Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mel

Pfützenspringer

  • »Mel« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Grafschaft

Beruf: FloristMeisterin

Aktivitätspunkte: 1995

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. November 2017, 23:33

Mel´s DiY, Acryl, 612l Becken

Hallo zusammen,

ich glaub es ja fast selber nicht, doch jetzt ging plötzlich alles ganz schnell....
Mein Aquarium läuft! :thumbsup:

HIER gehts zur Entstehung

Nach über 2 Jahren Wunsch, Planung, Unterbrechung, Weiterplanung ist es nun sein 2 Tagen gefüllt und nun beginnt das neue Abenteuer.

Ich habe mir ja bei diesem Projekt vorgenommen, durch SEHR viel Eigenleisung, Selbstbau die Kosten relativ gering zu halten.
Über diesen langen Zeitraum habe ich viele Sachen von Privat gekauft. Z.B. das Schuran Becken sehr günstig über ebay ersteigert, viel Technik, die gerade einmal 2 Monate alt war wegen Beckenauflösung usw.

Technik:
Schuran Acryl Becken 170x60x60
DIY Lampe 9x80W T5 plus 5x 20W LED (für Sonnen auf - und Untergang sowie Blaulichtphase)
2x Jebao RW15
1x RW8
RFP Jebao DCS 7000
AS H&S 150-2001
Wirbelfilter (noch nicht aktiv)
UV Lampe 36W (nicht aktiv)
Pflanzen LED für Algenrefugium

Das war so im groben die Arbeit des letzten Jahres:

AcrylBecken schleifen und polieren /Kratzer vom Vorbesitzer entfernen
- Excenterschleifer mit 4 verschiedenen Schleifpapier Körnungen (240/400/800/1200) und anschließend mit 5000 Polierpaste poliert.

Unterschrank aus Holz bauen, incl Vorrichtung zur Lampenaufhängung
- rechteckige Hölzer 7x14cm (ehemalige Dachsparren ;-) ) ersteinmal gehobelt, verschraubt und doppelt mit PU Klarlack lackiert
-Lampenaufhängung aus alter Jalousie Vorrichtung zum manuellen Hochziehen

Technikbecken bauen
- ein gebrauchtes 200l Aquarium in der Nachbarschaft für 10€ gekauft und mit selbstzugeschnittenen Trennscheiben aus einem alten 60l Standart Becken abgetrennt
Osmosevorrat, AS- Kammer, Algenrefugium, RFP

Lampe bauen
- Edelstahlwanne vom Papa gebaut bekommen :-) T5 Fassungen, neue EVGs, neue LED Stripes bei einer Forum Sammelbestellung gekauft und diese werden nun mit einem TC420 gesteuert

Schrankverkleidung
- MDF Vorlackiert beim Holzhändler direkt zuschneiden lassen, Hochglanz anthrazith lackiert, 3 x lackiert und geschliffen und einer Klarlackschicht

Wirbelbettfilter
- selbstgebaut aus einem AcrylRohr, bisschen PVC Rohrstücken und einer noch vorhandenen kleinen Eheim Pumpe

Riffaufbau
- hier habe ich Steine aus 2 Beckenauflösungen bekommen, und diese über mehrere Tage in Wasserstoffperoxyd gereinigt und anschließend mit Osmosewasser gespült


Jetzt habe ich es also vor 2 Tagen endlich gestartet, was dann doch plötzlich ganz schnell ging.... Die Lampe war das letzte Teil, was noch nicht fertig war, doch als sie hing ging von ganz alleine die Osmoseanlage an, und in null komma nix war das Becken voll :D

Aber leider war es dann eindeutig ZU VOLL!
Der Ablaufschacht war zu hoch geklebt, so dass der Wasserstand viel zu hoch war (s.Fotos)
Nach kurzer Recherche kam ich dann drauf, dass der Schacht nachträglich und zu Süßwasserzwecken eingebaut wurde... das erklärt dann auch die 2 Löcher in der Rückwand...
So habe ich kurzerhand mieder einen Teil Wasser abgelassen und mit einem "Dremel", (natürlich mit Akku! Keine elektrischen Werkzeuge über offener Wasserfläche benutzen!!! ) die Vertiefung vom Schacht 2cm tiefer gesägt/gedremelt/ausgeschnitten?!
Wasser wieder rein und nun läufts super, muss nurnoch den neuen Kamm einkleben, der ist nur noch nicht da, ist aber nicht so tragisch.


Tag 1
Morgends Osmoseanlage an (vorher noch neue Filter und Harz rein) und direkt ins Becken laufen lassen.... ich habe eine Zeitschaltuhr dran gemacht, so ist sie immer 45min gelaufen und dann 15min Pause, damit mir die Druckerhöherpumpe nicht heiß läuft.
auf etwa 25Grad geheizt, Strömungspumpen an und Salz rein. (AquaForest Reef Salt)
Nach ein paar Stunden, als das Salz vonnständig gelöst war, kam der Sand rein. Das Gestein stand schon drin.
Abends war der Pott dann voll.

Tag 2
Wasserwechsel im alten 60l Becken gemacht, das abgesaugte Wasser in das neue Becken gekippt, und vom neuen Beckenwasser ins alte.
Ich verspreche mir eine leichte Animpfung?!
Special Blend dosiert.

Tag 3 also heute :-)
Das Wasser ist noch immer etwas trüb/milchig.
Wasser getestet, alle Werte noch ganz schön hoch.

Giesemann Tests:

Dichte 1025,5
Themp 25,5
No2 0,25
No3 2
Po4 0,03
KH 12
Ca 500
Mg 1650

Ich denke mal, dass die letzten 3 Werte (KH, Mg, Ca) wegen der erhöhten Dichte so hoch sind? werde morgen mit Osmosewasser etwas ausgleichen.

Zudem habe ich heute bei ausgeschaltetem Licht die erste Dosis Nite Out 2 gegeben.
und ein kleiner LS Brocken ist aus dem alten Becken ins neue gekommen.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie es weitergeht.

Wie würdet ihr nun weitergehen?
Wann umsiedeln?
alles auf einmal wenn die Werte passen?
Erstmal ein paar unempfindliche voran? Xenia, Crassa...

wann die Fische? (2 Clowns, Korallgrundel, Wurdemanni, div. Schnecken und Einsiedler)

So, das solls erstmal gewesen sein. Sorry, viel zu viel Text geworden. :MALL_~12:

Aber eines muss ich euch sagen, ich bin soooooo stolz auf mein Werk, das könnt ihr euch nicht vorstellen. :love:

Lg Melanie :EV790A~137:
»Mel« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_1680.JPG
  • DSC_1682.JPG
  • DSC_1683.JPG
  • DSC_1685.JPG
  • DSC_1686.JPG
  • DSC_1676.JPG
  • DSC_1688.JPG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wassermaus (11.11.2017)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 652

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90580

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. November 2017, 00:15

kann man auch, wenn man soviel zeit und energie reingesteckt hat in so ein projekt.

ist gut geworden soweit.

bleiben die röhren der lampe ohne reflektoren und kommt noch eine spritzschutzscheibe in die lampe?
-

-

Kai1111

Anfänger

Beiträge: 68

Aktivitätspunkte: 345

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. November 2017, 07:59

Schickes Becken :7_small27:

Wenn die Werte passen würde ich zügig mit Korallen besetzen

Mel

Pfützenspringer

  • »Mel« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Grafschaft

Beruf: FloristMeisterin

Aktivitätspunkte: 1995

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. November 2017, 08:36

@ceibaer

Das Lampengehäuse ist innen poliert, und ich wollte es daher ohne Reflektor laufen lassen. Die ist so hell, da brauchst du ne Sonnenbrille! Ich denke da sollte genug bei den Korallen ankommen...?!
Abdeckung hab ich garnicht drüber nachgedacht... Dachte eigentlich dass die meisten t5 Lampen offen sind?
Wenn dann würde ich Eber 2-3 Platten acryl auf das Becken legen.

@kai1111

Danke schön!
Ein mutiger Stein mit xenias und crassa drauf stehen schon drin. Die dürfen erstmal testen und zeigen wie es gefällt.

Mel :EVERYD~16:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 652

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90580

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. November 2017, 09:43

okay, die reflektoren würden nur noch dabei helfen das licht besser und gezielter ins becken zurückzuleiten. das ist natürlich für den betrieb nicht unbedingt notwendig.

die acrylplatten würde ich lieber direkt in der lampe verbauen. auf dem becken direkt würden sie sich sicher verziehen.
bauste in die lampe vorne und hinten ein L-profil an und legst die platte/n dort einfach auf.
-

-

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. November 2017, 12:29

sehr schön geworden Mel.... hast ein Händchen dafür... gefällt mir gut. Weiterhin viel Glück damit :M5D15~17:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Leon E.

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 256

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. November 2017, 15:52

Hallo

Wow das sieht echt klasse aus! Da kannst du dir echt auf die Schulter klopfen!
Bin gespannt wie es weiter geht :)

Lg

Leon

Mel

Pfützenspringer

  • »Mel« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Grafschaft

Beruf: FloristMeisterin

Aktivitätspunkte: 1995

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. November 2017, 21:43

Lieben Dank euch, das geht runter wie Öl. :love:

Heute hab ich eine Portion Drahtalgen aus einem laufenden Becken bekommen und mal mein Algen Refugium in Betrieb genommen. Mal sehen wie die sich machen.

Morgen werde ich also schauen ob ich von meinem Gestein was ins Becken legen kann. Weiß nicht, wie viel festgewachsen ist mittlerweile. Trau mich irgendwie nicht, meine Korallen schon umzusetzen, hab die alle als Mini Ableger groß gezogen... :rolleyes: wobei die xenias echt gut aussehen im neuen Becken.

Andererseits muss leben in die Bude.

Ich würde ja etwas vom alten Sand rein geben, aber das ist dieser livesand , und da sind so viele hässliche große brocken drin, und ich weiß nicht, ob ich den vielleicht aussieben kann, dass ich nur die feinen Teile rein bekomme? Aber dann kann ich es auch ganz sein lassen, oder? 8|

LG Melanie

Mel

Pfützenspringer

  • »Mel« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Grafschaft

Beruf: FloristMeisterin

Aktivitätspunkte: 1995

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 12. November 2017, 22:25

Tag 5

Hallo zusammen,

heute habe ich ein paar meiner Korallen umgesiedelt.

1 Pilzleder
1 Stein mit Crassa
1 Stein mit 2 Sandanemonen
1 Montipora digiata
1 kleiner Zoa Stein
1 Sinularia grün
1 Briareum grün
1 Clavularia tricolor
1 Ohrenleder
1 Pinnigorgia

jetzt nach ein paar Stunden sind alle gut geöffnet und stehen sehr gut da, was mich vorerst sehr beruhigt. :-)
Ich habe meine Lampe erstmal höher gehängt ( etwa 30cm über Wasseroberfläche) und die Tiere unten auf den Sand gestellt.

An Algen ist bisher noch nix zu sehen :S Bin mir nicht sicher ob das gut oder schlecht ist...

Eben hab ich nochmal das Wasser getestet:

Themp 25,5
Dichte 1.0245
MG 1650
Ca 500
KH 11,6
No2 0,5
No3 2
Po4 0,4

Woher kommen denn die hohen MG CA und KH Werte?
Aus den Steinen?
Oder liegt das zum Teil noch an der zu hohen Dichte?
Werde morgen nochmal Wasser gegen Osmose tauschen um den etwas runter zu bekommen.

Po4 ist jetzt gestiegen, liegt vielleicht am einbringen der Drahtalgen und dem dazugehörigen "paar Tropfen Dreckwasser" ?

Wie gehe ich denn nun am besten weiter vor?
Weiter besetzen?
Oder erstmal warten und sich entwickeln lassen?

Ich habe noch ein paar Montipora Platten, digiata und hoffmeisteri, 3 Zoanthus, Euphyllia, Ricordea, Discosoma, Caulastrea, sowie meine 2 Clowns, Korallengrundel und eine Wurdemanni.

Gruß Mel :EVERYD~16:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 351

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32855

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. November 2017, 22:55

Ich würde in 2 Tagesabstände weiter besetzen und die Werte prüfen. Das verbraucht sich bald. Die paar Tropfen Dreckwasser der Algen werden diesen Wert nicht deutlich erhöht haben. :EVERYD~16:
Da tippe ich auf die Steine. Wenn’s höher geht Adsorber rein.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (12. November 2017, 22:57)


mari84

Profi

Beiträge: 1 586

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 8340

Danksagungen: 243

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. November 2017, 22:56

Hi Mel,
Denke schon, dass kh, ca,mg mit der Salinität schon mal runter gehen. Ca kann oft auch von Sand o.ä. kommen. Po4 adsorber läuft schon? Mit Referenzen hast du bestimmt gegengecheckt?
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

Mel

Pfützenspringer

  • »Mel« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Grafschaft

Beruf: FloristMeisterin

Aktivitätspunkte: 1995

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. November 2017, 23:12

Nein, Absorber läuft noch nix, da ich dachte, es muss sich ja erstmal was bilden :-)
Hab ja komplett mit Totgestein und Sand begonnen, nur eben dur die ersten Gaben von Baks und jetzt durch die Ableger, Steine und Algen leben reingebracht.

Referenz gestehe ich kleinlaut, hab ich heute abend nicht gemacht, werde ich morgen aber definitiv noch machen, bzw ich habe noch meine Salifert Tests, die kann ich auch noch mal hinterherschicken.

Werde morgen erstmal wasser austauschen und hoffen, dass die Werte was runtergehen.

Sollte ich echt dann schon mit Phospat Absorber ran?
Habt ihr eine Empfehlung?

LG

mari84

Profi

Beiträge: 1 586

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 8340

Danksagungen: 243

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 12. November 2017, 23:30

Erstmal die neuen Werte etc morgen abwarten ;)
Dann gerne adsorber rein, ich habe rowa phos und al99 im Wechsel
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 351

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32855

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 12. November 2017, 23:35

Wenn du auch vermutest, dass der PO4 von den Steinen kommt würde ich Baktoballs dosieren (halbe Menge), Adsorber rein und ein paar Tage später wieder messen, die Balls sollen ja Depots lösen. Schau halt nur regelmäßig, dass dir der PO4 dann nicht auf 0 rutscht (also öfters testen). Ich würde da jetzt auch nicht viel Wasser wechseln, die Biologie soll ja in Schwung kommen. Das PO4 holst ja mit dem Adorber raus. :EVERYD~16:
Das wird schon und keine Panik, die Werte sind jetzt ja nicht schlecht.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (12. November 2017, 23:36)


Mel

Pfützenspringer

  • »Mel« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Grafschaft

Beruf: FloristMeisterin

Aktivitätspunkte: 1995

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. November 2017, 23:48

Ok, dann werde ich morgen alles nochmal durchtesten und gegentesten .

Ich kann mir gerade nix anderes vorstellen, als das der Po4 Wert von den Steinen kommt.
Werde mir sicher schonmal ne Packung Rowa Phos auf lager legen :-) Werd ich sicher noch brauchen.
BaktoBalls hätte ich noch hier, dann schau ich mal.

Die Pinnigorgia war bis jetzt die letzte, die noch nicht auf war, aber jetzt im Blaulicht war sie auch komplett geöffnet :-)

Aber ich glaube, ich muss meine Stömungspumpen noch tauschen... die beiden RW15 sind echt sehr stark. Hab sie schon nur auf Stufe 1 von 10! Sand wird jetzt gerade keiner mehr weggepustet, aber die Korallen wedeln doch ganzschön :S

Evtl, wäre doch noch eine RW 8 besser... eine hab ich ja.

:EVERYD~16:

Mel

Pfützenspringer

  • »Mel« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Grafschaft

Beruf: FloristMeisterin

Aktivitätspunkte: 1995

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

16

Montag, 13. November 2017, 12:06

Tag 6

Hallo zusammen,

ich habe nochmal alles durchgetestet mit Referenz.

KH muss ich direkt vorweg gestehen, das war ein klassischen Anwendungsfehler :EV16C9~132:
Bin noch von Salifert gewohnt, den auf der Spritze abgelesenen Wert mit der Tabelle zu vergleichen... bei Giesemann steht, die hinzugefügte Menge in der Tabelle abzulesen... :pardon:
(aber ein bisschen gemein ist das ja schon.....)

Ok die heutigen Werte

Beckenwasser / Referenz Test / ReferenzWert auf Flasche

Salinität 35 / 35 / 35
Dichte 1023,5
Themp 24,4
Mg 1515 / 1380 / 1300
Ca 490 / 440 / 420
KH 7,6 / 6,4 / 6,3
Po4 0,8-1,0 / 0,8-1,0 / 1,0
No3 2-5 / >5 / 11

Ich habe heute früh nochmals 20 l gegen Osmosewasser getauscht, Ich glaub so langsam ist der Wert ok.

Den No3 Test kann ich nicht so ganz deuten, auf dem Foto links die Referenz (soll 11mg/l sein), rechts mein Beckenwasser.....
No3 auf jedenfall vorhanden 8) hab mal mit meinem alten (abgelaufenen Salifert gegengemessen, komme da auch auf 5)

Po4 ist weiter gestiegen, Absorber bekomm ich morgen und wird dann direkt eingesetzt.
Soll ich die Bactoballs vielleicht heute schon einsetzen, dass die schon arbeiten können bis der Absorber da ist?

Mel
»Mel« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_1772.JPG
  • DSC_1773.JPG
  • DSC_1774.JPG
  • DSC_1777.JPG
  • DSC_1771.JPG
  • DSC_1770.JPG
  • DSC_1769.JPG
  • DSC_1768.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mel« (13. November 2017, 12:07)


Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 351

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32855

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

17

Montag, 13. November 2017, 12:47

Die Bactoballs würde ich schon dosieren, die Depots werden nicht von heute auf morgen gesprengt, sondern nach und nach freigesetzt. wichtig ist es dann zügig den Adsorber einzubringen. Die nicht so PO4 empfindlichen Korallen würde ich nachsetzen, die sollte auch noch das ein oder andere verbrauchen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Schriimp

Perfektionist

    Deutschland

Beiträge: 486

Wohnort: Nähe Heilbronn

Beruf: Abteilungsleiter

Aktivitätspunkte: 2560

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. November 2017, 15:34

Schick, schick großen Respekt vor deiner Arbeit =)

Aber im Ernst mal, die Müllbeutel bleiben nicht vor der Lampe oder? :D
Viele Grüße Timo

----------------------

Becken 90x80x60 // Pacific Sun Hypersion S2 2x75W LED 4x39W T5 // Bubble Magus Curve 7 // 2x Vortech MP40wQD // Vectra S1 // ATI 6-Fach Dosieranlage
Versorgungssystem : Balling Light

Mel

Pfützenspringer

  • »Mel« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Grafschaft

Beruf: FloristMeisterin

Aktivitätspunkte: 1995

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

19

Montag, 13. November 2017, 18:58

:EV8CD6~126: :EV6CC5~125: :EV8CD6~126:
und ich hab gedacht, das erkennt keiner...

Nee nee, die überaus professionelle lichtabschottung ist nur eine Übergangslösung. Die Lampe hab ich h derzeit sehr hoch hängen und die strahlt so dermassen nach außen, da müsste was her.
Es kommt ja noch die holzverkleidung oben dran.

Lg :EVDB00~131:

Schriimp

Perfektionist

    Deutschland

Beiträge: 486

Wohnort: Nähe Heilbronn

Beruf: Abteilungsleiter

Aktivitätspunkte: 2560

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

20

Montag, 13. November 2017, 19:54

:D

Falls du es doch behalten willst würde ich blaue Müllsäcke empfehlen, passen weitaus besser zur Meeresthematik und simulieren einen schönen karibischen Horizont :EV6CC5~125:
Viele Grüße Timo

----------------------

Becken 90x80x60 // Pacific Sun Hypersion S2 2x75W LED 4x39W T5 // Bubble Magus Curve 7 // 2x Vortech MP40wQD // Vectra S1 // ATI 6-Fach Dosieranlage
Versorgungssystem : Balling Light

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 167 Klicks heute: 389
Hits pro Tag: 19 691,81 Klicks pro Tag: 48 099,09