Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. September 2014, 20:51

Diamantbohrer

Huhu Freunde :EVDB00~131: ,
sagt mal, von euch hat nicht zufällig wer nen Diamantbohrer für 20er und 25er Verschraubungen, welche ich mir leihen könnte für nen kleinen Obulus?
Bin echt zu geizig mir jetzt solche Teile zu kaufen für einen einmaligen Gebrauch.

Wäre cool wenn wer welche hat :2_small9: .

Rana

Anfänger

Beiträge: 31

Aktivitätspunkte: 185

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. September 2014, 23:18

Hallo Maurice
Die sind garnicht so teuer,siehe http://www.glas-per-klick.de/bohren-von-…anik/index.html
Gruss Rana
Ps: die sind nicht so schlecht wie man denken könnte für den preis, habe damit mein Becken gebohrt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rana« (25. September 2014, 23:21)


Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. September 2014, 23:26

Huhu Rana,
danke für den Link :3_small30: .
Also zu dem Preis kann man nichts sagen. Und wenn du sagst, dass die reichen, dann werd ich sie mir wohl koofen :4_small16: .
Hatte einzelne Bohrer für 16€ aufwärts gefunden, da ich dachte das die Qualität hier das entscheidene ist :EVA1E6~134:

Natas01

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 357

Wohnort: Halver

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Aktivitätspunkte: 2050

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. September 2014, 00:04

Hallo
Ein Aquariumbauer wird die auch nicht kaufen ....
Aber du willst ja nicht zich Löcher damit bohren.
Grüße Sascha


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
Tunze Osmolator....
2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
1X Jebao WP10, RFP Fluval.

Tobi007

Anfänger

Beiträge: 59

Wohnort: Meckenheim

Beruf: Sachverständiger für Unfallrekonstruktion

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. September 2014, 07:35

Hi,

habt ihr die Bohrer denn schon mal ausprobiert?

Also bei einer Preisdifferenz von 20-30€ kann das doch nix sein oder?

viele Grüße
Thorsten

Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. September 2014, 08:01

@Natas
Ich bin Sattler, kein Aquarienbauer ^^ .


@Tobi
Rana hat die günstigen wohl schon ausprobiert und als "gut" befunden?!.

tommy2fast

Schüler

Beiträge: 199

Aktivitätspunkte: 1065

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. September 2014, 09:34

Hi,

ich bestelle die bei Ebay ;) ,meißtens aus Hong Kong und das sind nicht die Teuersten :)
die sind zwar nach ,vielleicht ,10 Löchern fertig...aber haben dann ihren Dienst getan ....
Mit freundlichen Grüßen

Thomas

Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. September 2014, 09:51

Gut, für den einmaligen Gebrauch, wie es bei mir der Fall ist, reichen die sicherlich. Geh ich jetzt mal von aus :2_small9: .

tommy2fast

Schüler

Beiträge: 199

Aktivitätspunkte: 1065

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

9

Freitag, 26. September 2014, 23:01

Jap...und die Lieferung funktioniert auch recht schnell........
Mit freundlichen Grüßen

Thomas

DaRo

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 621

Wohnort: Singen

Aktivitätspunkte: 3195

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. September 2014, 09:11

Für wenige Bohrungen reichen die billigen Dinger aus. Es franst halt etwas mehr, da die Schleiffläche breiter ist, aber ohne Druck und mit Geduld klappt das ganz gut. Ich habe bei meinen darauf geachtet, dass er für Glas ausdrücklich geeignet war.

LG
Daniel

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 451

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94585

Danksagungen: 4627

  • Nachricht senden

11

Samstag, 27. September 2014, 14:09

bei mehr ausfransen ist die gefahr des bruches auch höher.
eins sollte klar sein: der preis muss irgendwo herkommen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

12

Samstag, 27. September 2014, 14:16

Spart man sich das gefranse nicht, wenn man von beiden Seiten bohrt?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 451

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94585

Danksagungen: 4627

  • Nachricht senden

13

Samstag, 27. September 2014, 14:18

von beiden seiten wird nicht genau werden. halben mm versatz und es platzt mit sicherheit ne muschel ab.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Rana

Anfänger

Beiträge: 31

Aktivitätspunkte: 185

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 27. September 2014, 16:01

Hi
Also ich bin damit gut klar gekommen, mir hat es gereicht.
Und vieleicht ist das ja was für dich http://www.ebay.de/itm/Anbohrhilfe-Bohrf…=item4ab316d8a1
gruss Rana

DaRo

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 621

Wohnort: Singen

Aktivitätspunkte: 3195

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. September 2014, 10:29

bei mehr ausfransen ist die gefahr des bruches auch höher.
eins sollte klar sein: der preis muss irgendwo herkommen.


Das ist leider so. Ein guter Glasbohrer mit Diamantbelag aus gesintertem Material kostet locker das 5 - 10 fache. Dann braucht man meistens noch Adapter usw. Dafür arbeiten die perfekt. Bei Youtube gibt es ein gutes Video, wie einer drei Aquarien innerhalb von 3 Minuten beim Bohren schrotet. Ich hätte das Aquarium auch zum Glaser bringen können, eine Alternative, über die man immer nachdenken sollte.



LG :EVERYD~16:
Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DaRo« (28. September 2014, 10:32)


Ralf Lerbs

Hersteller

Beiträge: 208

Aktivitätspunkte: 1215

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. September 2014, 12:04

Hi Jungs

Das ausfranzen oder splittern um die Bohrung hat wenig mit dem Bohrer zu tun.
Sondern nur mit der Art des bohrens, macht man es einseitig splittert, immer die andere Seite, da man den Druck den man ausübt auf keinen Fall in dem Moment wo man durch ist zurückziehen kann, so schnell ist keiner.
Durchs ausfranzen bricht kein Glas nur durchs verkanten.
Bohrt man von 2 Seiten gleitet der Bohrer locker durch und man bekommt eine schöne Seite auf beiden Seiten.
Ich mache das nur bei VSG Glas da der Bohrer nicht durch die Folie geht, hat man einen Bohrständer geht das auch.
Natürlich ist eine feste Bohrstation die von oben und unten bohrt das Maß der Dinge, aber das ist mir bei weitem zu teuer.
Wenn man dann ordentlich wackelt, dann ist meist Bohrer und Scheibe ein Fall für die Tonne.
Bei dickem Glas ist auch eine gescheite Kühlung extrem wichtig.

Gruß Ralf

DaRo

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 621

Wohnort: Singen

Aktivitätspunkte: 3195

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. September 2014, 12:08

Hallo Ralf,

danke für den Einwand und die Richtigstellung :EVERYD~313: .

:EVERYD~16:
Daniel

Ralf Lerbs

Hersteller

Beiträge: 208

Aktivitätspunkte: 1215

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 28. September 2014, 12:17

Hi Daniel

Null Problemo.
Meist gehen die Glaser nicht an Aquarien ran die schon fertig geklebt sind.
Wenn man dann nach einer Bohrung fragt erntet man meist ein Kopfschütteln.
Warum das so ist entzieht sich meiner Kenntnis, denn das Glas verändert sich ja nicht durch das verkleben und da alles spannugsfrei verklebt ist, zieht das auch nicht.
Das man das auf eigene Gefahr und Risiko macht, sollte jedem klar sein und ich sags auch jedem Kunden.
Worst Case = man muss die komplette oder Teile der Scheibe erneuern.
Best Case = alles glat gegangen und man ist Happy.
Obwohl bei manchen Baumarktbecken sollte man das nicht ohne festen Hintergrund machen, da biegen sich die Scheiben schon beim hinsehen. :EVC471~119:

Gruß Ralf




Gruß Ralf

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 653 Klicks heute: 2 347
Hits pro Tag: 20 173,05 Klicks pro Tag: 48 613,3