Sie sind nicht angemeldet.

Anayu

Anfänger

  • »Anayu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: Roetgen

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. August 2018, 15:34

Beleuchtung optimieren

Huhu,

ich sage es mal direkt, das wird etwas länger nun. Ich hoffe trotzdem, Jemand liest sich das durch und kann uns Tipps geben :)

Wir haben am 20.06.2018 ein "gebrauchtes" Aquarium komplett übernommen. Vorstellung des Aquariums
Die Beleuchtung haben wir ebenfalls übernommen. Unser Händler meinte allerdings, dass diese wohl nicht ganz ausreichen würde und es ist auffällig, dass im Aquarium kaum wirklich große Korallen standen, obwohl das Becken über 4 Jahre lief. Es war schon recht spärlich bewachsen.
Zudem haben wir derzeit Probleme mit roten cyanos und auch mit Algen. Uns ist klar, dass dies nicht nur an der Beleuchtung liegen wird, sondern auch an der Tatsache, dass wir durch den umzug und neuaufbau nun wieder eine Einfahrphase durchmachen. Wir möchten aber gerne die Beleuchtung als Problem für die Zukunft ausschließen und auch einfach optimieren.

Das Aquarium ist L 80 x B 80 x H 70. Der Wasserstand liegt bei 66cm und die Lampen hängen mittig 20cm über der Wasseroberfläche.

Derzeit beleuchten wir mit der iLuminAir 900 sowie zwei ATI 24w (Actinic und CoralPlus).
Die beiden T5-Röhren leuchten 12 Stunden.

Einstellungen der iLuminAir 900:

4 Stunden Sonnenaufgang
A 23
B 19
C 29

7 Stunden Tageslicht
A 29
B 28
C 29

1,5 Stunden Dämmerung
A 13
B 20
C23

1,45 Stunden Nacht
A 3
B 20
C 23

Der Maximalwert der Helligkeit liegt bei dieser Lampe bei 32.
A steht für den weißen Kanal.
B steht für den blauen Kanal.
C steht für den gemischtfarbigen Kanal.

Insgesamt kommen wir also auf 14,15 Stunden Licht, wobei insbesondere die nachtphase natürlich recht dunkel ist.
Ich habe allerdings nun schon öfter gelesen, dass man 12 Stunden nicht überschreiten sollte und auch, dass insbesondere der Sonnenaufgang nicht so lange dauern müsste.

Meine Idee wäre, den Sonnenaufgang recht deutlich zu kürzen und das Tageslicht dafür deutlich zu verlängern. Mit den anderen Phasen sind wir recht zufrieden.
Habt ihr noch andere Ideen für die Optimierung der derzeitigen Beleuchtung? Oder sagt ihr, da braucht man nix mehr optimieren, sondern gegen stärkere Beleuchtung austauschen?
Wir würden eigentlich gerne in ferner Zukunft auf komplett LED umsteigen und dachten an die Philips CoralCare.

Wir sind bisher davon ausgegangen, dass wir uns das Lumen der Lampen genauer anschauen müssen, insbesondere weil unser Becken ja recht hoch ist.
Die iLuminAir wird mit 179w und 9000lm angegeben.
Bei den ATI's kann ich keine Lumenangabe finden.
Laut einem Rechner im internet bräuchten wir 18000lm, um unser Becken adäquat zu beleuchten. Meint ihr, das stimmt so?
Angeblich reicht eine Philips CoralCare ja aus, um 100x80 mit einer Höhe von 90cm auszuleuchten. Dort hätten wir auch 9313lm und 190w, also nur minimal höhere Werte als bei unserer jetzigen Leuchte, aber immernoch deutlich weniger Lumen, als wir angeblich benötigen würden.
Macht es Sinn, die Lampe zu tauschen oder macht es Sinn, eine 2. LED einfach mit darauf zu setzen?

Ihr seht also, was Beleuchtung angeht, sind wir wirklich sehr unsicher. Ich würde mich freuen, wenn Jemand bis hierhin gelesen hat und ein bisschen Licht ins Dunkel bringen könnte :)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 177

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93215

Danksagungen: 4236

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. August 2018, 22:31

deine lampe hatte ich selbst noch nicht in den fingern.
aber grundsätzlich solltest du nicht länger als 12 stunden inkl. der dimmphasen beleuchten. diese sollten auch nicht länger als 30 bis 60 minuten betragen.

die coral care könnte gut für das becken passen. sicher auch andere vielleicht auch hybridlösungen.
die lumenangaben kannst du eigentlich bei seite lassen. ebenso die damit einhergehenden lux. 1000 lumen bei einer fläche von 50 cm² bleiben auch 1000 lumen bei 5 m², aber die luxzahl verringert sich. auch machen ein paar glühbirnen ordentlich lumen und lux, sind aber von der qualität des lichtes nicht geeignet. du siehst es geht nicht nur um quantität, sondern in der hauptsache auch um die qualität des lichtes. natürlich muss es trotzdem auch in ausreichender menge bereitgestellt werden.
wenn du unbedingt werte heranziehen willst, dann eher den par/pur-wert. es gibt ja von vielen lampen bereits tests, bewertungen, erfahrungsberichte und werteangaben, die du heranziehen kannst.
die 80er fläche ist nicht ganz günstig für die auswahl einer lampe, aber auch dafür gibt es lösungen. schau dir ruhig mal die coral care genauer an. die könnte dafür gut passen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Anayu

Anfänger

  • »Anayu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: Roetgen

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. August 2018, 23:01

Huhu,

Danke für die Antwort.
Dann lassen wir das mit dem Lumen erstmal bei Seite.
Über die CoralCare habe ich schon einiges gelesen und vor allem eigentlich nur Gutes. Von den Werten her ist sie unserer aber recht ähnlich, wobei ich den PAR-Wert zu unserer Lampe leider nicht finden und deshalb nicht wirklich vergleichen kann.
Heute wurde und noch als Alternative die Aqua Illumination HD 52 oder 2 26er empfohlen, aber auch hier kann ich keine PAR-Werte finden.

Das ist wirklich kompliziert...
Ich werde mal zu den AI HD noch einmal etwas mehr lesen und dann vielleicht unsere einfach eintauschen. Zu unserer V2 gibt es leider kaum Infos im Netz...

Die Beleuchtungsdauer werden wir morgen dann auch anpassen. Mondlicht können wir aber länger an lassen? Oder muss das auch in die 12 Stunden mit rein?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 177

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93215

Danksagungen: 4236

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. August 2018, 23:16

mondlicht, wenn nicht zu stark, kann ruhig noch einwenig "nachglühen". gerade auch für neue fische im becken gut zur orientierung. dunkelphase sollte aber trotzdem sein, weil dies die korallen auch als ruhephase brauchen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Anayu

Anfänger

  • »Anayu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: Roetgen

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Samstag, 18. August 2018, 03:09

Ok, danke.
Dann passen wir das entsprechend an.

Und dann hüpfe ich mal weiter in die Threads der PCC und der Hydra HD‘s :)

Anayu

Anfänger

  • »Anayu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: Roetgen

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. August 2018, 15:07

Jetzt muss ich nochmal nachfragen.

Das Aquarium steht im Wohnzimmer. Wir haben die Beleuchtung nun von 10-22 Uhr, erste und letzte Stunde je Sonnenaufgang bzw. -untergang.
Nun meint mein Partner halt, dass ja aber schon deutlich früher Licht von draußen rein strahlt und dass in der Natur ja auch nicht nur 12 Stunden die Sonne scheint (zumindest im Sommer). Er hatte die Beleuchtung deshalb so wie oben beschrieben eingestellt.

Wir haben vermutlich einen Denkfehler. Vielleicht kann den noch wer aufklären.

Beiträge: 327

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1795

  • Nachricht senden

7

Samstag, 18. August 2018, 17:10

Hallo und guten Tag Patricia,

in den Tropen sind die Nächte/Tage rund ums Jahr nahezu gleichlang.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Beiträge: 1 370

Aktivitätspunkte: 6945

Danksagungen: 328

  • Nachricht senden

8

Samstag, 18. August 2018, 18:40

hi,

12 stunden, 13 std...14 wird langsam recht üppig.

es passiert aber nichts weiter.

wichtig ist eine ausreichende dunkelphase.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Reefy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 823

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 4195

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

9

Samstag, 18. August 2018, 18:48

Ist denn die Morgensonne in der Wohnung, bevor die Beleuchtung angeht, als Beleuchtungsphade zu werten? Meine LEDs gehen auch erst um 11 an, damit ich abends mehr vom Becken habe.
Viele Grüße
Michael


----------------------------------------------
Reefer 250


2x AI Hydra 26 als Hybrid mit Giesemann Stellar
Ecotech Vectra S1
2x Ecotech Vortech MP10wqd
Bubble Magus Curve 5
Clarisea SK 3000




CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 177

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93215

Danksagungen: 4236

  • Nachricht senden

10

Samstag, 18. August 2018, 20:34

kann man nicht als diese werten. was wäre dann im winter?

also, wenn das becken nicht gerade im freien steht, dann kann man einfallendes licht von draussen nicht als beleuchtung rechnen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 32 065 Klicks heute: 55 220
Hits pro Tag: 20 049,11 Klicks pro Tag: 48 436,54