100 l "Semi-Cube" - und los geht's

  • Hi zusammen,


    die grüne Discosoma macht mir immer noch ein wenig Sorgen. Nachdem sie immer zusammengefaltet war habe ich sie vorgestern an einen ruhigen Platz mit sehr wenig Strömung gesetzt. Hat aber auch nichts gebracht. Heute habe ich sie nun weiter nach oben ins Riff direkt unter die Beleuchtung gesetzt. Auch an einem Platz mit eher wenig Strömung. Immerhin ist sie jetzt "halboffen". Scheint also eine Scheibe zu sein die etwas mehr Licht mag. Ist bei diesen Anemonen wohl schwierig es "vorher" genau zu wissen.


    Gestern habe ich von bei einem freundlichen älteren Herrn (ja! tatsächlich! Noch älter als ich!!!) noch 3 Tiere erstanden. Eine kleine Sarcophyton (ja - ich weiß das die groß wird...) mit grünen Polypen. Noch nicht komplett offen, aber immerhin hat sie heute schon mal "ausgefahren" - gestern ist sie bis zum Abschalten der Beleuchtung noch komplett "flach" gewesen:



    Dazu ein paar Polypen Zoanthus. Ich denke, diese Variante wird als "Watermelon" gehandelt, oder?



    und eine rote Scheibe die mir als Discosoma verkauft wurde. Ich bin mir da aber nicht sicher ob es nicht doch eher eine Rhodactis ist. Was meint Ihr?



    Ein klein wenig Gedanken mache ich mir langsam auch um meine Wasserwerte. Heute gemessen:


    Temperatur 25°C
    Dichte 1,023 g/cm³ / 34,6 psu
    KH 7,0
    pH 8,2
    Ca 400 mg/l
    Mg 1280 mg/l
    NO2, NH3 und NH4 0
    NO3 2 mg/l
    PO4 nicht nachweisbar (unter 0,01 mg/l)


    Da ich ja derzeit noch vorwiegend Tiere im Becken habe die eigentlich gerne mehr NO3 und PO4 hätten: Sollte ich da etwas unternehmen?
    KH -Verbrauch beginnt auch langsam. Minus 1 innerhalb von 2 Tagen. Da werde ich zunächst mal mit Kaisernatron gegensteuern und versuchen den KH so bei 8 zu halten. Ca und Mg fangen langsam auch an zu verbrauchen. Spätestens am Wochenende muss ich wohl den ersten Wasserwechsel machen.


    Die Fadenalgen sind (natürlich) immer noch da. Da kommt die Cleaning-Crew schlicht nicht hinterher (sind ja auch noch so viele Reinigungsfachkräfte am Werk). Ich bilde mir aber ein, dass sich die Algen langsam "verändern" - vielleicht ist da ja schon langsam ein Ende in Sicht. Wenn nicht schaue ich nächste Woche nochmal ob ich in der Nähe ein paar mehr Schnecken und 1-2 zusätzliche Cl. tricolor bekommen kann. Von den 3 eingesetzten Kleinen sehe ich leider immer nur zwei - keine Ahnung wo der dritte abgeblieben ist. Im übrigen machen die Einsiedler und Schnecken Schichtdienst. Tagsüber sind die Tricolor und die Margarites pupillus an der Reihe. Nachts legen die P. cadenati und die Cypraea los. Was leider dazu führt, dass ich die letztgenannten Tiere kaum zu Gesicht bekomme.


    Den Borstenwurm den ich vor ein paar Tagen entdeckt habe konnte ich mittlerweile mal bei Rotlicht in voller Länge bestaunen. Der ist mindestens 12 cm lang. Wenn der noch wächst bekommt der leider die Räumungsklage.


    Ansonsten gibt es als Neuanschaffung einen gebrauchten Sander piccolo samt Eheim 100 Membranpumpe. Steht derzeit im Schrank "für später", wenn ich Fische einsetze oder für Notfälle falls PO4/NO3 mal aus dem Ruder laufen. Wenn ich das richtig verstanden habe entfernt so ein Abschäumer ja die "Vorprodukte" aus denen NO3 und PO4 gebildet werden, oder? Ergo: Derzeit ein überflüssiger Kauf - aber bei dem Preis konnte ich nicht anders...


    So - das war's jetzt erstmal mit dem Zwischenbericht. Wäre toll, wenn ihr mir bei den "eingearbeiteten Fragen" helfen könnten. Nochmal in Kürze:


    • Ist die Scheibe eine Discosoma oder eine Rhodactis?
    • Sollte ich bei den aktuellen Wasserwerten etwas unternehmen um NO3 und PO4 zu erhöhen?
    • Stimmt es, dass der Abschäumer die "Vorprodukte" von NO3/PO4 reduziert und damit indirekt NO3/PO4 reduziert?


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

  • Hi zusammen,


    keiner eine Antwort auf meine Fragen?


    Mittlerweile muss ich allerdings mehrmals täglich Algenreste von der Wasseroberfläche fischen. Die Algen lösen sich definitiv auf *freu*


    Heute habe ich noch 6 kleine Schnecken eingesetzt (vermutlich Euplica) die ich netterweise bei Meerwasser Plicht bekommen habe. Dazu kam ein kleiner Ableger Clavularia tricolor und eine gelbe Caulastrea.


    Die Schnecken habe sich gleich an die Arbeit gemacht. Sehr fleißig die Kleinen. Aber auch die Arbeitsergebnisse der bisherigen Cleaning-Crew kann man erkennen. Insbesondere meine beiden Margarites pupillus pflügen regelrecht durch den Algenteppich und hinterlassen blitzblankes Lebendgestein. Aber auch bei den Einsiedlern sieht man wo sie schon gewesen sind.


    Insgesamt bin ich mit der Entwicklung des Beckens bisher sehr zufrieden. Sogar die zickige grüne Discosoma scheint sich langsam einzulegen. Zwar geht sie immer noch zu, wenn ich im Becken hantiere (wie z.B. heute als ich die Neuzugänge eingesetzt habe), aber ansonsten steht sie schön offen an ihrem Platz.


    Mittlerweile habe ich mich in vielen Händlerbecken umgeschaut und viel gelesen um eine grobe Vorstellung davon zu bekommen wo die Reise hin gehen soll. Dabei bleibt mein Blick immer wieder an den Weichkorallen hängen - ich mag es einfach, wie die sich in der Strömung wiegen. Das belebt das Becken ungemein. Natürlich gefallen mir auch einige Steinkorallen ganz gut. Caulastrea finde ich z.B. sehr faszinierend. Euphylia finde ich auch sehr schön. Acanthastrea und Blastomussa gefallen mir auch sehr gut, ebenso wie Favias. Bei den SPS fehlt mir im Moment noch der "Click". Die Farben sind zwar zum Teil wirklich toll, aber irgendwie kann ich mich dafür nicht so wirklich begeistern. Wobei der hohe Anspruch dieser Tiere natürlich auch abschreckend wirkt.


    Ich will ja das Becken jetzt auch nicht mit Weichkorallen, Anemonen und LPS voll knallen um dann, falls mich die "Liebe zur SPS" doch irgendwann packt keinen Platz mehr zu haben *g* Und Tiere rauswerfen nur um Platz zu schaffen will ich auch möglichst vermeiden.


    Wie ist das bei Euch? Wo liegen Eure Vorlieben? Wie war Eure Entwicklung bei den Korallen? Habt Ihr Euch schnell an SPS getraut? Habt ihr zu Anfang sehr viel oder eher wenig besetzt? Sind Tiere später "überflüssig" geworden?


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

  • Lieber Udo,


    ich bevorzuge einen schönen Mix, wobei ich auch ein LPS Fan bin, aber höhere Strukturen machen alles lebendiger. Mein Becken ist ja noch neu, also habe ich mit Zoas angefangen, weil ich ein Zoa-Fan bin, später soll eine Bartkoralle rein, eine Wunderkoralle, und dann eben etwas, dass nicht so empfindlich ist, aber Höhen reinbringt. Ich hoffe, meine Montiplatte wächst an, die hat ja dann auch noch eine andere Struktur. Lebendig soll es aussehen - hoffe ich ;-))



    Liebe Grüße,


    Susi

    Komm, wir essen, Opa.
    Komm, wir essen Opa
    Satzzeichen können Leben retten ;) :3_small30:

  • ich habe gleich mit lps und sps angefangen. wenn du licht und werte bieten kannst die tauglich sind, dann spricht nichts dagegen. natürlich müssen sie auch versorgt werden.
    warum sollten sps nicht gleich von anfang an gehen? wichtig sind wirklich nur das die grundhaltungsbedingungen stimmen.


    meine vorlieben sind eigentlich lps. dabei goniopora/alveopora.
    ich habe auch gleich anfänglich recht grosszügig und kontinuierlich besetzt bis das becken voll war.


    man muss da mutig rangehen. :vain:


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Hi Ceibaer - ich "fürchte", dass ich dann nächste Woche noch ein wenig einkaufen gehen muss ....


    Heute war wieder großer Wassertest-Tag. Außerdem habe ich die Scheiben etwas von den anhaftenden Algen gereinigt. Das Becken sieht momentan insgesamt übel aus - überall schweben abgerissene Algen durchs Wasser. Leider werden die herumtreibenden Algen teilweise auch an die im Becken vorhandenen Korallen/Anemonen getrieben und bleiben manchmal auch dort hängen, was den Tieren überhaupt nicht gefällt. Wenn die Algen weiterhin so schnell abbauen sollte sich das Problem aber spätestens in ein paar Tagen von selbst erledigen - hoffe ich.


    Außerdem habe ich einen kleinen Wasserwechsel gemacht - 4 Liter - weil ich mit dem Schlauch einige Algen vom Bodengrund abgesaugt habe.


    Mein PO4-Wert ist immer noch nicht nachweisbar. Daraufhin habe ich heute den Test nochmal mit der Referenzlösung überprüft. Da die Referenzlösung eher praxisuntaugliche 1 mg/l PO4 beinhaltet habe ich nur 1 ml davon mit vollentsalztem Wasser 1:10 verdünnt. Sollte also 0,1 mg/l PO4 ergeben. Dann getestet. Ergebnis: 0 mg/l. Sch...


    Nächster Versuch mit 2 ml Referenz 1:5 verdünnt. Das ergab dann eine Ablesung von 0,2. Fazit: Werte unter 0,2 mg/l PO4 kann zumindest ich mit dem JBL PO4 sensitive Test nicht messen. Kann am Licht liegen. Oder an meinen Augen. Oder...


    Allerdings sind die anderen PO4-Tests auch nicht besser. Entweder hat man keine sinnvolle Auflösung im unteren Bereich oder die Farbunterschiede sind so minimal, dass man den Wert nicht zuverlässig zuordnen kann. Da werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen und den Test von Rowa kaufen. Oder gibt es sonst noch sinnvolle Alternativen? Ich will halt sicherstellen, dass PO4 NICHT wirklich auf 0 fällt. Derzeit kann ich nur sagen, dass PO4 unter 0,2 mg/l liegt. Wieviel drunter - keine wirkliche Ahnung...


    Preislich wäre auch das Milwaukee – MW12 Phosphat Handy Photometer interessant. Hat da jemand Erfahrung mit? Klingt zumindest gut und eliminiert die eigenen Augen als Meßinstrument. Preis wäre nicht wirklich höher als der ROWA-Test - allerdings für 25 statt 100 Testzyklen. Da ich das Gerät bei einem lokalen Händler wohl bekommen und mir dort auch vorführen lassen kann, tendiere ich momentan zum Milwaukee. Insbesondere weil ich die Wasserwerte jetzt im Winter unter der Woche nie bei Tageslicht testen kann. Und Kunstlicht ist für die Ablesegenauigkeit nicht unbedingt vorteilhaft.


    Der Vollständigkeit halber meine aktuellen Wasserwerte:


    Dichte 1,024 (Salinität 35,9 psu)
    Temperatur 25°C
    KH 7,5
    pH 8
    Ca 420 ppm
    Mg 1260 ppm
    PO4 - wie beschrieben nicht nachweisbar
    NO2 0,05 mg/l (erstaunlicherweise wieder gestiegen???)
    NO3 2 mg/l (mit einer gewissen Unsicherheit weil NO2 vorhanden ist)
    NH3/NH4: 0


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

  • Hi zusammen,


    bei mir gibt es derzeit wenig Neues. Die Wasserwerte versuche ich einigermaßen konstant zu halten. Also täglich mit Osmosewasser auffüllen. Und KH verbraucht mein Becken tatsächlich schon ungefähr 0,5 pro Tag. Derzeit härte ich dann mit Kaisernatron wieder auf und halte KH zwischen 7,5 und 8.


    Ich hoffe, dass ich im Laufe der Woche dazu komme mir die ATI Essentials zu besorgen. Ein netter lokaler Händler hat mir angeboten die Essentials fertig angemischt bei ihm in Literflaschen zu bekommen. Praktisch, oder?


    Technisch rüste ich jetzt ein wenig auf. Um diesen doofen PO4-Test loszuwerden habe ich mir heute das Fotometer von wasserpanscher.at bestellt. Mal schauen ob ich damit klar komme.


    Ansonsten wühle ich mich durchs Internet und versuche alle Informationen aufzusaugen die mir helfen meinen weiteren Besatz zu planen. Ganz schön schwierig. Entweder die Tiere werden für mein Becken schnell zu groß oder sie vernesseln mit ihren Kampftentakeln ihre Umgebung oder sie lassen sich bzgl. Strömung/Licht nicht sinnvoll in mein Becken integrieren oder sie sind kompliziert in der Haltung oder sie gefallen mir optisch nicht oder... oder... oder...


    Ins Auge gefasst habe ich jedenfalls folgende Arten:


    Euphyllia paraancora (gefällt mir optisch sehr gut, aber die soll man ja möglichst auch nicht ins Riff setzen - am Boden wird es bei mir aber bald eng)
    Sarcothelia edmondsoni/Blaue Xenia - dito


    Da werde ich mich wohl für eine der beiden Arten entscheiden müssen.


    Die Bartkoralle Duncanopsammia axifuga gefällt mir auch sehr gut.


    Blastomussa merletti steht auf jeden Fall auch auf meiner Liste.


    Irgendwas dabei wovon ihr abraten würdet? Oder Dinge auf die man besonders achten muss bei diesen Tieren?


    Auf jeden Fall warte ich mit dem weiteren Besatz bis ich NO3 und PO4 etwas zuverlässiger messen kann.


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

    Edited once, last by ubit ().

  • Ein netter lokaler Händler hat mir angeboten die Essentials fertig angemischt bei ihm in Literflaschen zu bekommen. Praktisch, oder?


    nöö, sehr clever vom händler... was will er dafür haben? oder sind das schon die nano gebinde von ati?


    Euphyllia paraancora (gefällt mir optisch sehr gut, aber die soll man ja möglichst auch nicht ins Riff setzen


    warum?


    Die Bartkoralle Duncanopsammia axifuga gefällt mir auch sehr gut.
    Blastomussa merletti steht auf jeden Fall auch auf meiner Liste.


    sehr schöne tiere. kannst du alle so nehmen wie du sie aufgezählt hast.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Hi zusammen,


    ab heute dosiere ich die ATI Essentials. Ansonsten gibt es wenig Neues. Ein kleiner Tricolor hat sich heute intensiv für ein leeres Schneckenhaus interessiert. Was interessant zu beobachten wie er sein potentielles neues Heim inspiziert hat. Offenbar gefiel ihm seine alte "Hütte" aber noch besser und er ist dann weitergezogen.


    Außerdem kann man an mehr und mehr Stellen erahnen, dass unter den ganzen Algen tatsächlich Steine sind. Dauert halt mit den Algen, aber man kann fast zusehen wie sie weniger werden. An einer Stelle des Lebendgesteins beginnen größere Algen zu sprießen. Die Wasserwerte sind weiterhin stabil - außer halt KH das täglich um 0,5 °dKH sinkt. Mal schauen wieviel Essentials ich täglich brauchen werde um den Wert konstant zu halten.


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

  • Hi,


    von meinem Becken gibt es wenig Neues. Die Korallen stehen gut. Algen gibt es immer noch genug. Meinen zweiten Paguristes cadenati habe ich gestern Abend nach längerer Zeit auch mal wieder gesehen. Heute morgen war er immer noch da - inklusive einer kompletten Haut ein paar Zentimeter weiter.


    Mit den Essentials habe ich jetzt erstmal wieder aufgehört, weil ich mir bzgl. des KH-Werts unsicher bin. Ich habe mir jetzt den Red Sea Pro-KH besorgt und der zeigt mir deutlich höhere KH-Werte an als ich bisher mit dem Tropic Marin Test gemessen habe. Wobei ich geneigt bin dem Red Sea mehr zu glauben - demnach hätte ich eine KH von fast 10 °dKH. Also warte ich jetzt ein paar Tage bis der KH-Wert wirklich auf 7,5 gesunken ist und werde dann wieder mit den Essentials beginnen.


    NO3 und PO4 sind immer noch nicht nachweisbar. Daher dosiere ich ab heute erstmal 0,5 ml Sango Nutri-Complete pro Tag. Außerdem habe ich mir einen Aqua Clear 20 angeschafft - der läuft nun mit einem Schwamm bestückt mit. Erstens erlaubt mir das eine bessere Strömung in der Mitte meines Riffaufbaus und zweitens soll so ein Schwammfilter ja eine "Nitratschleuder" sein. Ich werde NO3 nun täglich kontroliieren und dann nach Bedarf den Schwamm entfernen. Eigentlich habe ich mir den Hang-On ja "für später" gekauft damit ich dort den Sander piccolo reinpacken kann. Und um dort Aktivkohle unterzubringen um - wie in der Anleitung zu den Essentials gefordert - 1-2 mal im Monat für ein paar Tage über Aktivkohle zu filtern.


    Neuen Besatz habe ich noch nicht. Ich suche aktuell erstmal ob ich privat ein paar Ableger bekommen kann, nachdem ich mit den bisher privat gekauften Tieren sehr zufrieden bin. Eilt ja auch nicht wirklich. Falls jemand Ableger von einer schönen Hammerkoralle (Euphyllia paraancora) oder Bartkoralle (Duncanopsammia axifuga) hat und in erreichbare Nähe um Moers/Duisburg wohnt: Einfach melden - wir werden uns schon einig. Eine kleine blaue Discosoma könnte ich auch noch unterbringen und blaue Xenien (Sarcothelia edmondsoni) stehen ebenfalls noch auf der Liste. Oder eine Alveopora in schöner Farbe vielleicht?


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

  • Hi zusammen,


    kurzes Update von meinem Becken.


    Aktuell läuft es "durchwachsen". Seit zwei Tagen ist das Wasser leicht milchig trüb. Ich tippe auf eine (hoffentlich leichte) Bakterienblüte. Die Scheiben sind sauber - keine Beläge. Die bisher eingesetzten Korallen öffnen sich teilweise nicht mehr ganz vollständig. Schnecken und Einsiedler sind wohlauf und die Schnecken wandern auch nicht zur Wasseroberfläche, also sollte noch genug Sauerstoff im Wasser sein.


    Ich habe jetzt seit gestern den Abschäumer laufen und etwas Aktivkohle (Aqua Medic) in den Hang-On gepackt. Die Wassertrübung bleibt derzeit optisch ziemlich gleich, wird also nicht schlimmer. Mal schauen ob sich das wieder gibt.


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

  • Hallo zusammen,


    kurzes Update von meinem Becken. Es läuft jetzt fast 5 Wochen.


    Nachdem ich festgestellt habe, dass das milchige Wasser abends erheblich "schlimmer" ist als morgens habe ich einfach mal die Beleuchtung etwas zurückgedreht. Genau kann ich es nicht sagen, aber ich denke das ich aktuell mit etwa 30% der Maximalleistung beleuchte (also mit nur ca. 30 Watt). Blau ist dabei ein klein wenig höher eingestellt als weiß. Das läuft jetzt so seit vorgestern abend und die Trübung verschwindet. Wenn das Wasser wieder klar ist werde ich versuchen die Beleuchtung ganz langsam Tag für Tag wieder etwas zu steigern.


    KH wurde in der Zeit der "Milchsuppe" kaum verbraucht - entsprechend habe ich mit der Dosierung der ATI Essentials erstmal ausgesetzt. Aktivkohle ist mittlerweile auch raus, der Abschäumer läuft aber noch und ein Schwamm ist ebenfalls noch im Hangon. Heute Abend werde ich den Aqua Clear "entrümpeln" und den Sander dorthin umbauen damit ich meine Abdeckplatte endlich wieder komplett auf das Becken legen kann.


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

  • Hi zusammen und ein fröhliches und erholsames Weihnachtsfest. Während das Weihnachtsessen auf dem Herd steht gebe ich Euch nochmal ein kurzes Update meines Beckens.


    Zuallererst: Keine nennenswerten Probleme. Eigentlich läuft alles Bestens.


    Das Wasser ist klar, die Werte sind im grünen Bereich, die Korallen scheinen sich wohl zu fühlen und die ersten "höheren" Wiebellose sind auch eingezogen.


    Aber der Reihe nach:


    Seit ein paar Tagen beobachte ich, dass mein Calcium immer weiter absackt. Gestern bis auf 380 mg/l. Da Mg aber gut ist und ich das nicht erhöhen möchte kann ich das nicht mit den ATI Essentials ausgleichen. Also habe ich mir Calciumchlorid-Hydrat gekauft um da in Zukunft gezielt gegensteuern zu können. Heute habe ich aber erstmal einen Wasserwechsel von 10% gemacht und dabei 10 Gramm Calciumchlorid-Hyrdat in das Wechselwasser gegeben, da ich das Standard-Salz von Tropic Marin verwendet habe damit mein KH nicht ansteigt. Ergebnis: Aktuell 410 ppm Ca - gemessen mit Tropic Marin und Red Sea pro. Letzteren habe ich mir gekauft, weil ich mit dem Red Sea KH Pro sehr zufrieden bin und ich einfach sicherheitshalber nochmal den Ca-Wert gegenchecken wollte bevor ich da irgendwas zudosiere.


    Ansonsten gehen täglich je 10 ml ATI Essentials ins Becken - damit sinkt der KH noch leicht um ca. 0,1 dKH pro Tag. Ich hoffe damit irgendwann in den Bereich von 7,5 dKH zu kommen und damit den "Zielbereich" der Essentials zu erreichen. Aktuell bin ich noch bei KH 9,5 dKH. Außerdem gebe ich täglich 0,5 ml Sangokai nutri-complete. Das werde ich jetzt aber auf 0,3 ml reduzieren.


    Zwischenzeitlich ist eine Boxerkrabbe (Lybia tesselata) eingezogen die ich seit dem auch schon sagenhafte zwei mal in 5 Tagen gesehen habe. Nachtaktiv halt. Tagsüber versteckt sie sich irgendwo im Lebendgestein. Ist aber ein sehr interessantes Tier. Wenn sie mal heraus kommt, sieht sie aus wie ein Cheerleader auf dem Flugfeld der einen Jumbo einweisen möchte. Ständig wedelt sie mit ihren Anemonen und bewegt sich dabei auf eine lustige Weise in alle Richtungen vorsichtig stakend durch die Gegend - immer auf Deckung bedacht. Bildhübsch ist sie natürlich außerdem.


    Einmal pro Woche füttere ich die Korallen mit Microbe Lift Coral Food Plus - ein halber Messlöffel auf meine ca. 86 l netto. Man sieht dann förmlich, wie einige Korallen ihre Polypen nochmal etwas weiter "ausstrecken". Das Futter wurde mir von meinem Händler empfohlen, da damit angeblich auch das Nitrat leicht steigen soll.


    Vorgestern konnte ich an einer Tüte Mysis Lebendfutter nicht vorbeigehen. Daher sind dann 11 Mysis-Garnelen ins Becken eingezogen in der Hoffnung, dass mehr "Stoffwechsel" ins Becken kommt und zum NO3/PO4 beiträgt. Mindestens eine davon habe ich leider tot aus dem Becken gefischt - von den restlichen sind mindestens 8 noch am Leben und irrsinnig aktiv. Flitzen den ganzen Tag im Becken herum. Eigentlich sind das ja wohl Tiere die aus eher kälteren Gewässern kommen. Nach dem Einsetzen (Tröpfchenmethode über 1 Stunde) scheinen die aber mit den Temperaturen sehr gut klarzukommen.


    Heute beim Wasserwechsel habe ich auch ein wenig den Bodengrund abgesaugt (nur eine Hälfte) weil ich dort braunrote Beläge hatte (möglicherweise Cyanos, ich bin mir aber nicht sicher). Dabei stellte sich heraus, dass die Mysis wohl Putzergarnelen sind. Jedenfalls hatte ich ständig 1-2 Garnelen auf meiner Hand sitzen.


    Die Korallen machen sich bisher gut. Mittlerweile sind noch eine Acans, eine Duncanopsammia axifuga und eine Acro (vermutlich Acropora cerealis) eingezogen.


    Zwischen meinen Zoas habe ich Glasrosen entdeckt. Aiptasia-X liegt schon hier, aber noch sind die GR zu klein um sie zu "behandeln".


    Garnelen, Einsiedler und Boxerkrabbe füttere ich aktuell minimal mit Dennerle Crusta Gran und einem Granulat "Marinpellets" (NoName von einem lokalen Händler). Besonders das Crusta Gran ist sehr beliebt - damit konnte ich heute sogar die Boxerkrabbe herauslocken.


    Die D. axifuga und die Acans habe ich auch schon einmal mit Fauna Marin LPS Grow+Color, was gut funktioniert hat. Bei meiner Caulastrea klappt das leider nicht so gut. Ich muss mir dringend eine Futterpipette besorgen.


    Aktuelle Wasserwerte:


    Temperatur 25°C
    Salinität 35,3 psu (Dichte 1,0235)
    KH 9,5 dKH
    ph 8
    Ca 410 ppm
    Mg 1330 ppm
    PO4 0,1 ppm
    NO3 3,6 ppm


    Die Einzige die gelegentlich herumzickt ist meine grüne Discosoma. Momentan hat sie sich eher in Richtung blau umgefärbt und will gerade mal wieder nicht aufgehen. Die letzten Tage stand sie top. Mal schauen wie sie morgen aussieht. Die Dame ist wirklich eine Zicke.


    Unter Verlusten rechne ich momentan zwei meiner Tricolor die ich seit 2 Wochen nicht mehr gesehen habe. Ebenfalls verschollen sind die beiden Porzellanschnecken - nicht mehr gesehen seit mittlerweile fast 3 Wochen. In beiden Fällen sehe ich allerdings nirgendwo die Gehäuse. Allerdings will ich auch nicht den Aufbau zerlegen um die Tiere/Gehäuse zu suchen. Der dritte Tricolor macht seine Arbeit, hat nur leider die Angewohnheit nachts in meinem Briareum zu schlafen. Die beiden roten Einsiedler sind auch wohlauf - wobei ich einen letzte Woche aus einer "Felsspalte" befreien musste in der er sich verklemmt hatte. 3 Tage am selben Fleck kam mir verdächtig vor.


    So - das soll erstmal reichen. Ich wünsche Euch viel Zeit über die Feiertage um die Becken mal wieder ausgiebig zu bewundern. In diesem Sinne: Frohes Fest.


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

    Edited once, last by ubit ().

  • Hi zusammen,


    hier mal ein Bild von meiner Acans:



    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

  • Hallo zusammen,


    ein kurzes Update von mir.


    Mein Becken steht nun seit genau 60 Tagen und ich bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Die Wasserwerte sind "eigentlich" ziemlich konstant. Ein paar Algen habe ich immer noch am Lebendgestein. Gestern war wieder einmal Reinemachtag inkl. Messung der kompletten Wasserwerte.


    Dabei habe ich auch einige Algen gezupft und musste feststellen, dass ich an einer Stelle des Lebendgesteins eine "Höhle" habe in der sich viel Detrius angesammelt hat. Den habe ich jetzt mal ausgepustet. Allerdings wird sich dort vermutlich immer wieder eine Gammelecke bilden, da die Strömung in dieses kleine, relativ tiefe Loch einfach nicht hinkommt. Ich sehe auch keine wirklich dauerhafte Lösung. Einfach so lassen? Oder versuchen eine Koralle in das Loch zu setzen um es zu "verschließen"?


    Bei der Messung der Wasserwerte habe ich einen PO4-Wert von 0,15 ppm gemessen. Etwas hoch. Könnte mit der Gammelecke zusammenhängen. Außerdem sind in den letzten Tagen die eingesetzten Futtergarnelen - bis auf Eine - verschwunden (bei Einer habe ich gesehen, dass sie in den EHeim-Skim geschwommen ist und als Zweiteiler heraus kam - mittlerweile sind sowohl Skim als auch Strömungspumpe garnelengesichert). Und der Abschäumer war jetzt auch 3 Tage aus, weil ich gemäß der Anleitung zu den ATI Essentials für 3 Tage etwas Aktivkohle in den Hang-On gepackt habe und dann kein Platz für den Abschäumer ist. Ich werde PO4 in den nächsten Tagen öfter nochmal messen, gehe aber davon aus das der Wert schnell wieder sinkt. Wobei ich das Lebendgestein dann noch etwas genauer untersucht habe und einige dieser "Gammellöcher" gefunden habe. Das einzige was mir dagegen einfällt ist ein oder zweimal pro Woche mit der Strömungspumpe das Lebendgestein "abzupusten". Einige dieser Ecken bestanden allerdings aus "halb zerfallenen" Algen die in irgendwelchen Ritzen hockten - und die Algen sind ja immer fast weg - außer oben auf dem Riffdach, wo sich einge höhere Alten breit machen die ich regelmäßig weitgehend entferne.


    Vier kleine Thor amboiensis sind vorgestern abend auch eingezogen und machen es sich momentan meist in der Goniopora bequem - was diese sichtlich verärgert.


    Beim Wachstum der Korallen bin ich etwas zerrissen. Eine der beiden Discosomas ist seit dem Einsetzen ordentlich gewachsen. Acans ebenfalls. Bartkoralle auch. Und auch die Stylophora zeigt Bestrebungen einen weiteren Arm zu bilden. Auch die Sarcothelia edmondsoni wächst ein wenig genauso wie das Briareum. Die zweite Scheibe dagegen zeigt kein Wachstum. Ebensowenig die beiden Ricordeas. Dem Verbrauch im Becken wirke ich aktuell mit täglich 4 ml ATI Essentials entgegen - was bei ca. 86 l Nettowasservolumen - ja nun wirklich nicht viel ist. Weniger als die Hälfte der von ATI empfohlenen Startdosierung. Natürlich ist das Becken auch noch lange nicht voll besetzt. Insofern passt das schon.


    Demnächst sollen noch ein paar Wirbellose einziehen (Mitrax sculptus und Neopetrolisthes oshimai) und nächsten Monat dann auch die ersten Fische.


    Das ich eine Marinecolor Dosierpumpe MC-1 angeschafft habe die ich auch zum Ausgleich des Verdunstungswassers einsetze kann man ja in dem anderen Thread lesen *g* Hier nur soviel: Dosierung der ATI-Essentials und Nachfüllung von Osmosewasser haben zumindest in den letzten 24 Stunden wunderbar funktioniert.


    Einen wirklichen Fehlkauf habe ich auch getätigt: Preis Easy Glue Nano für knapp 10 Euro. Das Zeug läßt sich wunderbar verarbeiten, hat nur den entscheidenden Nachteil das es überhaupt nicht klebt. Insbesondere mit den üblichen Ablegersteinen die unten drunter glatt sind hat man keine Chance. Korallenableger ohne Ablegerstein kann man vielleicht irgendwie im Riff befestigen - aber mit Ablegerstein braucht man entweder riesige Mengen um den Stein komplett einbetten zu können oder es klappt halt gar nicht. Schade eigentlich - da hätte ich von einer Firma wie Preis ein besseres Ergebnis erwartet - die machen das ja nicht erst seit gestern. Fazit: Ich klebe meine Ableger weiterhin mit ReefBond ein. Da treffe ich zwar auch nie 100% die richtige Konsistenz und ein Teil des Mörtels geht im Beckenwasser in Staub auf, aber die so geklebten Ableger halten wenigstens da wo ich sie haben will.


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

  • Hi,


    nur ein kurzes Update: PO4 ist heute - 2 Tage später - schon wieder auf ungefähr 0,1 ppm gesunken. Also auf einem guten Weg.


    Und die Goniopora scheint sich langsam in die Thor amboiensis zu gewöhnen. Sie geht kaum noch zu, wenn die kleinen Garnelen auf ihr herumturnen. Sind Korallen lernfähig? Können Korallen zwischen Freund und Feind (und Futter) unterscheiden?


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

    Edited once, last by ubit ().

  • Hi,


    hier mal wieder ein ganz kurzes Update von mir:



    Die Wasserwerte sind bemerkenswert konstant. NO4 liegt derzeit stabil bei 0,1 ppm. Das hätte ich gerne niedriger, aber ich warte einfach noch ab wie sich das entwickelt. So lange es nicht höher wird sehe ich keinen Grund für Gegenmaßnahmen.


    Allerdings habe ich seit ein paar Tagen verstärkt Cyanos vor Allem auf dem Bodengrund. Einen kleinen Cyano-Fleck gab es schon länger aber nun ist es erheblich schlimmer geworden. Mir ist aufgefallen, dass meine Strömung an etlichen Stellen im Becken praktisch kaum vorhanden war. Daher habe ich gestern die Strömung auf eine ATI/Jebao RW-4 aufgerüstet. Das sieht erstmal deutlich besser aus - wenn ich Glück habe, wird die geänderte Strömung den Cyanos weniger gefallen.



    Die TropicMarine Dosierpumpe macht ihre Arbeit zu meiner vollsten Zufriedenheit. Sowohl ATI Essentials als auch Nachfüllung mit Osmosewasser klappen wunderbar.


    Wirkliche Ausfälle habe ich nicht zu verzeichnen. Meine Milka sieht allerdings etwas seltsam aus. Erst habe ich vermutet, dass sie von den Thors angeknabbert wird, weil sie im mittleren Bereich tagsüber keine Polypen zeigt und dort auch heller geworden ist. Nachts erscheinen dort aber Polypen. Gleichzeitig ist an den Spitzen erkennbar dass sie schon deutlich gewachsen ist. Ich beobachte das mal weiter.


    Eine Mithrax scultptus ist mittlerweile auch eingezogen. Allerdings ist das Tier scheuer als ich erwartet hätte. Man sieht sie nicht ganz so oft wie ich gehofft hatte. Die Thors sind dafür den ganzen Tag sichtbar. Ganz im Gegensatz zu der Boxerkrabbe die ich - wenn ich Glück habe - mit der Taschenlampe nachts aufspüren kann.


    Insgesamt bin ich mit dem Becken sehr zufrieden. Schnecken und "Kleingetier" vermehren sich massenhaft und nächsten Monat sollen dann endlich die ersten Fische einziehen.


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

    Edited once, last by ubit ().

  • Also die Thors wären bei mir auch auf der Verdächtigenliste...und ja...meine Boxerkrabbe ist auch sehr lichtscheu :7_small27:

    Becken Dupla Marin Ocean Cube 80...Beleuchtung Daytime Pendix LED...RFP DC Runner 1,3...Strömung mit Al Nero3...Deko Caribsea Shape Rocks...Versorgung mit Oceamo...und Waterbox Cube 10...Aqua Medic Cube 30 LED...Lebendgestein... RFP Tunze...Versorgung mit All for Reef

  • Lieber Udo,


    freut mich, dass es so gut läuft bei Dir und... willkommen in der Gemeinde der Cyano-Pflegenden :10_small20:


    Ich bin mal auf Deinen Fischbesatz gespannt! Bei mir gibt es am WE weitere - mir ans Herz gelegte - Pfleglinge. Es soll ein Paar Flammenkaiser einziehen und eventuell ein Pärchen Clowns. Ich mach mir jetzt schon ins Hemd :EVD335~121:


    Freue mich schon auf Deine weiteren Berichte.


    Liebe Grüße,


    Susi

    Komm, wir essen, Opa.
    Komm, wir essen Opa
    Satzzeichen können Leben retten ;) :3_small30:

  • Lieber Udo,


    freut mich, dass es so gut läuft bei Dir und... willkommen in der Gemeinde der Cyano-Pflegenden :10_small20:


    Bisher - toi-toi-toi - sind die Cyanos vorwiegend am Boden. Und morgens sind sie fast komplett weg. Auf einigen wenigen Korallen habe ich sie auch schon gesehen und weggepustet. Mal schauen ob die neue Pumpe was bringt.


    Quote

    Ich bin mal auf Deinen Fischbesatz gespannt! Bei mir gibt es am WE weitere - mir ans Herz gelegte - Pfleglinge. Es soll ein Paar Flammenkaiser


    Du mit Deinem großen Becken *g* Ich bin ja kein Freund davon 10 cm Fische in ein Becken mit 50 cm Kantenlänge zu setzen, daher wird der Fischbesatz bei mir auch eher spärlich ausfallen. 4-6 Trimma rubromaculatus sind geplant.


    Und dann soll endlich das Symbiosepärchen Alpheus randalli und Stonogobiobs nematodes einziehen. Im Idealfall jeweils als Paar, aber das scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Kann ich auch nachvollziehen - dafür müsste ein Händler die Tiere ja entsprechend paarweise über einige Wochen halten um zu schauen ob sie harmonieren. Dafür hat kaum ein Händler Platz und Zeit bzw. könnte den entsprechenden Aufwand kaum auf den Verkaufspreis umlegen. Mrutzek bietet zwar die St. nematodes als Paar an, schreibt aber dazu das es nicht funktionieren muss - und verlangt 25% Aufschlag für die Paarbildung. Ich glaube das Risiko ist mir zu hoch und es werden dann nur ein Alpheus + ein Stonogobiops. Leider werde ich damit dann nicht in den Genuss der "vollständigen Gruppe" inkl. Balzverhalten kommen. Aber da ich kein Ausweichbecken habe hätte ich - falls die gekauften Paare doch keine Paare sind - kaum eine Chance die unterlegenen Tiere zu retten.


    Ciao, Udo

    Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
    Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!