You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "BumBumKugelblitz" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Friday, December 18th 2020, 9:38am

Meine Frage wäre halt dann, ist es sinnvoll ein kleineres Becken bei Meerwasser zu nehmen? Ich lese da immer umso größer umso besser, weil die Fische eher ein größeres Becken brauchen. Kannst du die laufenden Kosten ungefähr ca. abschätzen?

This post has been edited 1 times, last edit by "BumBumKugelblitz" (Dec 18th 2020, 9:40am)


HenryHH

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 526

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 177

  • Send private message

2

Friday, December 18th 2020, 1:24pm

Naja die laufenden Kosten setzen sich min. aus dem Strom zusammen, je nach Licht 70-150€ im Monat. Dann noch Tests, ICP, Futter, Zusatzmittel, Osmoseanlage. Neue Komponenten und die alten für weniger verkaufen. Geld darf man eigentlich nicht zählen, da MW schon ein teures Hobby ist.
Wenn Du es leise möchtest, mache Dir Gedanken über eine Verrohrung, dass UV, Aktivkohle etc. am Kreislauf der RFP angeschlossen werden kann. Denn zusätzliche kleine Pumpen sind immer lauter. Vließfliter ist auch Pflicht, damit das Plätschern von den Filtersocken nicht da ist.
Red Sea Reefer 425 XL
Deltec 1000i - Ecotech Vectra M1
AI nero 5 + Ecotech MP40wQD
2xOrphek V4 compact + 120cm Orphek Leiste
Theiling rollermat compact 1
AquaMedic 11W UV + reefdoser EVO 4
Vertex Deluxe Puratek 200
reefloat AWC 28 - ATU-Pro3-50
ATI Versorgung

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

And1 (22.12.2020)

Bigsimon

Intermediate

Posts: 702

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

3

Friday, December 18th 2020, 1:27pm

Vliesfilter ist purer Luxus :4_small16:
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

JAC

so what?

Posts: 145

Location: Braunschweig

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

4

Friday, December 18th 2020, 1:44pm

Da wären wir schon beim Thema. MW AQ sind purer Luxus verglichen mit den Süßen AQ. Lieber ein Becken holen den man sich ohne Abstriche leisten kann, als ein großes teures Becken auf Ratenkauf.
Hol dir doch lieber einen Nanobecken von max. 100l. Da bist du mit allen drum und dran bei ca. 1500-2000€ dabei.
Gruß :8)

Raumteiler 150x80x55
Straton
MP60
Deltec 1000i
AquaBee8000

This post has been edited 1 times, last edit by "JAC" (Dec 18th 2020, 1:48pm)


Bigsimon

Intermediate

Posts: 702

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

5

Friday, December 18th 2020, 2:43pm

Sehe ich genauso.

Und auch dann kann man auf einen Vliesfilter verzichten :MALL_~12:
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

  • "BumBumKugelblitz" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Sunday, December 20th 2020, 10:21pm

Hallo Patrick,

ich habe das Becken und es ist sehr leise. Allerdings kann man das nicht verallgemeinern, die Lautstärke hängt vor allem von den verwendeten Komponenten ab. Mir war leise auch sehr wichtig, ich habe von Royal Exclusive zwei Speedys und einen Abschäumer, da ist nichts zu hören. Als Strömungspumpen habe ich die Tunze Stream 3 im Einsatz, die sind ab 45% hörbar, aber ansonsten nahezu geräuschlos.
Was mich am Anfang gestört hat sind die 4 Innenfilter, das Plätschern fand ich auf Dauer nicht so schön. Habe sie entfernt samt Glasscheibe und einen Vliesfilter eingebaut.
Das Becken selbst ist leise, den Überlauf hörst du wenn alles richtig eingestellt ist nicht. Steht bei mir im Wohnzimmer. Es ist allerdings sehr schwer, so ein Becken komplett lautlos zu betreiben. Aber man bekommt es zumindest so hin, dass man fast gar nichts mehr hört. Zum Preis kann ich dir nichts sagen, das hat alles ein kleines Vermögen gekostet ;-) Das hängt von den Komponenten ab, die du einsetzen möchtest. Du kannst dafür 5000 Euro raushauen (mit Lampen), es wird sicher auch mit wesentlich weniger gehen.

Grüße

Chris
Das man es nicht komplett lautlos kriegt ist mir klar. Sind halt technische Teile verbaut. So wie ich das jetzt verstanden habe, müsste ich für das Becken um es ziemlich leise zu haben zwischen 4000-5000€ investieren. Dann kommen halt noch Korallen und Fische dazu. Was schätzt du was da nochmal für den Anfang dazu kommt um das Becken nicht leer aussehen zu lassen? ^^

This post has been edited 1 times, last edit by "BumBumKugelblitz" (Dec 20th 2020, 10:23pm)


  • "BumBumKugelblitz" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Sunday, December 20th 2020, 10:35pm

Wenn es leise sein soll, brauchst du automatisch hochwertige Komponenten. Ich nutze den Deltec 1000i Abschäumer, der ist kaum zu hören. Dann brauchst du für ggf. Aktivkohle und UVC auch möglichst leise Pumpen. Für meinen UVC nutze ich eine AquaBee Up 500.
Die beiden MP40 Strömungspumpen kann ich auch empfehlen. Nicht zu vergessen die Rückförderpumpe! Meine Vectra M1 höre ich selbst bei 70% quasi nicht. Nur wenn ich den Feed Mode anschalte, merke ich, dass da was runterfährt.

Derzeit habe ich die Filtersocken raus genommen. Dadurch hört man nun etwas mehr Wasserbewegung aus dem Technikbecken. Sollte ich damit dauerhaft zufrieden sein, müsste man über Anpassungen an der Verrohrung und/oder am Technikbecken nachdenken. Aber selbst so stört es nicht. Meine Frau findet die Geräusche sogar recht beruhigend.

Wenn der Fernseher an ist, höre ich vom Becken gar nichts mehr. Selbst wenn er aus ist, stört es mich nicht, z.B. beim Lesen.

Kosten sind wie beschrieben ziemlich genau 6.000€ für die Hardware gewesen und aktuell ca. 3.000€ für die Korallen und Fische. Laufende Kosten (Strom, Spurenelemente, Salz, etc.) sollte man auch nicht vergessen, da kommt auch übers Jahr noch was zusammen.

Falls das Budget nicht reicht, lieber ein kleineres Becken nehmen. Die Kosten sinken und steigen recht linear mit der Beckengröße. Das Peninsula 650 z.B. hätte mich in der Kalkulation etwa 1/3 mehr gekostet. Brauchst schließlich eine Lampe mehr, mehr Korallen, mehr Strömungspumpen etc.
Mein Problem ist, das ich nicht so viel Wandfläche frei habe um ein Aquarium an die Wand zu stellen. Auf der Einen Seite sind eine 2 flüglige Balkontüre und eine normale Balkontüre. Auf der anderen Seite hab ich Sofa und Schrank. Ich bräuchte halt ein Aquarium das man in den Raum reinstellen kann. Da eignet sich ja nur ein Raumteiler, da man ja sonst von der andern Seite gegen die Rückwand schaut. Das sieht nicht schön aus. Mir würde auch das Peninsula mit 1,0 m statt 1,25 m reichen. Leider gibt es das nicht. Habt ihr Vorschläge wo man ein kleineres Becken herbekommt?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

8

Sunday, December 20th 2020, 10:41pm

du könntest dir ein passendes bauen lassen...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

JAC

so what?

Posts: 145

Location: Braunschweig

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

9

Sunday, December 20th 2020, 10:51pm

du könntest dir ein passendes bauen lassen...
Ich habe meinen auch bauen lassen. Die "Standardaquarien" von Red Sea und co. haben für mich eine zu geringe Tiefe. Wenn du ein AQ von der Stange nimmst, die gibt es in allen möglichen Größen und auch als Raumteiler, kannst du einiges sparen.
Gruß :8)

Raumteiler 150x80x55
Straton
MP60
Deltec 1000i
AquaBee8000

This post has been edited 1 times, last edit by "JAC" (Dec 20th 2020, 10:53pm)


  • "BumBumKugelblitz" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Sunday, December 20th 2020, 10:57pm

du könntest dir ein passendes bauen lassen...
Meinst du, das es dann wirklich günstiger ist? Ich verbinde mit anfertigen lassen immer teuer. Da ich jetzt langsam ein Gefühl bekomme wie teuer das alles ist, bin ich am überlegen die Größe wirklich drastisch runterzuschrauben. Ich hab was gefunden mit einem Filterbecken von 158 Liter. Mit der Größe könnte ich das an eine Wand stellen ( 57cm breit, 60cm lang, 53cm hoch). Für den Beginn wäre sowas vielleicht nicht schlecht. Hab bisher noch keine Erfahrung mit Aquarien. Bevor ich das kaufen würde, würde ich mich aber nochmal intensiv damit beschäftigen. Kann man in so einem kleinen Becken, ist es ja bei Meerwasser ohne Frage, auch schöne Fische halten? Bei Meerwasser höre ich eigentlich immer umso größer umso besser.

This post has been edited 1 times, last edit by "BumBumKugelblitz" (Dec 20th 2020, 10:59pm)


  • "BumBumKugelblitz" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Sunday, December 20th 2020, 11:41pm

du könntest dir ein passendes bauen lassen...
Ich habe meinen auch bauen lassen. Die "Standardaquarien" von Red Sea und co. haben für mich eine zu geringe Tiefe. Wenn du ein AQ von der Stange nimmst, die gibt es in allen möglichen Größen und auch als Raumteiler, kannst du einiges sparen.
Kannst du da eine Seite empfehlen? Oder wo hast du dir das anfertigen lassen?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

12

Monday, December 21st 2020, 12:05am

Meinst du, das es dann wirklich günstiger ist? Ich verbinde mit anfertigen lassen immer teuer.

vielleicht wird es nicht viel günstiger, aber immer dann so wie es dir passt und wie deine vorstellungen sind.

grundsätzlich kann man sagen, dass die untere grenze um und bei 1000 euro pro 100 liter in der grundausstattung kosten können, wenn man nicht alles gebraucht und doppelt kaufen will.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "BumBumKugelblitz" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Monday, December 21st 2020, 12:15am

Meinst du, das es dann wirklich günstiger ist? Ich verbinde mit anfertigen lassen immer teuer.

vielleicht wird es nicht viel günstiger, aber immer dann so wie es dir passt und wie deine vorstellungen sind.

grundsätzlich kann man sagen, dass die untere grenze um und bei 1000 euro pro 100 liter in der grundausstattung kosten können, wenn man nicht alles gebraucht und doppelt kaufen will.
Gut dann bleibt mir da nicht viel Spielraum. Würde jetzt so aus dem Bauch raus sagen, dass ich für Aquarium + Technik ca. +/- 2.000€ bereit wäre zu zahlen. Da es im Wohnzimmer stehen soll müsste die Technik schon ziemlich leise sein

JAC

so what?

Posts: 145

Location: Braunschweig

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

14

Monday, December 21st 2020, 8:52am

Hab bisher noch keine Erfahrung mit Aquarien.

Bist du dir sicher, dass du gleich mit der Meerwasseraquaristik anfangen willst? MW ist um ein vielfaches teuerer als SW.

Es gibt wunderschöne Süßwasserbecken. Ich hatte zuletzt einen Amazonasbecken mit Diskus, Neons, Schmetterlingsbuntbarschen etc., der war ein echter Eyecatcher. Jetzt nach mehreren Jahrzehnten Süßwasser switche ich in den MW.
Gruß :8)

Raumteiler 150x80x55
Straton
MP60
Deltec 1000i
AquaBee8000

This post has been edited 1 times, last edit by "JAC" (Dec 21st 2020, 8:53am)


Bigsimon

Intermediate

Posts: 702

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

15

Monday, December 21st 2020, 10:52am

Nuja,

Meerwasser uns Süßwasser sind schon ziemlich unterschiedlich.
Bei Süßwasser muss man nicht so viel beachten. Meistens reichen WW um es gut am laufen zu halten (Ausser man hantiert mit Pflanzen und CO2).
Bei Meerwasser muss man sich in Relation viel mehr mit dem Wasser beschäftigen, Werte messen, anpassen usw.

Ich denke, dass die Idee mit einem kleineren Becken besser ist. Auf jeden Fall würde ich schon über 100 Liter empfehlen.
Mein erstes 2012 war ein Dennerle mit 30 Litern. Das war nicht so optimal, um sich mit der Handhabung und Technik auseinander zu setzen.
Beim Cubicus Cf konnte ich eher einen "Fortschritt" erreichen.
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

JAC

so what?

Posts: 145

Location: Braunschweig

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

16

Monday, December 21st 2020, 1:21pm

Nuja,

Meerwasser uns Süßwasser sind schon ziemlich unterschiedlich.

Da hast du recht.

Für den Einstieg in die Aquaristik finde ich SW optimal. Wenn man bisher Fische nur auf dem Teller hatte, kann man natürlich auch mit MW anfangen, wieso nicht. Man kann auch völlig ahnungslos ein MW-AQ kaufen um es dann anschließend gegen die Wand zu fahren. Geht auch, nur schade um die Tiere.
Gruß :8)

Raumteiler 150x80x55
Straton
MP60
Deltec 1000i
AquaBee8000

Bigsimon

Intermediate

Posts: 702

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

17

Monday, December 21st 2020, 2:49pm

Oha,

Ich wollte damit nur zum Ausdrucken bringen, dass mich jahrelange Süßwassererfahrung, in keinster Weise auf die Meerwasseraquaristik vorbereitet hat.

So hat jeder seine eigene Meinung :4_small16:
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

Jasmin62

Chaosqueen

Posts: 935

Location: NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 195

  • Send private message

18

Monday, December 21st 2020, 2:56pm

Das stimmt Simon ,ich hab auch noch ein 500liter Süsswasser,aber beim Meerwasser musste ich ganz von vorn anfangen,ganz andere Welt,ich hab ja hier im Forum nicht umsonst den Spitznamen , :3_small30:
Das Gras wächst auch nicht schneller,wenn man dran zieht .

JAC

so what?

Posts: 145

Location: Braunschweig

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

19

Monday, December 21st 2020, 3:09pm

Oha,

Ich wollte damit nur zum Ausdrucken bringen, dass mich jahrelange Süßwassererfahrung, in keinster Weise auf die Meerwasseraquaristik vorbereitet hat.

So hat jeder seine eigene Meinung :4_small16:

Das ist schon klar.

Jeder soll das machen was er will. Wenn man einen MW AQ kaufen will, dann kann man es machen. Keiner ist gezwungen zuerst SW kennenzulernen um dann in MW umzusteigen.
Mich tangiert es garnicht.
Wäre nur fair gegenüber den zu betreuenden Tieren, dass man sich mit der MW-Thematik ausführlich auseinander setzt. Aber wie gesagt, man kann auch zuerst ein MW-AQ kaufen und aus seinen fehlschlägen lernen und dann theoretisches Wissen aneignen. Ich mache es ungekehrt.
Das ist meine Meinung.
Gruß :8)

Raumteiler 150x80x55
Straton
MP60
Deltec 1000i
AquaBee8000

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ATB-80 (21.12.2020)

ATB-80

Professional

Posts: 1,558

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 508

  • Send private message

20

Monday, December 21st 2020, 3:10pm

Für den Einstieg in die Aquaristik finde ich SW optimal.

Im Großen und Ganzen gebe euch da schon recht... MW ist noch mal was anderes.

Aber @ Jac in der Diskus Szene (hab ich auch 20 Jahre hinter mir) hat sich auch viel getan... Sprich AWAB Glasperlenfilter UVC usw... Gerade in der Naturnahen Haltung von WF Diskus oder auch NZ geht auch die Post ab. Nur mal so Off Topic.


Bei 2000€ denke ich kannst du gut mit einem Reefer 170 oder Xenia 65 einsteigen.
LG Andre

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,267 Clicks today: 22,989
Average hits: 22,410.27 Clicks avarage: 52,079.69