Sie sind nicht angemeldet.

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

201

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:39

Lange gesucht, heute endlich gefunden, eine Porites lobata mit den wunderschönen Weihnachtsbaumwürmchen Spirobranchus giganteus
Leider nicht ganz so bunt wie erhofft (Rot und Gelb fehlen komplett) dafür ist die Porites in sehr gutem Zustand.




Grüße Jochen
Weniger ist Meer

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

202

Donnerstag, 10. Mai 2018, 17:35

Und noch 2





Grüße Jochen
Weniger ist Meer

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

203

Freitag, 11. Mai 2018, 21:24

Heute ging es mal wieder etwas rund im Becken :-)
Ich habe dieses Verhalten schon in meinem letzten Nano beobachten können, ob es das Paarungverhalten oder einen Kampf zeigt kann ich aber leider nicht sagen.







Grüße Jochen
Weniger ist Meer

Sina

Schüler

Beiträge: 206

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

204

Samstag, 12. Mai 2018, 06:55

Hallo Jochen,

du musst glaube nicht um gelb oder rot trauern, der blaue Wurm ist soooooooooooo schön, ehrlich. Bin fast bissel neidisch :D

Zum Verhalten der Boxerkrabben kann ich nichts sagen.
Viele Grüße, Sina


Unser 30er Salzpöttchen

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

205

Samstag, 12. Mai 2018, 12:16

Hi Sina,

inzwischen habe ich gelesen, dass dies wohl tatsächlich das Paarungsverhalten der Boxerkrabben ist.

Ja, die blauen Würmchen sind besonders hübsch, aber eine bunte Mischung hat auch was:





Ich habe ja noch Platz im Becken, ich werde jetzt mal beobachten wie sich die Porites bei mir hält und eventuell noch eine Bunte dazukaufen, wenn ich denn mal eine sehe...
Versand scheidet bei den Dingern leider aus denn ich habe noch keine wysiwyg Porites gesehen...

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ArsMachina« (12. Mai 2018, 12:17)


ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

206

Mittwoch, 16. Mai 2018, 14:30

Grün und Rot kommt immer gut :-)
»ArsMachina« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1260.jpg
Weniger ist Meer

Sina

Schüler

Beiträge: 206

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

207

Mittwoch, 16. Mai 2018, 15:51

Das ist wirklich chic :MALL_~12: :dh:
Viele Grüße, Sina


Unser 30er Salzpöttchen

RedBee

Anfänger

Beiträge: 67

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 355

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

208

Donnerstag, 17. Mai 2018, 15:13

Mensch so ein tolles buntes und vielfältiges Biotop. Bin begeistert! :)

Sag Mal wie klappt es weiter mit deiner Copepoden Zucht?

Ich möchte auch gerne in die Richtung mich mal versuchen, vllt kann ich mir da bei dir was abguggen. ^^
Kann man nur über Onlineshop so Zuchtansatz kaufen? Beim Kölle Zoo hab ich sowas leider noch nicht gesehen. Früher (vor 4/5jahren) hatten die Copepoden, die hatte ich ab und zu für meine Blaustreifen Seenadeln gekauft. Jetzt scheint es nur Artemias zu geben.
Liebe Grüße
Annette

Eheim incpiria marine 300l

Dennerle Scapers Tank 35l

Artemiavase 3l

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 823

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9175

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

209

Donnerstag, 17. Mai 2018, 15:18

also Copepoden bekommt man auch im Inet- als Lebendfutter zu kaufen. Schaust du hier: https://www.wasserflora.de/p/100ml-leben…5496.htm?ref=gs
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MonaLisa3255« (17. Mai 2018, 15:21)


OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland

Beiträge: 352

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 1815

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

210

Donnerstag, 17. Mai 2018, 21:27

Mich würde die Zucht auch interessieren. Finde es blöd immer welche kaufen zu müssen :D
Reefer 170 ZEOvit mit LED

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

211

Freitag, 18. Mai 2018, 15:10

Hier mal 3 Links bezüglich der Zucht, daran orientiere ich mich auch:

http://www.ifmn.net/zuchtberichte/zoopla…tiggerpods.html

http://www.koralle-magazin.de/zuechterec…-aufzuchtfutter

http://www.korallen-wiki.de/index.php?ti…us_californicus

Meine flachen Wannen aus dem Baumarkt hatte ich weiter oben ja schon gezeigt.
Als Futter verwende ich das spezielle Staubfutter von AquaCopa, von dort habe ich auch den 5 Liter Zuchtansatz

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (18.05.2018)

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

212

Mittwoch, 23. Mai 2018, 22:13

Leider ist meine Chelidonura varians inzwischen verstorben, nachdem sie etwa 2 Wochen lang mit den Turbellarien kurzen Prozess gemacht hat :-(
Das kommt wohl sehr häufig vor wobei die Lebenserwartung dieser Schnecken generell auch sehr gering ist.

Da die Turbellarienpopulation nun wieder explodiert habe ich mich mal auf die Suche nach der Ursache gemacht.
Wie schon gesagt verwende ich ausschliesslich natürliches Meerwasser von ATI und das verdunstete Wasser fülle ich mit destilliertem Wasser aus einem Luftentfeuchter auf.
Und genau hier liegt das Problem, der Luftentfeuchter arbeitet mit Silicea und eine kleine Menge davon landet wohl auch im abgeschiedenen Wasser :-(

Unser Leitungswasser hier auf dem Dorf ist zwar prinzipiell sehr gut aber leider auch sehr Silikathaltig.
Eine Osmoseanlage für einen so geringen Bedarf halte ich für Overkill, deshalb habe ich mir jetzt einen Destillationsapparat aus dem Laborbedarf besorgt.
Damit kann man 5 Liter Wasser durch Verdampfen und kondensieren destillieren, das reicht mir für meinen Bedarf sehr gut.

Jetzt bin ich mal gespannt wie lange sich die Turbellarien noch halten werden.
Natürlich profitieren die auch vom geringen Fischbesatz und dem hohen Sauerstoffeintrag durch den Luftheber...

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 516

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 17975

Danksagungen: 730

  • Nachricht senden

213

Mittwoch, 23. Mai 2018, 22:39

Warum kein destilliertes Wasser aus dem Supermarkt ?
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

DargorHSK

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 276

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1445

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

214

Donnerstag, 24. Mai 2018, 08:20

Kurze Frage, ist die Destillationsapparatur günstiger als eine Osmoseanlage?
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

215

Donnerstag, 24. Mai 2018, 09:00

Ich hatte bei meinem letzten Becken destilliertes Wasser aus dem Supermarkt eingesetzt und immer Probleme mit Kieselalgen.
Gerade kürzlich habe ich wieder gelesen, dass käufliches destilliertes Wasser oftmals Silikat enthält.
Ich vermute es wird per Osmose hergestellt aber nicht zusätzlich durch einen Mischbettfilter gejagt.

Ich habe ein kleines billiges Destillationsgerät aus China.
Die kosten 50-60 Euro und schaffen 4 Liter.
Sie sind aber recht langsam, etwa 1 Liter pro stunde, und sie brauchen relativ viel Strom, da sie das Wasser erst kochen und dann wieder runterkühlen müssen.

https://www.ebay.de/itm/152927017440

Um das Verdunstungswasser bei meinem Nano zu ersetzen schien mir das aber die beste Lösung zu sein.

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 795

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86265

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

216

Donnerstag, 24. Mai 2018, 11:26

käufliches destilliertes Wasser oftmals Silikat enthält.
Ich vermute es wird per Osmose hergestellt

dann würde es osmosewasser heissen... :D
nein, destiliertes wasser bleibt ein destillat mit evtl. rückständen.
osmosewasser wird anders hergestellt und sollte unsere erste wahl sein.
-

-

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

217

Donnerstag, 24. Mai 2018, 11:56

Na jedenfalls ist in Kanistern gekauftes Destilliertes Wasser nach meiner Erfahrung nicht zwingend frei von Silikat.
Andere haben diese Erfahrung auch gemacht (Google)

Hier z.B. Post Nr.4

http://www.meerwasser-forum.net/fpost41408.html

Es gibt wohl Hersteller deren Wasser silikatfrei ist, aber ganz sicher nicht bei allen.
Das Problem ist auch der Nachweis, bei meinem destillierten Wasser aus dem Luftentfeuchter ist das Silikat hart an der Nachweisgrenze, leider ist das aber schon zu viel ...

Deshalb destilliere ich lieber selbst :-)

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

Sina

Schüler

Beiträge: 206

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

218

Donnerstag, 24. Mai 2018, 14:28

Hallo Jochen,

wie hat sich dein Porites Stein eingelebt? Klappt alles gut?
Viele Grüße, Sina


Unser 30er Salzpöttchen

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

219

Donnerstag, 24. Mai 2018, 15:03

Hi Sina,

ja bis jetzt läuft es sehr gut.
Bei mir steht er auf dem Bodengrund aber ich denke/hoffe, dass meine ATI genügend Leistung hat damit genügend Licht bei ihm ankommt.
Die Würmchen sehen gut aus, aber das würden sie ja auch ohne Porites tun :-)
Ich schaue mir die Polypen immer mal wieder mit der Lupe an und sie sind schön gleichmäßig geöffnet.
Allerdings ist die grüne Fluoreszenz nicht gleichmäßig über den Stein verteilt, es gibt hellere und dunklere Bereiche wobei ich das Gefühl habe die grünen Bereiche würden größer.

Ich liebe das Teil und werde mir auf jeden Fall noch einen weiteren zulegen.

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

ArsMachina

Schüler

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 126

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 640

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

220

Donnerstag, 24. Mai 2018, 15:14

Heute mal wieder was aus der Technikecke da ich weiss, dass auch andere mit diesen Lufthebern experimentieren.

In den letzten Tagen wurde der Luftheber immer lauter da die austretenden Blasen nicht mehr so feinperlig waren wie zu Beginn.
Wahrscheinlich weil sich die Austrittsschlitze unten im Motor doch mit der Zeit zusetzen.

Ich hatte mir schon beim Bau des Lufthebers gedacht, dass man doch mit einer langen Flaschenbürste das Rohr von oben reinigen können müsste und dabei auch die Austrittsschlitze unten im Antrieb erreichen müsste.
Also bei Ebay so ein Ding bestellt, 20mm Durchmesser, 50cm lang.
Und Bingo, den Deckel vom Luftheberrohr abgenommen, kurz mit der Flaschenbürste rein und etwas gedreht und schon sprudelt es wieder leise und feinperlig vor sich hin.

Neben etwas Bodengrund absaugen beim Wasserwechsel ist das auch schon der einzige Pflegeaufwand, den mein Knop Becken braucht - Minimalismus pur :-)

Grüße Jochen
»ArsMachina« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1295.jpg
Weniger ist Meer

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 839 Klicks heute: 19 438
Hits pro Tag: 19 455,08 Klicks pro Tag: 47 652,54