You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Monday, December 17th 2012, 2:02am

30L (fast) Krusten Artenbecken

HeyHey an alle 30L begeisterten (natürlich auch an den Rest),

heute möchte ich mal anfangen mein kleines 30L Riffbecken vorzustellen.

Um es gleich vorweg zu nehmen, dass Becken läuft bereits seit anfang November. Trotzdem möchte ich gerne von Anfang an mit dem Bericht starten. Die abgelaufene Einfahphase werde ich bildtechnisch ein wenig kürzer gestalten, da es ja letztlich doch nicht so ungemein Spannend für euch viele alte Hasen ist ;) (Die Einfahrphase mit LG finde ich unheimlich faszinierend und würde es jederzeit wieder tun).

Aber genug zum Vorwort kommen wir zu meiner Grundüberlegung.

Das Riff steht in meinem Schlaf/Wohn/Ess/Arbeitszimmer (1 Zimmer Studentenbude) daher war die Geräuschkulisse eine der größten Einschränkungen. Das mein Riff nicht völlig flüsterleise laufen wird war mir bewusst, trotzdem habe ich versucht die Geräuschkulisse soweit es geht zu minimieren. Desweiteren sollte es auf meinen Schreibtisch passen. Dort halte ich mich vorwiegend auf und kann alles gut beobachten (gerade wenn ich lernen sollte, kann ich mich stundenlang mit beobachten beschäftigen/ablenken :rolleyes: )
Damit aber nicht mein ganzer Arbeitstisch zum Riff wird habe ich mich für ein Becken mit den Maßen 30x30x40cm (l/b/h) entschieden. Acryl viel wegen der Kratzanfälligkeit aus, daher bestellte ich das Becken im Netz.

Vorgefertigte Komplettsets kamen ohnehin nicht in Frage,
1. aus Kostengründen
2. bastel ich gerne
3. haben mir die Maße nicht gepasst (zu niedrig, dafür zu tief)
4. zu laut

Als größte Geräuschquelle schien mir der Abschäumer schon im vorhinein als nicht ideal, daher hab ich auf ihn verzichtet. Damit fiel dann auch jeglicher Fischbesatz aus, was mich jedoch nicht weiter störte, da ich eh keine Fische halten wollte/will (diese reizen mich irgendwie so garnicht).
Als Besatz haben es mir Einsiedlerkrebse total angetan, jedoch bin ich auch hier leider eingeschränkter als mir lieb ist.


Aber nun zu meinem Interieur:

Als Heizstab is ein 50w Eheim Jägerheizstab in Betrieb.

Bei der Suche nach einer geigneten Strömungspumpe stieß ich schnell auf einige Probleme. Grundsätzlich sollte sie so leise, dabei so stark wie möglich sein. Desweiteren musste sie in einen Sichtschutz (für den Heizstab und Pumpe) integrierbar sein. Aus "Riffaquaristik für Anfänger" hatte ich eine Förderleistung vom 5 bis 10 fachen des Beckeninhalts entnommen. Allerdings wird im Internet (sry da kannte ich euer Forum noch nicht) eine 10 fache Umwälzung als Minimum angesehen. Daher entschied ich mich für eine "drosselbare" Pumpe mit 700L/h, also maximal 20 fache Umwälzung pro Stunde.

Es wurde dann eine Sicce Syncra Silent 0,5
Bis auf die "Drosselung", die nur aus einem Durchflussmengenbegrenzer (verschließbare Ansaugöffnung) besteht, bin ich ansonsten in Punkto Laufruhe und der damit verbunden Geräuschkulisse soweit zufrieden (klar leiser wär besser aber das wär dann lautlos).

Leider fehlt mir bisher die Möglichkeit die Pumpe mit anderen zu vergleichen, daher weiß ich nicht wie "Silent" die Syncra wirklich ist.

Als Lampe kam eigentlich, als jahrelangem LED Bastler, nur eine LED Lampe im Eigenbau in Frage. Schwierig für mich gestaltete sich nur die Dimensionierung, wie viele LED, welche Wattstärke sowie deren Verteilung. Desweiteren musste sie in jedem Fall dimmbar sein, um jederzeit die Lichtfarbe nach Stimmung zu verändern. Klar war, dass ich einen hohen Blauanteil haben wollte, natürlich vorwiegend um schöne Korallen in das richtige Licht zu stellen. Nach Stundenlangem durchsuchen von LED-Baututorials habe ich mich für folgende LED Bestückung entschieden:

Als Blaue LED nutze ich (derzeit) 4x NoName China LED + 2 Cree Royal Blue 450nm
Für das weiße Grundlicht laufen zurzeit 2x 10w NoName 6500k LED

Als Controller dient ein 3 Kanal RGB-PotiDimmer.

Falls weiteres Interesse an meinem Aufbau besteht, gebe ich gerne eine detailiertere Auskunft.

Soviel dann zu meinem Equiptment.

Der Besatz soll so farbenfroh wie möglich werden. Dabei haben es mir gerade die schön fluoriszierenden Arten angetan. Nach Tagen der Bildersuche im Netz und den Userbecken hier im Forum, rückten die wunderschön gefärbten Kurstenanemonen mehr und mehr in mein Blickfeld. Obwohl meine Besatzfrage bisher nicht abschließend geklärt ist denke ich doch, dass ich mein Riff mit diversen farbenfrohen Kursten besetzen werde.

Nicht nur die Farbe sondern auch die "Teppich" Wuchsform haben es mir angetan. Allerdings kann ich mir auch eine schöne Euphyllia gut vorstellen. Mal sehen was es dann doch letztlich wird bzw. vielmehr was mein Studentenbudget hergibt :D

So ich hoffe ich hab nichts elementares vergessen aber mehr fällt mir jetzt (uff knapp 2Uhr) nicht ein.

Zum Abschluss gibts ein Bild von Tag 1 der Einfahrphase.



MfG:
Alex

KrisJahn

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 544

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 8

  • Send private message

2

Monday, December 17th 2012, 8:32am

Guten Morgen,

das liest sich ja ganz spannend.

Ich bin ja auf weitere Bilder gespannt. :thumbsup:

Prokrastinieren war auch meine bevorzugte Beschäftigung beim Studium :D

Grüße

Der Kris

Stef

Sage

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,550

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 223

  • Send private message

3

Monday, December 17th 2012, 8:38am

Ein Krustenbecken kann ich mir auch sehr gut vorstellen!
Auf dem Schreibtisch ist so ein Becken echt fatal, wenn man lernen soll :D
Grüße,
Stef

Peter

><(((º> Chill hier nur ab ...

  • "Peter" has been banned
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 3,314

Location: 41379 Brüggen, Kreis Viersen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Monday, December 17th 2012, 8:59am

Hallo Alex,

vielen Dank für Deine ausführliche Beckenvorstellung :thumbup:

Falls weiteres Interesse an meinem Aufbau besteht, gebe ich gerne eine detailiertere Auskunft.

Da wir hier sehr viele LED-Bastler und Interessierte haben, kannst Du gerne Deine Lampe auch in diesem Bereich vorstellen.
Die abgelaufene Einfahphase werde ich bildtechnisch ein wenig kürzer gestalten, da es ja letztlich doch nicht so ungemein Spannend für euch viele alte Hasen ist ;)

Hier gibt es nicht nur alte Hasen, sondern auch viele Anfänger. Und da jede Einfahrphase irgendwie anders ist und auch spannend sein kann, wirst Du uns kaum mit einer Bilddokumentation Deiner Einfahrphase langweilen :D

Eine Kleinigkeit hätte ich aber noch anzumerken: Ich gehe mal davon aus, dass Du Deine Scheiben zukünftig mit einem magnetischen Scheibenreiniger sauber halten wirst. Dafür muss der Reiniger auch zwischen Scheibe und Aufbau passen. Zumindest auf dem Bild sieht es so aus, als ob das so nicht klappen wird.

Ansonsten weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blenny :thumbsup:
Liebe Grüße
Peter

MW-Becken:
Red Sea Max 250, 170W LED DIY
Red Sea Max 130D
Superfish 60, 36W LED-Spot

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Tuesday, December 18th 2012, 12:14am

Puh bin ich froh das ich nicht der einzige Willensschwache bin, wenn es ums lernen geht :D

Zu Peter:

Wenn ich mal Zeit habe stelle ich meinen LED Aufbau gerne vor, allerdings befindet der sich teilweise noch in der Bauphase :rolleyes:

Zum Scheiben reinigen:

Ja und nein ein schönes jain eben :D

Du hast recht, dass man bestimmte Stellen so nicht erreicht. Die Rückwand erreicht man ohnehin bei diesem Aufbaue nicht aber da kann sich ruhig ein Biofilm bilden. Bei den anderen Stellen stimmt es, dass alleine mit einem Scheibenmagneten noch etwas übrig bleibt. Allerdings reinigt mein Magnet selbst die gut erreichbaren Stellen nicht zu meiner Zufriedenheit, daher habe ich mir noch einen kleinen Klingenreiniger gekauft um zumindest soweit es geht die Scheiben ordentlich zu reinigen.
Aber es Stimmt schon das so nicht alle Stellen erreicht werden können.

Aber ausser einem ästhetischen Makel birgt dies kein Problem oder?

Denn das Becken steht so, dass man eh nur durch die Frontscheibe wirklich gut sehen kann. Beobachtungen durch die linke und rechte Scheibe sind nur mit Umstellen des Schreibtischs und argen Verrenkungen möglich. Daher hat mich das bisher nicht gestört.

Leider hat das LG nur so nach meinen Vorstellungen zusammengepasst, denn ich hab schon versucht die Scheiben so gut es geht frei zu lassen, besser hab ichs aber nicht hinbekommen.

Peter

><(((º> Chill hier nur ab ...

  • "Peter" has been banned
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 3,314

Location: 41379 Brüggen, Kreis Viersen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Tuesday, December 18th 2012, 7:37am

Aber ausser einem ästhetischen Makel birgt dies kein Problem oder?

Nö, eigentlich nicht :wink:
Liebe Grüße
Peter

MW-Becken:
Red Sea Max 250, 170W LED DIY
Red Sea Max 130D
Superfish 60, 36W LED-Spot

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Thursday, December 20th 2012, 4:24pm

So es wird mal Zeit für ein weiteres Update.

Mir sind noch ein paar Dinge eingefallen, die euch euch nicht vorenthalten möchte.

Ersteinmal zu dem von mir erworbenen LG.

Hier in Köln kenne ich bisher eigentlich nur 2 Läden, die ein ansprechendes Sortiment und sauber geführte Becken besitzen. Ich möchte jetzt keinen Laden schlecht reden aber 100% zufrieden bin ich mit keinem Sortiment aber das ist ein anderes Thema.

Besetzt hab ich mit etwa 4kg LG aus 2 Läden, um mir einfach eine möglichst große Diversität an Organismen zum animpfen des Beckens zu besorgen. Dabei stammen etwa 3.5kg von einem und 0.5kg aus dem anderen Laden.
Die 3.5kg stammten aus laufenden Becken besetzt mit Seesternen Schnecken etc. und schien mir als Laie vernünftig. Es entsammte also nicht einer frischen Lieferung, was man leider auch an der Organismendiversität merkte (allerdings erst später) Da habe ich hier im Forum schon LG gesehen da blieb mir der Mund offen stehen, was da alles raus kam, unbeschreiblich.

Als Makroskopische Mitbewohner konnte ich folgende auf Foto bannen:

Einen kleinen Seestern, vermutlich Asterina sp.




Eine kleine nicht näher bestimmte Krabbe



Und einen zumindest halbwegs fotografierbaren Röhrenwurm (neben einigen kleinen)


Dazu kamen noch ein paar kleine Schnecken, Würmer und ähnliches Kleingetier.


Eine der wichtigsten Sachen habe ich noch vergessen, undzwar welches Salz ich benutze.

Aufgesalzen habe ich das Wasser mit Sera Marine Basic mit AQCalc auf etwa 1.0023. Gemessen wurde dies mit dem Seewasser Aräometer ebenfalls von Sera. Für ein grobes Einstellen des Salzgehaltes halte ich diese Spindel für geeignet, mehr aber auch nicht.
Aufgesalzen wurde destilliertes Wasser aus dem Baumarkt und VE Wasser aus meiner Uni.


Dann hieß es erteinmal abwarten und zuschauen, wie die ersten Algen anfangen das Becken zu übernehmen.

Angefangen hat es dann auch klassisch mit den Diatomeen:

Bild ist vom 9.11.

Das es sich wirklich um Diatomeen handelt hab per Mikroskop in der Uni bestätigen können. Leider bin ich nicht auf die Idee gekommen davon ein Bild zu machen, was mich nachträglich selber ärgert. Naja jetzt ist es zu spät.

Allerdings war ich doch überrascht, dass ich nur etwa 3 versch. Schalenformen identifizieren konnte, die alle länglich/stabförmig aussahen. Ich hätte doch erwartet, dass ich eine größere Vielfalt an Formen zu Gesicht bekomme. Vllt. war es einfach noch zu früh um mehr zu sehen oder ich hab einfach nur eine schlechte Bodenprobe erwischt (war garnicht so leicht ne Bodenprobe mit nem Eppi zu nehmen ohne ins Becken zu fassen).

In den folgenden Tagen haben sich dann auch die ersten Fadenalgen dazugesellt aber seht selbst:




Die Bilder sind teilweise so unterschiedlich, da es am Anfang echt schwer war die richtigen Cameinstellungen und Lichtverhältnisse auszuwählen. Daher hab ich viel experimentiert bis ich irgendwann halbwegs brauchbare Bilder bekommen habe. Mitlerweile glaube ich, dass die Bilder besser geworden sind, zumindest hoffe ich das ^^

So viel dann ersteinmal zu den ersten Tagen meiner entstehenden Algenphase.

MfG:

Alex

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Friday, February 22nd 2013, 8:42pm

So nach langer Zeit dann mal wieder ein Update.


Die Algenphase hat an Intensität noch deutlich zugenommen. Auch habe ich
den richtigen Zeitpunkt laaaaange verpasst die ersten Algenfresser einzusetzen.
:dash: Was mich so zum zögern getrieben hat war der ausbleibende Nitritpeak. Bis heute
konnte ich nur bei der ersten Messung NO2 nachweisen. Zugegeben der Sera
Nitrittest ist einfach schlecht. Die Abstufungen sind, finde ich, einfach völlig
unbrauchbar. Von N.N. gehts direkt auf 0.5 mg/L. Naja zum überprüfen, dass kein
NO2 vorhanden ist, reicht aber aber zumindest.

Ich hab also lange Zeit vergeblich gewartet das der Nitritpeak sich endlich
zeigt, jedoch vergebens.


Hier mal mein gemessenes Nitrit:


Die KH schwankte bei mir immer im Bereich von 11 bis 12 °dH, das ist bis heute so geblieben.

Die Salinität blieb recht konstant zwischen 1,022 und 1,024, wobei ich immer versucht habe langsam die Werte wieder gegen 1,023 anzupassen. Mitlerweile nutze ich vermehrt den AquaCalc für die Wasserwechsel und habe keine wirklichen Dichteschwankungen mehr. Das Programm ist einfach super!

Gemessen wurde die Dichte mit dem Sera Aräometer, das ist zwar naja sehr grob^^ aber ein Refraktometer liegt schon bereit und wartet nurnoch auf die Referenzlösung von Gilbers für die Kalibrierung.

Aber mal genug geschwafelt hier die neuen Bilder zu meinem AlgenGau :D




Wie ihr seht haben die Algen jetzt mal so richtig losgelegt und mein AQ in einen Dschungel verwandelt. Das Grüne Meer ist dann über die nächsten Tage noch ein wenig buschiger geworden, bevor es dann ab dem 8.2. angefangen hat, fast komplett abzusterben.




Dann sind wirklich ab dem 8.2. von heute auf morgen innerhalb von vllt. 3 Tagen alle Algen braun geworden und im AQ umhergetrieben. Ich hab dann mein möglichstes versucht um diese Algen zu entfernen, was dann sehr schnell diesen Dschungel gelichtet hat.

Und hier das ganze nochmal im gesamten Aquarium




Leider hab ich die absterbenden Algen nicht mehr fotografiert, da der Spuk viel schneller als erwartet vorbei war. Etwa ab dem 12.12. war mein AQ so gut wie Algenfrei. Sicherlich hatten diese beiden Kerlchen daran eine kleine Mitschuld :D



Diese sind am besagten Datum eingezogen [neben 2 Turbo Schnecken, welche sich aber die erste Woche hinter dem Riffaubau versteckt hielten] und haben sich auch ersteinmal munter über die vielen schönen, grünen Algen her gemacht.

Auf dem Foto sieht man noch ganz gut wie die Algen braun werden





Trotzdem am verschwinden der Algen hatten sie neben den Schnecken denke ich wenig Anteil. Wieso die Algen so plötzlich abgestorben sind weiß ich nicht, vllt hat einer von euch ne Idee?

Gestört hat es mich allerdings überhaupt nicht, da so endlich die Zeit reif war meine ersten Korallen einzusetzen aber dazu später mehr.

Soweit dann ersteinmal dieses Update, beim nächsten gibts dann endlich die Ersten Korallen :D

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Tuesday, March 19th 2013, 10:23pm

Heute möchte ich mal den Thread auf den neusten Stand bringen und euch meine derzeitigen Tiere vorstellen.

Nachdem die Algenphase großteilig abgeschlossen war ist meine erste Kolonie pink grauer Krustenanemonen eingezogen (neben den Schecken die die Algen weiter dezimieren sollten und auch getan haben).



Hier meine ersten Versuche mit einer geliehenen Spiegelreflex. Garnicht so leicht halbwegs brauchbare Fotos zu bekommen :pinch:



Man kann allerdings so in etwa die Farben in der Blaulichtphase erahnen. So schön wie in Natura krieg ichs leider nicht hin :rolleyes:

Zu der Kolonie habe ich noch 2 Polypen einer grünen Zoanthus erhalten. Ein seperates Bild hab ich leider nicht gefunden aber die Polypen haben dann ihr neues Zuhause auf einem Zoa Mixstein gefunden (die restlichen Polypen kamen über ein paar Wochen verteilt dazu)



Mit dem Stein gibts leider auch ein kleines Problem. Der Pfeil markiert wachsende Kugelalgen. Die würde ich gerne entfernen hab aber keine Ahnung wie?! Sollte natürlich eine möglichst schonende Entfernung sein, da ich die Polypen ungern schädigen würde.
Vllt. hat ja einer von euch ne Idee wie ich die Kugelalgen an der Stelle weg bekomme. Bin da zurzeit noch ratlos am zusehen :pinch:

Dazu gekommen sind noch 3 kleine Polypen einer vom Händler betitelten "Tiefwasser Art" die teuer genug war aber eben auch eine geniale Farbe hat :D



So wie man auf dem einen Bild schon erahnen kann lebt noch eine zweipolypige Euphyllia paraglabrescens in meinem Becken. Daher auch nur das fast Artenbecken. Aber irgendwie haben es mir Ephyllias genauso wie Krusten angetan. Bilder möchte ich euch natürlich auch von ihr nicht vorenthalten. Gar nicht so leicht gute Bilder hinzubekommen bei dem ganzen gewackel haha



Inklusive wuchernder Caulerpa, die ich mal wieder arg stutzen sollte.

So zum Abschluss dann einmal mein Becken von oben.



Ja an die Caulerpa muss ich echt in den nächsten Tagen mal ran sonst wuchert die noch mehr alles zu.

Soweit dann ersteinmal für dieses Update. Falls ihr fragen habt werde ich versuchen sie so gut es geht zu beantworten.

MfG:

Alex

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Thursday, March 21st 2013, 3:06pm

So mal ein eher unerfreuliches Update

Hier an die doch vermehrt stillen Mitleser gerichtet:

Falls einer von euch Ahnung, Idee oder sonstige Vorschläge für vermeintliche ZoaPox hat würde ich mich freuen wenn ihr mir hier weiterhelfen könntet.

Befürchte ZoaPox

MfG:

Alex

Sabine K.

Unregistered

11

Sunday, August 4th 2013, 12:37am

Hi Alex,

guck mal, hi ist der Thread... :4_small16:

Viele Grüsse, Sabine

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Sunday, August 4th 2013, 2:14am

Nach langer Abwesenheit und mit Hilfe von Sabine :thumbsup: schaff ich es dann mal wieder zu einem Update.

Rundum läuft mein Becken in meinen Augen recht gut, sieht man mal von den ZoaPox Verlusten ab.

Ausschlaggebend für ein neues Update ist der Einzug neuer Zoa Polypen, welche ich die Tage ergattern konnte [dadurch auch mal wieder Scheiben putzen etc.].




Da meine Wohnung im Dachgeschoss liegt, setzt mir die andauernde Hitzewelle doch schon arg zu. Teilweise bis 32°C hier oben. Daher hab ich meine Technik am Becken ein wenig aufgestockt.


Hinzugekommen ist:

Eine Nachfüllautomatik von AquaLight, mit der ich bisher absolut zufrieden bin [ca. 2 Monate in Betrieb].
Ein Vollentsalzer der Firma Gralla [ewig dest. Wasser kaufen oder aus der Uni schleppen war mir zu nervig]
und eine DIY thermostatgesteuerte Kühlanlage [einfach 2 Serverlüfter zusammengebastelt, die aufs AQ pusten]


So viel zur neuen Technik, jetzt mal ein paar Bilder der anderen Mitbewohner.
Schon vor einigen Monaten ist eine weibliche Boxerkrabbe eingezogen, welche auch Tagsüber immer mal wieder zum vorschein kommt.



Echt ein wahnsinnig tolles Tier und immer wieder spannend zu beobachten. Borstenwürmer hab ich sie noch nicht fressen sehen, allerdings leben auch nicht viele in meinem AQ. Erwischt hab ich sie aber schon, wie sie nach Gammarus gejagt hat und diese auch erlegt, zumindest ab und zu :D Eine echte Bereicherung für mein Becken, lediglich die Suche nach einem Männchen war bisher vergeblich. Möchte schon gerne ein Pärchen halten.

Den Einis geht es soweit auch ganz gut. Ich glaube, dass es sich bei denen um ein Pärchen handelt. Konnte schon desöfteren beobachten, wie sich beide einander rythmisch zuckend befühlert haben. Boah echt schwierig das auszudrücken. Jedenfalls weicht der Größere dem kleineren, vermeintlichen Weibchen, nur selten von der Seite. Eine kurze Inet Recherche hat, zumindest für eine andere Art von Einsiedlern, ein ähnliches Balz-Verhalten ergeben. Beide gehen auch sehr nett miteinander um sofern es nicht um Futter geht, da verstehen beide keinen Spass ^^



In trauter Zweisamkeit [links das vermutete Weibchen]

Werde die beiden auf jeden Fall weiter beobachten und berichten falls sich da was tut. Wäre es eigentlich möglich, dass irgendwann Einsiedler Nachwuchs durchs Becken stapft? Hab mich da noch nicht weiter erkundigt.

So viel zu den nicht sessilen Mitbewohnern.

Seit etwa einer Wochen lebt noch ein Briareum sp. Ableger in meinem Becken.



Soweit meinen Neubeschaffungen, jetzt mal ein paar Bilder der "Alteingesessenen"



Und zu guter letzt eine Gesamtansicht



Das war dann mein Update, hoffe es gefällt. Bei Fragen, Anregung und Kritik scheut euch nicht zu posten.

MfG:

Alex

Posts: 2,364

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Sunday, August 4th 2013, 7:46am

Hallo,
das Becken wird ja wieder. :thumbsup:
Wieviele Krusten sind denn eingegangen?

lg
Beate

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Sunday, August 4th 2013, 4:28pm

Hi Beate,

in meinen Augen leider zu viele :wacko:

Es hat die neu eingesetzt Kolonie erwischt und leider meinen Zoa Mix Stein der gerade angefangen hatte ordentlich zu wachsen.



Aber naja das passiert leider nur hoffentlich nicht mehr ^^

Heute konnte ich auch endlich mal wieder die kleine Krabbe auf Bild bannen, welche mich seit der Einfahrphase begleitet und echt groß geworden ist.


Und noch mal ne Gesamtansicht, von der Lila Zoa hab ich heute nen Ableger gemacht. Lange hat sies mir nicht übel genommen die Aktion :D


Zauselchen

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 404

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

15

Sunday, August 4th 2013, 6:02pm

Hallo,

süßes Becken, sieht zwar noch ein bisschen chaotisch aus und man muss die meisten Korallen suchen, da ziemlich klein, aber das kommt mit der Zeit - sieht man ja an den Pink-grauen Krusten :-) Die haben ordentlich zugelegt!

Wieso hast Du die beiden neuen denn oben im Kasten?
ich denke falls diese irgendwas an sich haben, geben Sie es sicher auch so ans Beckenwasser ab - oder weißt Du da anderes? Bei den Pox bin ich mir nicht sicher.

Viel Erfolg!
LG
Susanne

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,878

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

16

Sunday, August 4th 2013, 6:26pm

Das war dann mein Update, hoffe es gefällt.

Hallo Alex

Vielen Dank für das Update. Mit den Krusten ist wirklich schade, ich hoffe du hast jetzt mehr Glück. :smilie:
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Sunday, August 4th 2013, 6:35pm

Hi Susanne,

ja chaotisch ist mein 2ter Vorname :D.

Gegen Krankheitserreger, obs gegen die Pox wirkt keine Ahnung, haben die neuen Polypen ein Bad in Ultra Pest Control von FM bekommen. Denke mal wenn die Polypen mit Pox befallen wären, dann würde sich das sicher übers Wasser ausbreiten. So ist vermutlich auch mein MixStein gestorben, der hatte nie direkten Kontakt mit der befallenen Kolonie und war von dieser auch deutlich weiter entfernt als die anderen Zoas, welchen es durchweg gut ging.

Die befinden sich nur in dem Laichkasten, da meine Einsiedler naja sagen wir mal aktiv sind. Sobald etwas neues im Becken ist wird das sofort begutachtet bzw. einfach dauernd drüber hinweggelaufen. Ich klebe die Kolonien auch nicht ins Riff weshalb sie dann doch meist von den Einis evtl. auch Schnecken runtergeworfen werden. Irgendwie scheint der Bereich hinter den neuen Korallen immer am attraktivsten zu sein :rolleyes:. Diesen Stress möchte ich den wenigen Polypen ersteinmal ersparen.

Darüber hinaus wollte ich mal Testen wie das mit diesem Ablaichkasten überhaupt funktioniert, da dort später mal von mir gemachte Ableger rein sollen.

Ja leider ist das Riff noch recht spärlich besiedelt aber mein Studentenbudget gibt im moment nicht viel mehr her als kleine Ableger, die kaum etwas kosten.

MfG:
Alex

Zauselchen

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 404

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

18

Sunday, August 4th 2013, 7:14pm

Hallo Alex,

ach so deswegen der Kasten :)

Ich finde es übrigens sehr gut das Du dem Riff nach dem Poxbefall Ruhe gegönnt hast um sich wieder richtig zu fangen... ob nun gewollt oder ungewollt.

Wie wäre es denn wenn Du dir - bis Du dir mehr Krusten leisten kannst (die sind ja auch von Privat nich gerade super günstig) - einige Weichkorallen holst für Dein Riffchen?
Die gibt es hier schon ab 2-4 € - Xenien, Pilz, Keniabäumchen... dann hättest Du etwas Leben in Deinem Riff und auf Dauer könntest Du von den Korallen selbst - da sie ja recht schnell wachsen - Ableger machen und diese wiederrum für Kleines Geld abgeben oder gegen andere Tauschen und somit mehr Arten in Dein Riff bekommen.

Wäre nun so meine Idee :-)

Die Einsiedler haben bei mir damals auch viele Korallen umgeworfen, das fanden die Korallen auf Dauer nicht so toll und bekam Ihnen garnicht gut :-(
Deswegen kommen bei mir keine mehr rein, habe 1 kleinen roten sehr scheuen Einsiedler bei einer Beckenübernahme erhalten, dieser darf bleiben, er ist aber auch sehr klein und extrem scheu. Er tut glaub ich niemandem etwas.

  • "Bonsai" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

19

Sunday, August 4th 2013, 10:07pm

@Harald
Hoffe auch das es jetzt besser klappt. Bisher siehts ganz gut aus.

@Susanne
Weichkorallen fallen für mich irgendwie raus, hab da bisher keine gefunden die ich wirklich schön finde. Das mit den Zoas ist letztlich auch nicht nur ein Geldproblem sondern auch das ich bisher in den MW Läden in meiner direkten Umgebung wenig nanotaugliche Ableger finde. Entweder es sind keine schön gefärbten oder aber es sind riesen Monsterkolonien.
Das mit Ablegern machen und dann tauschen war der Plan nur eben mit den Zoas. Ich hab da keinen Zeitdruck für den Besatz und setzte nur das ein was mir auch wirklich gefällt.

Persönlich reicht mir eigentlich die Action, die die Einsiedler und Boxerkrabbe veranstalten. Auch wenn die Einis nicht immer das machen was sie sollen sind sie mir doch ans Herz gewachsen und möchte sie auch nicht mehr missen.

Apropo Einsiedler

Hab heute das Weibchen beim Hauswechsel beobachten können und dabei auch den Hinterleib kurzzeitig frei sehen können. Jetzt bin ich mir sehr sicher, dass es sich um ein Weibchen handelt da ich ein braunes Eipacket gesehen habe. War meine vermutung um ein Pärchen doch nicht so falsch.



Jetzt stellt sich mir nur die Frage:
Ist es möglich das sich der Nachwuchs von selber in meinem Becken etabliert? Hat vllt. schon jemand mal eine Nachzucht versucht?



Muss mich jetzt auf jedenfall mal ein wenig genauer damit beschäftigen und einlesen, falls irgendwer ne gute Quelle oder Infos hat nur her damit :D

MfG:
Alex

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,878

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

20

Sunday, August 4th 2013, 10:49pm

Muss mich jetzt auf jedenfall mal ein wenig genauer damit beschäftigen und einlesen, falls irgendwer ne gute Quelle oder Infos hat nur her damit :D

Dann schau mal in das Forum Interessengemeinscht für marine Nachzuchten. Da werden deine Fragen bestimmt beantwortet. Aber auch immer hier schön berichten. :smilie:
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 22,165 Clicks today: 38,772
Average hits: 21,693.58 Clicks avarage: 51,047.72