You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

EquinoX

Professional

  • "EquinoX" started this thread

Posts: 924

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 423

  • Send private message

1

Thursday, September 7th 2017, 3:51pm

Anhaltende Phosphatlimitierung?

Hallo Miteinander,

wie einige von euch vielleicht in meinem Beckenthread verfolgt haben, läuft es derzeit nicht so richtig rund in meinem Becken. Das Polypenbild einiger LPS (Euphylia Glabr., Lobophylia) und Weichkorallen (Gorgonie, Pilzleder) ist relativ mau, aber vor allem kommt es auch zur Gewebeauflösung am Fuß einiger SPS (Acropora, Himbeerkoralle). Ich hab diesbezüglich mal eine Wasserprobe eingeschickt (Diagnose: etwas zu viel Iod und Zinn sonst alles gut, siehe HIER ), die hat aber auch keine großen Erkenntnisgewinne gebracht.

Nun aber zu meinem eigentlichen Problem: Seit einiger Zeit kämpfe ich mit einer Phosphatlimitierung. Die äußert sich dadurch, dass ich mit dem Hannah Checker einen Phosphat-Wert von 0,00 angezeigt bekomme. Um dem etwas entgegen zu wirken dosiere ich momentan ein wenig Phosphat+, aber das hilft nur sehr kurzfristig. Direkt nach der Dosierung bekomme ich dann 0,02-0,03 angezeigt und am nächsten Abend ist es wieder 0,00....

Hat jemand da schonmal Erfahrungen in die Richtung gemacht? Deutlich mehr füttern möchte ich eigentlich ungerne, da ich vor einiger Zeit einen Nitratwert von 50 - 100 mg/L hatte (komischerweise standen da die Korallen top ), von dem ich jüngst mühsam erst wieder runtergekommen bin...

Ich bin mal gespannt, was ihr denkt. Hier auch nochmal ein aktuelles Bild:



Viele Grüße
Manuel

P.S.: Leider besitze ich nur den "ungenauen" Hanna-Checker (HI 713), der eine Messungenauigkeit von 0,04 mg/L besitzt, aber bei Prüfung gegen eine Referenz passt der Wert bei mir perfekt. Auch mit Tropfentests (Salifert & JBL High Sensitive PO4 Test) war kein Phosphat nachweisbar.

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

This post has been edited 1 times, last edit by "EquinoX" (Sep 7th 2017, 3:52pm)


nanokoralle

Intermediate

Posts: 297

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 112

  • Send private message

2

Thursday, September 7th 2017, 4:58pm

Laut der ATI Analyse ist PO4 aber mit 0,08 eher hoch für SPS. Das ist schon seltsam und passt nicht mit deinen Messungen zusammen. Tröpfchentests kann man im unteren Bereich meist vergessen (Salifert ist super ungenau) und welche Referenz geht schon in den Bereich.

Bist du dir sicher das es eine Limitierung ist?
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

sebastian6488

Intermediate

Posts: 647

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 216

  • Send private message

3

Thursday, September 7th 2017, 5:19pm

Also wenn salifert ungenau ist dann Schlaf mal bitte was besseres vor.

EquinoX

Professional

  • "EquinoX" started this thread

Posts: 924

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 423

  • Send private message

4

Thursday, September 7th 2017, 5:22pm

Ich hatte in den Tagen vor der Messung bei ATI auch Phosphat zu dosiert. Zur Kontrolle habe außerdem die gleiche Probe, wie die die ich zu ATI geschickt habe, auch vorher mit dem Hanna Checker gemessen und da kam ein Wert von 0,04 raus (was bei einer Genauigkeit von +-0,04 also noch passen würde). Zu dem Zeitpunkt zeigte also auch der Checker Phosphat an. Nur ohne Dosierung rutscht er halt schnell wieder auf 0,00.

Sicher bin ich mir aber heutzutage bei gar nichts mehr Aber die Symptome passen eher zu einer Limitierung (Absterben im Bereich der Fußscheibe) und das würde sich ja mit den Ergebnissen der Tests decken....

Ich hab auch einige Algen im Becken, ich könnte mir Vorstellen, dass diese das dosierte Phosphat schnell zum wachsen verbrauchen...aber das ist alles Spekulation.

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

This post has been edited 1 times, last edit by "EquinoX" (Sep 7th 2017, 5:23pm)


Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

5

Thursday, September 7th 2017, 6:06pm

Ich hätte an deiner stelle mal kin Phosphat vor der Entnahme der Probe zur Analyse dosiert, um wirklich zu sehen ob überhaupt eine Limitierung vorliegt! So weiß Du nicht wirklich wo Du bist mit dem Po und würde es nicht auf eine Limitierung schieben.

Zu m anderen kann es auch am höheren KH liegen dass die Korallen von unten Gewebe verlieren. Bei Balling sollte man Werte über 8 langfristig vermeiden. Laut H.W. Balling gab es bei höheren Werten immer Gewebsauflösung von der Basis an. Ist aber jetzt auch nur eine Vermutung. Weiß nicht wie dein Wert für KH sonst immer liegt.
Auch das jod könnte eventuell ein Mittäter sein.
Der Hanna 713 ist auch für die Werte die wir messen möchten nicht geeignet!

Gruß Boris

This post has been edited 1 times, last edit by "Nautilus802" (Sep 7th 2017, 6:09pm)


Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

6

Thursday, September 7th 2017, 6:14pm

Hi,

also ich dosiere täglich 0.005 seit gut 8 Monaten, damit erziele ich Werte um die 0.002mg - 0.01/PO4. Dazu diverse Futtersorten, Norialge, Pellets, Flocken, Artemia, Mysis, Krill, Phytoplankton, Mastick usw. für ca. 50 Fische.

Da stirbt nichts von unten ab.

Wenn die Kh aber nur von wochenlang stabil 6.5 (von mir angestrebter Idealwert) einmal auf 5.9 absinkt, wird es schon mal weiß von unten.
Ich tippe daher eher auf KH Schwankungen. Kann auch von 7.5 auf 6 sein, egal. Dazu evtl. Selbstabschattungen durch nicht gleichmäßiges Licht?


So eine Limitierung ist böse, da bleibt meistens nichts mehr an Gewebe übrig ist der Zug einmal in Gang gekommen. Die müßten m.E. nach dann schon alle platt sein. Sporadisch unten weiß werden und dann wieder nicht ist eher KH.

Allerdings ziehen bei mir auch nicht noch zusätzlich Algen und Weichkorallen etc. das PO4 aus dem Wasser, da nur SPS. Dosier doch mal höher und gucke das du mindestens auf 0.05 PO4 kommst. Dann abwarten und sehen was passiert

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wassermaus (07.09.2017), EquinoX (07.09.2017)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

7

Thursday, September 7th 2017, 7:04pm

Die Analyse zeigt 0,1.
Deine Messungen nach Dosierung sagt 0,02 bis 0,03.
Wenn du sagst du hast kurz vor der Analyse dosiert gehabt, dann nimmst du u. U. sogar zu viel.
Als allererstes muss der Wert sicher bestimmt werden können. Dazu solltest du dir passendes Equipment zulegen.

Auch ein zu hoher Po4 Wert über einen längeren Zeitraum kann diese Symptome hervorrufen.
Das ist aber alles nur stochern im Dunkeln, wenn die Messwerte nicht verlässlich sind. Eine Abweichung von 0,04 ist schon beachtlich in dem Bereich wo wir messen.

Deinen Kupferwert solltest du ebenfalls bei der nächsten Analyse mal mit vergleichen ob ein Anstieg zu verzeichnen ist.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

EquinoX

Professional

  • "EquinoX" started this thread

Posts: 924

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 423

  • Send private message

8

Thursday, September 7th 2017, 10:59pm

Danke für eure zahlreichen und hilfreichen Kommentare. Ich denke das Stichwort KH Schwankungen könnte durchaus eine Möglichkeit sein, da ich in den vergangen Wochen zum Teil recht große Wasserwechsel gemacht habe (~30%) um den Nitratwert runter zu bekommen und auch die Dosierung der Essentials immer wieder anpassen musst.

Dabei ist der KH im Bereich von 6,9 bis 8,3 geschwankt, vielleicht spielt auch das eine Rolle. Mittlerweile ist er auf 7,7 abgesunken, ich denke mal das ist vorerst in Ordnung.

Was die Phosphat-Geschichte angeht: Ich habe mir mal eine eigene Referenzlösung angesetzt mit 0,02 mg/L Phosphat und mein Checker hat 0,00 angezeigt (was in der Toleranz liegt), aber das zeigt, dass es womöglich wirklich keine Phosphatlimitierung war....ich sehe schon ich muss doch mal den richtigen Hanna Checker kaufen ... oder bei uns am Institut die Probe durch den Ionenchromatographen jagen

Ich werde mal noch etwas beobachten und solange es keine großen Ausfälle gibt erstmal Ruhe bewahren und nur etwas mehr füttern als sonst...Das wird schon wieder hoffe ich ;-).

Was ist mit Korallen die im Fußbereich weiß sind? Können die sich wieder regenerieren oder ist es ratsam die ganze Koralle zu fragmentieren?

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

-Simon-

¯\_(ツ)_/¯

Posts: 94

Location: Schwarzwald

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 76

  • Send private message

9

Thursday, September 7th 2017, 11:30pm

Hi Manuel,
hast du auchmal den Hitzetest (Probe in die Mikro) probiert, bevor du den Hanna-Checker einsetzt? Kommt dann evtl. ein messbarer Wert raus?
Hatte eine ähnliche Leidensgeschichte.
Viele Grüße
Simon
********************

RedSea Reefer 525xl - 3 x AI Hydra 26 HD - Ecotech Vectra VM1 - 2 x Ecotech VorTech MP40 QD - EcoTech Reeflink - nyos quantum 160 - GHL Doser 2.1 - nyos torq 1.0 - Dupla Marin 1500 Wirbelbettfilter - De Bary UV-Klärer AN-25E - Aqua Medic T controller twin - AquaMedic platinum line plus

Coby

Beginner

Posts: 12

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

10

Monday, September 11th 2017, 9:42pm

Hallo,

bei niedrigen Phosphatwerten ist insbesondere in mit Balling betriebenen Becken die KH nicht zu hoch einzustellen. Hier wird häufiger dann ein Gewebeuntergang an der Basis der Korallen beschrieben. KH-Werte eher niedrig normal zwischen 6,5-7,0 halten. Dosierst du Aminosäuren? Auch diese können bei niedrigen Phosphatwerten zu den beschriebenen Problemen am Fuß der Korallen führen. Phosphat zu dosieren halte ich bei den fraglichen Werten für kontraproduktiv. Verwende einen gute Test, den du mit einer im Handel bezogenen Referenzprobe überprüft hast (Z.B. Gilberts oder Nyos).
Viele Grüße,
Björn

www.meerwasserblog.com
--------------------------------
Eheim Scubacube 165:

Ecotech Radion XR30w Pro, Deltec SC 1351, Maxspect Gyre 130, Eheim 2000 Rückförderpumpe, Dupla Multireaktor 1500 mit Dupla NP Biopellets im Bypass, Aqua-Medic Multireaktor S mit RowaPhos / AL99 im Wechsel, dauerhafte Filterung mit Aktivkohle

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,123

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1563

  • Send private message

11

Monday, September 11th 2017, 11:30pm


Hallo,

bei niedrigen Phosphatwerten ist insbesondere in mit Balling betriebenen Becken die KH nicht zu hoch einzustellen. Hier wird häufiger dann ein Gewebeuntergang an der Basis der Korallen beschrieben. KH-Werte eher niedrig normal zwischen 6,5-7,0 halten. Dosierst du Aminosäuren? Auch diese können bei niedrigen Phosphatwerten zu den beschriebenen Problemen am Fuß der Korallen führen. Phosphat zu dosieren halte ich bei den fraglichen Werten für kontraproduktiv. Verwende einen gute Test, den du mit einer im Handel bezogenen Referenzprobe überprüft hast (Z.B. Gilberts oder Nyos).


Hi,
da würde ich gerne genauere Infos haben. Aktuell stehe ich auch massiv vor dem Problem PO4 genau zu messen. Hab jetzt mittlerweile folgende Tests probiert. Salifert, Tropic Marin, Reef Analytics.

Dabei ist die Referenz von Gilbers (die ich benutze) nutzlos. Da die einen PO4 von 1 hat! Damit erreiche ich absolut keine Aussage. Alleine weil der Test von Reef Analytics einen Messbereich von 0,025-1 hat. Da bringt mir also gar nichts. Und den Unterschied zwischen 0,0 - 0,1 sehe ich bei allen Tests nicht zuverlässig. Das ist bei allen pures Rätsel raten und hoffen. Aber genau auf diesen Bereich kommt es an. Auch der Hanna Checker scheint mehr so sein eigenes Ding zu machen. Bei manch einem Scheint das zu funktionieren. Bei einigen auch überhaupt nicht.

Ich betreibe mein Becken übrigens mit Balling (Light) und halte meine KH bei 7,5. Ab 6,5 wird es drastisch schlechter in meinem Becken.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

This post has been edited 1 times, last edit by "-Saithron-" (Sep 11th 2017, 11:32pm)


-Simon-

¯\_(ツ)_/¯

Posts: 94

Location: Schwarzwald

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 76

  • Send private message

12

Monday, September 11th 2017, 11:55pm

man kann die Referenz von Gilbers für PO4-Messung doch auch mit OW verdünnen. 1:10 ergibt dann 0,1. Hatte so das Messfenster bei mir zumindest angepasst.
Viele Grüße
Simon
********************

RedSea Reefer 525xl - 3 x AI Hydra 26 HD - Ecotech Vectra VM1 - 2 x Ecotech VorTech MP40 QD - EcoTech Reeflink - nyos quantum 160 - GHL Doser 2.1 - nyos torq 1.0 - Dupla Marin 1500 Wirbelbettfilter - De Bary UV-Klärer AN-25E - Aqua Medic T controller twin - AquaMedic platinum line plus

mann.peter77

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 349

Location: Bonn

Occupation: Salzwassertyp

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 115

  • Send private message

13

Monday, September 11th 2017, 11:56pm

Also ich habe noch nie jemanden getroffen, bei dem der Hanna nicht funktioniert hat. Die Tests für Po4 (vor allem Hanna als genauesten Vertreter) sind eine präzise Tendenzmessung, haarfein geht nur mit der Laboranalyse.
Viele Grüße,

Jan :6_small28:


Red Sea Reefer 250


ATI Sunpower 6*39 - Deltec SC1351 - AquaBee UP8000 - Maxspect Gyre XF130 - Tunze 6020 - Aqua Medic Multireaktor M

nanokoralle

Intermediate

Posts: 297

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 112

  • Send private message

14

Tuesday, September 12th 2017, 11:36am

Naja es wäre schon wünschenswert, wenn ich zuhause bestimmen könnte 0< PO4 <0,05 <0,1 also einen Zwischenschritt zwischen 0 und 0,1, das klappt mit den Tröpfchentests die ich bisher benutzt habe nicht. Jedes mal eine Laboranalyse zu machen ist einfach zu langsam und zu teuer. Sobald es Anzeichen im Becken bei den empfindlicheren Korallen gibt, wäre es schön sehen zu können ob und wie sich ein Wert verändert hat.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

mann.peter77

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 349

Location: Bonn

Occupation: Salzwassertyp

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 115

  • Send private message

15

Tuesday, September 12th 2017, 4:34pm

Diese Abstufungen lassen sich in jedem Fall mit Hanna Phosphorus Low Range bestimmen, ist die Nummer 736.
Viele Grüße,

Jan :6_small28:


Red Sea Reefer 250


ATI Sunpower 6*39 - Deltec SC1351 - AquaBee UP8000 - Maxspect Gyre XF130 - Tunze 6020 - Aqua Medic Multireaktor M

ATB-80

Professional

Posts: 1,408

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 456

  • Send private message

16

Tuesday, September 12th 2017, 5:54pm

Hallo zusammen
Naja es wäre schon wünschenswert, wenn ich zuhause bestimmen könnte 0< PO4 <0,05 <0,1 also einen Zwischenschritt zwischen 0 und 0,1, das klappt mit den Tröpfchentests die ich bisher benutzt habe nicht.

Tobias hast du mal den Red Sea algae control versucht ? Nutze eigentlich auch den Hanna weil ich gerne Zahlen statt Farben sehe. Aber mit dem Red Sea bin ich auch sehr zu frieden . Ist ein Kombi Test auch für Nitrat , auch sehr fein abgestuft, Hier mal zwei Bilder de Schablone.
Größter Nachteil ist allerdings der Preis .


LG Andre

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

nanokoralle (13.09.2017)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 899 Clicks today: 1,767
Average hits: 21,139.45 Clicks avarage: 50,462.45