You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Andy83

Beginner

  • "Andy83" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 13

Occupation: Unternehmer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Saturday, March 21st 2020, 4:41am

90 Liter Sonderanfertigung

Hallo zusammen,

Ich heiße Andreas und möchte mich zuerst einmal bei allen Fachleuten bedanken! Ihr habt mir mir euren Beiträgen wirklich weiter geholfen und ohne euch wäre dieses schöne Hobby für mich und für viele andere nicht möglich.

Als nächstes würde ich mich gerne kurz vorstellen. Ich bin 36 Jahre alt und hatte in den letzten 20 Jahren immer mal wieder Süßwasseraquarien. Momentan betreibe ich noch ein 200 Liter Süßwasser, welcher sehr gut läuft. Ich schick euch gleich mal ein Foto.

Vor 6 Monaten hatte ich die Idee mir 3 Nano Cubes anzuschaffen. 30x30x30cm und davon 3 Stück. Unterschrank hatte eine Größe von 100x30cm. In jedem Cube sollten eigentlich Garnelen gehalten werden. Soweit so gut. Es sah auch gar nicht so schlecht aus aber ich war nicht glücklich damit. 30er cubes waren einfach zu klein, zu wenig Gestaltungsmöglichkeiten. Somit habe ich die Cubes verkauft aber den Unterschrank behalten.

Die drei Cubes wurden gegen eine 100x30x30cm Sonderanfertigung getauscht und aus süß wurde salzig.

Momentan läuft das Becken seit 3 Tagen.

Ich habe einen gebrauchten Abschäumer gekauft der Leider defekt ist. Somit ist an Technik momentan nur Strömungspumpe, Heizung und Licht vorhanden. Ein neuer Abschäumer und ein kleiner Hang-on Filter (für Kohle) wurden schon bestellt.

Wassertests habe ich noch nicht gemacht. Hab gelesen das dies erst nach 3 Wochen gemacht werden sollte.

Es wurde Osmosewasser verwendet.

Ein Technikbecken gibt es nicht.

Zusammenfassung:

90 Liter.
100x30x30 cm
50 watt LED
3 watt Strömungspumpe 1500L
25 grad C
Abschäumer (soll nur Nachts laufen, ca.4-5 Stunden)
Kohlefilter (soll nur Nachts laufen, ca. 2 Stunden)
Osmosewasser
Reines SPS Korallenbecken (+einige Wirbellose)

Wasserwerte kommen später.

Bitte schreibt mir eure Meinung zum Design und zur Technik.
Ich hoffe ich habe keine zu großem Fehlen begangen.
So hier mein Becken:

It’s about progress not perfection.

flyerone

Intermediate

Posts: 371

Location: Camburg (Thüringen)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 148

  • Send private message

2

Saturday, March 21st 2020, 9:07am

Hallo,
Ungewöhnliches Beckenmass, aber egal. Schöner Aufbau.

Ein Becken ohne Fisch kann auch ohne Abschäumer funktionieren. Ich hatte in einem 54 Literbecken LPS so gehalten. Konnte aber einigen SPS auch nicht mehr wiedersehen. Seitdem habe ich einen Tunze 9001 im Becken. Laut, aber Becken steht in der Küche, da ist mir das egal. Die SPS scheinen gut mit den Werten klar zu kommen, alles andere auch. Man sollte auch nicht vergessen, dass ma auch Wirbellose mal füttern muss/ kann. Benutze Fauna Marin MinS und einmal pro Woche Trockenfutter für die Garnelen. Da freut sich der Abschämer (auch nach der Futterpause).

Welche Lampe verwendest Du?
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,174

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 269

  • Send private message

3

Saturday, March 21st 2020, 9:44am

Morgen,

Ob du mit 50 Watt bei nem reinen SPS Becken klar kommst, kann Ich mir fast nicht vorstellen.
Aber frag lieber die Lichtexperten, da es sehr unübliche Abmessungen sind, und auch nicht bekannt ist um welche Lampe es sich handelt.

AK nur hin und wieder zu verwenden finde Ich auch nicht gut.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,169

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1575

  • Send private message

4

Saturday, March 21st 2020, 10:09am

Im aktuellen Aufbau wird es eher ein Mixbecken als ein reines sps Becken.

Werte sollten ab Tag 1 stimmen. Da auch ab Tag 1 Tiere ins Wasser sollten um die Biologie in Schwung zu bringen. Drei Wochen leer sind mehr oder weniger drei Wochen verschenkter Strom und Algen die deine wasserzusammensetzung unnötig verändern.

Mit dem Aufbau wirst du definitiv nicht nur sps halten. An den oberen Punkten hast du augenscheinlich <10cm Platz zur Oberfläche. Eine durchschnittliche sps macht eher 10-20cm wuchshöhe. Können natürlich noch mehr aber im allgemein kann man da ab einer nennenswerten Koralle sprechen.

Ohne passende Wasserwerte werden speziell sps nicht glücklich werden. Gerade da solltest du vorher alles vorbereiten das später alles klappt.

Ob 50 Watt reichen werden? Was ist denn da für eine Lampe drüber? Gerade bei sps ist das Licht besonders wichtig wenn diese auch Farbe behalten sollen. Wenn kein besonderer Anspruch auf Farbe gelegt wird dann gehts vermutlich.

Wozu verwendest du Kohle? Und wozu nur nachts? Einfach weil das so ist oder hast du den Grund hinterfragt?
Ich würde auf Kohle verzichten. War noch nie ein Fan davon. Kostet Wartung und verändert das Wasser nicht nur positiv.

Warum den Abschäumer nicht 24/7? Konstante werde sind doch das worauf man abzielen sollte. Wenn er wenig raus holen soll dann stellst du ihn trocken ein und kaufst einen kleinen. 1-2 Fische wirst du bestimmt auch einsetzen. Die Korallen profitieren von der Anwesenheit von Fischen.

Zum Osmosewasser hast du hoffentlich auch einen reinstwasserfilter verwendet? Sonst dürfte die kieselalgenphase ziemlich heftig ausfallen.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,840

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1915

  • Send private message

5

Saturday, March 21st 2020, 11:53am

Da muss ich absolut zustimmen...das Becken bietet sich da absolut an,um schöne LPS zu halten,die sonst auf dem Boden gar nicht so zur Wirkung kommen,wenn das Becken recht hoch ist...Acans,Fungias usw könnte ich mir toll vorstellen...LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,298

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

6

Saturday, March 21st 2020, 12:04pm

Hallo Andreas




bei der wassermenge würde ich die sandmenge reduzieren. du wirst nicht viele passenden tiere finden, die diesen in der jetzigen menge komplett umwälzen können.
ohne grabende oder im sand lebende tiere würde 1cm schon reichen. auch ganz ohne ginge es.

dein aufbau sieht eher so aus als hättest du deine gewünschte bewuchshöhe bereits erstellt. also das aussehen, welches es mit korallen haben soll. gerade bei solch flachbecken muss man vorsichtig mit der dekomenge umgehen um wuchs weiterhin zu ermöglichen. würde also auch da noch wieder steine entfernen. für verästelt wachsende korallen wird es eh nach relativ kurzer zeit recht eng werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Andy83

Beginner

  • "Andy83" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 13

Occupation: Unternehmer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Saturday, March 21st 2020, 12:09pm

LPS nicht SPS

Danke für die vielen Antworten. Es sollte LPS lauten und nicht SPS. Ich habe mich vor dem Schreiben über SPS informiert, daher der Fehler.

Das Licht ist ein Chinese, somit kann ich nicht viel zum Hersteller sagen. Hatte durchweg gute Bewertung.

Zur Frage warum der Abschäumer nur Nachts laufen soll:

Ich habe ein Produkt das heißt All-for-Reef, das soll täglich ins Wasser gegeben werden. Damit ich nicht gleich alles wieder herausfiltern soll es nur Nachts laufen. So hab ich das auf einer Englischsprachigen Seite gelesen. Macht das Sinn?
Ein anderer Grund ist die Lautstärke.

Zur Einlaufphase: direkt Korallen einsetzen habe ich gelesen. Ob nun diese Variante oder das klassische Einfahren. Ich bin mir da unsicher.

Kennt ihr das Produkt All-for-Reef?


Zwischen höchstem Stein und Wasseroberfläche liegen ca. 10 centimeters. Da sollen Krustenanemonen wachsen. Weiter unten dann LPS.

Ich habe ca. 2,5 cm Sand. Zu viel?

Kann mir jemand sagen was das für ein Tier ist? Hab ich im LS gefunden.
It’s about progress not perfection.

This post has been edited 1 times, last edit by "Andy83" (Mar 21st 2020, 12:11pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,298

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

8

Saturday, March 21st 2020, 12:18pm

suchst du mal hier im forum nach "all for reef". auch so mit gänsefüssen eingeben.

die regel ist, dass technik durchläuft. probleme, dass dadurch zuviel stoffe ausgetragen werden, im bezug auf versorgung, gibt es eigentlich keine.

das tier ist ein fangschreckenkrebs. schöne tiere, aber bitte darüber genau lesen. ohne andere grossartige tiere im becken könntest du ihn bei dir durchaus halten... aber lies erstmal.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Andy83

Beginner

  • "Andy83" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 13

Occupation: Unternehmer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Saturday, March 21st 2020, 12:26pm

Danke, werde mich darüber informieren.

Der Fangschreckenkrebs hatte die Reise im Lebendgestein leider nicht überstanden. Ich Google ihn mal.

Wie machen es Leute mit Grundeln? Die Brauchen doch sicherlich mehr als 2/3 cm Sand?
It’s about progress not perfection.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,298

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

10

Saturday, March 21st 2020, 12:30pm

für grundeln, auch symbiosegrundeln bzw. dessen krebs, reichen in der regel 2-3 cm schon aus. hältst du keine solchen tiere, kann die menge durchaus weniger sein. je flacher, desto einfacher die pflege und desto weniger potentielle probleme.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,169

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1575

  • Send private message

11

Saturday, March 21st 2020, 12:35pm

Der Abschäumer oder genauer Eiweissabschäumer oder englisch Protein skimmer ist genau dafür da. Eiweiß Abschäumen. Du dosierst mit den meisten Versorgungssystemen Kalk. (Etwas vereinfacht) Das wird nicht nennenswert abgeschäumt sonst dürfte kaum einer seinen Abschäumer 24/7 laufen lassen was den Sinn von dem wieder in Frage stellen würde.

All for reef geht zwar den Weg über organische Substanzen trotzdem dürften die nur minimalst abgeschäumt werden.

Grundeln und co brauchen nicht mehr als flächendeckend 1cm. Grundsätzlich interessiert den meisten grundeln der Sand nicht. Wichtiger ist es für lippfische die im Sand schlafen. Falls du auf die symbiose Knallkrebse und grundeln hinaus möchtest: die schaffen sich ihre benötigten Sand schon ran. Hast dann ggf stellen im Becken ohne Sand. Gleiches für Baggergrundeln. Man schafft auch nur extrem selten das komplette Becken nur auf 1cm zu Füllen mit der Zeit schwankt das eh durch Strömung und eben Tiere.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

This post has been edited 1 times, last edit by "-Saithron-" (Mar 21st 2020, 12:36pm)


Andy83

Beginner

  • "Andy83" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 13

Occupation: Unternehmer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Sunday, March 22nd 2020, 9:11am

Hallo zusammen,

Habe heute den Sand auf ca. 1 cm reduziert. Danke für den Hinweis.

Habe heute folgende Werte messen können:


1. Der bequemste, die Temperatur: 25
2. Salzgehalt in der Dichte: 1,028
3. Karbonathärte als kH: NA (Test noch nicht eingetroffen)
4. Calcium in Ca:450
5. Magnesium in Mg: NA
6. Nitrit in No2 : 0 mg/L
7. Nitrat in No3 : 0mg/L
8. Phosphat in Po4 : NA
9. Silizium oder Silicat in Si02 : NA
10. PH Wert: 8

Die fehlenden Werte folgen. Soweit so gut?
It’s about progress not perfection.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,169

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1575

  • Send private message

13

Sunday, March 22nd 2020, 9:56am

Keine Ahnung wie du die Dichte bestimmt hast. Wenn es die gewöhnliche spezifische Dichte verwendet hast wie üblich dann ist die viel zu hoch!
Da sollte es 1,0233 bei 25,0 grad Celsius sein. Wenn es relative Dichte ist dann ebenso zu hoch. Da wäre es 1,026. und die salinität wäre 35 wenn es korrekt wäre.


Nährstoffe werden rein müssen wenn da leben entstehen soll. Dazu gibt es verschiedene Wege. Zum Beispiel ghost feeding.
Bin ja gespannt ob Phosphat da ist. Denke aber ebenso nicht.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Andy83

Beginner

  • "Andy83" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 13

Occupation: Unternehmer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Sunday, March 22nd 2020, 11:59am

Danke! Nochmal nachgesehen....Die gewöhnliche spezifische Dichte liegt bei 1,022-1,024. Genauer kann ich das leider nicht ablesen.

Werde mich über Ghost feeding informieren.

Aller Anfang ist schwer ...
It’s about progress not perfection.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,298

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

15

Sunday, March 22nd 2020, 12:27pm

spezifische dichte und relative dichte sind denke ich das gleiche.

richtig ist, dass 35 Promille bei 25°c einer Dichte von 1023 entspricht. die pezifische dichte/gewicht wäre dann bei 1026. also wärst du mit 1028 für die spezifische dichte auch schon etwas hoch. das hatte Saithron bereits angemerkt.

misst du mit nem refraktometer, dann wird dort in der regel die spezifische dichte angezeigt. diese ist höher als die von uns gebräuchliche dichte und müsste im bezug auf die temperatur umgerechnet werden. das kommt daher, dass reines wasser bei 25°c ein gewicht von 0,99704 kg/l hat. also in dem bereich wo wir messen. die spezifische dichte geht bei 25°c von genau 1,000 kg/l aus. vermutlich wird die dichteanomalie des wassers dort ignoriert. diese 1kg/l hätte es aber nach unserer verwendeten dichte bereits bei 4 °c. daher der unterschied im messwert.

mit spindel gemessen bei 25°c wäre 1028 natürlich um einiges zu hoch.
falls refraktometer, dann die skala für die salinität verwenden. diese ist unabhängig von der temperatur. tabellen und erklärungen dazu findest du im leitfaden. auch dinge die beim kalibrieren eines refraktometers wichtig sind.

also, womit wird die dichte gemessen?

ansonsten haste ja noch nicht viele werte am start, wo man was drüber sagen könnte.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,169

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1575

  • Send private message

16

Sunday, March 22nd 2020, 2:00pm

Hab ich spezifisch und relativ vertauscht?
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,298

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

17

Sunday, March 22nd 2020, 2:52pm

nein hast du nicht... ist beides das gleiche... :vain:
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

flyerone

Intermediate

Posts: 371

Location: Camburg (Thüringen)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 148

  • Send private message

18

Sunday, March 22nd 2020, 3:51pm

Noch um All for Reef: ich benutze es in meinem 54 Liter auch. Ich war anfangs etwas skeptisch, ob das funktionieren kann, denn in meinem großen Becken habe ich unterschiedliche Dosiermengen für Kh und Ca.
All for Reef enthält ja beides. Kontrolliere die Werte für Kh und Ca deshalb etwas öfter. Läuft aber super stabil. Becken ist mit wenigen Weichkorallen, Zoas und vielen LPS und SPS besetzt. Zählt denke ich noch als Mischbesatz. Da funktioniert es. Negative Wirkungen konnte ich nicht beobachten. SPS kann man seit der Nutzung beim wachsen zuschauen.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Andy83

Beginner

  • "Andy83" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 13

Occupation: Unternehmer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

19

Sunday, March 22nd 2020, 5:13pm

Hi Thomas,

Danke für deine Nachricht. Hab mir soeben dein 54L Zweitbecken angesehen und bin begeistert. Genau dahin soll meine Reise such gehen. Ich muss dich dann auch noch mal fragen: Du benutzt nur All-for-reef oder noch andere Zusätze? Wie oft und wieviel Wasser wechselst du?

Du fütterst noch mit Artemia zu? Sind die frischgeschlüpft? Dann einfach ins Wasser oder fütterst du die Korallen direkt?

Danke auch für alle anderen Nachrichten. Ich messe mit einem Aräometer. Hab’s schlichtweg falsch abgelesen. ....immer diese blutigen Anfänger.... :P :P


-Zu Ghost feeding konnte ich nichts finden.
It’s about progress not perfection.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,298

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

20

Sunday, March 22nd 2020, 5:49pm

ghost feeding bedeutet nur, dass du regelmässig fütterst ohne fische oder sonstige verwerter drin zu haben. dadurch soll die nitrifikation bzw. die bakterienpopulationen, die benötigt werden, angeschoben werden.

ich find das aber selber nich so doll. dann kann ich auch bakteriensuppe reinkippen, wovon auch der grösste teil zersetzt wird. vielleicht ist es sogar eine art ghost feeding mit diesen bakterienpräparaten?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 11,280 Clicks today: 17,155
Average hits: 21,413.16 Clicks avarage: 50,730.48