You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Stephen

Intermediate

  • "Stephen" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 259

Location: Aschaffenburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

1

Wednesday, July 23rd 2014, 7:29pm

Umzug, aber wie?

Hallo,

ich habe derzeit ein Eheim Scubacube 270. Jetzt überlege ich, mich zu vergrößern auf 160x60x60, also 576 Liter. Mein derzeitiges Becken enthält eher ein bisschen zu viel Lebendgestein und läuft stabil seit über einem Jahr.


Da ich noch nie einen "Umzug" auf ein größeres Becken gemacht habe, möchte ich natürlich keine Fehler machen. Theoretisch stelle ich mir das nicht so schwer vor... Alles raus in Bottiche mit einem Teil des "eingefahrenen" Wassers, den anderen Teil des Wassers in das neue Becken, in dem ich schon ein paar Tage vorher ca. 300 Liter frisch angesetztes, korrekt temperiertes Meerwasser einfüllen und mit einer Strömungspumpe umwälzen würde. Dann den vorhandenen Sand aus dem alten Becken plus ungefähr die gleiche Menge neuen Sand in das neue Becken füllen, warten bis es sich gesetzt hat, Steine mit Korallen und andere Lebewesen umziehen und zum Schluss das restliche Wasser aus dem alten Becken, was in den Bottichen war, in das neue Becken umpumpen und es dann in Betrieb nehmen. Zusätzliches Lebendgestein würde ich erst Mal lassen und später vielleicht etwas ergänzen.


So und nun die Frage... Geht das so oder würde ich mir mit der Vorgehensweise einen Sack voll Probleme einhandeln?
Beste Grüße

Stephen

160x60x60 --- Abschäumer: Bubble Magus Curve 7 --- Strömungspumpe: Maxspect Gyre XF-150 --- Beleuchtung: ATI LED Hybrid 4x80/4x75 --- RFP: Jebao DC-6000

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

2

Wednesday, July 23rd 2014, 8:00pm

Hallo Stephen,
ich würde zuerst die Steine dann den Sand drumherum ins neue Aquarium geben.
1) Wasser, musst ja nicht gleich vollmachen
2) Steine + Korallen
3) Sand
4) Fische

Finde Dein Projekt gut, stell ich mir aber stressig vor.

Könntest Du Dein Scubacube aufgestellt lassen während Du das neue Aquarium startklar machst? Oder soll das an den Platz vom jetzigen Becken.

Wenn Du es aufgestellt lässt, könntest Du ohne die Bottichmethode arbeiten, da müsstest Du ja für Belüftung sorgen, Temperatur beachten etc
Wäre denke ich stressfreier für Dich und die Tiere.

Grüsse,
matthias

Stephen

Intermediate

  • "Stephen" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 259

Location: Aschaffenburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

3

Wednesday, July 23rd 2014, 8:08pm

Hallo Matthias,

vielen Dank für die Antwort :-)

Ja, ich kann das Scubacube stehen lassen, da das neue Becken an einen anderen Ort soll. Ich wollte aber nichts umsetzen in ein Becken, in dem nur frisches Wasser ist, sondern wenigstens die Hälfte des Wassers aus dem Scubacube mit reinfüllen.
Beste Grüße

Stephen

160x60x60 --- Abschäumer: Bubble Magus Curve 7 --- Strömungspumpe: Maxspect Gyre XF-150 --- Beleuchtung: ATI LED Hybrid 4x80/4x75 --- RFP: Jebao DC-6000

Jörg J.

Unregistered

4

Wednesday, July 23rd 2014, 8:23pm

Bitte Sand ganz zum Schluss und gut auswaschen, oder neuen. Am besten NSW zum Start benutzen, es lohnt sich.

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

5

Wednesday, July 23rd 2014, 8:41pm

Hallo Stephen,

das ist eine gute Idee. Das kannst Du doch genau so machen.
Frisches Meerwasser ins neue Becken, paar Tage umwälzen und warten, dass das Salz seine Aggressivität verliert.
Dann einen Teil des Scubacube Wassers dazugeben.
Oder nach dem Wassereinfüllen erstmal die Steine rüber und die Korallen.
Dann den Sand rein und mit etwas altem Sand animpfen.
Mit den Fischen weiss ich nicht wie Du´s am Besten machst. Die würde ich aber ganz zum Schluss in Ruhe umsetzen und vorher ans Wasser gewöhnen.
Was hast Du denn als Fischbesatz so drinnen?

Klar ein Teil vom Scubacube Wasser würde ich auf jeden Fall auch rübernehmen. Kannst doch auch fast das ganze "alte" Wasser nutzen.
Erstmal keine neuen Steine zu verwenden halt ich auch für eine gute Sache, da das ja nochmal alles durcheinander bringen könnte.
Mein Tipp ist halt erst Die Steine rüber dann den Sand reingeben, da der Aufbau dann einfach stabiler steht.

Kannst Dir ja in Ruhe mal aufschreiben, wie Deine Schritte für Dich am passendsten wären.
Plan ist hier wichtig, da immer Eventualitäten auftauchen können.

Grüsse,
matthias

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Wednesday, July 23rd 2014, 9:01pm

Hallo Stephen,

der Umzug in ein neues Becken ist nicht so mühselig und kritisch als wenn man das alte Becken abbauen und am neuen Standort erst wieder aufbauen muss. So kannst Du das Entzerren, das neue in aller Ruhe aufbauen und testen und erst dann den Umzug vornehmen. Wenn das neue Becken aber substanziell größer ist als das alte (was hier der Fall ist), dann macht es keinen großen Sinn, das ganze Wasser hin- und herzupöttkern. Mehr als die Hälfte des Wassers wird ohnehin frisch angesetztes sein.

Mache es klassisch:
Nimm ein oder zwei Handvoll Sand zum Animpfen des neuen Beckens und lasse den Großteil des Sandes weg. Siebe meinetwegen noch etwas durch am Ende des Umzugs, um KLeinlebewesen und Schnecken mitzunehmen. Der Rest sollte weggelassen werden: im Sand kann man nicht verhindern, dass mehr Schmodder als man für möglich hält sich dort ablagert. Dieser Schmodder würde beim Umsetzen ins neue Becken sehr viel ins Wasser übergehen und die Wasserwerte heftig durcheinanderwirbeln.

Dann die Steine und Korallen umsiedeln und wenn sich der Schmodder etwas gelegt hat (Filtern über Filterwatte oder auch einen Außenfilter), die Fische normal anpassen und einsetzen. Pärchen beim Umzug bitte zusammen hältern!

Gruß
Sandy

Stephen

Intermediate

  • "Stephen" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 259

Location: Aschaffenburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

7

Wednesday, July 23rd 2014, 9:12pm

Vielen Dank, Ihr habt mir sehr geholfen.
Beste Grüße

Stephen

160x60x60 --- Abschäumer: Bubble Magus Curve 7 --- Strömungspumpe: Maxspect Gyre XF-150 --- Beleuchtung: ATI LED Hybrid 4x80/4x75 --- RFP: Jebao DC-6000

Stephen

Intermediate

  • "Stephen" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 259

Location: Aschaffenburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

8

Friday, October 3rd 2014, 8:26am

Hallo,

ich muss diesen Thread nochmals bemühen. Der Umzug rückt näher und ich habe da doch ein paar Fragen.

Das neue Becken enthält jetzt doch eine ganze Menge Totgestein, da ich die Chance nutzen wollte, einen fantasievolleren luftigen Aufbau zu realisieren anstatt nur mein LS aufeinander zu schichten. D.h. momentan produziere ich gerade Osmosewasser im Akkord für die ca 300 Liter, die ich im Becken frisch mit Salz ansetzen will, also mit dem TS drin. Das Becken mache ich damit etwas mehr als zu Hälfte voll.

In dieses Wasser wollte ich ca 150 Liter meines Wassers aus dem laufenden Scubacube dazu pumpen und dann einen großen Teil des LS in das neues Becken umsetzen, irgendwie erst mal zwischen das TS. Korallen und Fische umziehen und dann den Rest des Wassers aus dem Scubacube rüberpumpen.

Meine Fragen:

1) muss ich in diesem Fall mit einer Einfahrphase rechnen, in der es ggfs. einen Nitritpeak gibt? Denn dann könnte ich ja noch keine Fische umsetzen...
2) wie lange muss das frische Meerwasser "reifen" bevor ich mit dem Umpumpen und Umsetzen beginnen kann? Ich würde schrecklich gerne noch dieses Wochenende den Umzug machen, aber dann könnte das frische Wasser höchstens einen Tag reifen.
Beste Grüße

Stephen

160x60x60 --- Abschäumer: Bubble Magus Curve 7 --- Strömungspumpe: Maxspect Gyre XF-150 --- Beleuchtung: ATI LED Hybrid 4x80/4x75 --- RFP: Jebao DC-6000

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,012

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

9

Friday, October 3rd 2014, 9:16am

Du wirst sicher wieder eine Einfahrphase bekommen. Sicher auch einige Peaks. Gerade Fische sind dabei eher ein Negativfaktor. Genauso die Steine die du aus dem alten Becken mitnimmst. Die werden sicher auch nicht so ins Becken kommen wie sie waren und es wird etwas absterben.

Das Wasser stellt da das kleinere Problem dar. Sollte sich binnen einem Tag an das alte angeglichen haben. Wichtig ist das die werte von anfang an stimmen und auch stabil bleiben. NSW wäre bei sowas hilfreich.

Neue Steine Bedeuten auch neue Siedlungsoberfläche. Das benötigt Zeit um sich einzupegeln.

An deiner Stelle würde ich das Becken normal starten und auf einen überhasteten Umzug verzichten.
Nimm etwas Wasser und Gestein aus dem alten Becken und gib ihm die Zeit die es braucht. Kannst auch jeden Tag 2 bis 3 Liter zwischen den Becken austauschen. Das sollte es auch etws beschleunigen.

Nach neueren Methoden solltest du zwar zügig besetzen, aber selbst da nicht schon nach einem Tag.

Überleg dir das genau, sonst kommt es unter Umständen zu Verlusten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Stephen

Intermediate

  • "Stephen" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 259

Location: Aschaffenburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

10

Friday, October 3rd 2014, 1:50pm

"Normal starten"... Also mit wochenlanger Einfahrphase inkl. Algenphase, langsamer Besatzsteigerung beginnend mit Einsiedlern und Schnecken... Das ganze Programm...? Muss das wirklich sein? NSW kommt bei mir nicht in Frage. Bei meiner Beckengröße viel zu teuer.
Beste Grüße

Stephen

160x60x60 --- Abschäumer: Bubble Magus Curve 7 --- Strömungspumpe: Maxspect Gyre XF-150 --- Beleuchtung: ATI LED Hybrid 4x80/4x75 --- RFP: Jebao DC-6000

herita

ist mit Spaß dabei!

    info.dtcms.flags.de

Posts: 406

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 122

  • Send private message

11

Friday, October 3rd 2014, 4:18pm

Sind um die 200 € für den Start mit NSW (eigtl. auch noch etwas günstiger, da du ja 150 L vom alten nehmen willst); muss man sich überlegen, ob man dem Punkt spart, wenn es um Leben geht. Ist ja nicht der größte Kostenpunkt beim neuen Aq ;)
Aquarium:
Maße: 160 x 70 x 60 (LxTxH)
Beleuchtung: 4x AI Hydra 26er & Aquaticlife T5HO mit 4x54W (2 x BluePlus / 2 x CoralPlus)
Strömung: 2 x Gyre 350er
Abschäumer: Bubble Magus Hero 180
Versorgung: Balling Light

Stephen

Intermediate

  • "Stephen" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 259

Location: Aschaffenburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

12

Friday, October 3rd 2014, 4:55pm

Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt gleich alle auf mich einschlagen. Für mich ist dieses NSW ein überteuerter Hype. Und ja, ich habe die Absicht das zu sparen, denn ich bin nicht bereit €200 für Nordseewasser zu bezahlen. Es bleibt ja nicht bei €200 für das Wasser, sondern es kommt noch ein Vermögen für den Versand dazu.
Beste Grüße

Stephen

160x60x60 --- Abschäumer: Bubble Magus Curve 7 --- Strömungspumpe: Maxspect Gyre XF-150 --- Beleuchtung: ATI LED Hybrid 4x80/4x75 --- RFP: Jebao DC-6000

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

13

Friday, October 3rd 2014, 5:51pm

Hallo Stephen. Es gibt genug Beispiele, wo dein Vorhaben geklappt hat. Aber niemand kann dir das 100% ig garantieren. NSW ist aber kein Nordseewasser. Gruß Akki

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,466 Clicks today: 23,467
Average hits: 22,412.53 Clicks avarage: 52,085.28