Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kalamari

Fortgeschrittener

  • »Kalamari« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 489

Wohnort: Köln

Beruf: Biotechnolge

Aktivitätspunkte: 2535

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Mai 2014, 12:46

Hanna Miniphotometer

Hi,

immer häufiger liest man von diesen Hanna Miniphotometern. Mich würde speziell die Phosphat Variante interessieren.

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Gerät gesammelt? Mir sind die laufenden Kosten auch unklar. Für die Messung benötigt man ja die Testreagenzien. Ausserdem gibt es noch eine Kalibrierlösung die man dazu kaufen muss?

Gruß,
Christian

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Mai 2014, 13:03

Hallo Christian,

ich habe seit kurzem die Phosphor Ultra Low (HI-736) in Gebrauch, die ist gut brauchbar. Brauchen tust Du als Reagenzien dafür das Nachfüllpack HI-736-25 mit 25 Tütchen = Messungen, die ungefähr 8 Euro kosten.

Gruß
Sandy

Kalamari

Fortgeschrittener

  • »Kalamari« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 489

Wohnort: Köln

Beruf: Biotechnolge

Aktivitätspunkte: 2535

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Mai 2014, 13:06

Und die Kalibrierlösung? Ist diese mit dabei oder muss ich sie extra kaufen? Wie lange reicht diese?

Wie sieht es mit der Genauigkeit im Bereich 0,015 - 0,03 mg/L aus?

Gruß,
Christian

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

    Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Mai 2014, 13:18

Mich würde vor allem mal interessieren ob man das Photometer kalibrieren kann. So wie ich das sehe, gibt es ja direkt die Konzentration aus.

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Mai 2014, 13:48

Hallo Volker,

eine Kalibrierung gibt es leider nicht. Es läuft also auf das Ermitteln eines Korrekturfaktors heraus wie auch bei den Tröpfchentests.
Eine Kalibrierlösung habe ich gar nicht getestet, ich vergleiche das dann später immer mit den Ergebnissen der Triton-Analyse.

Gruß
Sandy

Kalamari

Fortgeschrittener

  • »Kalamari« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 489

Wohnort: Köln

Beruf: Biotechnolge

Aktivitätspunkte: 2535

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Mai 2014, 13:52

Aber es gibt doch den Kalibrier Standard zu kaufen!?

7

Mittwoch, 7. Mai 2014, 14:39

Hallo, ich nutze auch den HI736. Die Kalibrierlösung hab ich ebenfalls. Anbei mal ein Bild der Beschreibung der Kalibrierung. Das Gerät soll wohl bei der Probe einen Wert zwischen 90 und 110 anzeigen. Allerdings erschliesst sich mir nicht, was ich machen soll wenn dies nicht der Fall ist. ansonsten bin ich mit dem Teil aber zufrieden, da ich bei Farbtests im ablesen ne absolute Vollniete bin... :2_small9:
»Denis« hat folgendes Bild angehängt:
  • HI736.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Denis« (7. Mai 2014, 14:40)


Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Mai 2014, 14:45

Hallo Christian,

das dürfte ein irreführender Name sein. Kalibriert wird da nichts. Du kannst lediglich überprüfen, ob der Photometer das richtige Ergebnis anzeigt. Heute abend werde ich noch mal die Bedienungsanleitung anschauen. Wenn ich das richtig sehe, dann wird die Lösung zumindest nicht verbraucht, sondern einfach eingeschoben und dann gemessen.
Bei Mrutzek gibt es die Kalibrierlösung nicht zu kaufen, Lieferbar ab 1/2014. Ich nehme an, die Lösung war ein Rohrkrepierer.

Gruß
Sandy

Kalamari

Fortgeschrittener

  • »Kalamari« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 489

Wohnort: Köln

Beruf: Biotechnolge

Aktivitätspunkte: 2535

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Mai 2014, 14:57

Mhh, habt ihr mal so eine Meerwasser Referenz getestet?

Gruß,
Christian

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

    Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Mai 2014, 15:01

Ah, OK, d.h. Du hast 2 Kalibrierstandards (für eine 2 Punkt Kalibrierung bei 25 °C).



@sandy:
Hast Du denn auch diesen Zettel? Das scheint mir schon so'ne Art Kalibreirbeschreibung zu sein weil (zur Kontrolle) sollte C2 (ich nehme an Kalibrierpunkt 2) ein Wert zwischen 90 und 110 mg/l (ppm) Phosphat sein. Demnach könnte C1 dann theoretisch VE-Wasser sein. Wäre logisch.

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Mai 2014, 15:12

Hallo Volker,

bei den HI ist C1 immer die Messung mit der Wasserprobe ohne Reagenz und C2 die Messung mit der Reagenz. Ich denke, sie verwenden C1 als eine interne Kalibierung für den Nullpunkt.

Gruß
Sandy

Fupro

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 125

Wohnort: Kelkheim

Aktivitätspunkte: 640

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. Mai 2014, 15:13

Hallo zusammen, ich verwende auch das HI 736. Mit der Kalibrielösung kann man das Gerät Kalibrieren. Das heißt man kann die Funktion überprüfen. Neu „Justieren“ kann man es nicht. Bei meiner letzten Messung habe ich gleichzeitig eine Probe an Triton geschickt.
Hi736: 30ppb P
Triton: 32ppb P
Triton misst aber den gesamten Phosphor, also auch den der biologisch nicht verfügbar ist.
Beim HI 736 glaube ich nicht das das auch der Fall ist.
Ich kenne aber leider die Phosphatzusammensetzung von Meerwasser nicht (biologisch verfügbar/nicht verfügbar) aber das dürfte von Becken zu Becken sowieso schwanken.
Für eine Abschätzung ob noch PO4 im Becken ist oder man in einer Limitierung ist reicht es mir aber.

Gruß,
Thomas

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

    Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Mai 2014, 15:22

OK, schade. Scheint aber trotzdem ziemlich gut zu messen. Ich suche auch nach einer digitalen alternative. Mein Auge ist auch nicht für die optische Feinabstimmung von Blaunuancen gemacht. Ich glaube gerade bei Phosphat, wo die Ascorbinsäure-Methode mit Molybdänblau nur blauchstichige Ergebnisse zeigt, braucht man schon eine bessere Auswertemethode als unser menschliche Auge.

Ich glaube mit meinem nächsten Taschengeld werde ich mir auch so ein Gerät zulegen. Danke für die Infos. :thumbup:

14

Mittwoch, 7. Mai 2014, 15:54

Hallo, ich mess das immer so:
1. Reagenzglas kommt Aquawasser
2. Reagenzglas kommt Aquawasser mit dem Pulver
Dann führe ich damit die gesamte Messung 4-5 mal durch. Ermittle dann den Durchschnitt, multipliziere mit 3,06 und teile das dann durch 1000.
Das Ergebnis ist dann der Phosphatwert. Ich denke, das ist immer noch zehn mal genauer als die Farbablesung.

Vanles

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 191

Wohnort: Dortmund

Aktivitätspunkte: 6260

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. Mai 2014, 16:27

Hi Leute,

genau der HI 736 misst nur den biologischen Phosphor, was dann näher an dem Wert ist, wenn es um Po4 geht.

Hab diese Info auch erst vor einigen Tagen bekommen. Bis jetzt passten die Messungen von Triton auch immer
gut überein.

Gruß
Marco

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

    Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. Mai 2014, 23:02

Ich bin gerade ein bißchen irritiert.

Es gibt wohl den:

HI 736 für Phosphat ultraniedrig (0,00-200ug/l)
HI 713 für Phosphat niedrig (0,00-2,5 mg/l)
HI 717 für Phosphat hoch (0,00-30 mg/l).

Also ich würde jetzt den HI 736 nehmen. Bei Marcel ( Riffportal) steht jetzt aber:

HI 736 für Phosphat "Hoch"? Welcher ist denn das jetzt bei Marcel?



Viele Grüße,

Volker

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 7. Mai 2014, 23:17

Hallo Volker,

suche mal nicht nach "Phosphat", sondern nach "Phosphor".
Bei Mrutzek ist es dieser hier:
http://www.shop-meeresaquaristik.de/product_info.php?products_id=12841

Normalerweise sollte dort "Phosphorus ULR" dranstehen für 0-200 µg Phosphor, Umrechnung dann mit Ergebnis x 3,1 auf Phosphat.

Frage den Micha von Ricordea-Bay doch mal, ob er den nicht hat. Ich meine, der hat ganz gute Angebote für die Hanna Teile.

Gruß
Sandy

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

    Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 7. Mai 2014, 23:32

Danke Sandy für den Tipp.


Viele Grüße,

Volker

DenisK

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 252

Wohnort: Dörverden

Beruf: Sevicetechniker

Aktivitätspunkte: 1400

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. Mai 2014, 06:10

Du kanst auch den Milwaukee Phosphate Photometer mw12 nehmen der ist gleich mit Hanna nur ausenrum das Gehäuse ist anders.
Gruß Denis


Becken 200x80x60
Pacivic Sun Pandora R2+ 4x135LED/4x80W T5
ATB Medium Size mit regulierbarer DC Pumpe
1x MP 40 QD
2x 6095 Tunze
Mini Red Dragon Pumpe 5,0m³
Technickbecken 100x50x50 davon 50% Algenrefugium

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 334

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 8. Mai 2014, 07:19

Hm, den MW12 hab ich, der zeigt doch aber direkt den PO4 an oder?
Grüße

Michl

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 19 490 Klicks heute: 50 417
Hits pro Tag: 20 167,92 Klicks pro Tag: 48 582,81