Sie sind nicht angemeldet.

fdid66

Anfänger

  • »fdid66« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 79

Wohnort: Graz

Aktivitätspunkte: 450

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2018, 08:20

LED -Blauanteil bei Beleuchtung

Hallo!

Über das Thema wurde viel geschrieben und stöbere auch schon im www aber so richtig komm ich auf keinen(blauen) grünen Zweig.

Ich hab die Philips CC über meinem Becken und hab im Moment so 50:50 Weiß Blau Einstellung mit einer 1 Blaulichtphase zum Schluss.

Nachdem mir blaues Licht besser gefällt jetzt meine Frage:
Wie weit können Korallen blaues Licht verwerten oder brauche ich wenn ich es bläulicher machen würde eine stärkere Gesamtlichtleistung?
Bzw. ist z. B. 60-40 Blau-Weiß (oder mehr) auch völlig ok?
Muss ich was anderes befürchten wenn ich auf mehr Blau umsteige (irgendwelche Plagen)?

Habe nur Weichkorallen, Zoas, LPS und 2 Montiplatten im Becken und meine Lampe Leuchtet mit maximal 55%, scheint auch allen Tieren so zu passen.

Ich weiß darüber ist viel geschrieben worden und ich würde mich auch freuen wenn mir wer nur einen Link schickt wo das wirklich gut und vor allem richtig erklärt worden ist.Vielen Dank im Voraus
lg dieter

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 594

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8105

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. November 2018, 08:33

Ist grundsätzlich kein Problem.
Die Tiere nehmen das Licht natürlich anders auf und verändern ggf. etwas ihre Farbe. Ist grundsätzlich aber kein Problem. Das ist ja das schöne an der PCC. Sie ist tendenziell idiotensicher, was mir wirklich entgegen kam.
Grundsätzlich ist blaues Licht viel energiereicher als die anderen Farben.

Sicher das du nur 60% nutzen willst? Hatte meine damals nach sangokai eingestellt mit 90% im Peak. Grundsätzlich ist Licht ja positiv. Und Korallen zu verbrennen muss man sich schon etwas Mühe geben. Ich würde sie allgemein höher drehen und gegen 40-60 spricht meiner Meinung nach nichts.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

nachoman

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 1885

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. November 2018, 08:44

Bei der PCC ist es in der Tat kein großes Problem. Da sie selbst in den tiefsten Blaueinstellungen nicht zu viel an blauem Licht liefert. Das sieht bei anderen LEDs aber ganz anders aus.
Trotzdem würde ich einen variablen Lichtmix anbieten. Am Peak Punkt würde ich für 1-2 Stunden schon so auf 50/50 gehen. Und danach halt auf das Blaulicht.
Aber insgesamt ist das von Phillips super gemacht, das man sich nicht aus Unwissenheit das Becken versauen kann.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

fdid66

Anfänger

  • »fdid66« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 79

Wohnort: Graz

Aktivitätspunkte: 450

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. November 2018, 09:07

Vielen Dank für eure raschen Antworten.
Becken (105x62x60) läuft jetzt seit knapp 2 Monaten mit lauter Korallen aus meinen 3 alten Becken.
Beleuchte 12 Stunden mit max. 55% (ca. 7-8 Stunden) weil ich mir auch nicht sicher war wegen Umstellung.
Scheint allen gut zu gehen.
Soll ein Schwerpunkt LPS-Becken werden, hab aber auch Gorgonien, Weichkorallen, 2 Montiplatten, Anemone und Krusten drinnen.
Glaubt ihr wirklich das ich da deutlich höher einstellen soll? Man findet ja eigentlich nur mehr Einstellungen für SPs-Becken (ich bin out grins)
Saithron: "Die Tiere nehmen das Licht natürlich anders auf und verändern ggf. etwas ihre Farbe"
Kannst mir das bitte etwas erklären,oder hast einen Link für eine seriöse Erklärung zu dem Thema?
GLG Dieter

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 594

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8105

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. November 2018, 09:28

Leider gibt es dazu kaum Infos die wirklich sowas erklären. Das liegt auch daran das es genauso wenig vollständig erforscht wurde wie auch die Spurenelemente und deren Einfluss.
Was wir vermuten ist das blaues Licht in den Korallen eine Art Schutzmechanismus auslöst was die Farbe ändert. So wie wir Menschen braune Haut bekommen in der Sonne. Wir finden diese Farben ästhetisch. Aber am Ende ist das alles noch nicht ausreichend erforscht und extrem komplex.
Es scheint den Tieren aber nicht zu schaden. Die Veränderung in der Farbe der Korallen ist immer extrem individuell und da können recht kleine Änderungen gerade bei sps schon sehr variabel sein. LPS sind acans eher speziell. Zoanthus auch. Sonst sind LPS und weichkorallen wenig davon betroffen.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Saithron-« (15. November 2018, 09:30)


fdid66

Anfänger

  • »fdid66« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 79

Wohnort: Graz

Aktivitätspunkte: 450

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. November 2018, 09:50

Hallo,
danke für die Erklärung.
Dann werde ich beginnen das Spektrum mal etwas umzustellen.
Darf ich bitte nochmal nachfragen wegen Lichtstärke (wie geschrieben, ca. 55 cm Wasserstand und Lampe ca. 25 cm über Becken)
LPS im Moment alle im unteren Drittel. Plazierung hab ich mir noch offen gelassen, stehen mal so herum?
lg dieter

Erpfel

Anfänger

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 110

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. November 2018, 13:26

Wenn es um Licht geht sind eigentlich alle Artikel von Dana Riddle ganz interessant. Der hier zum Beispiel.
Gruß,
Bernhard

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fdid66 (15.11.2018)

nachoman

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 1885

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. November 2018, 13:39


danke für die Erklärung.
Dann werde ich beginnen das Spektrum mal etwas umzustellen.
Darf ich bitte nochmal nachfragen wegen Lichtstärke (wie geschrieben, ca. 55 cm Wasserstand und Lampe ca. 25 cm über Becken)
LPS im Moment alle im unteren Drittel. Plazierung hab ich mir noch offen gelassen, stehen mal so herum?
lg Dieter

Bei mir hängt sie 27 cm drüber bei gleicher Beckentiefe. Hier mal die Einstellung mit der sie läuft, und bei der alles bestens wächst. Egal ob SPS oder LPS
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fdid66 (15.11.2018)

Beiträge: 1 390

Aktivitätspunkte: 7045

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. November 2018, 13:51

hi,

in der natur braucht's ne halbe stunde, bis dass der lozenz auf 100% steht.

frage mich immer, warum sich jeder seinen eigenen tagesverlauf so bastelt....vielfach mit fragen hinterher, warum denn die korallenfarben so daneben sind oder sie schlecht wachsen etc...
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KorallenFarm« (15. November 2018, 13:52)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 482

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94740

Danksagungen: 4676

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. November 2018, 14:11

bezüglich licht, gerade im bezug auf blau, erklärt Jörg Kokott recht gut in seinen "sangokai empfehlungen a-z". verlinkt und downloadbar ist das dokument im leitfaden unter dokumente. übrigens auch viele andere themen sind dort sehr schön erklärt.

hohe blauanteile können nebenwirkungen erzeugen. aber lies es dir ruhig mal durch.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fdid66 (15.11.2018)

nachoman

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 1885

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. November 2018, 14:12

Sorry, das stimmt nicht das die Sonnenstrahlung in der Natur in einer halben Stunde von null auf hundert geht.

Hier mal die Tagesverlaufskurve von UVB und UVA Strahlung und die Kurve der Strahlungsintensität.

Da sieht man eindeutig das die Sonne nicht von Null auf Hundert geht.


Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

fdid66

Anfänger

  • »fdid66« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 79

Wohnort: Graz

Aktivitätspunkte: 450

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. November 2018, 14:42

Vielen lieben Dank für die vielen Antworten und Dateien und Links!
Komm im Büro nicht rein, schau ich mir aber am Abend zu Hause Dank
Danke Dieter
bis auf den Korallen Joe: versteh deine Antwort überhaupt nicht?
1. hab ich kein Problem mit meinem Korallenwachstum (kein Profi wie du, aber 11 Jahre Becken hab ich auch)
2. hab ich nur grundsätzlich gefragt was wäre wenn man das ändert (gibt ja viele die das mitlweile machen bis zu den Ami-Zuckerlbecken)
3. weiß nicht wo du wohnst, aber wenn bei dir um 06.00 Uhr die Sonne aufgeht ist sie um 06.30 auf 100%? Gratuliere schön hell und warm bei dir
4. Naürlich mach ich meine Lichtzeiten von meiner Anwesenheit zu Hause abhängig

Beiträge: 1 390

Aktivitätspunkte: 7045

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. November 2018, 15:14

nunja, wer seine korallen auf mez trimmen will, mag das ja machen.

mein hinweis galt nur den im prinzip vielfach zu sehenenden, eigentlich überflüssigen kurvenverläufen.

da steckt kein rechter sinn drin, zumindest nicht für unsere korallen.

auf der einen seite wird - z.b. bei wasserwerten - unbedingt auf natürlichste bedingungen geachtet, bei licht macht man nach gutdünken.

stört mich nicht wirklich und wahrscheinlich auch den besatz nicht, allerdings kann es schon den nebeneffekt von nicht bersten ausfärbungen geben etc...

klar macht man seine beckenbeleuchtungszeit von der anwesenheit zuhause abhängig, und knipst das licht aus, wenn mann zum aldi geht - kleiner scherz - hatte seinerzeit in der dortmunder farm nachts volle pulle, weil nachts der strom dort äusserst günstig war, allerdings wurde zu den damaligen verkaufszeiten (nur samstags ab 10uhr) das licht auch mal für n paar stunden so zwischendurch angeschaltet.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

fdid66

Anfänger

  • »fdid66« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 79

Wohnort: Graz

Aktivitätspunkte: 450

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. November 2018, 22:25

Ich will nichts wohin trimmen,

mein Kurvenverlauf ist im Moment (von 11.30 bis 23.00)
einfach ca. 10 Stunden 50-50 (mit max. 55%)
1 Stunde 70 Blau 30 W (mit 40%)
und ca. 30 min nur Blau (mit 40%-0)

wollte nur wissen wie es sich auf die Korallen auswirkt wenn ich etwas mehr blaulastig fahre, UND ob die 55% Lichtstärke ok sind. (Man findet ja nur mehr Einstellungen für SPS-Becken)

und meine Frage geht eben genau dahin das ich nichts auf gutdünken machen möchte.

Wenn ich wo schlampig bin sind es eher die Wasserwerte, deshalb hab ich auch noch nie eine SPS gekauft,
und möchte auch nicht damit anfangen.

"Blauer" würde mir besser gefallen, kommt allerdings für mich nur in Frage, wenn die Korallen darunter nicht leiden oder es ihnen sogar gefällt.

lg did

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 482

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94740

Danksagungen: 4676

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. November 2018, 22:59

Im Prinzip kann man das nicht pauschal, bezogen auf dein Becken, sagen.

Von wieviel blau sprechen wir denn?

Einfach weg vom gelblichen weiss hin zum bläulichen weiss? Oder doch schon richtig blau? Ersteres wird meistens gut verkraftet.
Anderenfalls kannst du versuchen deine Tiere langsam dran zu gewöhnen, wenn du richtig blau willst. Das ist mitunter aber ein sehr langwieriger Prozess. Ich lasse mal den Sinn dessen dahingestellt. Ich meine man muss seine persönlichen Vorlieben dabei etwas hinten anstellen und den Tieren das bieten was am sinnvollsten ist.

Energiereiches Licht kann fur Stress sorgen. Da das richtige Maß zu finden ist sehr schwer.
In den genannten Abhandlungen ist eigentlich alles dazu erklärt.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

fdid66

Anfänger

  • »fdid66« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 79

Wohnort: Graz

Aktivitätspunkte: 450

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. November 2018, 07:54

Guten Morgen CeiBaer,
danke nochmal für den Link,
hab gestern Nacht schon fleißig gelesen, der erklärt das gut!
Genau, möchte das ganze nur etwas bläulicher machen.(Werde mal versuchen so auf 55-45 B-W zu ändern)
Aber genau wie du schreibst sind mir die Korallen da wichtiger, auch weil ich ja keine Freude hab wenn das licht ""Cool"" aussieht aber die Korallen leiden.
Was ich dabei nicht ganz verstehe: Wenn das Licht energiereicher ist, hieße das dann wenn mehr Blau dafür Lichtstärke etwas zurück drehen?
Bin mir sicher das ist so auch nicht ganz pauschal zu beantworten. Aber wäre das der richtige Ansatz?
Damit wir uns richtig verstehen, ich spreche da sowieso nur von den Abendstunden.
ZB: 11 Uhr Starten - bis ca. 19 Uhr normale 50-50 Beleuchtung und dann langsam für ca. 3 Stunden etwas bläulicher mit einer knappen letzten Stunde ganz Blau die dann auf NULL geht.
Dank dir
lg dieter

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 594

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8105

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. November 2018, 08:01

Ich glaube die PCC macht dann nicht mehr blau sondern nur weniger weiß.
Sprich würde die Lampe bei 100% Leistung und 50-50 weiß blau 200 Watt verbrauchen dann wären es bei 0-100 weiß blau bei 100% Leistung nur 100w sein.
Keine Sorge. Verbrennen wirst du die Tiere nicht. Auch wenn du Licht etwas aufdrehst. Musst lediglich etwas die Nährstoffe im Auge behalten. Da könnte es sein das mehr Licht die Biologie deutlich mehr ankurbelt. Auch das Wachstum der Korallen könnte beschleunigt werden durch mehr Licht was mehr Verbrauch von Kh und Co bedeutet.

Solche kleinen Änderungen stecken die Tiere auch locker weg. Schwieriger wäre es wenn du nun 9h am Tag 90% Gesamtleistung nimmst und auf 30-70 änderst. Das wäre heftig. Solche kleinen Änderungen sind aber für gewöhnlich gar kein Problem. Musst die Tiere einfach etwas beobachten und Verbrauch im Auge behalten.
Denke aber gegen 40-60 und 80% Licht im Peak sind gar kein Problem.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Saithron-« (16. November 2018, 08:02)


Pit

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 66

Wohnort: Berlin

Beruf: schon Geschichte....

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

18

Freitag, 16. November 2018, 08:24

fdid66/und dann langsam für ca. 3 Stunden etwas bläulicher mit einer knappen letzten Stunde ganz Blau die dann auf NULL geht.
Dank dir
lg dieter
Abends wird der Blauanteil der Sonne weniger.....also genau das Gegenteil von Deiner Beleuchtung.


Abends evt. eine Mondlichtbeleuchtung.....das wäre angenehmer für die Korallen. Die Mondlichtbeleuchtung ist weniger blaulastig.
Mfg. Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pit« (16. November 2018, 08:28)


Beiträge: 1 390

Aktivitätspunkte: 7045

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

19

Freitag, 16. November 2018, 09:05

Ich glaube die PCC macht dann nicht mehr blau sondern nur weniger weiß.


was bedeutet, dass es zwar blauer ausschaut aber insgesamt die blaue "leuchtstärke" reduziert ist.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

fdid66

Anfänger

  • »fdid66« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 79

Wohnort: Graz

Aktivitätspunkte: 450

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

20

Freitag, 16. November 2018, 11:07

Danke euch für die Antworten,
werde einfach mal ein bisschen mehr blau versuchen und die Zeit wo ich sowieso nicht zu Hause bin weiterhin mit der
Standart-Ausleuchtung (die ja optimal sein soll).
Bin sowieso sehr vorsichtig, weil alle meine übersiedelten Korallen vorher schwächeres Licht hatten und ich jetzt mal mit 55% max. Lichtstärke fahre.
Bisher (ca. 6 Wochen) scheint es allen so zu gefallen.
Mondlicht ist auch noch in Planung (nur noch keines gefunden)
Nochmal Danke (auch für die LINKS, die Sangkai Erklärungen, nicht nur Licht betreffend, werden mich noch einige Zeit beschäftigen )
[*]LG Dieter

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 13 142 Klicks heute: 29 518
Hits pro Tag: 20 193,47 Klicks pro Tag: 48 688,72