You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Claudia85

Beginner

  • "Claudia85" started this thread

Posts: 12

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Saturday, February 15th 2014, 12:16am

Aquarium kleiner als Gestell -Was tun?

Eigentlich wollte ich schon längst im Bett sein aber ich komme heute nicht zur Ruhe wenn ich nicht weiß wie es jetzt weiter geht.

Ich habe ein Marine Gestell mit den Maße 160 x 50 x 90 gekauft und mein Becken hat die Maße 120 x 45 x 55
Mein Becken schließt an den Kanten somit nicht mit dem Gestell ab. Meine Befürchtung ist jetzt das z.B über die Breite die Schwerrwände das Becken nicht halten. Mache ich mir jetzt unnötig einen Kopf oder ist das berechtigt? Bin erst gerade in meine kleine schnuckelige Wohnung eingezogen und möchte die nicht gleich unter Wasser setzen. Könnte echt heulen.

Ach ja die Platte die oben auf das Gestell kommt ist eine 2,5 cm Siebdruckplatte die hat um die 50 Euro gekostet. Wäre es vielleicht eine Lösung wenn ich noch eine Platte z.B 2cm dick dazu kaufe und beide übereinander lege? Dann hätte ich 4,5 cm. Ich habe ja noch eine 2 Platte genau mit 2 cm aber die wollte ich für den Boden nehmen also das Gestell darauf stellen da ich unten Parkett habe und nicht möchte das da was eindrückt und verkratzt. Mein Vater kann mir jetzt leider auch nicht helfen der wohnt im Süden bin in den Norden gezogen und kenne noch niemanden.

LG

Claudia

    info.dtcms.flags.de

Posts: 47

Location: Wesendorf, NDS

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

2

Saturday, February 15th 2014, 12:25am

Hallo Claudia,

Da würde ich mir weniger Gedanken machen, die Siebdruckplatte mit dieser Stärke sorgt schon für eine gute Lastverteilung. Eine weiter Platte bringt da keinen wirklichen Extraeffekt.
Beste Grüße
Florian

Der Cube (Hamburger SC 270) vorübergehend aufgelöst
Das Scubaline 640 (Hamburger Scubaline 640) nach NDS umgesiedelt

Claudia85

Beginner

  • "Claudia85" started this thread

Posts: 12

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Saturday, February 15th 2014, 12:31am

Florian ich kenne mich da leider gar nicht aus und habe halt Angst das mir das Becken zu Bruch geht. Ich kann mich nur auf euch erfahrenen Aquarianern verlassen. Für Euro 30 könnte ich noch hier(habe hier schon oft bestellt) http://www.myspiegel.de/siebdruckplatten…182fb65a4b44c1b eine 12 mm Platte dazu kaufen aber wenn es nichts bringt dann lasse ich es.

LG
Claudia

Reptil

Schwamm

    info.dtcms.flags.de

Posts: 374

Location: München

Occupation: Systemadministrator

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

4

Saturday, February 15th 2014, 12:37am

Hallo Claudia,

das Alugestell hat doch bestimmt einen Mittelsteg?

Wenn das so ist, würde ich mir da keine Gedanken machen.

Gruß
Marcus

Claudia85

Beginner

  • "Claudia85" started this thread

Posts: 12

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Saturday, February 15th 2014, 1:02am

Marcus

ja hat es. Es sieht so aus:


http://www.marinesystems.de/images/alugestell_scheerw_4A.jpg


Nur 1 Strebe weniger da ich nur 3 Abteile habe.

So ich leg mich jetzt wieder hin kann heute sowieso nichts mehr machen . Wünsche euch allen noch eine schöne Nacht.

LG

Claudia

Marcus

Schwamm

    info.dtcms.flags.de

Posts: 374

Location: München

Occupation: Systemadministrator

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

6

Saturday, February 15th 2014, 1:06am

Na dann kannst Du jetzt ruhig schlafen.

Da passiert nix, das steht sicher auf drei Streben.

Gute Nacht
Marcus

Spiesser

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2

Location: nahe Heilbronn

Occupation: Vertriebler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Saturday, February 15th 2014, 9:42am

Hallo und guten Morgen,

... das ist sicher, da kann nichts passieren ...

Grüsse, Michael

zwergkaiser

Beginner

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Saturday, February 15th 2014, 10:48am

Gestell

Hallo Claudia,

Wie schon meine Vorredner bin ich auch der Meinung das du dir keine Sorgen machen brauchst. Wenn das Gestell so wie auf der Abbildung ist, kannst du einen Tanzboden daraus machen. Du hast ja dein Gewicht schön verteilt durch die Platte die noch unterm AQ liegt. Dazu ein paar Zahlen. Dein AQ wird um die 300kg wiegen wenn es voll ist. Das Gestell hält bestimmt das dreifache (900kg) aus wenn es richtig montiert ist. Mein AQ steht auf eienm alten Sideboard meiner Großeltern ( masiv nicht IKEA ) mit dem Gewicht von ca. 600 kg. ohne Probleme.
Wichtig ist immer das das Gestell gerade im Wasser steht (Wasserwaage).

Ich wünsche dir noch viel Spass mit deinem Hobby. Grüße aus dem Süden :6_small28:
Gruß Chris :thumbup:

Nano 100l. 50x50x50 LPS/SPS. Cree LED´s White, blaue LED`S Läuft seit Mai 2010 sehr gut.


In Betrieb seit Mai´11 196x45x55 mit 4 Kammern TB (600l). Beleuchtung 16x T5 mit Led´s

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Saturday, February 15th 2014, 11:27am

Moin Claudia,

ich würde gerne noch ein paar Dinge abklopfen, bevor das Becken geflutet wird:

Hast Du die Statik gecheckt, dass diese kein Problem mit dem Gewicht hat? Normale Etagenwohnungen sind für eine Last von ungefähr 300kg/m² freigegeben. Das ist ziemlich wenig und so ein Aquarium kommt da erheblich drüber. Der größere Rahmen des Untergestells wirkt sich hier sogar verbessernd aus, da die Last auf eine größere Fläche verteilt wird.
Insgesamt sind dies etwa 60kg für das Becken, ca. 40kg für die Holzplatten und das Gestell, ca. 250kg für das Wasser, 50kg für Gestein und Sand, 50kg für das Technikbecken mit Füllung. Das sind schon recht optimistische Werte, aber auch so komme ich auf eine Last von 450kg, die auf eine Fläche von 0,8m² geht. Da kommt dann 560 kg/m² zusammen.
Wenn das Becken an einer tragenden Wand steht, sollte das kein Problem sein, in einem Altbau mit Holzbalken würde ich das nicht wagen. Auch als Raumteiler in der Mitte des Raumes würde ich die Statik doch prüfen.

Wenn Du zwei Mittelstreben hast, dann sollt es gehen. Diese sind ungefähr 60cm auseinander, nicht wahr? Dann würden rechts und links je etwa 30cm über die Streben rausragen. Optimal ist das nicht, aber es sollte möglich sein, wenn das Becken nicht gerade mit 8mm-Scheiben gebaut ist.
Sicherer wäre es wohl, wenn Du es an eine Seite setzt, so dass das Becken auf drei Streben ruht und an der einen Seite etwas rausragt.

Frage doch mal den Aquabauer, ob der das für gefährlich hält.

Gruß
Sandy

Tankard

Beginner

Posts: 83

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

10

Saturday, February 15th 2014, 12:02pm

Die Siebdruckplatte mit 25mm (wenn ich richtig gelesen habe) verteilt die Last des Beckens gleich massig auf sämtliche Streben des Gestells, wo die Platte aufliegt. Die Platte ist locker ausreichend dimensioniert, um die Biegekräfte aufzufangen.

Da brauch man nicht ins Grübeln kommen.

Natürlich hat Sandy recht mit dem Aufstellort, der ist aber unabhängig vom Gestell. Die Nennlast für Geschossdecken gilt in der Raummitte. Also an der tragenden Wand braucht man auch nicht länger Grübeln. Zumindest bei der Beckengrösse.

LG
Christian

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Saturday, February 15th 2014, 12:27pm

Hallo Christian,

das ist nicht ganz richtig, dass die Platte alles gleichmäßig verteilt. Sie hilft, aber es verhindert nicht, dass das Becken ungleichmäßig belastet wird, wenn es nicht sehr sauber nivelliert wird. Wenige Millimeter Erhöhung an der falschen Stelle bedeuten eine ungleichmäßig Belastung, welche das Glas unter Spannung setzt und zur falschen Zeit dann irgendwann zur Flut wird.
Der Druck unter dem Alugestell wird etwa in 45°-Winkel in die Platte übertragen. Von 2cm des Alugestells wird es dann auf etwa 5cm Breite durch die Platte auf den Boden übertragen, wenn die Platte bündig ist mit dem Gestell, da so die Fläche nur auf eine Seite nach innen verteilt wird. Das ist in erster Linie ein Bodenschutz.

Über dem Alugestell unter dem Aquarium wird es mit der Platte etwas differenzierter. In der Breite klappt es so grade eben. die 2,5cm an den Seiten sollten richtig auf das Gestell übertragen werden. Noch 5cm dazu und die Kraft würde auf die Plastikverbinder gehen und diesen irgendwann ermüden. Interessant ist da eher, ob das Becken sicher auf den zwei Mittelholmen ruhen kann oder ob sich dort Spannungen aufbauen.

Die richtige Stelle, das zu fragen, ist wohl der Bauer des Gestells: Marine Systems. Die müssten die Statik besser beurteilen können. Dort würde ich die Frage wohl zuerst stellen.

Gruß
Sandy

Tankard

Beginner

Posts: 83

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

12

Saturday, February 15th 2014, 1:20pm

Die siebruckplatte wird sich m.E. nicht biegen, daher würde ich die Momente bei der Berechnung mal vernachlässigen. Damit haben wir ein einfaches statisches System mit den Auflagern auf den Gestellholmen. Warum die Kräfte hier im Winkel wirken sollten, konnte ich jetzt nicht nachvolziehen. Ich bin Ingenieur und muss immer alles mal gezeichnet sehen, um es zu versehen ;-)

Richtig ist natürlich, dass das Glas vor einseitiger Belastung also Biegung geschützt werden muss, sonst wird es auf Dauer feucht...auf dem Fußboden :-D

This post has been edited 1 times, last edit by "Tankard" (Feb 15th 2014, 1:25pm)


zwergkaiser

Beginner

Posts: 11

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Sunday, February 16th 2014, 3:08pm

@Tankard

Ich gebe dir da in allen Richtungen die volle Unterstuzung. :EVERYD~313:
Gruß Chris :thumbup:

Nano 100l. 50x50x50 LPS/SPS. Cree LED´s White, blaue LED`S Läuft seit Mai 2010 sehr gut.


In Betrieb seit Mai´11 196x45x55 mit 4 Kammern TB (600l). Beleuchtung 16x T5 mit Led´s

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Sunday, February 16th 2014, 4:37pm

Hallo Tankard?!?

Hier ist ein schöner Artikel über die Lastverteilung, daher waren mir die 45° noch im Gedächtnis. Da sind auch ein paar nette Grafiken dabei für unsere Injenöre. :D

Gruß
Sandy

Tankard

Beginner

Posts: 83

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

15

Sunday, February 16th 2014, 8:05pm

So, jetzt weis ich auch wo wir aneinander vorbei reden. Ich sprach von einer Holzplatte auf dem Gestell unter dem Aqua. Du sprachst von einer Holzplatte unter dem Gestell auf dem Estrich? Die letztere ist natürlich eher sinnlos.
Aber es ist unter dem Link auch schön beschrieben, wie die Lastverteilung auf den Schrank, bzw. Eine Platte unter dem Aquariumgestell sich verhält. Dabei ist mir aufgefallen (dachte nicht, dass man es heute noch erwähnen müsste) Styropor gehört nicht unter das Glas!

Claudia85

Beginner

  • "Claudia85" started this thread

Posts: 12

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Sunday, February 16th 2014, 9:09pm

Danke für eure ganzen Antworten. Echt lieb von euch.

Flipper du hast mich jetzt total verunsichert. Ich habe nämlich wirklich vor das Becken als Raumteiler aufzustellen. Ich wohnen in einer Etagenwohnung Dachgeschoss mit Betonboden also kein Holzboden. Haus Baujahr 1995.
Ich hätte wirklich gedacht das so ein kleines Becken als Raumteiler möglich ist( finde ich auch viel chicker )

Habe gerade noch mal nachgemessen. Die Aluprofile sind 2, 4 cm dick. Das heißt das Becken steht von beiden Seiten in der Breite 1mm neben dem Aluprofil. Was wäre denn jetzt besser. Das Becken mittig zu stellen oder an den Rand, so dass wenigstens eine Seite direkt auf dem Aluprofil steht?
Um das noch einmal klar zu stellen. Ich habe ein Gestell mit 3 Abteilungen daher auch 2 mittlere Alustreben. In diese Alustreben kommen aber keine Scherrwände. Der Hersteller hat mir gestern zurück geschrieben, dass auch ohne mittlere Scherrwände die Profile locker 1-2 Tonnen Gewicht halten ohne nachzugeben. Wichtig sind wohl nur die Scherrwände an den beiden Seiten und hinten.

Ganz Liebe Grüße

Claudia

R-Line

Intermediate

Posts: 440

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Sunday, February 16th 2014, 9:18pm

Ich würde vorschlagen die Aluprofile entsprechend auf die richtige Länge abzusägen... das Gestell ist ja nur in sich gesteckt, sollte also kein Problem sein :)
Greetz from Munich
Serkan
_________________

Dennerle Marinus 60 (Start: 09.11.12 - 13.05.2013)
Aqua Medic Blenny (Start: 13.05.2013)

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,534

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 443

  • Send private message

18

Sunday, February 16th 2014, 9:22pm

Hallo Claudia,ich an deiner Stelle würde bei Marine System anrufen,denn nur die können es dir wohl ganz genau sagen ob das mit deinem Becken funktionieren kann
auf dem Gestell,dann kannst du dir ganz sicher sein.


Gruß MIcha
Gruß Micha
:EV02A9~123:

saddevil

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

19

Sunday, February 16th 2014, 9:27pm

alternativ das becken in dem maße 160 x 50 x 50(60) holen
Dirk

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

20

Sunday, February 16th 2014, 9:40pm

Hallo Claudia,

in der Querrichtung, wo nur wenige Zentimeter Platz sind, sehe ich kein Problem. Aber in der Längsrichtung, wo das Becken auf jeder Seite dann 30cm "schwebt", das ist der kritisch Punkt, ob das funktioniert. Das Gestell hält die Last ohne Probleme, die richtige Frage ist daher viel mehr, ob sich Spannungen auf das Glas des Beckens übertragen.
Wahrscheinlich geht es gut, aber wahrscheinlich hilft Dir nicht, wenn Du einen Schaden im fünstelligen Bereich hast, falls das Becken platzt und Deine Nachbarn nass vor Dir stehen. Deshalb lieber schriftlich nachfragen, ob die von Dir gewünschte Konfiguration gefahrlos möglich ist oder nicht.

Ich habe mich mit meinem Vermieter wochenlang auseinandersetzen müssen, bis die Statik geklärt war und ich mein Becken aufstellen konnte.

Gruß
Sandy

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,221 Clicks today: 21,350
Average hits: 22,456.63 Clicks avarage: 52,187.35