Sie sind nicht angemeldet.

Chelmon

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 366

Wohnort: Eschau

Aktivitätspunkte: 1890

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 13. September 2018, 20:04

Zitat

Je nach vorherigem Stand der Korallen kann ein Effekt natürlich auch kaum bis gar nicht stattfinden.

Aber die Strategie ist offenbar aufgegangen... Die Leute kaufen es als gäbe es sowas zum ersten mal, egal wie der Wuchs und Stand ihrer Korallen ist.

Hat sich mal jemand gefragt was ist wenn die Nährstoffe tatsächlich in den nicht nachweisbaren Bereich rutschen? Was ist dann? Ist dies überhaupt mit einem Korallenfutter möglich? Brauche ich dann zusätzliche wieder andere Mittel?

Übrigens erzielt man mit z. B. Reefroids und/oder Polypbooster den gleichen Effekt der weiten Expansion der Polypen. Dadurch wird es eben einfacher für die Koralle Nahrung aufzunehmen, wenn sie es überhaupt tut.

Wundermittel sind sie aber alle nicht. :vain:
Blasphemie!

:-)

Gesendet von meinem Nokia 3310 mit Tapatalk
Flachriff 100x50x40 ohne Technikbecken / Einrichtung aus Lebendgestein
Standzeit 04/2018


ATI Powermodul 6*39W + Lumini Asta 20 für die Kringel :P
Tunze 9012
1x Jebao RW-4 + 2x Tunze 6015 modifiziert
Coral Box Dosing Pump
Tunze Osmolator

Paladin

Happy Reefer

Beiträge: 221

Aktivitätspunkte: 1140

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 13. September 2018, 20:27

Hat sich mal jemand gefragt was ist wenn die Nährstoffe tatsächlich in den nicht nachweisbaren Bereich rutschen? Was ist dann? Ist dies überhaupt mit einem Korallenfutter möglich?

Also das die Nährstoffe sinken kann ich mir wirklich vorstellen, aber aufgrund von verstärkten Korallenwachstum.
Was ich aber als positiven Nebeneffekt sehen würde. Klar wenn man schon an der Nährstoffgrenze ist wirds interessant.
Aber dazu kann uns ja Olyz was sagen wenn die Antwort von Claude da ist.
Viele Grüße

Martin

Technik
Beleuchtung 2 Stück ATI Hybrid Version 2017 8 x 54 Watt T5 und 3 x 75 Watt LED
Rückförderpumpe RE Red Dragon 3 Speedy 18m³
Abschäumer RE BK Deluxe 250 mit RE Speedy 3
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Strömungspumpe 4 x Vortech MP 40w Qd, 2 x Tunze 6095 wideflow
Theiling Rollermat
Deltec 80 Watt UVC
Sander Ozon 100
Versorgung Fauna Marin Balling Light
Hier gehts zu meiner Beckenvorstellung :EVERYD~16:
Mein kleines Riff

Oly4zh

Schüler

  • »Oly4zh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Aktivitätspunkte: 1335

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

103

Freitag, 14. September 2018, 07:57

sorry kam gestern nicht mehr dazu... aber die antwort auf die Frage, ob das Min S zu Nährstofflimitierungen führen kann:
Sollte es nicht nein; aber er kanns nicht zu 100% ausschliessen

halamala

Anfänger

Beiträge: 38

Aktivitätspunkte: 195

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

104

Freitag, 14. September 2018, 09:52

Hallo,

ich habe vorgestern ca. 0,5ml auf 250 bis 300l dosiert.
Seit gestern ist meine FUngia teils (beginnend in der Mitte, also am Mund) weiss, fehlt wohl Gewebe.
Das Tier war stets wiederstandsfähig. Es ist mir vor 2 Jahren mal runter gefallen und dabei in der Mitte durchgebrochen,seitdem regeniert es zunehmend.
Es starb nicht mal etwas bei KH Schwankungen ab.

Ansonsten standen meine LPS gestern etwas besser dar würde ich sagen.

Ich kann es nicht genau sagen, aber kann gut an den Nährstoffen liegen, weil ich sowieso keinen Sand habe und keine hohen Werte habe.

Heute prüfe ich meine WW und werde fortfahren. Aber nur jeden 2. Tag.
Gruß Jan

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oly4zh (14.09.2018)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 630

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90470

Danksagungen: 3888

  • Nachricht senden

105

Freitag, 14. September 2018, 12:19

Sollte es nicht nein

Das wäre aber auch ein Ding... :phat:

Vorzugsweise für nährstoffarme Becken bedeutet ja auch, es handelt sich um eine Zusatznahrung als Sicherheit, die bei höheren Nährstoffen nicht notwendig ist.
Und Reizstoffe für die Polypenexpansion haben wohl inzwischen alle Futtermittel. Eines mehr, andere weniger. Aber ohne Polypen ja auch keine Nahrungsaufnahme. Also von daher alles ganz normal.
Viel wichtiger ist die tatsächliche Verwertbarkeit und Aufnahmemöglichkeit für Korallen. Das wissen wir aber nicht. Wobei viele dieser Mittel gar nicht der direkten Ernährung der Koralle dienen, sondern einfach das Umfeld für eine mögliche Aufnahme optimieren sollen.
-

-

Oly4zh

Schüler

  • »Oly4zh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Aktivitätspunkte: 1335

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

106

Freitag, 14. September 2018, 12:35

Ja... hätte würde dürfte sollte könnte... ich vertrau da dem hersteller, weil mein becken so steht wie es steht wegen dessen produkten und das min S 2 meiner problemstellungen gelöst hat :yeah:
Es ist selbstverständlich, dass die rahmenbedingungen zur korallenhaltung zuerst erfüllt sein müssen, bevor das min S so wirken kann wie es soll

Patrick

Sangokaianer

    Österreich

Beiträge: 211

Beruf: Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

107

Freitag, 14. September 2018, 14:12

Mhh, naja gut. Als Hersteller sollte man dies dann aber auch mal sagen.
Für Nährstoffarme Becken heißt für mich für Nährstoffarme Becken, Punkt.
Das kann schon mal gut nach hinten los gehen. Und als Hersteller sollte man schon
sagen können wie sich jenes Produkt auswirkt. Es wurde ja von einigen im Vorhinein
getestet, somit müssten diese ja auch etwas bei den Nährstoffwerten feststellen haben können.

Grüße

Patrick

Sangokaianer

    Österreich

Beiträge: 211

Beruf: Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

108

Gestern, 19:24

Hi,

Nachtrag, in der HTU Anleitung die Aufklärung:

Min S verringert hierbei den PO4 Wert durch Förderung der Biofilme und Umwandlung in Biomasse durch das starke Wachstum, das bereits nach den ersten Dosierungen erfolgt.

Durch die Fettsäuren sind die Bakterien in der Lage, PO4 signifikant abzubauen.
Mit der Fütterung von MIN S haben sie also keine Nährstoffsteigerungen wie bei üblichem Futter, sondern unterstützen den natürlichen Nährstoffabbau.

Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oly4zh (19.09.2018)

NanoCube

Schüler

Beiträge: 164

Aktivitätspunkte: 830

  • Nachricht senden

109

Gestern, 20:07

Vielleicht ist es ja auch anders gemeint. Quasi so:

"MinS... für ein nährstoffarmes Becken!" ;-)

Gruss, Florian - Tapatalk -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NanoCube« (Gestern, 20:08)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 12 692 Klicks heute: 37 373
Hits pro Tag: 19 688,89 Klicks pro Tag: 48 045,91