You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

221

Wednesday, April 26th 2017, 10:37am

Bisher sehe ich dort nur eine Gorgonie? Wenn es bei dir eh ein Finanzproblem gibt würde ich jetzt nicht in das "marode" Becken mit aller Gewalt investieren, sondern eben in einen Neustart. Neustart hieße in meinen Augen:
  • Neues Wasser
  • neuer Sand
  • neues Gestein
  • viele kleine robuste Korallen für den Anfang (Krusten-, Scheibenanemonen, Sinularia, Pilzleder, Briareum und Xenien separat auf einen extra Stein ab vom Hauptriff)
  • die Korallen bitte nicht alle auf den Sand gestellt sondern ins Riff geklebt wo sie Fläche besetzen und auch wachsen dürfen

Gleich zu Anfang mit solchen Sachen wie Phyco-Ex zu starten wird sich später fürchte ich rächen. Mache ne Pause spare lieber bis alles zusammen geht. Glaub mir ich weiß wovon ich schreibe. Gorgonie, Euphy, Arcan haben da dann noch nicht zu suchen
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

222

Wednesday, April 26th 2017, 11:06am

Auf dem letzten Bild ist die Euphyllia eigentlich präsenter als die Gorgonie. Die Acanthastrea steht "in der Bucht". Die Fische sind auf dem Foto nicht zu sehen.

Ein finanzielles "Problem" per se gibt es nicht. Ich musste nur die Prioritäten etwas verschieben. Ich habe ein komplett neues Filterbecken nebst neuem Abschäumer und neuer Strömungspumpe.

In der kommenden Woche HÄTTE ich wie bereits gesagt etwas großzügiger in neue Tiere investiert. Da wären dann Rhodactis, Ricordea, Sarcophyton sowie zwei drei weitere LPS (noch eine Acan, eine Fungia und vielleicht eine Favia) dabei gewesen. Neue Fische stehen/standen ebenfalls mit auf der Liste.

Als marode hätte ich das Becken daher jetzt irgendwie nicht eingestuft. Bis auf den potentiellen Dinobefall habe ich keinerlei Probleme.

Insbesondere deinen letzten Satz verstehe ich nicht? Warum haben die 3 Korallen in einem 5 Monate alten Becken das bis dahin keine Probleme hatte nichts zu suchen? Die Euphyllia z.B. ist seit dem ich sie habe gut gewachsen und hat bereits einen neuen Kopf.

This post has been edited 2 times, last edit by "SinSilla" (Apr 26th 2017, 11:11am)


Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

223

Wednesday, April 26th 2017, 11:15am

Als "marode" nur deshalb, weil du da ja jetzt schon Probleme hast und gerade mal zwei Korallen, die ich nicht als "robuste" Starterkorallen sehen würde. Es ist dein Becken .. klar kannst du jetzt nachsetzen Phyto-Ex reinknallen und das beste hoffen. Kläre bitte nur vorher ab ob es auch wirklich Dinos sind. Das wäre aber wieder nur mit Mikroskop machbar. Wäre das Becken jetzt vollgestopft mit Korallen ok. Aber so ist ein Neustart das kleinere Übel. Aber wie schon geschrieben dein Becken, deine Entscheidung. Für mich wäre dies keine vernünftige Startbasis :EV6CC5~125:
Edit: sei mir nicht böse, wenn nach 5 Monaten da nur 3 Korallen drin sind und diese nicht zu den robusten gehören, erklärst du dir dein Problem ja fast selbst. Monatelanges Einfahren ist sorry längst überholt. Was soll denn dort anderes wachsen außer Plagen/Algen?
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 2 times, last edit by "Wassermaus" (Apr 26th 2017, 11:18am)


-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,169

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1575

  • Send private message

224

Wednesday, April 26th 2017, 11:34am

Denke ich in etwa auch so.
Wenig Priorität ist ja ok.
Aber dann schaut man mal in Kleinanzeigen oder hier im Forum wer privat einige Korallen abgibt und kauft eben jeden Monat wenigstens 3 Stück... Das ist immerhin ein Anfang und du wärst mittlerweile nach 5 Monaten bei 15 Korallen statt 3!
Alternativ geht man eben immer mal dann und wann zu seinem Händler in der Nähe und packt ein oder zwei Korallen mit ein. Sind auch hin und wieder 100€ aber so über die zeit gekleckert fällt das nicht so ins Gewicht.
Dafür mit einem Mal für 500€ Korallen kaufen und alles rein... Da ist es schwerer für das eingefahrene Becken sich anzupassen. Obwohl Korallen allein eigentlich nie wirklich ein Problem sein sollten...
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Riko

Student

Posts: 913

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 391

  • Send private message

225

Wednesday, April 26th 2017, 11:38am

Eben so nebenbei: Geht es der Gorgonie gut? Sieht veralgt aus...

Noch etwas: Ich weis du wolltest mit Essentials fahren. Machst du das noch? Machst du demzufolge auch keine Wasserwechsel? Ich würde dir dazu raten, zumindest 10% die Woche zu wechseln. Dabei eventuell absaugen.


Ich würde jetzt einfach massiv besetzen. Einfach mit möglichst einfachen Korallen, um das Becken ein Schwung zu bringen. Nimm 4 Weichkorallen (Ruhig etwas größere), 4 einfache LPS (Caulastrea, Euphyllia etc.) und vielleicht eine Montipora zum testen. Dann versuchst du die Werte im Grünen Bereich zu halten und sorgst dafür das Nitrat und Phosphat zumindest nachweisbar sind. Vielleicht auch ein paar ICP machen. Wenn das Becken dann ein paar Monate stabil ist, nochmal ne Dunkelkur.

Auf gar keinen Fall würde ich bei einem so jungen Becken zu Mittelchen greifen.

Wenn das alles nichts hilft, kannst du immer noch neu starten.


Im Grunde sind deine Algen und Cyanoprobleme das Resultat eines klassischen Totstarts mit zu langsamem Besatz. Lass mich das an einer Metapher verdeutlichen: Wir nehmen mal deinen Garten. Dort gräbst du eine Fläche von 5x6 Metern komplett um und entfernst die Grasnarbe (Das ist dein Beckenstart mit totem Gestein). Du hast hier also nur Erde, Dann setzt du in die Mitte drei kleine Blumen (deine 3 Korallen). Was passiert? Nun die drei Blümchen werden wohl ein wenig wachsen. Die ganze offene Erde wird relativ bald von allem möglichen Unkraut zu gewachsen sein. Das ist dein Becken zum jetzigen Zeitpunkt. Du hast viel offenen und unbesetzten Lebensraum geschaffen. Der wird von denen besetzt, die eben am schnellsten sind. In deinem Fall Cyanos, Algen und Dinos. Oder im Garten halt Unkraut.

Hättest du von Anfang an fast die gesamte Fläche mit Blumen bepflanzt, hättest du jetzt ein wunderbares blühendes Beet, in dem Unkraut keine Chance hat.

Wenn du nun aber dein Beet mit den drei Blumen retten willst, gibt es nur zwei Optionen: Entweder alles nochmal umgraben und dann neu und dicht bepflanzen (Neustart) oder du setzt in das Beet voll Unkraut einfach weitere Blumen. Allerdings musst du dann alles dafür tun, dass die Blumen so gut wachsen, dass sie auf Dauer das Unkraut verdrängen und ihm seinen Lebensraum streitig machen. Sprich du musst perfekte Bedingungen schaffen, damit nur das wächst, was wachsen soll.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

55L Dennerle Scapers Tank: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Hydor Koralia Nano 900 | 100% Carib Sea Liferocks | Mixed

mari84

Professional

Posts: 1,751

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 304

  • Send private message

226

Wednesday, April 26th 2017, 12:12pm

Ganz ehrlich, mein Becken war besetzt und ich hab trotzdem neu gestartet, um dem ganzen Zeug (keine Dinos) Herr zu werden.
Mach es, es wird besser sein als Chemie. Und dann eben nicht warten sondern direkt robuste Korallen rein.
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

227

Wednesday, April 26th 2017, 12:19pm

Vielen Dank für eure bisherigen Ratschläge!

Die Situation ärgert mich wahnsinnig und ihr merkt das ich mich meinem Schicksal noch nicht so richtig hingeben will. Klammern am Strohhalm... ;(



Um das Bild noch ein bisschen abzurunden und für euch besser verständlich zu machen:
Ich nutze keine Dosierpumpen und dosiere auch nichts von Hand. Ich wechsele wöchentlich ~10% Wasser und das war es. Ansonsten halte ich mein System so sauber es geht und reinige die Filtersocke (grob, Nylon) alle 2-3 Tage, aktuell noch häufiger. Ich nutze allerdings Langzeitaktivkohle welche ich alle 3-4 Wochen wechsele.

In meinem alten Filterbecken habe ich keine mechanische Filterung genutzt und nur den kleinen Tunze Abschäumer im Hauptbecken. Resultat war das sich ohne Ende Detritus im Filter gesammelt hatte welches ich nicht effektiv beseitigen konnte.

Zusätzlich hatte ich auch an vielen Stellen Filterschwämme im System (Abschäumerauslass, unter der Rückförderpumpe, als "Stütze" für meinen Ablauf...) welche ich nur unzureichend gereinigt habe. Ich habe also eine ganze Weile wahnsinniges Nähstoffpotential im System gehabt, auch wenn ich Nitrat und Phosphat nie bemerkenswert messen konnte (Nitrat unter 5 und Phosphat nicht nachweisbar). Klar, die Alge hat es dankbar aufgenommen.

Der "neue" Zustand ist theoretisch deutlich besser. Ein größeres Filterbecken, ein größerer Abschäumer, mechanische Filterung, mehr Aufmerksamkeit und Pflege durch mich etc. Detritus kann sich nur noch an einer Stelle im Filter sammeln die ich leicht reinigen kann. Dazu habe ich die Strömung deutlich verbessert und werde zusätzlich zur CP-25 noch eine weitere kleine Strömungspumpe einsetzen um die "Ecken" besser zu umspülen. Dazu kommt zeitnah der Makroalgen Reaktor zur Reduktion der Nährstoffe.

Ich sehe mich grundsätzlich also eigentlich ganz gut aufgestellt für die nahe Zukunft, wie auch immer die aussieht.


Und nein Riko, der Gorgonie geht es nicht gut bzw. ging es schon besser. Die fängt relativ viel von dem "Zeug" auf und hat gut damit zu tun es wieder loszuwerden. Ich unterstütze dann und wann so gut es geht, lasse sie aber aktuell in Ruhe.




This post has been edited 1 times, last edit by "SinSilla" (Apr 26th 2017, 12:23pm)


SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

228

Wednesday, April 26th 2017, 8:26pm

Heute Abend erstrahlt mein Becken noch schlimmer als in den vergangenen Tagen in den schönsten Brauntönen.

Ein sehr freundliches Forenmitglied hatte mir angeboten eine Probe für mich zu mikroskopieren, ich denke das können wir uns sparen. (trotzdem vielen Dank!).



Ich denke das ist eindeutig?

Da meine Acanthastrea heute auch besonders schlecht aussieht habe Ich den Kopf aus dem Hintern gezogen und mich für morgen mit meinem Schwiegervater verabredet. Er übernimmt meine Tiere und ich starte neu.

Gibt es bezüglich Reinigung des Beckens irgendwelche Tipps? Kann ich das System theoretisch mit Leitungswasser und Essigessenz durchspülen oder was würdet ihr mir empfehlen? ^^

Steine und Sand kommen in die Tonne, den Neustart mache ich diesmal mit Livesand und Lebendgestein.

This post has been edited 1 times, last edit by "SinSilla" (Apr 26th 2017, 8:30pm)


Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

229

Wednesday, April 26th 2017, 9:23pm

Hallo,

ja das sieht schlimm aus, ich hatte letztes Jahr ein ähnliches Bild in einem meiner Nanos. Nach ca. 6 Wochen war das überstanden - ohne Neustart und Chemie. Habe aber relativ viel Zeit für Reinigungsarbeiten investiert. Man kann vorne wieder anfangen, wenn man hinten fertig ist, das kann frustrierend sein. Ich kann da sehr hartnäckig sein, an vielen Abenden habe ich 5 mal oder noch öfter alles abgepinselt und über Filterwatte rausgefiltert, viele Wasserwechsel, jeden Tag alle Scheiben gereinigt (auch hinten), jede Woche die komplette Technik gereinigt, beim 20 l Becken ging das.

Auch nach einem Neustart kann das Problem wieder auftauchen, selbst wenn du alles entsorgen würdest. Vielleicht ist der Einsatz eines Mittels doch angebracht. Ich würde jetzt jedenfalls keine Korallen kaufen und auch sonst keine Tiere.

Viel Erfolg und viele Grüße
Erika

Edit: ok, du startest neu. Essigessenz und Leitungswasser zum Spülen sind ok. Du machst ja vor dem Neustart alles wieder trocken. Livesand würde ich nicht nehmen, manche haben gerade damit Probleme mit Dinos bekommen. Ich bin ein Fan von Lebendgestein, das ist eine große Hilfe, aber keine Garantie.

This post has been edited 1 times, last edit by "Chero" (Apr 26th 2017, 9:27pm)


SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

230

Thursday, April 27th 2017, 9:17am

Danke für den Hinweis bezüglich des Livesands! Werde ich berücksichtigen.

Wie gesagt wollen wir heute Abend die Fische und Korallen umziehen. Jetzt mach ich mir natürlich sorgen, dass ich meinem Schwiegervater damit ein Trojanisches Pferd in sein Becken setze.

Wie kann ich dieses Risiko minimieren oder sogar komplett verhindern? Sein Becken läuft nach längeren Problemen endlich rund, will ihm das nicht ruinieren.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,169

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1575

  • Send private message

231

Thursday, April 27th 2017, 9:31am

Soweit mir das bekannt ist, sind Dinos, Cyanos und alle anderen Plagen immer latent vorhanden. Daher sollte das eigentlich kein Problem sein sie rüber zu setzen. Wenn das andere Becken stabil läuft sollte es gehen. Ableger vorher möglichst gut abpusten und säubern und gut.

Ein Süßwasserbad müsste aber um sicher zu gehen alles niedere Leben sofort abtöten. Kann allerdings auch den angeschlagenen Korallen den Rest geben.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

232

Thursday, April 27th 2017, 2:18pm

Ich würde auch sagen, wenn die Beckenbiologie in Ordnung ist, sollte da nichts passieren. Frag doch mal deinen Schwiegervater, ob er dir falls vorhanden nicht gleich auch ein paar Ableger von seinem Korallen machen kann, so sind die Schnitte dann verheilt, wenn du dein Becken neu aufgesetzt hast und du hättest gleich ein paar Verbraucher mehr. Sieh zu, dass du gutes Lebendgestein bekommst. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,169

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1575

  • Send private message

233

Thursday, April 27th 2017, 2:25pm

Bei Whitecorals kann man gerade direkt LS vorbestellen. Bekommt man dann direkt out of the box.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

234

Thursday, April 27th 2017, 4:55pm

Hallo!

Ich hab in der kürze der Zeit noch keinen allzu genauen Zeitplan, aber grob sieht es so aus:

Die kommende Woche bzw. den Mai (wie gesagt, Urlaub) nutze ich um das Becken und die Technik komplett auf Vordermann zu bringen. Dazu kommen diverse Neuanschaffung die ich bislang noch aufgeschoben hatte (u.a. Abdeckung des Beckens bzw. ein Anti-Sprung-Rahmen, Erneuerung der Osmosefilter, eine weitere Strömungspumpe etc.) um da endlich nen Haken dran zu haben.

Im Juni kommt das Lebendgestein und der Sand rein. Dabei hatte ich ebenfalls an das Sulawesi Gestein von WhiteCorals gedacht. Sand wird dann jetzt vermutlich ATI Fiji White in 1-2mm Körnung. Diesbezüglich kommt mir der Neustart gerade recht, mir war mein Bodengrund doch zu grob und musste daher bislang auf eine Baggergrundel verzichten.

Im Juli sollten die Werte dann soweit passen, dass ich dann zügig besetzen kann. Geplant sind wie gesagt Rhodactis, Discosoma, Ricordea, Caulastrea und Sarcophyton. An Fischen gesellen sich dann später eine Feuerschwertgrundel, Wächtergrundel und ein Paar Königsfeenbarsche dazu.

Aus dem Becken meines Schwiegervaters ist noch nicht viel zu holen, er musste selber vor einiger Zeit neu starten. Sicherlich wird ein Ableger der Gorgonie wieder zu mir kommen, die pflegt er seit über 15 Jahren. Die Euphyllia war eh von ihm, die darf er jetzt gerne behalten, die Acanthastrea schenk ich ihm ebenfalls sofern die es übersteht. Ansonsten hat er nur eine Catalaphyllia, Sinularia und einige SPS.

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

235

Thursday, April 27th 2017, 5:08pm

Liest sich doch schonmal soweit ganz gut. Wenn du in der Umgebung einige private Meerwasserfans findest, da kann man oft für einen kleinen Taler gerade Weiche oder Lederkorallen bekommen... wäre evtl. auch ne Option.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

mari84

Professional

Posts: 1,751

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 304

  • Send private message

236

Thursday, April 27th 2017, 5:27pm

Liest sich nicht schlecht. Ich würde mir nur nicht so viel Zeit lassen zwischen Steinen und ersten Korallen. Wie Carmen schreibt, bekommt man viel von privat recht günstig.
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

237

Thursday, April 27th 2017, 9:20pm

Richtig richtig, schneller starten. Das wurde mir ja von Anfang von euch geraten. Könnten wir bitte noch einmal kurz definieren was "schnell" bedeutet?

Sobald ich kein Nitrit mehr Messe? Beim letzten mal hatte ich ja meinen kleinen Nitratspike noch abgewartet.

Und ab wann kann ich meinen Makroalgenreaktor dazuschalten? Gleich mit dem Einsetzen der Steine?

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

238

Thursday, April 27th 2017, 10:51pm

http://nanoriffe.de/hilfeseite/index_einfahren.html

Quoted

Die andere heute gebräuchliche Methode ist die des "schnellen
Besetzens". Das bedeutet, dass man sein Becken relativ zügig nach Start
schon mit
Korallen besetzt und damit den Algen eine natürliche Konkurenz
entgegensetzt. Dieses kann man ohne weiteres schon nach ein paar Tagen
machen. Also praktisch bevor überhaupt die ersten Algen entstehen.
Manche beginnen bereits nach 2 Tagen zu besetzen.

Früher haben wir nach 3 Monaten und diversen Algenphasen besetzt, das ist heute überholt. Inzwischen besetze ich jedes neu eingerichtete Becken möglichst schnell. Meine Lieblinge sind Zoanthus, die meisten kann man sofort (auch schon nach einem Tag) einsetzen.

Schwierig finde ich, die Tiere zu bekommen, die ich suche. Oft wird empfohlen, zuerst unempfindliche Weichkorallen einzusetzen. Das funktioniert sicher, aber ich kaufe nur die Tiere, die ich dann auch halten möchte.

Viele Grüße
Erika

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

239

Thursday, April 27th 2017, 11:46pm

Danke für den Link und deine Anmerkung. "Geklickt" hat es aber erst nach diesem Artikel:

http://riffaquaristik-journal.net/2015/1…-vom-einfahren/


Wenn man heute als Anfänger im Internet recherchiert, national oder auch insbesondere international, wird man über diese Methode allerdings noch sehr wenig finden bzw. nur mit Glück darüber stolpern.

Die meisten Treffer landet man idR bei zumeist etwas älteren Forenbeiträgen, dafür mit reger Beteiligung, in den großen Foren wie z.B. Reefcentral oder Artikeln auf einigermaßen prominenten Aquarienseiten. Und dort wird meist das klassische einfahren mit mehrwöchiger bis mehrmonatiger Einfahrphase beschrieben.

Daher kam meine Frage eventuell etwas antiquiert daher, da muss man in der Tat erstmal umdenken.

This post has been edited 1 times, last edit by "SinSilla" (Apr 27th 2017, 11:48pm)


fabofab

Intermediate

Posts: 608

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 267

  • Send private message

240

Friday, April 28th 2017, 1:14am

Du findest auch was dazu auf der Einsteigerhilfe bei Nanoriffe.de :3_small30:
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 9,348 Clicks today: 17,071
Average hits: 21,399.61 Clicks avarage: 50,715.24