Posts by HenryHH

    Habe an meiner MP40 das Batteriebackup, was schon in 2 Urlauben sehr nützlich war (der FI ist gesprungen). Denn unserer Urlaubsvertreter kommt nur 1mal täglich zum Check. Ist auch im Urlaubpreis mit 5€ pro Tag mit eingerechnet. Ein Schüler der Frostfutter gibt, den Abschäumerdeckel dreht, die Temperatur abliest, etc., also alles nach Checkliste. Wenn was gravierendes eintreten sollte, habe ich in HH ein paar MW-Kumpels, die sofort helfen könnten.
    Über Ecotech habe ich die Stromausfallmeldung und die Egardia Überwachungskamera läuft immer mit.
    So ist ein entspannter Urlaub für uns total möglich.

    Also eine Anemone ist schon optimal, braucht aber wie schon geschrieben stabile Wasserwerte. Sonst zieht sie sich ein, aber öffnet auch wieder, wenn die Werte passen. Biete ihr doch mal einen Tontopf an, da leben meine seit Jahren sehr gerne drin. Dunkel ohne Strömung - einfach perfekt.

    Ob Du alle 3 MP40 mit Notstrom versorgen musst,ist eine Frage. Bei mir ist nur die eine an Notstrom dran und hat schon 2Mal geholfen. Das alles ohne Ausfall und das bei 10% Leistung, da von Ecotech so automatisch eingestellt.

    Habe nach 2 Jahren Socken auf Vließ umgestellt. Klar er filtert alles raus, aber das Wasser hat danach keine Schwebeteilchen. Die Biologie sehe ich persönlich eher in den Steinen und Korallen, weniger im Wasser.

    Meine Ecotech Pumpen laufen schon seit über 5 jahren ohne Probleme. Bei dem Becken auf jeden Fall die MP40. Denke mal über eine Notstormversorgung nach, die mir schon 2mal geholfen hat. Ist ja auch super von Ecotech gelöst.

    Moin, die MP10 macht einen wirklich sehr direkten Strahl. Deswegen habe ich die MP40. Auch die angeschlossene Stromversorgung hat mein Becken schon 2mal gerettet. Die Nero 5 kann ich auch bestens empfehlen - kräftig und breites Strömungsbild, aber eben ohne Stromversorgung. Beider sind sehr wartungsarm und haben nie irgendwas angesaugt.

    Die Blasen sprechen schon für Cyanos. Die würden sich einfach mit einem Schlauch absaugen lassen. Dann bitte nicht mit einem Wasserwechsel absaugen, sondern den Schlauch durch z.B. RedSea Filtersocken mit Filterwatte ins Technikbecken einlaufen lassen.
    Nun ist es leider zu spät, aber altes Wasser zu verwenden ist nicht der beste Weg gewesen.
    Die toten Teile der Koralle werden wohl auch nicht mehr neu wachsen und müssen entfernt werden.
    Was sagt den PO4, der müsste eigentlich aktuell steigen.

    Würde mich auch sehr interessieren. Meine VS1 habe vor 5 Jahren gebraucht von Immo gekauft. Läuft wie am ersten Tag. Habe hier noch eine zweite als Backup liegen, die nie zum Einsatz gekommen ist :EVC471~119:

    Detox habe ich schon benutzt und richtet keinen Schaden an. WW sind wohl sinnvoller. Habe heute auch mit der Diamantscheibe am Deremel gearbeitet, aber Überwasser. Schau mal bei ebay nach einer Knochenzange von der Bundeswehr: super Qualität und rostet nicht. Hersteller ist rein zufällig auch AESCULAP

    Der reefdoser von Aqua Medic ist so Einsteigerklasse, aber hat mir viele Jahre treue Dienste geleisten. Der hier angesprochene von Red Sea ist viel leiser und besser zu bedienen.

    Ja, ganz blöd, willst Du Dir nicht gleich ein Alugestell holen. Dann ist das kein Problem mehr.
    Dazu empfehle ich eine Nachfüllanlage mit Fehlermeldung, wenn zu viel Wasser gepumpt werden soll.
    Nervt manchmal, aber ist dann doch sicherer.