann ein ziemlich großes Becken,die tips die du bekommen hast sind 1a.
Aber deine 75 cm beckenhöhe würde ich mir eventuell überlegen,brauchst immer eine Leiter,es sei denn du bist über 2m groß.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

    Deutschland

Beiträge: 1 087

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 5590

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Januar 2018, 09:32

Hallo,
willkommen im Forum. :EVERYD~16:

Nun zu Deinen Fragen.
Den Ablaufschacht würde ich hinten links als Dreieck gestalten. So wird er von der Mauer verdeckt.
Zu dem kann man dadurch einen besseren Strömungsverlauf erreichen.
Das kannst Du mit einem (fast) mittigen Schacht nicht.
Solltest Du aber doch diesen Schacht wählen und ihn, wie *CeiBaer* schreibt auch verkleiden und dort die Pumpen integrieren, sind diese gebunden.
Dies zum Punkt "Platzierung Strömungspumpen".
Ich möchte lieber die Möglichkeit haben, evtl. später einmal die Pumpen versetzen zu können, falls ich mein Strömungsbild anpassen muss.
Allerdings muss ich zugeben, dass in der Verkleidung die Strömungspumpen weniger auffallen.
Gruß
Michael 8)

Enzi

Anfänger

  • »Enzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Januar 2018, 10:11

Was haltet ihr davon anstatt eines dreieckigen oder rechteckigen Schacht einen deltaförmigen Schacht zu bauen.
Hätte den Vorteil von den schrägen Seitenteilen würde aber nicht so weit in das Becken wie ein dreieckiger ragen.

Ablauf in der Mitte des Beckens mit Verkleidung wird glaube ich optisch zu massiv und nimmt viel von der Tiefenwirkung des Beckens.

Wie viele Strömungspumpen mit welcher Leistung würdet ihr verbauen?

Unterkonstruktion: Hat jemand Erfahrung mit geschweißter Stahlkonstruktion die anschließend feuerverzinkt wurde??
»Enzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20180112_100304.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Enzi« (12. Januar 2018, 10:13)


MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 750

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 3790

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Januar 2018, 10:56

Zitat

Unterkonstruktion: Hat jemand Erfahrung mit geschweißter Stahlkonstruktion die anschließend feuerverzinkt wurde??

damit haben wir keine Erfahrugnen... aber wir haben die U-Profile mit Rostschutz versehen- da auch diese Teile bei andauernder Feuchtigkeit im Bereich des Technikbeckens irgendwann mit rosten beginnen... Das muss man nicht haben. :EVD335~121:
Reefer 170
ATI SIRIUS X 2
Aquamedic Strömungspumpen mit Twin Controller
Coral Box D 150 Abschäumer
marinecolor Dosierungsanlage

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :yeahman: :EV8CD6~126:

Liebe Grüße Marion

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 560

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 80080

Danksagungen: 2684

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Januar 2018, 13:18

ich meinte den schacht eher so. die pumpen integriert und damit fast unsichtbar in der keramik.
darstellung ist nicht maßstabgetreu.

-

-

Kai1111

Anfänger

Beiträge: 49

Aktivitätspunkte: 250

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Januar 2018, 15:35

Also ich würde ein Ablaufschacht zentral in der Mitte machen mit einer Verkleidung zu allen 4 Seiten.
So hatte ich es bei meinen letzten Becken, Schachtverkleidung von Atoll, wird einfach drüber gestülpt.
Der Vorteil dabei ist das kein außen liegender Schacht stört und man eine gute Ringströmung hin bekommt.
Untergestellt war gemauert und darauf kämen 4x Stahlträger, somit war das TB darunter frei zugänglich und kann dann auch beliebig verkleidet werden.
Die Beckenhöhe würde ich überdenken wegen der Beleuchtung und vor allen das Händling im Becken ist eine Katastrophe, ab 70 cm Höhe hängst du egal was du machst Minimum bis zu den Schultern im Wasser, also geh'n arbeiten am Becken nur mit freien Oberkörper

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 560

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 80080

Danksagungen: 2684

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Januar 2018, 15:55

von welchen seiten schaut man denn immer rein?

könnte man sonst eine seite auch komplett über die ganze stirnseite etwa 10cm abteilen?
-

-

Enzi

Anfänger

  • »Enzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Januar 2018, 09:41

Strömungstechnisch ist sicher die Säule am Besten.
Wieviel Ltr/h sollte das Becken dann haben?

Leider sieht man wirklich von allen Seiten ins Becken.

Beleuchtung sollen es am Anfang 2 Stück Orphek V4 werden und es wird dann später um eine dritte erweitert werden falls notwendig.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Enzi« (13. Januar 2018, 09:47)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 560

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 80080

Danksagungen: 2684

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Januar 2018, 12:26

Wieviel Ltr/h sollte das Becken dann haben?

also durchfluss durchs technikbecken?

man sagt das 3-5fache des beckeninhaltes durchs technikbecken. auch etwas angelehnt an die wasserseitige abschäumerleistung.
ausnahme dabei stellt triton dar. damit müsste man das 10fache an durchfluss planen.
-

-

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 446 Klicks heute: 5 886
Hits pro Tag: 19 076,85 Klicks pro Tag: 46 644,01