Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sina

Fortgeschrittener

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

281

Sonntag, 23. September 2018, 06:43

Guten Morgen liebe Annette,

da du ja jetzt recht gut ausgestattet bist an Korallen und Fischen etc. :laecheln: , spreche ich jetzt ebenfalls die Empfehlung aus, mal in eine Analyse zu investieren. Also aller 2 Monate mache ich auch nicht, vielleicht lasse ich jetzt im Oktober eine 2. machen, da sind 3 Monate rum. Kann aber durchaus auch November werden. Mal schauen. Aber einfach mal so ein Anhaltspunkt, wo man auf seiner Reise grad steht, kann vielleicht doch nicht schaden :laecheln:
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hapa (23.09.2018)

Hapa

Fortgeschrittener

Beiträge: 509

Aktivitätspunkte: 2685

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

282

Sonntag, 23. September 2018, 08:03

Moin,

Alle 2 Monate soll ja auch kein Dauerzustand sein.
Ich würde einfach nur jetzt eine Analyse machen, werte korrigieren und
In 6-8 Wochen eine kontroll Analyse ob ich an den richtigen Schrauben gedreht habe.
Danach reicht sicherlich ne Analyse nach Gefühl, in 3,4,5 Monaten von mir aus wenn das
Becken läuft.
Gruß Sven

——————————————————
Red Sea Reefer 170
GHL Mitras 6300 HV
Nyos Viper 2.0
Ecotech MP10wqd Jebao sw-4
Bubble Magus 3.5
——————————————————

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 748

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3825

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

283

Sonntag, 23. September 2018, 23:24

Ja bestellt ist schon ein 3er Set für 82€ günstiger hab ich jetzt leider nichts mehr finden können, aber des ist schon spitze!

Überlege nur ob ich gleich eine dann los schicken soll oder doch erst wenn die Versorgung mit ATI Essentials Pro gestartet ist. Da ich aktuell auch einen Salzwechsel habe, wovon ich mir auch schon Besserung erhoffe.

Also mein Plan wäre eigentlich so, wenn diese Woche endlich das Ati absolute ocean geliefert wird, mache ich wöchentlich meine Wasserwechsel und damit werden sich ja schon etwas die Wasserwerte verändern da mein Aqua medic Reef Salt leer ist.
Ab 8.10 kann ich mir die Dosierpumpe bestellen und dementsprechend dann in 3 Wochen mit der Versorgung starten.

Und dann würde ich nach 4-6 Wochen Versorgung die erste Analyse machen...


Oder hab ich jetzt nen Denkfehler?

Mir raucht mein Schädel da es sich in meinem Kopf zurzeit nur ums Theorie lernen dreht :EVA1E6~134:

Sina

Fortgeschrittener

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

284

Montag, 24. September 2018, 06:36

Ich würde jetzt die erste Analyse machen. So weißt du, was jetzt in der Cyanophase genau los ist in deinem Wasser. Oder auch nicht. Bei mir hat ja offensichtlich die Lichtveränderung das meiste gebracht. Vielleicht auch in Kombination mit dem BioStabil, aber das weiß ich nicht. Ich würde echt den jetzigen Stand wissen wollen und dann mal eine Kontrolle nach den Änderungen. So weißt du ja auch, wo du was verändern musst. Hinterher weißt du vielleicht nie was von den ganzen Veränderungen eventuell geholfen haben könnte. Aber entscheiden musst letztendlich du alleine :laecheln:
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (24.09.2018)

nanokoralle

Schüler

Beiträge: 268

Aktivitätspunkte: 1415

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

285

Montag, 24. September 2018, 09:03

Also ich hatte auch Probleme mit Cyanos und Die Analyse hat gezeigt, alles perfekt im Lot. Bei Cyanos hilft eine Analyse nicht umbedingt. Trotzdem ist eine Analyse gut um Spurenelementverbrauch zu messen und Schadstoffgehalt zu bestimmen. Auf meinem Blog hab ich das mal ausführlich erklärt, wie das mit 3 Tests gut klappen kann. Ich muss aber auch sagen, dass ich Analysen hauptsächlich bei Problemen durchführen lasse.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (24.09.2018)

Izzy

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 645

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

286

Montag, 24. September 2018, 09:06

Huhu :EVERYD~16: ,


aufgrund der Empfehlung meines Händlers habe ich folgendes gemacht:
Als ich meine Wasserprobe an ATI verpackt hatte, habe ich mit dem gleichen Wasser (hatte 500 ml dem Becken entnommen und dann aufgeteilt) Wassertest bei mir Zuhause durchgeführt. So konnte ich sehen, wie genau meine Tests sind. War ein guter Indikator für die Zukunft.

Ich hoffe, Deine Algenprobleme gehören bald der Vergangenheit an.

LG

Isabel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (24.09.2018)

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 748

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3825

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

287

Montag, 24. September 2018, 10:58

Vielen Dank euch, ja stimmt ist auch wieder wahr, interessiert mich ja auch sehr. Grad auch wegen dem Jod.
Nutzt ihr alle Zuhause auch einen Jod Test?

Tolle Idee @ Isabel das mache ich. ^^

Danke Tobias für deine HP Info, das schau ich mir beizeiten auch näher an. :dh:

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 241

Aktivitätspunkte: 6515

  • Nachricht senden

288

Montag, 24. September 2018, 15:07

Hallo,

ich teste auch immer gleichzeitig zu Hause die Werte mit den Tröpfchentests, so kann man diese gut überprüfen.

An Deiner Stelle würde ich jetzt nicht mehr lange warten und die Analyse in den nächsten Tagen machen lassen.
Dann weißt Du auch Deinen aktuellen Jodwert.

Und wenn die Werte doch im Großen und Ganzen gut sind, kannst Du Dir mit der nächsten Analyse ja etwas Zeit lassen.
(Ich mache etwa alle halbe Jahre eine, habe aber auch keine Probleme).

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 748

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3825

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

289

Montag, 24. September 2018, 15:11

Ja ich bekomme die Analyse zum Mittwoch geliefert wenn alles klappt, dann werde ich sie direkt losschicken, dann bleibt sie auch nicht übers WE liegen hoffe ich :)

Habe mich jetzt nach langem lesen und vergleichen erstmal gegen den Kauf eines Jod Test entschieden die einfach zu ungenau sind und da ich ja eh nun mit der ersten Analyse starte werde ich es ja dann erfahren. Sollte echt ausreichen darüber den Jod Gehalt in Zukunft zu erfahren.

    Deutschland

Beiträge: 1 941

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 10320

Danksagungen: 596

  • Nachricht senden

290

Montag, 24. September 2018, 18:40

.....ich schicke meine Proben immer Montags weg.

Dann bleibt garantiert nichts liegen.

Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (24.09.2018)

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 748

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3825

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

291

Montag, 1. Oktober 2018, 14:53

So Analyse ist verpackt und geht nachher mit der Post raus :)

Meine Wassertest haben folgendes ergeben:
KH 8,1
pH 7,6
NH4 0
NO2 0,05
NO3 5
PO4 0,039
SiO2 0
Ca 444
Mg 1292
Salinität 36%Promille

Ich hatte gestern den ersten Wasserwechsel mit ATI Absolute Ocean gemacht.
Was mich wundert ist die erhöhte Salinität, sonst immer bei 35. Meine Multireferenzlösung ist leider leer, daher kann ich das Refraktometer grad nicht überprüfen. Allerdings hat es beim frisch angemischten Meerwasserkonzentrat 35 angezeigt. Gehe erstmal nicht davon aus, dass es falsch anzeigt sondern vllt der KH Anstieg damit zu tun hat.. oder der Sensor vom Osmolator ist verschoben.

Was ich letzte Woche verändert habe ist, dass ich die Ventilatoren und Springschutzgitter abgebaut habe und die Abedeckung nun wieder komplett geschlossen bleibt. Desweiteren habe ich noch eine Filtermatte im Technikbecken liegen, das vllt auch mehr Wasservolumen vortäuscht.

Die Cyanos sind echt kaum noch da, nur noch rechts im Sand und an ein paar kleinen Stellen auf dem Riff. :7_small27:
Habe ich gestern auch nochmal abgesaugt.

Jetzt mal abwarten, wann die Ergebnisse kommen. ^^

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 914

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91895

Danksagungen: 4059

  • Nachricht senden

292

Montag, 1. Oktober 2018, 16:31

schau mal bitte heute abend oder morgen ob die salinität wieder sinkt...

dieses phänomen des ansteigenden salzgehaltes nach wasserwechsel kenne ich vom test des ao. meistens sank er aber dann in kurzer zeit wieder. warum weiss ich auch nicht. konnte man auch nicht endgültig klären.
-

-

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 748

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3825

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

293

Montag, 1. Oktober 2018, 20:45

Ah verstehe!
Leider hatte ich ja nicht kurz vor dem Wasserwechsel die Salinität gemessen, aktuell jetzt ist sie immer noch bei 36.
Im Nano ist sie weiterhin bei 35, dort steht morgen ein Wasserwechsel an, dann messe ich vorher und danach.

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 748

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3825

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

294

Dienstag, 2. Oktober 2018, 20:57

Ja du hattest Recht. Heute morgen war die Salinität wieder bei 35 eben immer noch. Also alles so wie immer.

Echt seltsam was dann da passiert :search:

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 748

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3825

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

295

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 14:46

Analyse Auswertungen

Anlayse ist eben da, und zeigt doch erhebliche Ergebnisse an... Und meine eigenen Wasserwerte sind trotz Referenzlösung doch sehr weit daneben.. oder was meint ihr ? ?(

Analyse

Immerhin das mit dem Iod hatte ich doch richtig eingeschätzt, es ist sogar viel zu wenig vorhanden..

Jetzt muss ich erstmal schauen was ich wie verändere etc. da ich demnächst mit der Essentials Pro Versorgung starten möchte.
Daher wäre meine Vorgehensweise so, diese 3x 20% Wasserwechsel zu machen und mit der Versorgung dann starten und Iod täglich zu dosieren.
Und dann nach vllt 4 - 6 Wochen eine weitere Analyse los zu schicken..

Achja die Osmosewasser Anlayse ist Top ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RedBee« (4. Oktober 2018, 14:48)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 914

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91895

Danksagungen: 4059

  • Nachricht senden

296

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 15:44

sieht doch anständig aus... bischen strontium, kalzium, magnesium und iod dosieren.

zusätzlich noch schauen wo das antimon herkommen kann. einige kunststoffe beinhalten sowas. haste kabelbinder oder sowas im wasser?

sonst musst du dir keine grossen gedanken machen. es ist ja alles vorhanden, nur nicht in der optimalkonzentration. vorsichtig dosieren... dann haste das in der spur.
-

-

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 748

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3825

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

297

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 15:49

OK danke. Ja bin aber schon etwas erstaunt was dieses Antimon ist wo das her kommt... Ich wusste nicht woher... Aber an der RFP ist glaub ein Kabelbinder dran, dachte das ist Standart oder doch vom Vorbesitzer montiert?

Noch eine Frage zu den empfohlenen 20% Wasserwechsel, ich kann leider nur 2x 10% pro Woche machen und nicht 1x 20%, sollte aber nicht das Problem sein oder einen Unterschied machen oder?

Ja gut, das muss ich mir erstmal alles besorgen um das zu dosieren o.O
Aber ändert sich das nicht auch durch die größeren Wasserwechsel?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 914

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91895

Danksagungen: 4059

  • Nachricht senden

298

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 16:30

wenn du 2x10 liter wasser wechselst, dann ist die gesamtwechselmenge natürlich geringer. muss auch im prinzip nicht auf den liter genau sein. empfohlen wird dies um die unerwünschten stoffe auszutragen.

je nachdem welches salz du verwendest, können einige elemente natürlich ergänzt oder ausgeglichen werden. bringt das salz aber nicht alles in voller höhe mit, dann kannste wechseln was du willst, der wert wird nicht steigen, wenn die dichte immer gleichbleibend im wechselwasser ist und auch noch ein verbrauch stattfindet.
-

-

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 748

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3825

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

299

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 17:57

Ich könnte maximal auf 45liter Wasserwechsel hin kommen wenn ich alle Osmosewasser Kanister Vorrat aufbrauche, dann muss ich erst neues produzieren. Machen sollte ich ja 55liter.

Das ATI absolute ocean hat z.B. 70qg/l Iod. Wie berechnet man jetzt wieviel Wasserwechsel man benötigen würde um z.B. den Jodgehalt von 280l netto auf 50qg/l zu erhöhen.

Kann man das in etwas berechnen? Bin jetzt leider kein Mathegenie :MALL_~12:


Hier mal ein Foto von meiner RFP wo am Ende des grünen rohrs so eine schwarze Plastik schelle sitzt, ist also doch kein kabelbinder.



Ich hab alles angeschaut aber alles was so im Wasser ist oder was ich verwende ist ja hauptsächlich für Aquaristik hergestellt. Aber ist halt die Frage woher das Antimon kommt, oder kam.
Die Frage wäre ob durch die Wasserverdunstung von den Ventilatoren oder dem Gitter des Springschutz irgendwas ins Wasser gelangen könnte? Da wurden ja Kabelbinder angebracht, aber ausserhalb des Wassers.. oder dass das Gitter nicht so tauglich ist.. an den sägekanten war Rost zu sehen das müssen wir nächsten Sommer optimieren :EVC471~119:

Also was dauerhaft im Osmosewasser Anteil ist, ist der Magnet vom Osmolator, wäre das schädlich?
Ansonsten verwende ich Pipetten, Artemiasieb oder dosiermessbecher sowie futterclip alles aus dem Fachhandel. Messbecher und Eimer sind seit einem Jahrzehnt für Meerwasser in Gebrauch, kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen.

Da bleibt wohl abzuwarten was die nächste Analyse dann mal anzeigen wird. :MALL_~45:

Hapa

Fortgeschrittener

Beiträge: 509

Aktivitätspunkte: 2685

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

300

Freitag, 5. Oktober 2018, 00:22

Welches Salz wird denn verwendet ?
Ich würde empfehlen die wasserwechsel mit Tropic Marin pro reef oder Fauna Marin Salz durchzuführen.
Mit einem hochwertigen Salz gleichst du die fehlenden Elemente sicherlich aus.

Jod Mangel finde ich schon recht stark. Kauf dir ein Jod Produkt sangokai iof oder so.
Dort steht genau drauf wieviel Tropfen oder ml dein Jod Gehalt auf 100L erhöhen und
Wieviel du wöchentlich hinzugeben solltest. Wenn du in 4-6 Wochen die nächste Analyse machst,
Siehst du ob du mehr oder weniger Jod dosieren musst.

Nvm.. Jod wurde ja im anderen Thread besprochen.
Ich habe meinen Jod Mangel auf einmal ausgeglichen.
Gruß Sven

——————————————————
Red Sea Reefer 170
GHL Mitras 6300 HV
Nyos Viper 2.0
Ecotech MP10wqd Jebao sw-4
Bubble Magus 3.5
——————————————————

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hapa« (5. Oktober 2018, 00:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (06.10.2018)

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 19 527 Klicks heute: 49 743
Hits pro Tag: 19 801,97 Klicks pro Tag: 48 226,89