You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

phantomas

Intermediate

  • "phantomas" started this thread

Posts: 558

Location: Ulm

Occupation: Entwicklungsingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

1

Saturday, February 15th 2014, 8:58pm

PO4 trotz Absorber stabil

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage an die Experten, da ich derzeit vor einem seltsamen Problem stehe:

Ich habe einen relativ stabilen PO4 Wert von 0,05 - 0,075 laut meinem Gilbers Test. Ich kann Absorber einsetzen so viel ich will, aber der PO4 Wert bleibt nach wie vor stabil und geht nicht weiter runter. Er geht dann kurz mal Richtung 0,05, aber pendelt sich kurze Zeit später wieder im vorherigen Bereich ein :(

Ich nutze aktuell den Absorber von Sangokai im Tunze Filter 3162 gedrosselt auf 400l/h. Jörg gibt auf seiner Homepage an, dass im Bereich von 0,05 - 0,15mg ca. 75ml Absorber eingesetzt werden sollen. Ich habe das jetzt über Wochen auch genau so gemacht, allerdings keine Verbesserung feststellen können. Jetzt habe ich die Menge mal verdoppelt und heute, 1 Woche nach dem Einsetzen des Absorbers, 0,06mg gemessen....

Das ist doch irgendwie unlogisch. Der Po4 Wert sollte doch eigentlich runter gehen. Bei mir aber passiert nichts!

Woran kann das liegen? Oder was mache ich falsch? Ich werde den Absorber jetzt die nächsten Tage täglich durchkneten und schauen, was dann passiert. Wirklich zuversichtlich, dass sich was tut, bin ich nicht :(

Grüße und schon mal Danke für Hinweise!
Beni

Posts: 2,364

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Sunday, February 16th 2014, 8:01am

Hallo,
Phosphatadsorber sollten von unten nach oben durchströmt werden.
So viel ich weiß, ist diese Strömungsrichtung bei dem Tunze Filter nicht gegeben.

lg
Beate

Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

3

Sunday, February 16th 2014, 9:36am

HI Benni

z.B. könnte der Grund sein;

Bei Depots im Sand oder der Deko, werden sich diese wieder lösen, sobald du dem Wasser PO4 entnimmst. Das bedeutet es findet eine Art Ausgleich statt, bis die Depots entleert sind.


gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

phantomas

Intermediate

  • "phantomas" started this thread

Posts: 558

Location: Ulm

Occupation: Entwicklungsingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

4

Sunday, February 16th 2014, 10:01am

Hi,

hm, ich habe meine Steine in verdacht, da die Deko aus totgestein besteht. Also muss ich jetzt "warten", bis ich mit dem Absorber das komplette PO4 aus den Steinen gelöst habe?

Bringt es dann was, wenn ich die Absorbermenge erhöhe? Rein theoretisch müsste das Depot dann ja schneller abbauen.

Ich habe allerdings die Angst, dass irgendwann das Depot aufgebraucht ist, ich es nicht merke und mein PO4 Wert auf 0 fährt. Das wäre weniger lustig :(

Grüße

Wuerzig

Intermediate

Posts: 778

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 101

  • Send private message

5

Sunday, February 16th 2014, 10:22am

Ich sag mal so:


Deine Korallen haben sich im Laufe der Zeit an deinen Po4 Wert angepasst und gelernt damit umzugehen. Kannst du irgendwelche negativen Auswirkungen außer dem reinen Messwert erkennen?

Jetzt die Adsorbermenge zu erhöhen um das Po4 möglichst schnell aus dem Becken zu bekommen ist genau der falsche Ansatz? Das werden dir deine Korallen sicher übel nehmen. :nono:
Matthias

phantomas

Intermediate

  • "phantomas" started this thread

Posts: 558

Location: Ulm

Occupation: Entwicklungsingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

6

Sunday, February 16th 2014, 10:26am

Hi,

da hast du schon recht. Nur gehen die Farben der Tiere mehr ins bräunlich und besonders die Rottöne sind mittlerweile eher Orange. Insbesondere einer schöne Acan, die ich in Dunkelrot gekauft habe ist mittlerweile Oragne...

Ein weitere Nachteil ist das Ungleichgewicht zwischen NO3 und PO4. No3 ist bei mir immer sehr niedrig und wenn ich nicht aufpasse geht er schnell unter 2,5mg. Dann allerdings sind sind die Cyanos wieder auf dem Vormarsch :(

Ich möchte daher den PO4 soweit es geht reduzieren, damit ich einerseits bessere Farben habe und andererseits nicht ständig Gefahr laufe mit Cyanos kämpfen zu müssen.

Grüße

Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

7

Sunday, February 16th 2014, 10:34am

Hi,

wie Matthias schon schreibt, mal eben schnell den PO4 Gehalt zu entfernen kann auch nach hinten los gehen. Es ist eben wirklich abhängig von dem was man sieht und was man will. Wie fast alle Veränderungen, sollten diese sehr langsam umgesetzt werden.
Wenn du das Gefühl hast, PO4 ist der Grund für................ dann fahre ihn langsam runter. Ansonsten bloß keine hektischen Aktionen, so nach dem Motto, viel hilft viel usw.

ich habe im leeren Becken 1500l den PO4 Gehalt innerhalb von 2 Wochen von 0.2 auf 0.015 herunter gefahren, den Rest macht jetzt die Biologie. Bei den 6 Teststeinkorallen sind 2 in der Farbe geblieben, 3 sind blasser geworden und 1 hat sich aufgelöst. Also Vorsicht bitte

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

saddevil

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

8

Sunday, February 16th 2014, 11:15am

Wegen acan und Orange..
Hast du t5 oder LEDs drüber?

Bei LED ist das fast normal....
In einem anderen Forum wurde viel mit Licht getestet...
Wegen genau den roten acans
Die roten acans brauchen da etwas mehr als nur blau und kaltweis
Ergebnis war glaube 430+405 mm dazu etwas 660mm
Bzw fullspectrum LED beleuchtung
Dirk

Posts: 2

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Sunday, February 16th 2014, 11:26am

Das hatte ich auch. Standzeit des Aquariums zirka 6 Jahre. Gammelecken im Technikbecken abgesaugt, Bodengrund abgesaugt und erneuert und jetzt heisst es abwarten und regelmässig PO4 Adsorber erneuern um die Depots langsam abzubauen. Ich hatte eine Wasserprobe aus dem alten Bodengrund entnommen. PO4 von 0,5mg im Boden und 0,05mg mit Adsorber im freien Wasser.


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

phantomas

Intermediate

  • "phantomas" started this thread

Posts: 558

Location: Ulm

Occupation: Entwicklungsingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

10

Sunday, February 16th 2014, 12:48pm

Hallo zusammen,

hm, danke für die ganzen Infos. Ein PO4 Wert von 0,05 - 0,075 ist ja nicht soooo schlecht. Er ist zumindest recht stabil! Wenn nicht das Problem mit den Cyanos da wäre... Aber auch da wird sich eine Lösung finden lassen. Ich werde also den Absorber ab jetzt leicht erhöht dosieren und regelmäßig durchkneten.
Auf Jörgs HP ist auch zu lesen, dass Silikate die Wirkung des Absorbers schwächen. Scheinbar ist mein Harz für Reinstwasser mittlerweile auch aufgebraucht. Zumindest zeigt mein Leitwertmessgerät des Osmosewassers wieder eine geringe Leitfähigkeit an. Neues Harz ist bestellt, so dass ich auch hier wieder sauber bin und kein Silikat ins Becken einbringe.

Bzgl. der Acan: Danke für den Hinweis, Dirk! Ich habe LED Beleuchtung über dem Becken und die Info ist mir vollkommen neu! Hm, ich denke schon länger darüber nach, meine Sol auf eine Hydra umzubauen. Allerdings liefert in Deutschland keiner mehr AI Produkte. Keine Ahnung warum!

Grüße
Beni

saddevil

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

11

Sunday, February 16th 2014, 1:59pm

siehe PN

es KANN daran liegen wobei du dann nicht der einzigste wärst wo rote acans eher ins orange/rosa abdriften

auch in US Foren liest man soche storrys wenn hauptsächlih blau/weiße LEDs zum einsatz kommen
die machen deswegen ja auch einen irsinns wirbel um full spectrum LED funzeln
mit typischen RGB peaks macht das becken mehr bling bling als bei weißer beleuchtung

die haben dnn zwar immernoch ihren US Typischen 450nm peak ...
weil die eben bevorzugt royalblaue einbauen
deren mischung ist meist :
neutralweiß : royalblau : blau 2:4:2
also stark blaulastig mit 450nm peak

dazu kommen bei typischen full spectrum noch einige:
430nm
410nm
495nm
660nm
...
...

bei unseren sind die farbigen LEDs eher als ergänzung
bei denen ist das schon ein ordentlicher batzen
die nutzen das eben auch als hauptbeleuchtung

RGB ist auch irgendwie weiß für das menschliche auge

weiß:royal:blau war ja 2:4:2

das ocean coral white(OCW) ist dann rot(660nm) + cyan(495nm) + blau(475nm) 1:1:1
wird dann meist 1x bei obiger 2:4:2 konstellation verwendet
braucht man 6weiße bzw 12royal und 6blaue hat man eben 3 von den OCW dabei
und violet ist auch in etwa die anzahl der weißen ...

in wie weit das gut aussieht kann ch nicht beantworten
ebenso wenig die strahlungsleistung
der 455nm peak dürfte aber aufgrund der meist neutralweißen LEDs + royal sehr ordetlich sein
Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "saddevil" (Feb 16th 2014, 2:01pm)


phantomas

Intermediate

  • "phantomas" started this thread

Posts: 558

Location: Ulm

Occupation: Entwicklungsingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

12

Sunday, February 16th 2014, 2:39pm

HI,

wow, danke Dirk. Das ist n Banzen an Infos, der mir total neu ist. Das Korallen unter unterschiedlichem Licht unterschiedlich aussehen können, ist mir bewusst, aber nicht, dass es so drastische Unterschiede gibt.

Die Sol hat 1:1:1 weiß/blau/royalblau, wobei ich leicht blaulastig fahre mit 84%:94%:94%.

Die Farbänderung erfolgte sehr langsam. Anfangs war die Acans knallig rot für ca. 2-3 Wochen. Dann ist sie langsam in ein helles braun/ orange gewechselt. Daher dachte ich immer, das es am PO4 liegt. Auch meine Hysterix, die eigentlich Pink sein sollte ist braun/orange, nicht pink. Ich habe auch eine Monti, die beim Händler dunkelrot war, bei mir jetzt eher in ein kräftiges pink geht. Denke das liegt definitiv an der LED.

Ich bin jedenfalls ernsthaft am überlegen, ob ich die Sol entweder austausche und verkaufe, oder sie in eine Hydra umbaue. Hierzu gibt es von AI extra ein Kit, welches man aber derzeit in Deutschland nicht kaufen kann :( Ich habe dem Support von AI schon eine Email geschrieben, ob ein Versand des Kits auch nach Deutschland möglich ist.

Grüße

Fireabend

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 121

Location: 68782 Brühl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Sunday, February 16th 2014, 4:44pm

das ocean coral white(OCW) ist dann rot(660nm) + cyan(495nm) + blau(475nm) 1:1:1
Also ich kann den Einsatz der Ocean Coral White LEDs absolut empfehlen! Das Licht sieht sooviel besser und natürlicher aus, als nur mit blau:weiß Beleuchtung! Da die OCW Leds bei mir auf nem Extra Kanal sitzen und rund eine Stunde später an und 1 Std früher ausgehen als die weißen, sehe ich den Unterschied jedes Mal sehr deutlich. Und das eben auch für Korallen das ein oder andere nützliche Farbspektrum mit eingebracht wird ist eigentlich auch klar... wie groß hier der Nutzen ist kann ich allerdings nicht sagen, aber alleine von der Optik her sind die Dinger jeden Cent wert :-)

Leider schaffe ich es nicht die Lichtfarbe aufm Foto realitätsnahe abzubilden...
Gruß Consti

63l Miniriff Tagebuch

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 18,338 Clicks today: 35,796
Average hits: 21,138.94 Clicks avarage: 50,457.6