Sie sind nicht angemeldet.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 202

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6110

Danksagungen: 364

  • Nachricht senden

21

Montag, 11. Dezember 2017, 16:34

Würde ich nicht sagen.
Bei Dinos wird häufig neben deinem Ansatz der PH-Erhöhung auch eine ordentliche Nährstoffversorgung. Ebenso kann es deutlich helfen, die Osmoseanlage komplett zu erneuern und damit das Silikat auf ein Minimum zu reduzieren.
Bei mir hat letztes beides den Sieg erbracht. Gute Osmoseanlage und Nährstoffe im nachweisbaren Bereich.
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

percula12

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 110

Beruf: Im Ruhestand

Aktivitätspunkte: 745

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 12. Dezember 2017, 06:55

Hallo Screw
Bin momentan auch im Kontakt mit Fauna Marin, die meinten UVC laufen lassen und 3 Tage abdunkeln.. Meine Werte sind soweit ok Nitrat bei 10 Phosphat 0,058 ( Hanna Checker) Silikat finde ich schwer zu messen da Salifert mehr so schätz Sache habe aber Absorber von Microbe Lift drin. Ca und Mg spielen da sicher keine große Rolle.


Hallo Skrew83
Ich benutze den Silikat-Test von JBL und den Siliphosadsorber von Dupla.
Ich bin mit beiden zufrieden .
MfG Jürgen :EVDB00~131:

Wenn 3 Leute in einem Raum sind und 5 gehen raus,wieviele müssen
dann wieder reingehen , damit keiner mehr drin ist ? :EV8CD6~126:

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 268

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23090

Danksagungen: 683

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 12. Dezember 2017, 09:58

Hallo Alex,

hast Du mal ne Gesamtansicht vom Becken, wo man das Ausmaß des Befalls sehen kann?

Gruß,
Matthias

JohannesFFM

Schüler

Beiträge: 246

Aktivitätspunkte: 1275

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 12. Dezember 2017, 10:39

Hi,

es wäre gut zu wissen ob du hier und da ein paar Dynos hast oder ob den ganzes AQ befallen ist. Damit meine ich braune Beläge überall die ggf Fäden ziehen. Denn Dynos sind ja immer im Meerwasser. Es gibt kein natürliches Meerwasser ohne Dynos. Solang es nur ein leichter Belag mal hier mal da ist würde ich ggf. garnichts machen. Vielleicht etwas die Strömung erhöhen / ändern und etwas was den Sand umgräbt, fertig.

Viele Grüße Johannes

Skrew83

Anfänger

  • »Skrew83« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 87

Aktivitätspunkte: 465

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:32

Hallo, kann leider kein Foto machen, da ich es gestern zu gehangen habe und es mal 3 Tage so lassen möchte und dann mal schauen... mein Befall ist echt wenig, also bei weitem noch kein extrem fall.. der Sand wird braun und das geht langsam ans Gestein... habe mir extra ein Mikroskop gekauft, da ich erst dachte es sind kieselalgen. Mein Problem ist halt das ich Mitte Januar für 3 Wochen in den Urlaub fliege und meiner Vertretung kein absaugen usw zumuten möchte...
  • Aquarium = Eheim Incpiria 400 Marine
  • Beleuchtung = Giesmann Aurora - Hybrid 1200mm
  • Abschäumer = Nyos Quantum 160
  • RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
  • Strömungspumpe = 2x Ecotech MP40QD + Reeflink, 1x Tunze 6095
  • Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator
  • Osmoseanlage = Vertex Deluxe Puratek 100 GPD RO System
  • Dosieranlage = GHL Doser 2.1 SA 4 fach
  • Steuerung / Kontrolle = GHL Profilux 4
  • Heizer = Eheim Jäger 300W
  • Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Verwendete Tags

Hat jemand Tips

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 732 Klicks heute: 1 842
Hits pro Tag: 19 456,35 Klicks pro Tag: 47 652,76