You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Maik

Trainee

  • "Maik" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 86

Location: Hagen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

1

Wednesday, December 21st 2016, 8:33pm

Farbe von Korallen

Hallo Freunde,

mein Becken läuft jetzt seit fast 10 Wochen. Ich habe überwiegend Weiche, Leder, Scheiben und Krusten drin. Allerdings auch 3 Lps und eine Monti. Ein Versorgungssystem nutze ich nicht. Ich wechsel alle 2 Wochen 10% Wasser.
Vom Gefühl her finde ich das ich bei den Korallem farblich noch ein bisschen mehr raus holen kann.
Beleuchtet wird mit 2 Mitras Lightbar Actinic gesteuert über den Profilux. Es wird 12 Stunden beleuchtet inkl. 1 Stunde hoch, 1 Stunde runter und 1 Stunde Blaulichtphase.
Nitrat 2, Po4 0,01.
Was für Möglichkeiten gibt es farblich bei den Korallen mehr raus zu holen?

Gruß,
Maik

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,427

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7357

  • Send private message

2

Wednesday, December 21st 2016, 8:55pm

Vor allem erstmal stabile Wasserwerte.

Ich denke deine Kh wird in den 14 Tagen ohne zudosieren mindestens um 1 Grad fallen.

Ähnlich wird es den anderen Werten gehen.

Auch die Spurenelemente wie zum Beispiel Iod werden nicht sehr hoch sein.

Allgemein regelt das Licht, Nährstoffwerte und einiges an Spurenelementen die Färbung der Korallen. Wie es dabei um diese steht, sollte durch eine Analyse festgestellt werden. Erst dann kann man gezielt dosieren und ein “Feintuning“ durchführen. Auf gut Glück Spuren zu dosieren ist nicht empfehlenswert.

Dies setzt aber meiner Meinung nach erstmal das oben genannte Versorgungssystem vorraus. Meistens werden dort schon die sich verbrauchenden Spurenelemente mitdosiert. Oder zumindest ein Level gehalten der dann ggf. zusätzlich korrigiert werden kann.

Wenn du das Letzte aus deinen Korallen rausholen willst, dann bist du mit 14 tägigen Wasserwechseln allein nicht optimal aufgestellt.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Maik

Trainee

  • "Maik" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 86

Location: Hagen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

3

Wednesday, December 21st 2016, 9:09pm

Mein Kh Wert liegt stabil bei 7 von Anfang schon. Bei den Spurenelementen könntest du recht haben das müsste ich mal testen lassen.

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

4

Wednesday, December 21st 2016, 10:00pm

Sehe ich genau so wie Michael. Das wichtigste sind stabile Werte. Stabilität wirst nicht bei 10% WW alle 2 Wochen erreichen.
KH-STABILISIERUNG ist der erste Schritt. Dann sind auch bestimmte Spurenelemente zur Farbbildung äußerst wichtig. Die beiden wichtigsten Spurenelemente hierfür sind meines Erachtens Jod und Stronzium. Du hast viele Weichkorallen die mehr Jod verbrauchen als beispielsweise Steinkorallen. Dein Jodwert wird nach wenigen Tagen schon wieder so niedrig sein, dass die Steinkorallen gar keine Chance haben sich auf die Farbausbildung zu konzentrieren. Der Jodwert sollte stabil über 60mikrogramm/l sein. Zudem sollte ein stabiler Stronziumgehalt von 8mikrogramm/l oder etwas höher angepeilt werden.
Einige SPS-Beckenbetreiber dosieren daher täglich Jod und Stronzium. Die Korallen danken es mit tollen Farben.

Gruß Sven

Maik

Trainee

  • "Maik" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 86

Location: Hagen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

5

Thursday, December 22nd 2016, 6:04am

Noch sind die Wasserwerte stabil. Falls mir der Kh Wert doch mal abgeht nehme ich Kaiser Natron oder Natriumhydrogencarbonat. Wirkt sich das eigentlich in irgendeiner Form auf die anderen Werte aus?

Bei den Spurenelementen welches Jod und Stontium verwendet ihr da bzw womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

This post has been edited 1 times, last edit by "Maik" (Dec 22nd 2016, 6:07am)


Posts: 187

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 73

  • Send private message

6

Thursday, December 22nd 2016, 8:27am

Guten Morgen Maik,

wie schon angesprochen würde ich das Geld in die Hand nehmen und das Wasser analysieren lassen. Nur so, kannst du wirklich in Erfahrung bringen, an welchen Werten es mangelt. Bei den meisten Analysen gibt es dann auch noch eine Dosierhilfe - die gleichen aber nur den Wert an den Idealwert an und erhalten ihn dann nicht durch regelmäßiges dosieren.

Gruss,
Andreas

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 29,164 Clicks today: 56,698
Average hits: 21,610.89 Clicks avarage: 50,941.09