You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

percula1

Trainee

  • "percula1" started this thread

Posts: 104

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

1

Wednesday, March 2nd 2016, 12:38pm

ICP-OES Analysen Vergleich der Anbieter ob die Messwerte identisch sind?

Hallöchen

ich würde auch gern eine ICP-OES Analyse meines Beckenwassers als auch vom Ausgangswasser machen lassen.

Hat jemand einen Vergleich zu den Anbietern ob die Messwerte identisch sind?

Würde mich einmal interessieren.

Lg
Mirko

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

2

Wednesday, March 2nd 2016, 1:08pm

Jetz passiert das, worüber wir vor ein paar Monaten mal geschrieben haben. Die Messwerte zu den Labors sind unterschiedlich...

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

3

Wednesday, March 2nd 2016, 1:51pm

die unterschiede sind aber nicht sehr gross.

man sollte sich auf einen analysten seines vertrauens festlegen und dort nach anweisungen handeln. alles andere bringt nichts.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

4

Wednesday, March 2nd 2016, 1:55pm

Quoted

auf einen analysten seines vertrauens
Hi,

Toleranzen haben alle. Daher würde ich mich anschließen und sagen, bleibe bei einem Anbieter, dann sind die "Fehler" immer die gleichen und Du stellst Dein Becken dann auf diese Messwerte ab. Bei Wechsel läufst Du Gefahr, dass du im Nebel rum korrigierst und Deinem Becken dann am Ende keinen Gefallen tust.

Gruss

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Krabbe (02.03.2016), Matthias S. (02.03.2016), Famprinz (02.03.2016)

Maslom

Beginner

Posts: 23

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

5

Wednesday, March 2nd 2016, 5:16pm

Hallo
Jetz muss ich aber auch mal fragen ;)
Was ist wenn man gleichzeitig die Proben aus den Becken entnimmt ( Triton , ATI , Gilbert , Fauna Marine )
Alle am selben Tag verschickt , hat man dann so große Unterschiede wenn ja wieso ?

Lg
Marlon

Björn

Korallensüchtig

    info.dtcms.flags.de

Posts: 186

Location: Seevetal bei Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 50

  • Send private message

6

Wednesday, March 2nd 2016, 8:33pm

http://lab.atiaquaristik.com/share/d352dab4ae5641a35806
Ich persönlich bin für ATI. Habe noch eine Analyse von Triton, aber da wird der Salzgehalt und KH nicht mit geliefert.
Grüße Björn



Ronald

Beginner

Posts: 83

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 22

  • Send private message

7

Wednesday, March 2nd 2016, 8:47pm

Ist ja lustig, wenn die auch ungenau messen,kann ich ja gleich wieder selber messen.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

8

Wednesday, March 2nd 2016, 8:57pm

niemand hat was von ungenau gesagt.

die rede hier ist von toleranzen. und das im minimalbereich. das ist für die eigentlichen werte nichtmal interessant.

wer nun nach oben oder unten abweicht ist nicht interessant. die werte stimmen weitestgehend überein. die tendenzen sind alle gleich.

legt euch auf einen anbieter fest und handelt nach deren vorgaben.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Josaphat

~Realist~

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

9

Wednesday, March 2nd 2016, 9:31pm

Also...

Ich habe mal am selben Tag sowohl bei ATI als auch bei Peter Gilbers Wasser analysieren lassen.
Beide Proben wurden zur selben Uhrzeit entnommen und nacheinander persönlich vorbeigebracht und direkt gemessen.

Die Unterschiede in den Ergebnissen waren teilweise nur bei der zweiten Nachkommastelle vorhanden, von daher sehr genau.
Ich habe dies aber bewusst nicht thematisiert und veröffentlicht, da es schlicht nix überraschendes gab und das Ergebnis ja auch irgendwo zu erwarten war.

Ist ja lustig, wenn die auch ungenau messen,kann ich ja gleich wieder selber messen.
Schön, das du so einfach zu erheitern bist. Hauptsache einfach mal losstänkern und irgendwas behaupten.
LG, Dennis

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

percula1 (02.03.2016)

percula1

Trainee

  • "percula1" started this thread

Posts: 104

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

10

Wednesday, March 2nd 2016, 10:59pm

Hi

Einen Dank an euch.
Werde mich für einen entscheiden müssen.

Lg
Mirko

Peter Gilbers

Hersteller

    info.dtcms.flags.de

Posts: 156

Location: Oberhausen

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

11

Thursday, March 3rd 2016, 7:47am

Hallo Dennis,
bis du der Dennis den ich meine? :D

Schlingel :P

Wenn das wirklich so ist, dann hat es sich ja bezahlt gemacht, das ich ATI zur AQS "überreden" konnte. Wir tauschen Proben aus und analysieren uns gegenseitig, wie es auch in der allgemeinen Laborpraxis gemacht wird. Liegt einer mal daneben, wird auch nicht gelästert oder mit dem Finger auf ihn gezeigt, sondern nach der Fehlerursache gesucht. Eben ganz professionell.

Im unteren Bereich kann es schon mal Abweichungen geben, aber das ist im unteren µg/l Bereich von ca. 1 - 10 µg/l normal. Das sind teilweise Gerätetolleranzen oder Pipettenfehler oder Fehler bei der Probenahme.

Ich hoffe, dass solche Diskussionen wie: bei der einen Analyse hatte ich 10 µg/l Kupfer und jetzt 8 µg/l Kupfer und das Becken steht besser, dann der Vergangenheit angehören. Die 8 können auch 10 sein oder die 10 eben acht. Man muss sich nur bewusst sein, in welchem Bereich man misst und das ist bei Spurenelementen eben sehr wichtig.

Die Gefahr ist eben in der Hobbyaquaristik, dass ein minimaler Fehler vom "gemeinen" Aquarianer, der einer bestimmten Fraktion angehört, brutal ausgeschlachtet werden kann. Und Nicht-wissende glauben das dann und tragen die Propaganda dann weiter

Ich hoffe auch, dass der ganze Marketingmist rund um die Analytik mal endlich aufhört und Analytik auch Analytik bleibt und kein Instrument ist, Profilneurosen auszuleben.

Ach so: ich gehöre nicht zur OES-Fraktion sondern zur MS-Fraktion

Gruß,
Peter
:dh: Chemie ist schön :dh:

This post has been edited 1 times, last edit by "Peter Gilbers" (Mar 3rd 2016, 7:48am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Wassermaus (03.03.2016)

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

12

Thursday, March 3rd 2016, 10:52am

Hallo Peter, da stimme ich dir zu. Ich glaube, jeder arbeitet bei der Analyse so gewissenhaft wie es geht.

Hat sich die Mehrinvestition einer MS für dich bisher bezahlt gemacht oder sagst du das es hätte nicht sein müssen?

Gruß Sven

Peter Gilbers

Hersteller

    info.dtcms.flags.de

Posts: 156

Location: Oberhausen

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

13

Thursday, March 3rd 2016, 11:14am

Hallo Sven,
mit der MS kann ich im Bereich unter 1 µg/l genauer messen. Alles was über oder deutlich über 1 µg/l ist, tun sich OES und MS nichts.
Und, ein paar mehr Elemente wie z.B. seltene Erden kann ich messen.
Das hat mir schon geholfen, ein Becken zu retten, wo das Beckenwasser eigentlich beim WW als Sondermüll hätte entsorgt werden müssen.
Und einen Fall hatte ich, da waren erhöhte Uran-Werte im Becken. Das tut an sich erst mal nichts zur Sache, aber die Ursache muss gefunden werden. Da bleibt ja fast nur der Wasserversorger und seine Brunnen über.

Es ist also ganz interessant, was man mit der MS alles im Becken und Grundwasser bzw. Sprudelwasser finden kann (hoffentlich keine Umweltkatastrophe :gb: )

Und Gadolinium (im Röntgenkontratsmittel enthalten) finde ich immer in ganz kleinen Konzentrationen unter den Lanthaniden. Das Element lässt sich aufgrund seiner hohen Atommasse von 157,25 u auch störungsfrei mit der MS im Beckenwasser finden.

Wer also mit Lanthan rumferkelt: das sehe ich :D :D :D

Gruß,
Peter
:dh: Chemie ist schön :dh:

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,752

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1906

  • Send private message

14

Thursday, March 3rd 2016, 11:36am

Hallo Peter ...dann sollte ich meine Kolleginnen aus der Röntgenabteilung vielleicht mal Vorwarnen...falls mal jemand eine Wasseranalyse zu Dir schickt :EV8CD6~126: :EV6CC5~125: LG von einer Labormaus (Angelika)
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

15

Thursday, March 3rd 2016, 12:10pm

Sehr interessant.
Wie kommt denn so ein Sch... ins Wasser. Und wir wundern uns weshalb die Krebsrate in den letzten Jahrzehnten ansteigt...

Hast du die Ursache des fast eingehens eines Aquariums durch das Vorhandensein von verschiedenen anderen Stoffen im Wasser, die bisher nicht messbar waren, zweifelsfrei detektieren können?

Glaubst du Lanthan ist der ominöse Fingerabdruck von Triton oder gelangt es über Ausscheidungen von Patienten mit Kontrastmittel ins Wasser und dann übers Osmosewasser ins Becken? Lässt sich das Herausfiltern mittels Osmoseanlage (RO/DI) oder geht das mit durch?

Macht ihr nun auch Expeditionen am Meer um Wasserproben zu entnehmen und um herauszufinden was da alles drin ist?

Willst du eine Wasserprobe aus dem Roten Meer aus nem Korallenriff in der Nähe von Quseer haben? Ich fliege am Dienstag für 9 Tage zum Tauchen und Schnorcheln usw nach Ägypten.

Gruß Sven

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

16

Thursday, March 3rd 2016, 5:34pm

bezüglich trinkwasser gehts hier weiter...

ansonsten thema ICP Analysen Vergleich.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Swip

Unregistered

17

Saturday, March 5th 2016, 2:08pm

Das Lanthan kommt doch wahrscheinlich davon das Leute Lanthanchlorid im Becken benutzen um den Phosphat Wert zu senken oder nicht?


Es wäre ja schon mal interessant allen Analysenanbietern gleichzeitig Wasser aus einem Becken zu senden.. aber leider ist man dann ja bei weit über 100€ nur um mal zu testen wie groß die Unterschiede sind. Das wird wohl leider kaum jemand machen.

Posts: 42

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

18

Saturday, March 5th 2016, 2:33pm

@ Mathias,
diese Ansicht lese ich immer wieder.Ich bin allerdings der Ansicht meine Wasserprobe an den Anbieter meines Vertrauens zu schicken. Wenn ich diesem nicht traue, dann mache ich weiter so, wie ich es in all den Jahren zuvor getan habe und verlass mich auf meine Augen oder meine Messergebnisse.
Kleine Unterschiede werden aus den verschiedesten Gründen immer mal wieder da sein. Aber das dürfte für die meisten Aquarianer unerheblich sein.
Hier wird fast jede Analyse von vielen Aquarianern bewertet und teilweise zerissen.
Vielleicht haben wir ja hier nur Profis im Forum die es besser wissen und eine Analyse korrekt bewerten können. Oder aber viele überschätzen sich??
Dadurch ist es für viele auch so unüberschaubar und die Unsicherheit wird immer größer.

Grüsse Werner

Peter Gilbers

Hersteller

    info.dtcms.flags.de

Posts: 156

Location: Oberhausen

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

19

Saturday, March 5th 2016, 2:39pm

Hallo Matthias, das würde ich sogar machen (kostenfrei). Nur wenn Proben für uns hergestellt werden, müssen die auch einwandfrei sein und in dem Messbereich liegen, in dem alle messen können. Der HPS-CRM-SW oder NASS 6 Standard ist dafür nicht geeignet. Ihr müsst euch auch bewusst sein, dass bei einer falschen Probe jemand in die finanzielle Katastrophe kommen kann und rechtlich gegen den Test vorgeht und Schadensersatz fordert. Also alles besser notariell absegnen lassen und die Proben von einem Fachmann herstellen lassen, sonst gibt es ein Chaos.
Gruß,
Peter

@Labormaus: meine Antwort ist irgendwie verschwunden. Meine Tochter arbeitet in der Radiologie und da geht schon einiges an Kontrastmittel durch.
:dh: Chemie ist schön :dh:

This post has been edited 1 times, last edit by "Peter Gilbers" (Mar 5th 2016, 2:42pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,994

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

20

Saturday, March 5th 2016, 5:56pm

Es wäre ja schon mal interessant allen Analysenanbietern gleichzeitig Wasser aus einem Becken zu senden..

die unterschiede sind nur minimal. alle tendenzen stimmen. nicht mehr und nicht weniger.

alle sind sehr, sehr viel genauer als unsere tröpfchentests. :D von daher können doch toleranzen untereinander völlig egal sein. wäre es mir jedenfalls.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

kapuzenwerner (05.03.2016)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 21,527 Clicks today: 34,342
Average hits: 21,132.89 Clicks avarage: 50,472.87