Posts by flyerone

    Ich habe mich am Lichtspektrum des mittäglichen Tropenlichtes orientiert. Also hoher k-Temperaturwert. Sehr viel Weiß mit weniger Blau, sehr wenig UV u. violett. Kein rot, kein grün. Seit 6 Jahren zufrieden.

    Hallo,


    Das habe ich sehr ähnlich gemacht. Habe auch die Hydra 32HD. Weiß läuft bei mir fast 100%, blau nur 50%, wenig UV (glaube 6%) und kein rot/grün. Mischbesatz aus Weich/LPS und sehr wenig SPS. Das Licht sieht durch die Eintstellungen halt nicht so abartig blau aus.

    Es kommt halt immer so n Bißchen drauf an was du von der Anlage erwartest. Für ne schmale Mark würd ich einfach gucken ob es irgendwo für günstig grad ne AM Anlage gibt. Kost nicht viel und dosiert konstant. Genauigkeit war mir da eher wurscht. Konstanz ist da schon interessanter. Ausserdem muss ich jetzt sagen, dass ich mit AM, so viel alle auch immer schimpfen, gute Erfahrungen gemacht habe was Garantieabwicklung angeht.

    Ich habe die AquaMedic auch seit Jahren im Einsatz. Ob da haargenau die eingestellte Menge in ml rauskommt ist mir auch egal. Wie Blechmann schon schrieb, Konstanz ist wichtig.


    Gibt’s bei Kleinanzeigen immer wieder, sind neu aber auch nicht so teuer.

    Hallo,


    Interessante Wendung in diesem Thema. Da wird mit dem Vermieter um jedes Gramm Flächenbelastung gefeilscht. Dann soll das Becken mit korrosivem Salzwasser selbst gebastelt werden. Erzähl das mal Deinem Vermieter. Aber bitte das Gesicht Deines Vermieters in diesem Moment fotografieren und hier posten.

    Ich hatte im 25 Liter tatsächlich eine Tunze 6020. Dachte eigentlich, dass die viel zu stark ist, aber es ging. Regelbar wäre eine 6040 auch denkbar.

    In meinem Becket ist ja praktisch keine Strömung, die Luftpumpe macht nur eine schwache, gleichmässige laminare Strömung.

    Die Torches stehen aber alle super und teilen sich.

    Ist bei mir genau so. Verwende Pumpen mit fester Drehzahl. Die Torches sind nur am teilen. Fast schon eine Plage (Achtung: Luxusproblem).

    Ich will mir über die Chinalampe kein Urteil erlauben, aber die Giesemann Verrve von Blechmann für 300€ wäre die sichere Sache gewesen. Musste kurz nachdenken, ob ich die gebrauchen kann. Preis wäre super.

    Ich habe zwei 6020 in 100 Liter. Das geht, aber ist gerade so an der Untergrenze der Leistung. Ich glaube, für 35 Liter ist die zu stark.


    6040 wurde ja schon genannt. Diese habe ich auch schon mal in einem 25 Liter Becken gehabt. Die kann man weit genug runter regeln.

    Wisst ihr beide denn wieviel Liter er macht?

    Für so eine 30 Liter Pfütze sollte es eventuell reichen. ;)

    300 Liter std macht die Pumpe vom eheim Skim.

    Gewagte Aussage. Ich hatte einen skim350 kurzzeitig in einem 25 Liter (40x25x25) Becken. Wenn das Becken leer bleibt, dann reicht das. Mit wachsenden Korallen keine Chance. Bei vollem Durchfluss von theoretischen 300 Liter hat meiner immer Luft gezogen, und war dadurch sehr laut. Egal wie tief er eingetaucht war.

    Ist halt eine einsteigergröße. Was will man da erwarten. 1 m schrank?

    Deshalb habe ich mir das Becken bauen lassen. Abmessungen von Reefer170, Unterschrank 1,10m breit. Platz ohne Ende. Technikbecken habe ich ein Standartbecken (60x35x40) sowie den 27 Liter Osmoseeimer von Tunze. Mir war der kleine Schrank des Reefer170 unheimlich.

    Gibt bei Facebook Gruppen wie „Meerwasser Flohmarkt“ oder Ähnliche. Da werden auch Becken aller Größen angeboten. Da gibts auch günstig Korallenableger (bei EBay verboten).

    Das ging mir jetzt genau so. Eine Woche Urlaub, und bei der Rückkehr stehen die Korallen echt top. Meine Wasserwerte ebenso. Hatte diesmal aber schon Angst, da ich seit Wochen knapp an der Phosphatlimitierung liege. Habe Phosphat während des Urlaub mit Dosierpumpe zugegeben. War schon ein mulmiges Gefühl ohne Kontrolle durch Tests. Hatte aber 0,03. Eigentlich ein bisschen wenig für ein LPS-Becken, aber besser als nix.

    Cyanos, das ewige Problem. Wenn alle Korallen gut stehen, und die Cyanos das einzige Problem sind, würde ich nicht neu starten. Die Gefahr, dass Du im neu angesetzten Becken das gleiche Problem bekommst, ist durchaus gegeben (ich nehme mal an, dass die gleichen Korallen wieder ins neu gemachte Becken einziehen). Wenn Du nun noch einen Neustart machst, verwirrst Du die Biologie noch viel mehr, und die ökologische Niesche für die Cyanos wird riesig sein.

    Sehr schön. Auch Dein Luxusproblem Korallenwachstum scheint gelöst.


    Ich finde, dass große Becken ohne große Fische viel besser wirken.