You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,050

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

21

Sunday, December 9th 2018, 2:25pm

Wie ist das eigentlich mit den Kalkrotalgen? Meine wachsen irgendwie nich :-( was kann man tun?

da musst du nix weiter tun. die komme von alleine.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

22

Sunday, December 9th 2018, 2:35pm

Muss sagen, der Thread hier nimmt allmählich fast schon richtig gute Dimensionen an und bietet einige interessante thematische Sprünge. :hm:

Gruß,
Matthias

nachoman

Professional

Posts: 1,262

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 829

  • Send private message

23

Sunday, December 9th 2018, 2:35pm

Damals hatte ich das Microbe Lift Organic Active verwendet. Nach 3 Wochen sah das Wasser nicht mehr gut aus. Es war so flockig geworden.....also es schwammen feinste kleine Partikel drin rum.
Hallo Mark, das ist interessant. Würde das Thema hier jetzt zwar nicht gerne in eine Fragerichtung "Lagerung Salzwasser ja/nein" lenken wollen, aber was könnte dazu geführt haben?
Ist das ein Salz mit erhöhten KH/Ca-Werten? Ausfällungen CaCO3…
Oder irgendwelche organischen Beimischungen, die dazu geführt haben?
Mit der Lagerung sehe ich persönlich das ganz entspannt. Da gab es schon einige Threads drüber. Außer paar Spurenelementen, die wohl ab ca 4-5 Stunden (!!!???) ausfallen sollen, was soll da schon groß passieren.
Der Kanister ist prinzipiell dasselbe wie das Aquarium, das im einen wie im anderen Fall die Elemente verbraucht oder eben nicht.
Eine Vorratshaltung (optional mit Pumpe) finde ich unproblematisch.
Auch wenn einige Hersteller (aus welchen Gründen wurde noch nicht wirklich geklärt) dies anders empfehlen.

Gruß,
Matthias

Mal kurz, sonst können wir auch einen anderen Thread aufmachen, aber ich denke das das Ausfällungen von CaCO3 waren. Ob da irgendwas organisches drin ist, ist eine gute Frage. Arka sagt da nichts drüber, und das Salz ist recht rudimentär beschrieben bei denen auf der Homepage. Aber irgendwie muss es sich ja von ihrem Reef Salt unterscheiden?
Ich hatte das früher mal im Einsatz, bis ich ein Anemomenbecken eingerichtet hatte. Da fiel mir auf, das die Anemonen immer nach jedem Wasserwechsel mit dem Salz, selber erstmal einen Wasserwechsel machten. Fand ich sehr merkwürdig, das dauerte keine 10 Minuten und die Anemonen zogen sich ein. Danach das Salz gewechselt und dieses Phänomen nie wieder beobachtet.
Da aber nie eine Antwort von ARKA auf eventuelle Zusätze kam, habe ich damals das Salz gewechselt.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Matthias S. (09.12.2018)

Jessy1984

Intermediate

  • "Jessy1984" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 405

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

24

Sunday, December 9th 2018, 3:03pm

Hallo Matthias,
danke Dupla hat 0,0002 und TM 0,0001

:danke: :danke: :danke:
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Jessy1984

Intermediate

  • "Jessy1984" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 405

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

25

Sunday, December 9th 2018, 8:07pm

Hallo,
hab nochmal ne Frage: Hab ja NO3 = 0. Muss ich das zudosieren?
PO4 ist ja vorhanden (leider mehr als genug)!
Wenn ja was sollte ich dosieren? Oder ist das Schwachsinn?
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Jessy1984

Intermediate

  • "Jessy1984" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 405

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

26

Sunday, December 9th 2018, 8:22pm

mir ist noch was eingefallen:
bin bei Mrutzek auf Produkte gestoßen, die Farben der Korallen durch z.b. kleinste Mengen Schwermetalle intensivieren, z.b. Grotech Corall A + B + C und v Fauna Marin gibts da auch was.



Klappt das denn? Wäre das auch was für mein Becken? Wäre ja schön, wenn die Farben noch intensiver werden würden?!

Muss man eigentlich auch Jod dosieren? Hab noch nie gemessen.
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

nachoman

Professional

Posts: 1,262

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 829

  • Send private message

27

Sunday, December 9th 2018, 8:37pm

NO3 = 0 und PO4 hoch ist schon mal recht bescheiden. Wie hoch ist denn dein PO4?

Und nun zu den Produkten. Die gibt es von zig Herstellern aber ich kann nur davor warnen diese wild hinzu zu dosieren.

Fauna Marin Produkte sind recht ergänzend und auch nicht immer ohne in der Anwendung. Wenn man z.B. MinS und Organic benutzt sollte man wisses was man tut und auch die Werte entsprechend überwachen. Gleiches gilt aber auch für die GroTech sachen. Wir haben mittlerweile eine enorme Auswahl an Versorgungssystemen. Die bekannten Großen wie Balling light (Fauna Marin), klassisches Balling, Triton, ATI Essentials, Sangokai und viele kleinere Unbekannte wie von AM, GroTech, DZR usw. Das schlimmste was man machen kann, ist alles wild zu mischen ohne zu Wissen was da im einzelnen System drin ist.
Also tu dir einen Gefallen und entscheide dich für eine Sache, aber dosiere nicht nach versprechen wie "noch prächtigere Farben". Die meisten Becken die ich gnadenlos scheitern gesehen habe, waren solche in denen alles mögliche dosiert wurde.

Entscheide dich für ein System und gut ist. Ich fahre z.B meine kleinen Becken nach dem einfachsten System, 10% WW pro Woche und das größere mit ATI Essentials Pro.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton

diskus

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 339

Location: Nürnberg

Occupation: Koch

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 128

  • Send private message

28

Sunday, December 9th 2018, 8:40pm

Hi,

fahr das Becken erstmal in Ruhe und mit Zeit ein. Lass deine Korallen wachsen und wenn dann mal alles läuft, dann kommt das Feintuning wo du dann mit Licht und Spuri´s usw. ganz vorsichtig ! probieren kannst die Färbung deiner Tiere zu "optimieren" aber am Anfang erstmal lieber "etwas hässlicher" aber dafür gesund mit Wachstum und dann Tuning.

Lars

Jessy1984

Intermediate

  • "Jessy1984" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 405

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

29

Monday, December 10th 2018, 8:47am

Hallo,
ok danke :-)
Ich füttere zzt lebendes Phytoplankton )seit 4 Tagen) und habe noch Fauna Marin Min S liegen.
Also erstmal beides nicht anwenden? Oder wie?
Habe auch noch das Microbe Lift Vitaminos (Aminos) zuhause.

Was würdet ihr denn machen um den PO4 runterzukriegen? Hatte gestern PO4 0,15 mg/l gemessen (m Fotometer).
Ich habe sofort den Absorber von AquaLight in den Aqua Medic Reactor S gepackt. Wie oft würdet ihr denn den Absorber wechseln? Es passt nicht viel auf einmal rein ( schätz 100ml, wenn überhaupt, darf man ja nicht volknallen das Ding).
Was würdet ihr mir noch raten?
NO3 hab ich ja 0 (seitdem das Becken läuft). Sollte ich das zudosieren vorsichtig?
Meine Montiporas werden irgendwie blass zzt (waren sonst immer schön rot) Kann das vom PO4 kommen?
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,050

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

30

Monday, December 10th 2018, 9:51am

die meisten ergänzungsmittel sind für sehr gut besetzte und gut wachsenden besatz gedacht. für den anfang oder beim start des beckens ist sowas nicht nötig. wie gesagt erst wenn gute verbräuche zu messen sind. dann aber auch nur nach dem abchecken mittels analyse. alles andere ist nur dosieren von irgendwas ohne wissen der konzentrationen und mit risiko.

wenn adsorber verbraucht ist, dann steigt der po4 wert wieder, wenn es stetige quellen gibt. falls nicht, dann ziehst du ihn u.u. bis zur limitierung runter. da musst du messen und wieder messen. dann entwickelst du ein gefühl dafür.

iod kannst du nur sicher mittels analyse bestimmen. die tröpfchentests geben dir lediglich eine tendenz. in den allermeisten fällen ist iod zwar vorhanden aber eher niedrig. aber wie gesagt, das kann dir ne analyse genau sagen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

31

Monday, December 10th 2018, 11:24am

Ich hätte noch kurz eine Anmerkung zum Ursprungsthema. Würde in jedem Fall keine neue Gelbbauch-Demoiselle nachsetzen. Mit 2 Stück geht okay, aber so wie schon etliche Erfahrungsberichte und auch Prof. Thaler damals in der Koralle geschrieben haben, alles andere ist auf begrenztem Raum sehr schwierig. Die machen sich sonst kaputt.
Was nun genau zum Versterben der Demoiselle geführt hat, können wir natürlich nicht sagen. Aber Nachsetzen würde ich definitiv nicht raten.

Gruß,
Matthias

Jessy1984

Intermediate

  • "Jessy1984" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 405

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

32

Monday, December 10th 2018, 11:49am

Hallo Matthias,
danke für den Tipp.. wollte auch gar keinen mehr nachsetzen ..aber danke,d ass du es nochmal schreibst :-) ich denke mein Besatz reicht :-)
Hab mal ne andere Frage:
hab Caulerpa taxifolia mit dem Lebendgestein damals eingeschleppt..die is natürlich nun sehr am wachsen durch das erhöhte PO4.
Bekomm sie nicht in den Griff mit abrupfen :-( Die sitzt überall...auch zw den Korallen und drüber. Gibt es da nen Fressfeind für 220L? Evtl. nen kleinen Seeigel`? Den Globus-Seeigel hab ich gelesen, den kann man später auch füttern mit Nori. Oder nen Elegans-Einsiedler- der soll die auch fressen.
Kommen die immer wieder Caulerpas? Oder wenn die nun durch Nährstofflimitierung ganz absterben würden, sind die dann besiegt??
:danke: :danke:
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

33

Monday, December 10th 2018, 12:41pm

Hab mal ne andere Frage:
hab Caulerpa taxifolia mit dem Lebendgestein damals eingeschleppt..die is natürlich nun sehr am wachsen durch das erhöhte PO4.
Bekomm sie nicht in den Griff mit abrupfen :-( Die sitzt überall...auch zw den Korallen und drüber. Gibt es da nen Fressfeind für 220L? Den Globus-Seeigel hab ich gelesen
Da würde ich Dir weiterhin zur manuellen Entfernung raten. Fressfeinde außer Fische (Kaninchen, Fuchs…) kenne ich da keine.
Globulus wüsste ich jetzt nicht, dass die das fressen. Kann aber irren.
Wenn Seeigel, dann eher Diadem (passt bei Dir aber nicht wirklich rein).

Die verschwinden durch manuelles Entfernen aber schon auch irgendwann hoffentlich. :D
Das Ausmaß ist ja bei Deinem geposteten Bild noch recht überschaubar.
...wenn die nun durch Nährstofflimitierung ganz absterben würden, sind die dann besiegt??
Die Frage ist nicht ganz einfach.
Das PO4 ein wenig zu reduzieren ist jedoch sicher kein Fehler.
Geh erstmal mit Pinzette dran….

Gruß,
Matthias

Jessy1984

Intermediate

  • "Jessy1984" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 405

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

34

Monday, December 10th 2018, 1:29pm

Hi,
hab alles schon versucht..m Pinzette, Fingern, m allem..es klappt einfach nicht..der Globus soll auch Caulerpa fressen.. evtl. setz ich einen rein..
ich mach mal nen neuen Thread auf ;-)

:danke: :danke: :danke:
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

35

Monday, December 10th 2018, 2:21pm

..der Globus soll auch Caulerpa fressen..
hab ich wie gesagt noch nicht gehört….bzw wo steht das denn?
ich mach mal nen neuen Thread auf ;-)
das ist sicher sinnvoll. Zur Caulerpa-Diskussion geht es dann (bis auf die ergänzende Frage von mir…) hier weiter.


Gruß,
Matthias

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,050

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

36

Monday, December 10th 2018, 2:24pm

Wenn sie einmal restlos entfernt wurden, kommen sie nicht mehr von alleine wieder. Falls dies ein Teil deiner Frage gewesen sein sollte.

Vielleicht gehen auch Percnon Krabben da bei.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

wilro

Intermediate

Posts: 825

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 189

  • Send private message

37

Tuesday, December 11th 2018, 10:17am

sorry, habe jetzt erst wider Zeit gehabt mitzulesen. Dein Foto:
Ich hoffe die Rückwand ist total verklebt, ansonsten wirst du damit Probleme bekommen. Da sammelt sich mit der Zeit Ditrius an, was man nicht weg bekommt und dann an zu gammeln fängt, d.h. die Wasserwerte laufen dann völlig aus dem Ruder. Die Strömung würde ich auch ändern. Warum zeigen beide Pumpen nach oben? Es sollte mehr so sein, dass man eine vernünftige Ringströmung einsetzt. Die Strömung sollte ins Riff und um das Riff herum laufen. Ich gehe davon aus, dass rechts der Aufbau sehr kompakt ist, also auch hier ein Ditriusproblem auftreten wird.

Des weiteren würde ich dir empfehlen, wie oben schon mal erwähnt, auf ein Versorgungssystem einzugehen, was du nutzen solltest. Egal welches, aber irgendeines dann komplett und nicht alles mögliche ins Becken kippen. Dazu würde ich mal eine bei Triton empfehlen, damit du überhaupt weist, welche Werte wirklich im Becken sind.

Rolf

Jessy1984

Intermediate

  • "Jessy1984" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 405

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

38

Tuesday, December 11th 2018, 10:26am

Hallo,
die Rückwand ist komplett dicht. Hatte vorher schon Süßwasser über 2 Jahre in dem Becken. Nie was gewesen.
Die Pumpen sind die nicht in Ringströmung angerichtet?
Der Aufbau rechts ist doch auch sehr locker? Hinten sind so gar keine Steine mehr.
Sollte ich die Pumpen denn anders anordnen? Wäre für Hilfestellung sehr dankbar. Wie genau anordnen?
Versorgungssystem setze ich dann Balling light von Aqualight an (laut Aqua Calculator). Habe ich bereits angemischt. brauchte ich bei meinen Werten nur noch überhaupt nicht ;-) IM alten Becken musste ich 1x pro Woche KH nachdosieren. Hier noch nix. Mg + Ca sind ja eh erhöht, KH liegt bei 8. Somit alles palletti.
Triton kann ich nicht machen, weil kein Algenrefugium in mein kleines Technikbecken passt. Deswegen Balling.
Ich messe die Werte schon sehr genau und regelmäßig mit Fotometer v Wasserpantscher z.b. und Salifert-Tests. Ich weiß..man kann ja damit nicht alles messen.
Ich denke es wird sich einspielen. Das Becken läuft in der Konstellation ja erst 2,5 Monate. Die Cyanos oder was das denn ist, habe ich erst seit gestern. Und sonst wachsen die Korallen gut. Denke die Algen an der Rückwand (die von meinem Blenni abgefressen werden), stammen aus der abgeschwächten Einfahsphase.
Ich habe die Tiere und Steine von einem auf den anderen tag umziehen lassen (ohne Einfahrphase). Hatte nur die Carib Sea Rocks neu und den Bodengrund und natürlich komplett neues Wasser angesetzt vorher. Das Lebendgestein ist noch aus dem vorherigen Becken und somit eingefahren.
Sollte ich denn mit der täglichen Plakton-Zugabe aufhören? Können Probleme davon kommen (auch PO4 und die evtl. Cyanos)?
:danke:
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Jessy1984

Intermediate

  • "Jessy1984" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 405

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

39

Tuesday, December 11th 2018, 10:43am

Ich werde nachher mal die betroffene Stelle der Cyanos mit nem Schlauch absaugen und wieder dieselbe Menge Wasser ersetzen.
Denke das ist es erstmal :-) und nachher messen was der PO4-Absorber geleistet bzw. nicht geleistet hat ;-)
Die Strömung ändern ? - da bräuchte ich Hilfestellung bitte :danke: :danke:
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Jessy1984

Intermediate

  • "Jessy1984" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 405

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

40

Tuesday, December 11th 2018, 11:19am

Hallo,
ok danke :-)
Ich füttere zzt lebendes Phytoplankton )seit 4 Tagen) und habe noch Fauna Marin Min S liegen.
Also erstmal beides nicht anwenden? Oder wie?
Habe auch noch das Microbe Lift Vitaminos (Aminos) zuhause.

Was würdet ihr denn machen um den PO4 runterzukriegen? Hatte gestern PO4 0,15 mg/l gemessen (m Fotometer).
Ich habe sofort den Absorber von AquaLight in den Aqua Medic Reactor S gepackt. Wie oft würdet ihr denn den Absorber wechseln? Es passt nicht viel auf einmal rein ( schätz 100ml, wenn überhaupt, darf man ja nicht volknallen das Ding).
Was würdet ihr mir noch raten?
NO3 hab ich ja 0 (seitdem das Becken läuft). Sollte ich das zudosieren vorsichtig?
Meine Montiporas werden irgendwie blass zzt (waren sonst immer schön rot) Kann das vom PO4 kommen?

Hallo,
ha..Kampf gegen das PO4 erstmal gewonnen..der JBL-Absorber hat ganze ARbeit geleistet (eben gemessen: 0,03mg/l, das niedrigste, was mein test anzeigen kann) :-)
Nun die Cyanos.. die werde ich nachher absaugen..
Hab gelesen, man soll nen großen Wasserwechsel dann machen und 250ml Denitrol???? Hilft das denn? Muss ich den Wasserwechsel machen (wollte ja runter von den hohen Ca + Mg-Werten)? Oder reicht auch nur Denitrol?
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 17,573 Clicks today: 34,313
Average hits: 21,138.93 Clicks avarage: 50,457.75