Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. April 2015, 15:05

Filterbecken

Hallo Leute,

hätte da mal eine Frage bezüglich zum Filterbecken! Muss man unbedingt mehrere Kammer haben oder reicht auch eine Scheibe? Beispiel Filterbecken 60x30x40 Abschäumer braucht eine Wasserhöhe von 20 cm da Bau ich nur eine 20cm Scheibe ein und lass das wasser dann über die Kante in die nächste Kammer laufen wo die RFP Sitz bleibt dann trotzdem der Wasserstand beim As gleich wenn Wasser verdunstet? Anbei Foto wie ich das meine.



Danke schon mal :D

Gruß Pascal
Gruß Pascal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Triton_30« (7. April 2015, 15:06)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 755

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86065

Danksagungen: 3202

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. April 2015, 16:17

ja, der wasserstand bleibt dann in der kammer gleich. in der rückförderkammer muss dann der sensor für die nachfüllanlage installiert werden.
-

-

Xpiya

Wiedereinsteiger

    Deutschland

Beiträge: 607

Wohnort: Umgebung Köln

Aktivitätspunkte: 3260

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. April 2015, 16:28

Das kann man so machen, ist aber irgendwie unsinnig.

Denn wenn du ne Nachfüllanlage hast kannst du sogar die Trennscheibe raus lassen und den Sensor auf 20cm hängen und gut ist.


Wenn man sich schon die Mühe und Kosten gibt für ein Technikbecken, dann sollte man das auch ausnutzen(zumindest meine Sicht der Dinge). Ne RFP braucht viel Strom und ist auch noch wenn nicht ne Premiummarke meist noch recht laut. Dazu kommt ja dann auch noch der Ablauf, mit rohren, ggfs. gegurgel, bohrungen usw..

Heisst ich würd ne Mechanische Filterung einbauen sagen wir über einen Schwamm oder Socken oder Vlies etc. . Das wichtige dabei ist eigentlich nur, dass man diese art der Filterung gaaaanz schnell wechseln können muss, sonst ist man gern zu faul dafür.

Dann würd ich mir noch ein Algenrefugium gönnen und eben erst zum Schluss die Technik einbauen.

Über die Reihenfolge lässt sich dann zum Schluss vorzüglich streiten, auch ob man alles umsetzt weil oft der Platz knapp ist. Das sind Dinge die man dann persönlich entscheiden muss.


Aber "nur" für nen Abschäumer würd ich mir kein TB mit Rückförderpumpe ans Bein binden.


Hoffe du nutzt erstmal n altes gammelbecken als TB, denn ne 40cm höhe ist ja eigentlich total sinnlos, wenn der Wasserstand da drin höchstens 20cm ist.
Liebe Grüße

Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xpiya« (7. April 2015, 16:31)


Pumpe

Anfänger

Beiträge: 46

Aktivitätspunkte: 280

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. April 2015, 18:35

Hallo Zusammen
Dann Klinke ich mich mal ein, wenn ich darf. Wo wird der Filterstrumpf befestigt? Auf den Ablaufrohren?

Gruss

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. April 2015, 19:24

Hallo zusammen,

Also eine Nachfüllanlage sind meine Hände vorerst :) ich hab schon ein 54l Becken hier aber ich weiß nicht ob das Becken das Wasser aufnehmen kann falls mal was ist und es über den Notüberlauf läuft deswegen die 40 cm Höhe und wenn ich einen Wasserwechsel mach, will ich ja auch nicht immer das ganze System ausschalten müssen und im Tb kommt nicht nur der Abschäumer sondern auch der Heizstab und Reaktor....ich könnte es auch so machen das die 2te Kammer 7 cm Breit ist und ne Rasterplatte drauf und Vlies rein so ungefähr



Also was Tb angeht bin ich total unerfahren....also haltet euch nicht zurück...
Gruß Pascal

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 755

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86065

Danksagungen: 3202

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. April 2015, 19:52

Vor allem sollte das Becken das Wasser auffangen können was im Störfall aus dem Hauptbecken zurück läuft. Das sollte reichen, würde ich aber noch ausprobieren.

Wenn du über Fliess filtern willst ist deine Zeichnung schon richtig. Nur sollte die nach unten offene Trennscheibe etwa 2-3cm unter dem oberen Rand des Technikbeckens enden. Da kann das Wasser dann ggf. noch drüber ins Rückförderabteil ohne gleich überzulaufen.Das ist nicht wahrscheinlich, aber sag niemals nie... :D
-

-

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. April 2015, 21:41

Ah, das ergibt sind :D Danke.

also es geht ja um ein 65x65x70 Würfel mit Ablauf 40 mm Notauflauf 40 mm und Zulauf 20 mm so wurde es vom Händler vorgeschlagen RFP Jebao 2000 und 54l Tb würde das passen? Oder soll ich doch das mit 72l also das mit einer Höhe von 40 cm nehmen?

Gruß Pascal
Gruß Pascal

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 755

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86065

Danksagungen: 3202

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. April 2015, 22:01

Das musst du mal ausrechnen. Wieviel Wasser kann maximal im Ablaufschacht stehen bis es über den Notüberlauf geht und bei welche Höhe ist dr Ablauf des Ablaufrohres. Die Menge die da zwischen steht, muss mindestens ins Technikbecken pasen. Das ist schon zur sicheren Seite. Zusätzlich kommt noch was aus dem Becken nachlaufen kann. Kenne die Architektur des Schachtes und der Verohrung nicht. Zur Not, wie gesagt, ausprobieren.
-

-

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. April 2015, 07:31

Morgen,

Okay werd ich dann mal testen wenn wir es haben! Was darf den so ein Becken den ca. kosten? 10mm Glasdicke und Schacht in Schwarzglas mit 3 Bohrungen..
Gruß Pascal

Timo

Tech Admin

Beiträge: 898

Aktivitätspunkte: 4850

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. April 2015, 22:55

Steh ich auf dem Schlauch oder wozu brauchst du 3 Bohrungen im Technikbecken?

Ich würde bei meinem nächsten Technikbecken versuchen verschiebbare Trennschreiben zu verwenden. Die so angefertigt sind, dass sie mit Dichtungen genau passend eingeklemmt werden können. So kann man die Aufteilung jederzeit anpassen.

Pumpe

Anfänger

Beiträge: 46

Aktivitätspunkte: 280

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. April 2015, 20:14

Hallo Zusammen
Bezüglich dem Volumen des TB glaube ich eigentlich nicht, dass die Höhe des Ablaufes das Maß vorgibt. Wenn ich bei mir die Rückförderpumpe ausschalte läuft das Wasser im Zuflussrohr zurück und bildet einen Unterdruck. Hierdurch wird das Wasser im Becken soweit abgesenkt, bis das Zuflussrohr Luft bekommt. Die Oberkante dieses Rohrs gibt dir das benötigte Volumen vor.

Gruss

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 755

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86065

Danksagungen: 3202

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. April 2015, 20:38

Deswegen hat man im Zulaufrohr dicht unter, oder leicht über der Wasseroberfläche ein kleines Loch gebohrt. Damit wird gar nicht mehr so viel Wasser aus dem Hauptbecken laufen, weil eigentlich sofort Luft gezogen wird.

Dann läuft noch Restwasser über den Kamm. Jetzt kommt es auf die Länge des Ablaufrohres an wieviel Wasser us dem Schacht noch in das TB fliesst. Ist dieses Rohr recht kurz und das Wasser recht hoch angestaut, dann sind das noch einige Liter die dort zurück kommen. Ist das Rohr länger verringert sich die rücklaufende Wassermenge aus dem Schacht. Man muss abrr höher anstauen. Also, die länge des Ablaufrohres spielt bei der rücklaufenden Wassermenge doch ne nicht ganz unwichtige Rolle.
-

-

Pumpe

Anfänger

Beiträge: 46

Aktivitätspunkte: 280

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. April 2015, 20:51

....Natürlich nicht unwichtig, aber bei meinem Becken liegt nun mal der Zulauf und dessen Bohrung unter den Niveau des Ablaufs und daher muss dass halt bei meinem Becken berücksichtigt werden.... 8)

Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. April 2015, 20:54

Hallo Leute,

kommando zurück! Was der für das Becken verlangt hat war jenseits von Gut und Böse....hol mir jetzt am Sonntag ein Scubacube 270....
Gruß Pascal

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 755

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86065

Danksagungen: 3202

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. April 2015, 21:08

Na dann ist das Thema ja keines mehr. Das Becken ist ja abgestimmt.

Sollen wir hier schliessen?
-

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CeiBaer« (9. April 2015, 21:09)


Triton_30

Fortgeschrittener

  • »Triton_30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. April 2015, 22:14

Kannst zumachen. Danke
Gruß Pascal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Triton_30« (9. April 2015, 22:15)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 6 038 Klicks heute: 12 561
Hits pro Tag: 19 449,26 Klicks pro Tag: 47 658,86